Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.03.2012
    Ort
    01920
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Kampfbremsrollen

    da ich auf der suche für eine kleine kampfbremsrolle bin sah ich im net zwei serien von daiwa und zwar die procaster und die megaforce, auch cormoran hat mit den fbi einige kampfbremsmodelle. wer fischt diese von euch und kann infos zu verarbeitung und schnurverlegung machen.


    lg norge xd

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    85126
    Beiträge
    87
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 146 Danke für 28 Beiträge
    Wofür möchtest du denn die Rolle einsetzen ? Welche Größe ? Welche Schnur ?
    Gruß,

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.03.2012
    Ort
    01920
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    für meine pickerruten und den FoPu.

    lg

  4. #4
    nicht therapierbar Avatar von HSV1887
    Registriert seit
    16.06.2012
    Ort
    33689
    Alter
    41
    Beiträge
    149
    Abgegebene Danke
    72
    Erhielt 45 Danke für 23 Beiträge
    Sorry wenn ich mal ganz blöd frage, wozu braucht man an ner Picker oder am FoPu ne Kampfbremse???
    Wenn du kein Licht am Ende des Tunnels siehst, dann geh hin und stell eins auf!


  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei HSV1887 für den nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    51
    Beiträge
    1.665
    Abgegebene Danke
    1.590
    Erhielt 1.831 Danke für 899 Beiträge
    Zitat Zitat von HSV1887 Beitrag anzeigen
    Sorry wenn ich mal ganz blöd frage, wozu braucht man an ner Picker oder am FoPu ne Kampfbremse???
    Über Sinn oder Unsinn dieser Rollen kann man geteilter Meinung sein. Aber dieses ,,schnelle Schnurfreigeben'' im Drill, macht wenn gewünscht, bei so ziemlich allen Angelmethoden Sinn.
    Ich brauche es nicht. Bei mir ist die Bremse entsprechend weich eingestellt.
    Mehr Druck erzeuge ich durch Finger an die Spule legen.

    2.Punkt ist ein Vorteil beim Futterkorb befüllen. Der ideale Abstand des Korbes von der Rutenspitze aus... lässt sich schnell einstellen. Ich nutze hier den Freilauf meiner Feederrolle.


    Gruß Jörg
    über Gewässermeldungen mit tatsächlichen Bestand an Karauschen,speziell Elbe/Elster-Kreis, wäre ich euch sehr dankbar.

  7. #6
    nicht therapierbar Avatar von HSV1887
    Registriert seit
    16.06.2012
    Ort
    33689
    Alter
    41
    Beiträge
    149
    Abgegebene Danke
    72
    Erhielt 45 Danke für 23 Beiträge
    Zitat Zitat von Koalabaer Beitrag anzeigen
    2.Punkt ist ein Vorteil beim Futterkorb befüllen. Der ideale Abstand des Korbes von der Rutenspitze aus... lässt sich schnell einstellen. Ich nutze hier den Freilauf meiner Feederrolle.
    Bingo, wenn das der Grund für die Kampfbremse wäre wäre es Humbug, die Variante Freilaufrolle macht in meinen Augen viel mehr Sinn.
    Wenn du kein Licht am Ende des Tunnels siehst, dann geh hin und stell eins auf!


  8. #7
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    51
    Beiträge
    1.665
    Abgegebene Danke
    1.590
    Erhielt 1.831 Danke für 899 Beiträge
    Zitat Zitat von HSV1887 Beitrag anzeigen
    die Variante Freilaufrolle macht in meinen Augen viel mehr Sinn.
    wieso? funktioniert doch beides.

    der Hauptgrund ist jedoch das ,,schnelle Schnurfreigeben''. Ob und wann man dies braucht ist doch jedem selbst überlassen.
    Daher verstehe ich deine Frage nicht...weshalb sie gerade beim Forellen und Pickerfischen keinen Sinn machen sollen.


    Gruß Jörg
    über Gewässermeldungen mit tatsächlichen Bestand an Karauschen,speziell Elbe/Elster-Kreis, wäre ich euch sehr dankbar.

  9. #8
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Also da ich auch zu der Gattung Spinnangler gehoere, die die Bremse im Drill verstellen, hab ich auch schon mit dem Gedanken gespielt, mir so ne Rolle zuzulegen.

    Weil ich jedoch mal gar nix von Heckbremsen halte, kommt nur eine Rolle davon in Frage. Naemlich ne Shimano Twinpower mit Kampfbremse. Allerdings ist mir die zum "Testen" zu teuer.
    Schaun mer mal, was die kostet, wenn sie auslaeuft.....

    Freilaufrollen koennen grob ne aehnliche Funktion erbringen, doch sie sind einfach zu schwer zum Spinnfischen. Das wird sein Problem sein, weshalb sie nicht in Frage kommen.

    Tapatalk entschuldigt eventuelle Rechtschreibfehler.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  10. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    37441
    Alter
    38
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    671
    Erhielt 346 Danke für 93 Beiträge
    Hey,

    also norgexd, ob eine Kampfbremsrolle für dich sinnvoll ist solltest du selber entscheiden. Aber ich kann dir wenigstens was über die Cormoran FBI 7 Pi in der 3000er Version was schreiben. Ich hab sie jetzt 3 Jahre exzessiv genutz zum Spinnfischen, vom 3er Spinner bis zum 45 g Wobbler über Gufi bis Blinker. Halt alles was ne gute Kunstködertasche so hergibt. Natürlich durfte die Rolle sich vielen schönen Fischen stellen und ich muss sagen das sie für den Preis erstaunlich gute Dienste geleistet hat und mit Sicherheit auch noch leisten wird.
    Schnurverlegung: sauber, bisher keine Probleme. Gefischte Schnur: Berkley Whiplash Pro in "0,10 mm".
    Getriebe und Antrieb funktionieren auch einwandfrei, ausser bei Temperaturen um den Gefrierpunkt,dann gehts ganz geringfügig schwerer,liegt wohl aber am Fett etc., sie musste ja auch schon ne Menge leisten, sonst i.o.
    Bremse reagiert sofort und lässt sich über viele Einsatzbereiche einstellen,gerade beim Gufi-fischen find ich das super. Man kann die Bremse richtig zudonnern um beim Biss auch über Distanz nen ordentlichen Anhieb setzten zu können und bei Bedarf mit einem super schnellen Griff die Bremse lockern um z.B. eine Preschflucht zu parrieren.Man ist halt immer Herr der Lage und kann die Bremssituation sofort im Drill anpassen, schon eine coole Sache aber..........
    wenn da nicht das Gewicht wäre... man muss sich halt im Klaren sein das die Rolle mal schnell 450g mit sich bringt.
    Nach einigen Stunden Spinnfischen weiß man auf jeden Fall was man getan hat!
    Fazit meiner Seits zu einer Kampfbremsrolle, super Sache ob zum Spinnen oder dem Stationären Fischen, man sollte es mal ausprobiert haben.

    Für mich persönlich wirds kommende Saison aber wieder eine Frontbremsrolle werden,allein dem Gewicht wegen.

    Grüsse Mac
    GEGEN VEREINSKRAMEREI!

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Mac 27 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.03.2012
    Ort
    01920
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ich hatte im frühjahr eine meiner picker durch einen größeren fisch verloren da ich gerade die zweite rute in der hand hatte. ich möchte durch eine kampfbremsrolle und feiner einstellung vor solchen überraschungen in zukunft verschont bleiben.

  13. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von angelyunkie
    Registriert seit
    11.04.2012
    Ort
    0000
    Beiträge
    299
    Abgegebene Danke
    748
    Erhielt 234 Danke für 114 Beiträge
    Zitat Zitat von Mac 27 Beitrag anzeigen
    Hey,

    also norgexd, ob eine Kampfbremsrolle für dich sinnvoll ist solltest du selber entscheiden. Aber ich kann dir wenigstens was über die Cormoran FBI 7 Pi in der 3000er Version was schreiben. Ich hab sie jetzt 3 Jahre exzessiv genutz zum Spinnfischen, vom 3er Spinner bis zum 45 g Wobbler über Gufi bis Blinker. Halt alles was ne gute Kunstködertasche so hergibt. Natürlich durfte die Rolle sich vielen schönen Fischen stellen und ich muss sagen das sie für den Preis erstaunlich gute Dienste geleistet hat und mit Sicherheit auch noch leisten wird.
    Schnurverlegung: sauber, bisher keine Probleme. Gefischte Schnur: Berkley Whiplash Pro in "0,10 mm".
    Getriebe und Antrieb funktionieren auch einwandfrei, ausser bei Temperaturen um den Gefrierpunkt,dann gehts ganz geringfügig schwerer,liegt wohl aber am Fett etc., sie musste ja auch schon ne Menge leisten, sonst i.o.
    Bremse reagiert sofort und lässt sich über viele Einsatzbereiche einstellen,gerade beim Gufi-fischen find ich das super. Man kann die Bremse richtig zudonnern um beim Biss auch über Distanz nen ordentlichen Anhieb setzten zu können und bei Bedarf mit einem super schnellen Griff die Bremse lockern um z.B. eine Preschflucht zu parrieren.Man ist halt immer Herr der Lage und kann die Bremssituation sofort im Drill anpassen, schon eine coole Sache aber..........
    wenn da nicht das Gewicht wäre... man muss sich halt im Klaren sein das die Rolle mal schnell 450g mit sich bringt.
    Nach einigen Stunden Spinnfischen weiß man auf jeden Fall was man getan hat!
    Fazit meiner Seits zu einer Kampfbremsrolle, super Sache ob zum Spinnen oder dem Stationären Fischen, man sollte es mal ausprobiert haben.

    Für mich persönlich wirds kommende Saison aber wieder eine Frontbremsrolle werden,allein dem Gewicht wegen.

    Grüsse Mac


    Ich kann dem nur beisteuern,aber die Rolle wiegt 380gr.

  14. #12
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Ich verwende eine Shimano Stradic mit Kampfbremse in der 4000er Klasse und kann diese absolut empfehlen.

    Preislich je nach Modell ab ca. 100 Euro.

    Ich fische gerne sehr dünne Schnüre und finde Kampfbremsen gerade dann sehr sicher zum fischen.

    Grüße
    Roland



  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an roland_p für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen