Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.01.2013
    Ort
    91235
    Beiträge
    233
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 155 Danke für 72 Beiträge

    Drop Shot mit Köfi - Nasenmontage?

    Hallo zusammen!

    ich würde demnächst, wenn das Wetter wieder besser ist, gerne mal mit drop Shot Montage angeln! Würde es dann gern auch mit totem Köfi probieren.
    Habe mich über google mal umgeschaut, und diesen Link hier gefunden:

    http://www.raubfisch.org/2009/10/dro...er-und-barsch/

    In dem Artikel wird die "nasenmontage" für den köfi gennant!
    Entweder stehe ich aber auf dem Schlauch oder was weiß ich, aber ich kann mir diese Montage grad nicht so recht vorstellen!

    Kann mir jemand von euch da mal auf die Sprünge helfen? Eine kleine Zeichnung daz wäre vorallem nett!

    Danke schonmal!

    Servus und Petri Heil!
    Tackle:
    - Shimano Catana CX 240 H + Shimano Catana 3000 SFB
    - Sänger Allround Pro-T 90 + Sänger Ultra Tec Runner
    - Cormoran Topfish Forelle + Exori JetStream V16 30

    Größte Fische 2012:
    - Bachforelle 41 cm
    - Regenbogenforelle 58 cm
    - Karpfen 52,5 cm

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    23879
    Beiträge
    329
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge
    Den Haken durch das Maul und die Schädeldecke und dann passt das ... ein kleiner toter steifer Fisch bietet aber nicht viel Aktion ^^.. Dann doch lieber Gummis oder Tauwürmer

  3. #3
    __________ Avatar von ToBo
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    56244
    Alter
    46
    Beiträge
    782
    Abgegebene Danke
    228
    Erhielt 965 Danke für 354 Beiträge
    Täuch dich nicht wie wenig Aktion ein Köder bei diesen Wassertemperaturen nur haben darf.
    Köfi auf Dropshot funtioniert super.
    Allerdings würde ich ihm etwas Auftrieb mit Styro verpassen, damit er im Wasser gerade steht.
    Dann kannst du die Montage auch mal stehen lassen und etwas Zupfen.
    Da stehen die Zander extrem drauf.

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.01.2013
    Ort
    91235
    Beiträge
    233
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 155 Danke für 72 Beiträge
    Zitat Zitat von Spike24 Beitrag anzeigen
    Den Haken durch das Maul und die Schädeldecke und dann passt das ... ein kleiner toter steifer Fisch bietet aber nicht viel Aktion ^^.. Dann doch lieber Gummis oder Tauwürmer
    Genau das habe ich aus dem artkel eben anders verstanden und weiß dann nicht wie! im artikel steht ja, dass man den köfi so anbieten soll, dass der Zander/barsch ihn mit dem Kopf uerst nehmen kann, da dieser attakiert wird. Heißt für mich, dass die Schwanflosse in Richtung der Hauptschnur zeigt. So wie du es jetzt beschrieben hast, steh er ja mit dem Kopf zur Hauptschnur!
    Tackle:
    - Shimano Catana CX 240 H + Shimano Catana 3000 SFB
    - Sänger Allround Pro-T 90 + Sänger Ultra Tec Runner
    - Cormoran Topfish Forelle + Exori JetStream V16 30

    Größte Fische 2012:
    - Bachforelle 41 cm
    - Regenbogenforelle 58 cm
    - Karpfen 52,5 cm

  5. #5
    Wobbler-Sammler Avatar von aspiusaspius
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    93
    Beiträge
    481
    Abgegebene Danke
    2.116
    Erhielt 2.318 Danke für 299 Beiträge
    "Nasenmontage" ist natürlich Unsinn. Der "Autor" meint nose-hooked . Also den Köfi ganz normal wie einen Gummiköder anködern: unten durch den Unterkiefer rein und oben durch die Schädeldecke wieder raus . Also, die Montage ist eine Drop-shot-Montage und die ANKÖDERUNG erfolgt durch die "Nase" Alles Klar?

  6. #6
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    So soll es ja auch sein weil Barsch,Hecht,Zander auch oft den Kopf attackieren!!!
    Dadurch zeigt der Kopf in richtung Hauptschnur!
    Ist sehr Fängig.
    Lg stingray

  7. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.01.2013
    Ort
    91235
    Beiträge
    233
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 155 Danke für 72 Beiträge
    Zitat Zitat von aspiusaspius Beitrag anzeigen
    "Nasenmontage" ist natürlich Unsinn. Der "Autor" meint nose-hooked . Also den Köfi ganz normal wie einen Gummiköder anködern: unten durch den Unterkiefer rein und oben durch die Schädeldecke wieder raus . Also, die Montage ist eine Drop-shot-Montage und die ANKÖDERUNG erfolgt durch die "Nase" Alles Klar?
    Finde ich dann aber eher schlecht beschrieben. Für mich ergibt das anködern wie nen Gummifisch auch mehr Sinn, aber aus dem Artikel hört sich das irgendwie umgekehr an!

    Danke!
    Tackle:
    - Shimano Catana CX 240 H + Shimano Catana 3000 SFB
    - Sänger Allround Pro-T 90 + Sänger Ultra Tec Runner
    - Cormoran Topfish Forelle + Exori JetStream V16 30

    Größte Fische 2012:
    - Bachforelle 41 cm
    - Regenbogenforelle 58 cm
    - Karpfen 52,5 cm

  8. #8
    __________ Avatar von ToBo
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    56244
    Alter
    46
    Beiträge
    782
    Abgegebene Danke
    228
    Erhielt 965 Danke für 354 Beiträge
    Der Zander hat auch im Winter eine tolle Angewohnheit.
    Er tummelt sich faul am Grund und wenn zufälligerweise ein Fisch seines Geschmacks vorbei kommt, beisst er ihn in die Schwanzflosse und macht ihn Schwimmunfähig.
    Abends wenn er dann lust hat sammelt er ihn dann nur auf.

    Deswegen macht es am meisten Sinn den Köfi am Kopf zu harken und mit nem Angsthaken in der nähe der Schwanzflosse zu arbeiten.

  9. #9
    Wobbler-Sammler Avatar von aspiusaspius
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    93
    Beiträge
    481
    Abgegebene Danke
    2.116
    Erhielt 2.318 Danke für 299 Beiträge
    Zitat Zitat von TroutHunter85 Beitrag anzeigen
    Finde ich dann aber eher schlecht beschrieben. Für mich ergibt das anködern wie nen Gummifisch auch mehr Sinn, aber aus dem Artikel hört sich das irgendwie umgekehr an!

    Danke!
    Der Kollege vergleicht nur die Nasenanköderung mit der Anköderung mittels Offset-Haken. Bei letzterer, meint er, würde die Hakenspitze irgendwo am Rücken und somit zu weit vom Kopf entfernt sein. Also mach dir keinen Kopf und mach es so wie bei einem Gummi. So hat der Schreiberling es auch gemeint. Viel Glück damit.

  10. #10
    The Machine Avatar von sunny79
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    54293
    Alter
    38
    Beiträge
    397
    Abgegebene Danke
    362
    Erhielt 511 Danke für 113 Beiträge
    Zitat Zitat von ToBo Beitrag anzeigen
    Der Zander hat auch im Winter eine tolle Angewohnheit.
    Er tummelt sich faul am Grund und wenn zufälligerweise ein Fisch seines Geschmacks vorbei kommt, beisst er ihn in die Schwanzflosse und macht ihn Schwimmunfähig.
    Abends wenn er dann lust hat sammelt er ihn dann nur auf.

    Deswegen macht es am meisten Sinn den Köfi am Kopf zu harken und mit nem Angsthaken in der nähe der Schwanzflosse zu arbeiten.
    Das mit dem Schwanzbeißen und einsammeln halte ich persönlich für sehr weit hergeholt.
    Das ist weder beobachtet noch bewiesen. Da herrscht Konkurrenz und Futterneid. Dann kann doch keiner seine Beute verletzen und abends wieder einsammeln. Stell Dir mal vor ein Löwe reißt eine Antilope und läßt die liegen. Meinst du die wäre Abends noch da?
    Wohl kaum. Der Zander ist auch ein Raubtier. Das mit den Schwanzbeißer ist, wegen den ruckartigen Jigbewegungen beim Gummifischangeln, wenn er Ihn verfehlt.

    Petri
    barbus99
    Catch and Release is not a Crime!!!!

  11. #11
    Wobbler-Sammler Avatar von aspiusaspius
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    93
    Beiträge
    481
    Abgegebene Danke
    2.116
    Erhielt 2.318 Danke für 299 Beiträge
    Zitat Zitat von ToBo Beitrag anzeigen
    Der Zander hat auch im Winter eine tolle Angewohnheit.
    Er tummelt sich faul am Grund und wenn zufälligerweise ein Fisch seines Geschmacks vorbei kommt, beisst er ihn in die Schwanzflosse und macht ihn Schwimmunfähig.
    Abends wenn er dann lust hat sammelt er ihn dann nur auf.

    Deswegen macht es am meisten Sinn den Köfi am Kopf zu harken und mit nem Angsthaken in der nähe der Schwanzflosse zu arbeiten.
    Keine Ahnung ob Zander sich so verhalten. Aber eines kann ich dir garantieren, ein Fisch ohne Schwanzflosse schwimmt immer noch schneller als du und ist ganz und gar nicht schwimmunfähig. Du hast nicht an die Brustflossen gedacht, die für ordentlichen Vortrieb sorgen. Konnte im Aquarium mehrmals beobachten,dass der Verlust der Schwanzflosse einen Fisch weniger beeinträchtigt als manch einer denkt.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen