Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hundebesitzer

  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    02.05.2005
    Ort
    72760
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Hundebesitzer

    Hallo!

    Wie sieht es aus wenn Hundebesitzer ihre Lieblinge in den Stausee hüpfen lassen, wenn wir eigentlich angeln wollen?
    Die Fischgewässer sind zwar gepachtet, dem Besitzer des Grundstücks ist es aber egal ob die Hunde reingehn oder nicht...
    Wie sieht es da rechtlich aus, ein Kollege meinte, "Polizei rufen".
    Kann mir jemand weiterhelfen?

    LG Monty

  2. #2
    Mamas Bester
    Registriert seit
    05.04.2005
    Ort
    22177
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 21 Danke für 15 Beiträge
    Moin!

    Bin auch Hundebesitzer. Habe einen Rottweiler/Labrador Mischling.
    Rechtlich ist es so weit ich bescheid weiß erlaubt. Man muss halt auf die Vernunft des Besitzers hoffen und ihn eventuell darauf hinweisen, dass dort der Köder ausliegt und sich der Hund an der Sehne oder am Haken verletzen könnte.
    Wenn der Besitzer dann noch nicht schnallt um was es geht, ist er definitiv unfähig einen Hund zu besitzen.
    Die Polizei kann dagegen allerdings wenig tun, außer, wenn Leinenzwang herrscht. Wenn es jedoch erlaubt ist an dem See Hund frei laufen zu lassen, ist man machtlos.

    Gruß
    Razors

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Razors für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger Avatar von Alpenpilker
    Registriert seit
    19.12.2004
    Ort
    4457
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge
    Ist doch eine Sache der gegenseitigen Toleranz. Logisch spricht es nicht für den Hundebesitzer seinen Wauwau in der nähe von Anglern ins Wasser zu lassen. Wenn der Hundebesitzer dies übersehen hat, lässt sich dies mit einem Gespräch gütlich regeln ansonsten zeugt dies von ego-Arroganz die auch mit Polizei kaum zu lösen ist, da die Gewässer in der Regel als öffentliches Erholungsgebiet gelten. Ansonsten müsste es Privatgewässer und entsprechend beschildert sein.
    Auf der andern Seite konnte ich auch schon Angler beobachten wo die eigenen Kinder daneben im Wasser planschten, da ist das Angeln wohl auch nur Alibi.

  5. #4
    Mamas Bester
    Registriert seit
    05.04.2005
    Ort
    22177
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 21 Danke für 15 Beiträge
    Meine Worte

  6. #5
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    02.05.2005
    Ort
    72760
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo!

    Ich setze da auch mehr auf gegenseitige Toleranz!
    Mein Kollege hat nur gleich mit Polizei gedroht, obwohl die Hundebesitzer auf der anderen Seite des Sees waren.
    Wollte nur wissen, ob er sich nicht nur lächerlich macht, sollte er wirklich die Polizei holen...
    Wie gesagt, dem Eigentümer des Stausees ist es völlig egal ob da Hunde planschen oder nicht...

    LG Monty

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen