Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35
  1. #1
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge

    Rhein: 12 Stunden ohne Biss

    Hi,
    Ich weiss echt nicht mehr was ich noch machen soll !
    Ich war gestern 12 Stunden lang mit einem Freund am Rhein und das Resultat......
    Nix !
    Es wurde alles probiert und auch in allen möglichen Farben :
    KOPYTO , SHAKER , RIPPLE SHAD , BASS ASSASIN , KEITECH, PLAYBOY,FIN-S-FISH , WOBBLER , POPPER, SPINNER USW!
    Wir waren an Häfen an Warmwassereinläufen und Brückenpfeilern!
    Hat irgendwer vielleicht noch Ideen!
    Lg Tom

  2. #2
    Moderator Avatar von Fliege 2
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    1
    Beiträge
    2.542
    Abgegebene Danke
    5.820
    Erhielt 5.346 Danke für 1.711 Beiträge
    Ich hab ne Idee,

    bleib ruhig und werde geduldiger.

    Bei 12 Stunden ohne Biss und ohne Fang dreht sich die Erde weiter.

    Fliege 2

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fliege 2 für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    Ja klar, nur ich war schon fast Jede Woche einmal am Rhein (Nach Weihnachten) und das Bestimmt immer so 5-7Stunden .Ich habe NIE AUCH NUR EINEN BISS BEKOMMEN , sonst würde mich das ja auch nicht sooooo nerven.
    Lg tom

  5. #4
    Unfriedfisch
    Registriert seit
    19.09.2011
    Ort
    76767
    Alter
    34
    Beiträge
    40
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 34 Danke für 16 Beiträge
    Kenn ich irgendwoher

    Aber ich geh angeln weils Spass macht und nicht nur weil ich was fangen will

    Es kommen wieder bessere Zeiten

    MFG Ben

  6. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei One6Zero3 für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    ehemaliger Hirnazubi
    Registriert seit
    16.04.2012
    Ort
    007
    Beiträge
    339
    Abgegebene Danke
    242
    Erhielt 153 Danke für 95 Beiträge
    Hallo, ich bin zwar mit dem Rhein absolut nicht vertraut, doch es gibt da so Standard-Plätze. Versuche an Holz, herunterhängende Äste und Buhnenköpfe zu werfen. Da kannste mit Barschen und Hechten, vielleicht auch Zandern rechnen.
    Nette Anglergrüße
    grannie881





    _____________
    gehirn.exe hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an grannie881 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    54657
    Beiträge
    301
    Abgegebene Danke
    545
    Erhielt 1.057 Danke für 131 Beiträge
    Genau! frag eckhaard und mich mal wie wir immer abgeschneidert hatten an der mosel... glaub die stunden haben wir gar nicht mehr gezählt.... wird halt im winter weniger gefangen dafür grösser:-)und dann kam auch noch chris dazu und fängt und fängt und fängt...... und siehe da, gestern bzw samstag fingen die anderen auch mal:-)

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jensibensi für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Brahma27
    Gastangler
    12 Std. nix gefangen? Lass den Kopf nicht hängen, das überbiete ich locker...
    Hab Geduld, ich hab sie auch (mal sehen, wie lange noch).
    Wäre ja alles halb so wild, aber das mitleidige Lächeln meiner Frau macht mich verrückt

  12. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Brahma27 für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.02.2011
    Ort
    60486
    Beiträge
    216
    Abgegebene Danke
    134
    Erhielt 197 Danke für 92 Beiträge
    Wenn du immer an den gleichen Plätzen warst, wird es wohl daran liegen
    Im Winter musst du die Fisch suchen und weißt du was das schlimmste sein kann? Du hast eine Stelle gefunden und sie beißen trotzdem nicht und du hälst die Stelle für ungeignet

    Such Plätze auf, die deutlich tiefer sind als die klassischen Hotspots im Sommer. Ruhigere Bereiche solltest du jetzt aufsuchen.
    Ganz langsam führen kaum Sprünge machen. Häfen sind prinzipiell gute Anlaufstellen. Wenn die Häfen nicht tief sind dann werden auch dort keine Fische sein

    Grüße

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an WoFisch? für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    04924
    Beiträge
    420
    Abgegebene Danke
    103
    Erhielt 174 Danke für 123 Beiträge
    versuchs mal mit nem Tauwurm am Warmwassereinlauf

  16. #10
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Ich weiß leider grad nicht, wie die Schonzeiten am rhein aussehen, deswegen: worauf solls gehen?
    Ansonsten beschreib mal die Köderführung, Größe und Form.
    Außerdem solltest du tiefere, ruhige Bereiche aufsuchen. Aber erzähl doch erstmal was über dein Set-Up
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  17. #11
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Moin Tom,

    merk dir mal zwei Dinge:
    a) Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Tag ist Fangtag!
    b) 90% der Fische befinden sich in 10% des Gewässers!
    und im Winter ist das alles noch schlimmer!

    Zum einen mußt du die Spots finden. Wenn du dein Gewässer konsequent beangelst wirst du merken wohin die Fische im Herbst ziehen, mußt du sie jetzt erst suchen wird es schwierig! Tiefe, strömungsberuhigte Stellen sind gut. Warmwassereinflüsse hast du ja schon erwähnt. Kannst du dort an den Warmwasserbereichen Fischaktivität feststellen? Kannst du jemanden fragen? Andere Angler. Am Fluss oder im Verein. Vielleicht hat jemand vor Ort ein Tipp für dich.

    Zum anderen der Köder. Wechsel nicht andauernd. Nimm einen nicht zu kleinen, weichen Köder und fische den gefundenen Spot gründlich aus. Die regel fünf Würfe dann Spot wechseln mag für den Sommer gelten aber nicht im Winter. Wenn du einen Spot gefunden hast werfe ihn gründlich fächerförmig ab. Eine halbe Stunde solltest du dafür minimal ansetzen.
    Führe den Köder langsaam, gaaanz langsaaam! Der Stoffwechsel der Fische ist im niedrigsten Gang, also entsprechend penetrant musst du sie reizen. Sicher gibt es auch im Winter mal beißwütige Zeiten an denen die Fische verrückt spielen aber das ist selten!

    Schlußendlich lass dich nicht entmutigen! Hab Ausdauer!


    Hier noch mal eine Übersicht der wahrscheinlichsten Spots:


    Ach ja, noch was. Sind andere Angler am Fluss? Ich befische mit Vorliebe die Stellen an denen ein Stipper gerade eingepackt hat. Und wenn mir die Stelle noch so unscheinbar vorkommt.
    Meist mit Erfolg!
    Geändert von ...andreas.b... (18.02.2013 um 20:24 Uhr)
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  18. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei ...andreas.b... für den nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    Super vielen Dank!
    @ Jp
    Zielfisch ist Barsch und Zander!
    10-15cm mit 5-12 gramm Jigkopf.
    Ich habe hauptsächlich gefaulenzt, langsam gejiggt und monoton eingekurbelt.
    Lg Tom

  20. #13
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    im Winter ist eine sehr langsame Führung oft von Vorteil. Deswegen auch mal Texas-Carolina Rigs ausprobieren.
    Ansonsten kann ich Andreas voll und ganz zustimmen...
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an JP Live4Pikes für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #14
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von stingray11 Beitrag anzeigen
    10-15cm mit 5-12 gramm Jigkopf.
    Ist der Rhein bei Euch so träge? An der Mittelelbe bekomme ich bei einem 14g Bleikopf momentan keinen Grundkontakt mehr!
    Zitat Zitat von stingray11 Beitrag anzeigen
    Ich habe hauptsächlich gefaulenzt, langsam gejiggt und monoton eingekurbelt.
    Faulenzen, is jut! Probiers mal konsequent mit halben Kurbelumdrehungen.
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an ...andreas.b... für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #15
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    Ja!
    Man kann da auch mit sehr wenig Gewicht gut auf den Grund kommen!
    Danke für die Tipps
    Lg Tom

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen