Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.03.2012
    Ort
    93
    Beiträge
    86
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 43 Danke für 6 Beiträge

    Barschrute die Hechten standhält

    So kurz zu meinem Problem und zwar:
    Habe eine Daiwa Megaforce Jiggerspin mit einem WG von 1-9g
    sowie eine Sportex Black Stream mit einem WG von 15-28g

    Muss jedoch sagen das mit die Daiwa auf Barsch sehr gut gefällt jedoch wird der Drill bei größeren Hechten sehr unkontrolliert.
    Die Black Stream ist mir auf Barsch jedoch zu hart und das WG finde ich zu niedrig angegeben.
    Suche also eine leichte Barschrute die auch mit Hechten umgehen kann.

    Habe jetzt schon oft was von der Berkley Pulse 5-20g gehört mit 70€ akzeptabel jedoch gibt es nurnoch die neue Version für 120€
    Evtl auch ne Skelletor?
    Hab ein wenig angst das die Pulse so hart ist das sich keine kleinen köder werfen bzw führen lassen.

    Habt ihr noch nen vorschlag oder alternative?

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von AllgäuFischer
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    87700
    Beiträge
    197
    Abgegebene Danke
    554
    Erhielt 204 Danke für 78 Beiträge
    Grüß dich,
    mein Fovorit ist und bleibt die Mitchell Mag Pro Lite Spin 4-18g Wurfgewicht.
    Eine wirklich super Rute!
    Leichte Köder mit 3-5g sind immer noch gut zu werfen und auch schwerere Köder bis 25g kann man werfen, auch wenn man das vielleicht nicht dauerhaft machen sollte.
    Mit Hechten kommt die Rute gut zurecht.
    Ein 70er Hecht hat da noch nicht soviel entgegenzusetzen,wenn du ihn schnell im Kescher haben möchtest.
    Am liebsten habe ich mit der Rute einen kleinen 5cm Rapala mit 4g gefischt.


    Gruß Patrick

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.03.2012
    Ort
    93
    Beiträge
    86
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 43 Danke für 6 Beiträge
    Schwere Köder werde ich wohl kaum verwenden denke das 20g schon das Maximum sein wird.
    Danke auf jedenfall für den Tipp.
    Hoffe mein Tackledealer hat morgen was da, wills aufjedenfall davor noch in die Hand nehmen.
    Ach ja als Rolle hätte ich eine Red Arc 10200 geplant.

  4. #4
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Hi,

    Ich fische auch die Megaforce. Es gibt bisher keine UL-Rute, mit der Du GuFis mit Jigs von 2-7 g richtig kontrolliert fischen kannst und gleichzeitig so ein hartes Rueckgrat wie bei der Megaforce hast .

    Wir reden hier von Ruten ala Shimano Diaflash. Die haben allesamt immer eine semi- oder vollparabolische Aktion.
    Ich habe die alte Pulse in 2-8 g, die Mitchell Elite Spin 2-8g, die Diaflash 0,7-6 g sowie in 2-9 g in der Hand gehabt.
    Auch ne P&M Redoubtable Bass war mit mir am Wasser.
    Natuerlich tausche ich meine Jiggerspin sofort gegen die Diaflash- aber nur, weil ich dafuer auf Ebay 120 Euro bekomm, mit denen ich dann 4 Jiggerspins kaufen kann;-)

    Ich fische bekanntlich an der Lahn und dort ist schon ne hohe "Hechtgefahr". Drum brauch ich auch in ner UL Kraft. Die Megaforce ist perfekt, wenn Du Gefuehl zum 2g Jig mit nem Keitech haben willst. Du spuerst die Vibrationen, den Grund, wenn der Koeder aufsetzt.
    Die Mitchell und auch die Pulse sind taube Stoecke dagegen. Selbst als Backup-Rute wollt ich sie nicht mehr behalten. Du brauchst mindestens nen 5g Jig und 5 cm Kopyto, damit Du das Feedback bekommst, was dir die Jiggerspin gibt.
    Meine Standartbarschrute ist die P&M Concept Streetfishing. 5-20 g Wg. Doch alles unter 5 g Jigs spuerste bei der Rute einfach nicht wirklich.

    Ich habe im Sommer wirklich unzaehlige Hechte mit der Megaforce gelandet. Locker 30 , von denen 10 ueber 60 cm und 3 ueber 70 massen. Die Rute ist schon gut. Und auf der Anspo konnte ich noch keinen Nachfolger ausmachen .


    Tapatalk entschuldigt eventuelle Rechtschreibfehler.

    Um Dir jetzt aber noch ne Kaufempfehlung zu geben, die das Budget nicht strapaziert, werfe ich mal folgende Ruten in den Raum, die schon in der Hand hatte.
    -DAM Neo in 5-20 g glaub ich
    -Balzer Magna TopSpin TroutSpin

    Die Ruten hatte ich in der Hand und fand, dass sie eine aehnliche Aktion wie meine Streetfishing haben. Diese Balzer-Reihe wird gnadenlos unterschaetzt und die Neo sieht auch mal richtig gut aus.

    Tapatalk entschuldigt eventuelle Rechtschreibfehler.
    Geändert von Pescador (01.02.2013 um 08:30 Uhr) Grund: Mehrere Einzelbeiträge zusammengeführt. Bei kurzen Zeitabständen künftig bitte die Beitrag-ändern-Funktion nutzen
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an fwmachine für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Raubfischjäger Avatar von Devildriver83
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    15562
    Alter
    34
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
    ich fische iene Garbolino Draken City Spin mit 10/40 gr Wurfgewicht. Ich konnte letztes Jahr einen Meter Hecht perfekt drillen. Ich habe mit der Rute auch sämtliche Köder von 4 bis 50 gr. geworfen was erstaunlicher weise echt gut funktioniert
    Fangstatistik 2013
    Karpfen 0 Größter 0cm
    Barsche 0 Größter 0cm
    Aale 0 Größter 0cm
    Hechte 0 Größter 0cm
    Zander 0 Größter 0cm

  7. #6
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Vielleicht habe ich das Thema falsch verstanden.

    Aber wenn der Threadersteller doch ne Jiggerspin fischt, kann er damit bestenfalls 8 g GuFis angeln,da die Spitze sonst gnadenlos ueberlastet wird.
    Und ne Rute mit ausgepraegter Spitzenaktion, welche bei nem 2 g Jig + 5 cm V-SchwanzGufi noch Rueckmeldung gibt, wie der Grund ist, hatte ich noch nicht in der Hand.

    Ich bemaengle ja bei der Megaforce auch die Verarbeitung. Drum haette ich gerne so ne Rute mit nem besseren Korkgriff. Doch die gibts einfach nicht.....

    Haette diese Rute keine eingespleiste Spitze und einen bis in die Spitze verlaengerten Blank, so laege das Wg locker bei 5-20 g .

    Das Werfen ist ja nicht sooo das Problem. Klar leidet bei ner harten Rute die Bisserkennung und das punktgenaue werfen. Was ich bei "schwereren " Barschruten hatte, ist der Punkt, dass der Fisch sich im Drill verabschiedet, weil keine Pufferung vorhanden ist. Sprich Blank kommt in keine SemiParabolik rein.
    Das ist schon bei der Megaforce grenzwertig. Geht man nach dem Anschlag nicht "kompromisslos" in den Drill, sodass die Semiparabolik kommt, verliert man auch damit den Fisch.
    Geändert von fwmachine (01.02.2013 um 10:16 Uhr)
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    64....
    Beiträge
    295
    Abgegebene Danke
    70
    Erhielt 171 Danke für 57 Beiträge
    hi,
    alle erwähnten ruten-modelle hier in ehren.
    hat schon mal jemand einen winkle-picker zum spinnfischen auf barsch eingesetzt ?

    ich fische seit nunmehr über zehn jahren fast ausschließlich auf barsch und das mit picker-ruten.

    meine erste war ein billig-modell von dam. damit kam ich schon gut klar, war mir aber im gesamten zu weich und ich habe was anderes gesucht und auch gefunden.

    spro inotec picker in 2,70m länge !

    diese rute hatte ich über jahre zum fischen auf barsch. wurfgewicht ist nicht angegeben, wie bei pickern üblich, ich habe aber 4g jigs mit 5cm twister bis 14g jigs mit 11cm gufis gefischt UND kontrolliert.

    die rückmeldung, geflochtene natürlich vorausgesetzt, suchte ihresgleichen.ein bekanter von mir fischt die abu orenji und hat die augen aufgerissen als er meinen picker probefischen durfte.


    leider hatte die rute vor zwei jahren schaden genommen sadass ich ersatz suchte.meine wahl fiel auf die balzer diabolo VI picker.
    auch mit dieser rute war ich voll zufrieden. wie gesagt bei pickern ist kein wg angegeben so musste ich probieren wie weit ich mit dieser gehen kann und habe es übertrieben.
    auch diese rute,habe ich geknackt. MIT EINEM 40g KOPF UND NEM 14er GUMMI !!!!!

    zwischenzeitlich hatte ich meine inotec wieder einsatzberreit, bis diese sich vorletzte woche beim lösen eines hängers komplett verabschiedete.

    bin nun wieder mit der modifizierten diabolo unterwegs, habe letzte woche barsche auf 4g kopf und 4cm twister gefangen bei denen man nicht davon sprechen kann das sie gebissen haben, das waren ganz zarte einsauger die der kollee mit der orenji nicht gemerkt hat.

    die modifizierte diabolo fischt 28g jigs mit 14er gummis ohne probleme und wenn ich demnächst eine ausweichrute besitze werde ich auch probieren wie weit ich mit der ausgetauschten spitze gehen kann.

    gruss

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei 42er barsch für den nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Ne Winkelpicker ist doch kurz gefasst eine Rute mit sehr sensibler Spitze.

    Nichts anderes ist die Megaforce doch auch nicht.

    Tapatalk entschuldigt eventuelle Rechtschreibfehler.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  11. #9
    Kunstköderfetischist Avatar von donak
    Registriert seit
    07.04.2012
    Ort
    26180
    Alter
    35
    Beiträge
    1.205
    Abgegebene Danke
    3.588
    Erhielt 1.709 Danke für 594 Beiträge
    Zitat Zitat von 42er barsch Beitrag anzeigen
    hi,
    alle erwähnten ruten-modelle hier in ehren.
    hat schon mal jemand einen winkle-picker zum spinnfischen auf barsch eingesetzt ?

    ich fische seit nunmehr über zehn jahren fast ausschließlich auf barsch und das mit picker-ruten.


    spro inotec picker in 2,70m länge !


    gruss
    Das sollte ich mit meiner Spro Prion Power Picker auch mal probieren, nette Idee, danke!
    Es gibt wichtigeres als Angeln...

    ...nur was?
    ________________________________________

    Fische zu verwerten ist nicht verwerflich.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen