Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge

    Jugendfischereischein

    hi all
    da ich ja stellvertrettener jugendwart bei uns im verein bin,
    hätte ich da gerne mal infos zum Jugendfischereischein,die ich bis jetzt noch nicht gefunden hab
    bei http://www.vdsf-fischerjugend.de/500...3bf1006117.htm
    heisst es:

    Jugendliche unter 10 Jahren dürfen im Einwirkungskreis des Fischereischeininhabers beim Angeln assistieren und dabei auch die Angel halten. Ausgenommen sind die tierschutzrelevanten Vorgänge, insbesondere das Abhaken und das Töten von Fischen. Wer zwischen 10 und 16 Jahren alt ist, erhält ohne Prüfung den Jugendfischereischein. Er berechtigt nur zur Ausübung der Fischerei in Begleitung eines Inhabers eines Fischereischeines. Ab dem 13. Lebensjahr können Jugendliche die Fischerprüfung ablegen und erhalten dann mit Vollendung des 14. Lebensjahrs den regulären Fischereischein, mit dem sie ohne weitere Auflagen angeln dürfen.

    gibt es da für die kids unter 14 ne extraregelung wenn es um das fischen am eigennen vereinsgewässer geht?
    wie ist das mit nachtangeln geregelt?
    muss die begleitung eine fürsorgeaufsichtserklärung der eltern haben?
    (hab da mal was gelesen,find es aber nicht wieder)
    bundesland ist nrw
    petri michl
    Geändert von dermichl (15.05.2013 um 17:57 Uhr)

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    keine juristen (jugendschutzgesetz spielt da ja auch ne rolle)oder aktive jugendwarte mit langjähriger erfahrung hier

  3. #3
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    Hej Michl,

    bin zwar kein Jurist, aber kann mal sagen, wie es bei uns im Verein gereglt ist. Bin dort zumindest unterstützender Jugendwart ;-) auch NRW (Kreis DN).

    Es gibt einen kleinen Weiher direkt neben unserem Vereinssee und dort dürfen sowohl Mitglieder unter 10 als auch Jugendliche mit Jugendfischereischein alleine angeln, mit einer Rute (egal ob Spinn, Grund- oder Posenrute).
    An unserem großen See ist es so, wie von Dir beschrieben, unter 10 als Mitangler eines Erwachsenen mit Fischereischein und gültiger Gewässerkarte.
    Das ist alle so auch in der Satzung und der Gewässerordnung festgelegt.

    Wenn wir vom Verein ein Nachtangeln veranstalten, fragen wir bei den Eltern das Einverständnis ab. Ohne das geht es nicht. Wir haben im Verein auch eine spezielle Haftpflichtversicherung für Vereine für solche Veranstaltungen. Mal erkundigen bei einem Versicherungsexperten.

    Wenn ich privat mit einem Freund von meinem Sohn unterwegs bin, bin ich mir gar nicht sicher, wie es versicherungsrechtlich aussieht, aber wir haben ein gutes Verhaältnis zu den Eltern und im Vorneherein ist abgeklärt, wpfür ich verantwortlich bin und dass der Junge sofort nach Hause geht, wenn er etwas macht, was ich nicht will. In die Nesseln setzen möchte ich mich nicht, von wegen Aufsichtspflicht und so.

    Vielleicht hat es ja geholfen.

    Thomas
    ---------------------------
    Diskutiere oder streite nie mit Dummen; erst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung!

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an HTK für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    ist das einverständniss nur mündlich?
    bei uns sieht sowas wie auf http://www.fsv-herzebrock-clarholz.de/downloads/einverstaendniserklaerung.pdf aus

  6. #5
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    Bei Vereinsveranstaltungen ist das Einverständnis schriftlich mit Unterschrift der Eltern, bei privat nur mündlich.
    ---------------------------
    Diskutiere oder streite nie mit Dummen; erst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung!

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an HTK für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von jürgen W. aus T.
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    49545
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    204
    Erhielt 572 Danke für 178 Beiträge
    Dieser Kinderschein des LFV ist mit einer Unfallversicherung verbunden und ist so wie beschrieben.
    Die Kids mit dem Jugendfischereischein dürfen allein angeln brauchen aber nach Gesetz eine Aufsicht.
    Wie lange Kinder draußen rumlaufen dürfen - sprich angeln dürfen weiß ich nicht.
    So weit die Vorgaben des Gesetzgebers

    Wie wir das machen:
    Jugendliche, Kinder und andere die keinen Angelschein haben dürfen eine Rute bewachen, auswerfen und auch den Fisch einholen. Aber der Fischereiberechtigte muss dabei sein und die Rute wird seinem erlaubten Kontingent zugerechnet.
    Jugendliche müssen beim Eintritt eine Einverständnisserklärung der Eltern für Veranstaltungen beilegen. Sind die allein am See (ohne Aufsicht eines Fischereischeininhabers) sehen darüber hinweg, schauen aber schon ob die Ausrüstung komplett ist (Kescher Hakenlöser Fischbetäuber Messer).
    Bei uns wird recht viel kontrolliert, bzw die Gewässerwarte sind oft am Gewässer und schauen nach dem Rechten.

    Sicherlich ist das nach dem Gesetz nicht richtig, aber wir sind ja nicht die Polizei.
    Schönen Tag noch Jürgen W. aus T.

    .................................................. ......................

    Mir ist egal wer dein Vater ist, wo ich fische gehst du nicht über das Wasser.



    Angelverein Lengerich

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei jürgen W. aus T. für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    123456
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 423 Danke für 143 Beiträge
    Hallo,

    Jugendliche von 10-16 Jahre erhalten grundsätzlich den Jugendfischereischein. Ab 14 Jahren können sie mit bestandener Prüfung dann den blauen Fischereischein erwerben.

    Für Kinder unter 10 Jahren gibt es in NRW eine Sonderregelung.
    Das ist in einem Erlass des Ministeriums geregelt.

    http://www.asvkrevag.de/PDF%60s/Erlass16.03.2010.pdf

    Kinder unter 10 Jahren dürfen demnach mit einer Angel der Begleitperson selbstständig angeln. Der Begleiter muss im Besitz des Fischereischeines sein. Nur der Begleiter darf den Fisch aber abhaken und töten.

    Der Jugendfischereischein ist nur gültig, wenn der Jugendliche durch eine Person mit Fischereischein begleitet wird. Die Begleitperson muss nicht volljährig sein, ein 14-jähriger mit bestandener Prüfung und FS ist o.K.
    Fehlt diese Begleitperson, ist der Jugendfischereischein nicht wirksam.

    Die Begleitperson ist auch nicht dazu da, den Jugendlichen zu beaufsichtigen. Sie hat aber auf dem Lehrgang gelernt, wie man Fische waidgerecht behandelt und tötet. Man darf in DE ein Wirbeltier nur dann töten, wenn man einen Sachkundenachweis hat. Den erwirbt man bei der Prüfung. Der Jugendliche darf daher keinen Fisch selber töten, daher nur in Begleitung.

    Da es sich hierbei um eine gesetzliche Regelung handelt, darf der Verein das fischen ohne Begleitperson nicht erlauben. Damit macht er sich strafbar.
    Bei einer Kontrolle gibt es sicher für den Jugendlichen ein Problem.
    Das Fischereigesetz enthält kein weiteres Verbot für Jugendliche. Nachtangeln ist gem. LFG kein Problem.

    In wie weit man sich durch eine Erklärung der Eltern absichert ist jedem selbst überlassen.

    Winde

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Winde für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    mal nen interesanter link für jugendwarte
    http://www.anglerverband-sachsen.de/...161105_dav.pdf

  13. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    zitat:Da es sich hierbei um eine gesetzliche Regelung handelt, darf der Verein das fischen ohne Begleitperson nicht erlauben.
    wo ist das bitte geregelt?

  14. #10
    AnRheiner
    Registriert seit
    01.05.2013
    Ort
    65375
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 59 Danke für 39 Beiträge
    Das kommt stark auf das Gesetz oder die landesweite Verordnung an. In der Regel sind Dinge wie der Jugendfischereischein im jeweiligen Landesfischereigesetz verankert.

    In Hessen ist es bspw. der §28 (1) des HFischG. Dem folgend darf ein Jugendfischereischeininhaber nur mit Begleitperson (volljährig, Inhaber des Fischereischeins) ausübern. Anderslautende Vereinsregeln wären in der Tat nicht statthaft sondern ein Verstoß gegen das Gesetz. Natürlich ist es theoretisch möglich, dass es irgendwelche Sonderregelungen oder Ausnahmen gibt, aber grundsätzlich geht es erst einmal nicht.

    In Sachsen ist die Lage bspw. etwas anders. In § 22 (1) SächsFischG steht:
    "(1) Personen, die das neunte, aber noch nicht das sechzehnte Lebensjahr vollendet haben, kann ein Jugendfischereischein ohne Fischereiprüfung erteilt werden. Fischereischeininhaber nach Satz 1 dürfen die Fischerei nur in Begleitung eines volljährigen Fischereischeininhabers ausüben, es sei denn, sie sind seit mindestens einem Jahr Mitglied in einem Anglerverein." [Hervorhebung durch mich.]

    Hier kann natürlich ein Angelverein diese Regelung in seine Satzung übernehmen, stillschweigend hinnehmen oder aber auch aktiv ausschließen. Der Verstoß eines Jugendanglers ohne Aufsicht trotz mehrerer Jahre im Angelverein, wäre dann eben kein gesetztlicher sondern ein privatrechtlicher in Bezug auf die Satzung, die er mal anerkannt hat.

    In Hessen, auf Basis des HFischG, wäre eine entsprechende Aufnahme einer solchen, sächsischen Regelung, zwar dann etwas, was privatrechtlich der Verein erlauben würde, aber es trotzdem gegen das Gesetz verstößt.

    So ganz allgemein kann man also gar nicht sagen, dass ein Verein eine solche Erlaubnis machen darf oder eben nicht. Es kommt, wie immer, auf den gesetzlichen Rahmen an und der unterscheidet sich im Zweifel von Bundesland zu Bundesland. Was in einem Land erlaubt ist, muss im anderen eben noch lange nicht gelten.

    Was man jetzt von der sächsischen Regelung hält? Völlig andere Frage...ich persönlich nicht viel. Die Mitgliedschaft im Verein kann auch nur proforma erworben werden.

    Petri Heil
    Piety
    Geändert von Piety (29.05.2013 um 10:19 Uhr)

  15. #11
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von Winde Beitrag anzeigen
    Man darf in DE ein Wirbeltier nur dann töten, wenn man einen Sachkundenachweis hat. Den erwirbt man bei der Prüfung.
    Darf ich bitte mal erfahren wo das so steht?

    Zitat Zitat von Piety Beitrag anzeigen
    Wichtig ist hier der letzte Halbsatz - er erlaubt die alleinige Ausübung des Sports durch den Jugendlichen, wenn er seit einem Jahr (mind.) Mitglied in einem Angelverein ist.

    Ich persönlich halte diese Regelung für völlig idiotisch. Denn lediglich die Mitgliedschaft im Verein ersetzt wahrlich keine Prüfung. Aber das ist meine Meinung.
    Das liegt daran dass du nicht die geringste Ahnung hast wie bei uns in den Vereinen Jugendarbeit betrieben wird.
    Geändert von ...andreas.b... (29.05.2013 um 10:12 Uhr)
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an ...andreas.b... für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #12
    Brahma27
    Gastangler
    1) Ein Wirbeltier darf nur unter Betäubung oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat.


    So steht es im Tierschutzgesetz. Allerdings steht da nix von Sachkundeprüfung. (Hatte das auch anders im Kopf)

  18. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    folgendes beispiel
    ein junge 13 jahre alt hat die prüfung erfolgreich abgelegt,er wird im oktober 14.
    darf er fische abstechen?
    ich hab mal gelesen das er mit 13 noch kind ist und das nicht darf,find den text nicht wieder

  19. #14
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von Brahma27 Beitrag anzeigen
    Allerdings steht da nix von Sachkundeprüfung. (Hatte das auch anders im Kopf)
    Eben! Sonst müsste ja jeder Kaninchen- oder Hühnerhalter der höhere, warmblütige Wirbeltiere tötet extra dafür eine Prüfung machen!
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  20. #15
    AnRheiner
    Registriert seit
    01.05.2013
    Ort
    65375
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 59 Danke für 39 Beiträge
    Nein, natürlich weiß ich nicht, dass ihr 100%ig alle Jugendfischereischeininhaber permanent und ausreichend im ersten Jahr schult und beaufsichtigt..., damit sie alle nötigen Kenntnisse nach einem Jahr haben. Soll jetzt nicht gegen Deine Arbeit oder Deinen Verein gehen, aber ich halte das für utopisch. Ich finde es allerdings durchaus erstaunlich, dass Du Dich gleich so angegriffen fühlst, wenn man eine gesetzliche Regelung kritisiert. Eine Regelung, die übrigens Deine Argumentation ja auch stützt.

    Ich denke da nur an meinen Ex-Klub. Locker 80% aller Jugendlichen waren lediglich passiv Mitglied. Aktiv vom Jugenwart unter die Fittiche wurden nur ein Teil genommen - vielleicht waren wir 10-15 Leute, bei herausragenden Aktivitäten. Auf alle anderen hatte die Jugendarbeit null Einfluß. Aber vielleicht war ich ja auch nur im falschen Verein.

    Zum Thema Wirbeltier - das regelt der §4 TierSchG und der ist nicht so ganz einfach:

    Der hier erwähnte Sachkundenachweis wird durch die Fischereiprüfung NICHT erworben, denn dieser umfasst meines Wissens immer alle Arten von Wirbeltieren und gilt erst einmal nur für Leute, die regelmäßig berufs- und erwerbsmäßig Wirbeltiere töten und für Warmblüter. (§4 (1) i.V.m. §4a). Auch die Jagd ist von dem Sachkundenachweis erst einmal nicht direkt betroffen, denn hier kann es andere Rechtsverordnungen etc. geben (§4 (1) S. 2).

    Davon abgetrennt sind kaltblütige Tiere (§4b). Hier kann von Seiten des Bundesministeriums von den o.g. Dingen abgewichen und gesonderte Regeln aufgestellt werden. Das ist dann für die Angler interessant...ist m.M.n. aber nicht gleichzusetzen mit dem Sachkundenachweis.

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Piety für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen