Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 105
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge

    Petition zur europaweiten Reduzierung der Kormoranbestände

    Wem die schwarze Pest auch auf den Sack geht, der kann sich gerne hier beteiligen:

    Petition
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  2. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Lahnfischer für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    Hab ich gleich mal unterzeichnet.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an spaceace82 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    60311
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 58 Danke für 32 Beiträge
    Sorry, aber das ist ausgemachter Schwachsinn.....

  6. #4
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.340
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.072 Danke für 998 Beiträge
    Von de rPetitionswebseite:
    um ein starkes Zeichen gegen den Fischfeind Nr. 1, den Kormoran
    Was ein Blödsinn. Der Kormoran verbaut keine Gewässer mit unpassierbaren Staustufen, der Kormoran fischt keine Glasaale im Atlantik ab, der Kormoran jagt keine Waale mit schwimmenden Massenvernichtungsfabriken, der Kormoran fackelt keine Schiffe am Strand ab .. usw. usf.
    Die Natur kennt kein Ungleichgewicht, sie reguliert sich selber. Wenn man sie lassen würde. Das der Paul- Parey- Verlag sich da anschließt ist reines Kommerzdenken, sie müssen ja auf der gleichen Welle schwimmen, da Fischer und Angler ihre Kunden sind. Widerlich!
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  7. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Fuerstenwalder für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von jürgen W. aus T.
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    49545
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    204
    Erhielt 572 Danke für 178 Beiträge
    Habe unterschrieben und bei Facebook gepostet auf unserer Vereinsseite.
    Gruß Jürgen

    http://www.facebook.com/av.lengerich?fref=ts
    Schönen Tag noch Jürgen W. aus T.

    .................................................. ......................

    Mir ist egal wer dein Vater ist, wo ich fische gehst du nicht über das Wasser.



    Angelverein Lengerich

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an jürgen W. aus T. für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von jürgen W. aus T.
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    49545
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    204
    Erhielt 572 Danke für 178 Beiträge
    Zitat Zitat von Fuerstenwalder Beitrag anzeigen
    Von de rPetitionswebseite:


    Die Natur kennt kein Ungleichgewicht, sie reguliert sich selber.
    Schon richtig das fast alle Naturprobleme von Menschen gemacht sind.
    Solange man aber in einem geheizten Haus mit Strom sitzen möchte, mit dem Auto zur Arbeit oder zum Angeln fahren möchte, im Supermarkt sein Essen kaufen will usw. wird es schwer mit der Selbstregulierung der Natur.
    Schau einfach mal das vieler Orts in Massen auftretende Schwarzwild, das muss auch reguliert werden, wie sowieso der ganze Wildbestand mangels großer Jäger.
    Wenn schon müssten wir uns gleich mit regulieren, sonst wird dein Ansatz im dicht besiedelten Mitteleuropa nichts.

    Schönen Gruß

    Jürgen
    Schönen Tag noch Jürgen W. aus T.

    .................................................. ......................

    Mir ist egal wer dein Vater ist, wo ich fische gehst du nicht über das Wasser.



    Angelverein Lengerich

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an jürgen W. aus T. für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Gegen die übermäßige Verbreitung der Kormorane muß zwar auch dringend etwas getan werden. Aber das ist nur europaweit möglich und zwar nicht ausschließlich durch Abschuß. Ein europaweites Kormoran-Management wäre dazu notwendig.
    Im Übrigen gebe ich Fürstenwalder völlig recht: Diese Aktion ist überflüssig, weil sie überhaupt nichts bringt und weil der größte Feind der Tierwelt und natürlich auch der Fischbestände der Mensch ist, wie sich täglich von neuem beweist. Es wurde ja schon aufgezählt: Glasaalfang in Massen, Wasserverbauung ohne Umgehungshilfe usw. Dagegen ist der Kormoran schon fast erst in zweiter Linie ein Schädling.
    Gruß
    Eberhard

  13. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.340
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.072 Danke für 998 Beiträge
    Zitat Zitat von jürgen W. aus T. Beitrag anzeigen
    Wenn schon müssten wir uns gleich mit regulieren, sonst wird dein Ansatz im dicht besiedelten Mitteleuropa nichts.
    Hallo Jürgen, nein, nicht regulieren, sondern Maß halten. Der Mensch kennt aber nur eines: sich selbst der nächste zu sein. Die Gier nach immer mehr von Allem ist ein Mißstand, der früher oder später zu Problemen in allen Bereichen führen wird. Da bin ich mir sicher.
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  15. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Fuerstenwalder für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von jürgen W. aus T.
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    49545
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    204
    Erhielt 572 Danke für 178 Beiträge
    Ja aber nur wo fangen wir an?
    Wenn ich einfach in meiner Familie anfange gibt es Meinungen die stark aufeinanderprallen:
    Mein großer Bruder1: Steht für erneuerbare Energien - vorbehaltlos. Wenn ich ihm sage das Wasserkraftwerke Mist sind besonders die neuen stark geförderten Kleinstkraftwerke, bin ich schon fast ein völlig weltfremder Mensch.

    Mein großer Bruder2: Ist zwar auch für erneuerbare Energien, aber legt besonderen Wert auf ökologische Landwirtschaft, also auf keinem Fall für den Maisanbau in Monokulturen

    Meine Schwester: Legt wert auf eine Ernährung die aus nachhaltiger Landwirtschaft gewonnen wird und auch kurze Lieferwege hinter sich hat, möglichst vom Markt mit Biolabel. Z.B. eben auch Fische von umliegenden Fischzüchtern und nicht Lachs aus den Lachsfarmen oder Pengasius.

    Mein Vater war früher hoher Beamter im Forst und auch Jäger. Natürlich ist auch gegen Umweltzerstörung bzw. Verschmutzung, steht aber sicherlich nicht im Verdacht ein Grüner zu sein. Er ist auch viel rumgekommen in Europa und erzählte mir mal aus Polen von einem Komoranrastplatz mit unzählbaren Tieren wo die Bäume durch den Kot der Tiere eingegangen sind. Er ist klar für eine Regulierung von Überbeständen bei Wildtieren.

    So dann ich, bin halt Angler und finde erneuerbare Energien auch erstrebenswert, aber eben bin ich der Meinung das in Deutschland halt ein wenig engstirnig gedacht wird. Als Bautechniker und Energieberater sehe ich doch das in jedem Haus ein Kraftwerk steht das man ohne großen Aufwand smart vernetzen kann und somit Energie generieren kann das Kraftwerk Heizung da steht und nichts macht - dezentrale Energieversorgung.
    Natürlich habe ich auch keine Lust Fische für den Komoran zu kaufen mit den Beiträgen meiner Mitglieder, genauso kann es nicht sein, dass das Schwarzwild nicht bejagt wird und die Bauern riesige Verluste einfahren weil die sich an dem Mais gütlich tun.
    Oder das die Welse bei uns aus den Gewässern entnommen werden müssen, weil ich kein Bock darauf habe zu warten, bis die alles gefressen haben und dann selber sterben.


    Alle genannten wollen in einem warmen, beleuchteten Haus sitzen, haben ein Auto und wollen natürlich ihr tägliches Essen im Laden um die Ecke kaufen.
    Also wird die Sache mit dem Einschränken schwer, denn wer sagt wem was richtig ist. Wir versuchen das auf jeder Familienfeier gegenseitig zu tun.

    Gibt halt nicht nur schwarz und weiß, sondern auch ganz viel grau.

    Gruß Jürgen
    Schönen Tag noch Jürgen W. aus T.

    .................................................. ......................

    Mir ist egal wer dein Vater ist, wo ich fische gehst du nicht über das Wasser.



    Angelverein Lengerich

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei jürgen W. aus T. für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.340
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.072 Danke für 998 Beiträge
    Hallo Jürgen,
    der Kormoran geht dahin, wo es Futter gibt. Ebenso das Schwarzwild. Die kennen das nicht anders. Das liegt in Ihrer Natur. Deswegen muss man aber nicht gleich so tun, als seien Tiere das Grundübel und müssten mittels Petitionen und Erlaubnisscheinen mit Stumpf und Stiel ausgerottet werden.
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  19. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Fuerstenwalder für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    60311
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 58 Danke für 32 Beiträge
    Und irgendwann finden sich dann auch die Räuber ein (Greifvögel, Marder, Waschbären etc....)

  21. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge
    Kein Mensch verlangt, dass die Kormorane ausgerottet werden sollen, aber eine Zurückstufung/Reduzierung auf ein vernünftiges und erträgliches Mass ist allenfalls angebracht!

    An der Lahn überwintern alleine jährlich ca. 1000 Kormorane. 1000 Kormorane multipliziert mit 0,5 Kg Fisch multipliziert mit ca. 150 Tagen Verweildauer ergibt eine unglaubliche Menge von jährlich ca. 70 Tonnen Fischverlust durch Kormoranfrass, dazu nochmals ein ähnlich hoher Verlust durch Fische, die durch die Kormorane lediglich schwer verletzt, aber nicht erbeutet werden und danach eingehen. Ein Aderlass, den ein so kleiner Fluss wahrlich nur schwer verkraften kann. Entsprechend sind die Fangergebnisse seit dem regelmäßigen Kormoraneinfall konstant Jahr für Jahr zurückgegangen.
    Als Beispiel sei der Hecht in meinem Vereinsabschnitt des FSV-Oberlahn genannt. Wurden bis Ende der 80er/Anfang der 90er Jahre noch regelmäßig jährlich etwa 1200 Hechte gefangen, so sind das heute gerade einmal noch 300-400 Hechte, bei den Zandern ist der Unterschied noch gravierender...
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lahnfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von jürgen W. aus T.
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    49545
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    204
    Erhielt 572 Danke für 178 Beiträge
    Naja so wird es nicht werden, sondern es wird wenn dann ein Reduzierung der Tiere geben.
    Der Rückzug damals hatte ja eher was mit den Umweltgiften wie DDT zu tun und das wird ja zum Glück in Mitteleuropa nicht mehr verwendet.
    Aber derzeit ist es nun mal so das nur 50 % der adulten Tiere auch brüten bzw begatten. Dieser Faktor ist mit der großen Vermehrung der Population erst so gewachsen. Edit bzw. gesunken ist eigentlich richtiger
    Daher meine ich das eine Reduzierung nicht nur ökonomisch ist, sondern auch ökologisch von Vorteil ist.
    Wir - also der AV Lengerich- beteiligen uns mit nicht unerheblichen finanziellen Aufwand an dem Projekt "Aalbesatz Gemeinschaft Aal Ems" und unterstützen damit die Population der Aale. Na klar wir kaufen den Aal von den Säcken die für den Fang an der Küste verantwortlich sind, aber wir machen was.
    Geändert von jürgen W. aus T. (29.01.2013 um 15:57 Uhr)
    Schönen Tag noch Jürgen W. aus T.

    .................................................. ......................

    Mir ist egal wer dein Vater ist, wo ich fische gehst du nicht über das Wasser.



    Angelverein Lengerich

  24. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei jürgen W. aus T. für den nützlichen Beitrag:


  25. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Posentot
    Registriert seit
    26.02.2012
    Ort
    04936
    Beiträge
    196
    Abgegebene Danke
    431
    Erhielt 157 Danke für 68 Beiträge
    Macht euch doch keine Sorgen, wenns keine Fische mehr gibt fangen wir eben Kormorane. Is doch auch was. Würd mich interessieren wie son ding schmeckt. Vielleicht entgeht uns da ja richtig was.

    Mal im ernst, wer spricht von ausrotten? Warum wird das so Schwarz gesehen. Die Bestandsregulierung,das sagt der Name schon, reguliert nur die Anzahl und nicht alle Tiere. Wenn die Jäger die sie auch bejagen werden, sich so verhalten würden gäbe es weder Reh noch Hirsch in unserem Land. Also bitte lasst die Moralkeule und Schwarzmalerei.
    Nur noch einmal auswerfen, dann is gut für heute.
    Der Fisch weiß nicht wie teuer dein Gerät war.

    Gruß Stefan

  26. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Posentot für den nützlichen Beitrag:


  27. #15
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.340
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.072 Danke für 998 Beiträge
    Zitat Zitat von The big Lebowski Beitrag anzeigen
    Und irgendwann finden sich dann auch die Räuber ein (Greifvögel, Marder, Waschbären etc....)
    Sind schon lange da.

    Zitat Zitat von Posentot Beitrag anzeigen
    Mal im ernst, wer spricht von ausrotten? Warum wird das so Schwarz gesehen.
    Na, da hat ja der Threaderöffner zum Glück die bessere Wortwahl getroffen:
    Zitat Zitat von Lahnfischer Beitrag anzeigen
    Wem die schwarze Pest auch auf den Sack geht
    Zitat Zitat von jürgen W. aus T. Beitrag anzeigen
    Natürlich habe ich auch keine Lust Fische für den Komoran zu kaufen mit den Beiträgen meiner Mitglieder
    Eine Lösung wäre dann, keinen Besatz mehr durchzuführen. Wir Angler haben dann zwar weniger zu angeln, aber der Kormoran findet weniger Futter und zieht sich wieder zurück... Also mal ehrlich: Erst wird besetzt, was das Zeug hält, damit man dem eigenen Hobby nach Lust und Laune frönen kann und dann wird gemeckert, dass durch das Überangebot sich Wildtiere anlocken lassen, die dann bitte wieder zu entfernen, ach nein, zu regulieren sind. Was'n das für ne Logik?!
    Geändert von Fuerstenwalder (29.01.2013 um 17:20 Uhr)
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  28. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Fuerstenwalder für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen