Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    94315
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Forellen verhalten sich komisch

    servus beieinander!
    ich war heute an einem kleinen teich eines bekannten, der wird mit frischem quellwasser versorgt.
    er hat forellen eingesetzt, sind jetzt 2 jahre alt und gut gewachsen..
    ich habe in letzter zeit häufiger beobachtet dass einzelne fische ruhig und alleine da stehen, sich kaum bewegen und auch nicht zum fressen kommen wenn gefüttert wird. genau diese fische haben eine komische färbung erhalten: sehr dunkel (fast schwarz, die anderen sind normal gefärbt) und sie haben komische graue streifen an der seite, ca da wo normal der roten streifen bei den regenbognern ist..es sieht fast schon etwas schmierig aus...wohe rkommt dass?ich bin mir nicht sicher, aber ich denke beobachtet zu haben dass diese fische nach einiger zeit wieder `normal` werden und sich auch wieder anderes färben, dafür färbt sich dann der nächste wieder dunkel...irgendwie komisch
    kennt sich da jemand aus?

  2. #2
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.444
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Goldler
    Registriert seit
    04.04.2013
    Ort
    10965
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ach du sch.... Das klingt ja schlimm. Habt ihr euch inzwischen um das Problem gekümmert?
    „Man kann einen Menschen nicht ein Leben lang beschützen, nicht einmal sich selbst.“

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    94315
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ja also bisher ist noch keine eingegangen, sind alle wieder normal, bis auf 2...die eine hat eine krümmung an der wirbelsäule, also sieht so aus als hätte sie sich die wirbelsäule gebrochen oder so..ich weiß aber nicht sicher was das ist
    und eine andere steht eben nur ruhig rum und schwimmt recht wenig, ist auf beiden augen blind, das kann sie aber schon lange sein, da die fische ja eingesetzt wurden und man nicht so genau weiß auf welchen raum sie in der zucht gehalten wurden...da kommt es ja vor dass sie sich gegenseitig die augen ausstoßen

  5. #5
    G.barschjäger&Meeresspezi Avatar von Svenno
    Registriert seit
    18.02.2007
    Ort
    37081
    Alter
    26
    Beiträge
    2.528
    Abgegebene Danke
    3.343
    Erhielt 2.417 Danke für 576 Beiträge
    Gar nicht so schlecht der Tipp, allerdings kommt es bei VHS schnell zu
    hohen Verlusten, außerdem kann es von der Symptomatik auch Furunkulose, IHN, oder IPN sein, diese haben nämlich das gleiche Klinische Bild:
    Dunkelfärbung, Nahrungsverweigerung, Glotzaugen, Blutungen im Fleisch,
    die nicht weggestrichen werden können. Also so einfach ist es nicht

    Zitat Zitat von zanderfanger Beitrag anzeigen
    ja also bisher ist noch keine eingegangen, sind alle wieder normal, bis auf 2...die eine hat eine krümmung an der wirbelsäule, also sieht so aus als hätte sie sich die wirbelsäule gebrochen oder so..ich weiß aber nicht sicher was das ist
    und eine andere steht eben nur ruhig rum und schwimmt recht wenig, ist auf beiden augen blind, das kann sie aber schon lange sein, da die fische ja eingesetzt wurden und man nicht so genau weiß auf welchen raum sie in der zucht gehalten wurden...da kommt es ja vor dass sie sich gegenseitig die augen ausstoßen
    Habt ihr mal eine geschlachtet?
    Wie groß sind die im Schnitt, habt ihr Belüftung?
    Sind es Erdteiche?
    Das mit der Wirbelsäule kann von Geburt an eine Verkrüppelung sein oder
    die Drehkrankheit, die vor allem bei Brütlingen und Setzlingen auftritt,
    das zentrale Nervensystem stört und Verkrüppelung hervorruft.
    Ab er so aus dem Nichts, kann man nicht sagen, was es ist.
    Mach mal ein Foto von den Fischen. Vielleicht kann man dann
    das Ganze auf eine Krankheit oder Ursache beschränken.
    Hast du mal auf die Flossen geschaut, ob sich da Egel festhalten?
    Oder auf die Kiemen?Fällt dir da etwas auf?


    LG Svenno
    "Früher dachten wir ja auch: Ich denke, also bin ich. Heute wissen wir: Geht auch so..."

    Lieben Gruß
    and tight lines

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    94315
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ja wir haben schon welche entnommen, allerdings war ich da nicht dabei und konnte sie Fische deshalb nicht beurteilen. Ichbeeis auch nicht ob so eine komische bei der entnahme dabei war..Es sind keine Erdreichs sondern nur eine Quelle, mit klarem und frischem Wasser, die Forellen wachsen optimal, haben jetzt so 35..manche auch schon weit über 40..es sind also keine Erdreichs. Egel halten sich keine fest und Kiemen sind knallrot zumindest bei denen die ch bisher gesehen habe, bis auf 2 Ausnahmen sind ja auch alle Fische in einwandfreiem Zustand, nur eben diese zwei ( eine verkrüppelt, die andere so dunkel gefärbt) sind komisch. Im klarem Wasser ist das optimal zu erkennen, deshalb kann ich auch so sicher Weinfass die anderen in guten Zustand sind..die verlinkten Krankheit ist es nicht, das würde man denke ich durchs Wasser erkennen

  7. #7
    G.barschjäger&Meeresspezi Avatar von Svenno
    Registriert seit
    18.02.2007
    Ort
    37081
    Alter
    26
    Beiträge
    2.528
    Abgegebene Danke
    3.343
    Erhielt 2.417 Danke für 576 Beiträge
    Zitat Zitat von zanderfanger Beitrag anzeigen
    Ja wir haben schon welche entnommen, allerdings war ich da nicht dabei und konnte sie Fische deshalb nicht beurteilen. Ichbeeis auch nicht ob so eine komische bei der entnahme dabei war..Es sind keine Erdreichs sondern nur eine Quelle, mit klarem und frischem Wasser, die Forellen wachsen optimal, haben jetzt so 35..manche auch schon weit über 40..es sind also keine Erdreichs. Egel halten sich keine fest und Kiemen sind knallrot zumindest bei denen die ch bisher gesehen habe, bis auf 2 Ausnahmen sind ja auch alle Fische in einwandfreiem Zustand, nur eben diese zwei ( eine verkrüppelt, die andere so dunkel gefärbt) sind komisch. Im klarem Wasser ist das optimal zu erkennen, deshalb kann ich auch so sicher Weinfass die anderen in guten Zustand sind..die verlinkten Krankheit ist es nicht, das würde man denke ich durchs Wasser erkennen
    Erstmal sind das Erdteiche, nicht Erdreiche
    Zweistens ist es egal, auch in Erdteichen können die Fische bei guten Halte-
    bedingungen schnell wachsen
    Das hat mit dem Quellwasser nix zu tun.
    Na gut, wenn es nur zwei sind, dann schließen wir die Krankheiten aus, denn sonst wären jeden Tag mehr erkrankt.
    Die Verkrüppelung scheint dann wohl von Geburt an schon dagewesen zu sein.
    Gibt es eben
    "Früher dachten wir ja auch: Ich denke, also bin ich. Heute wissen wir: Geht auch so..."

    Lieben Gruß
    and tight lines

  8. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    94315
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    1. Iphone auto-Korrektur
    2. das ist mir klar, ich wollte damit nur das Gewässer und die Umstände in den dir Fische leben beschreiben, in Erdteichen beispielsweise kann es unter Umständen ganz andere Insekten oder Parasiten geben! ( andere Beschaffenheit des Grundes)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen