Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Der neue Indilure Perlmuttblinker TBS Black Nickel im Test

    Vor etwa 4-5 Wochen bekam ich die neuen TBS Black Nickel von Indilure zum Testen und seit Anfang Dezember sind sie in Deutschland in Fachgeschäften und Onlineshops erhältlich

    Köderdetails:
    Der TBS ist 6,8 cm lang und es gibt ihn in 2 Gewichtsklassen (Stärken), mit 12 Gramm und 18 Gramm.
    3 verschiedene Versionen echtes Perlmutt bekommt man auf gold, silber und seit neuestem auch auf black nickel.
    Preis: TBS 12 Gramm 11,20 € / TBS 18 Gramm 13,20 €

    Also „musste“ ich nochmal zum Spinnfischen um die Schwarzen zu probieren und das kam mir nicht ungelegen. Meine kleine 2,10 Meter Spinnrute mit einer 1000er Shimano, geflochtener 0,13 mm Hauptschnur und ca. 5 Meter Fluorocarbon 0,27 mm Vorfach begleiteten mich an den grünen Alpenfluß.

    Das 12 Gramm schwere Modell mit dem rosa (04er) Perlmutt

    brachte bereits nach dem 2. Wurf eine kleine, knapp 30 cm lange Regenbogenforelle welche auch gleich, wieder vom Einzelhaken befreit, zurück in die Fluten durfte. Nach etwa 10 oder 12 weiteren Würfen bekam ich den nächsten Biss, konnte ihn haken und da kam vermutlich die Schwester von der ersten Raini auf mich zu und wie die Vorgängerin schwamm sie auch wieder weg .

    Ich wechselte den Angelplatz und auch den Köder, jetzt kam das helle 02er Perlmutt mit 18 Gramm zum Einsatz.

    Etwa 35 Meter unterhalb von mir fällt der Blinker auf der gegenüberliegenden Seite ins Wasser, ich halte ihn nur kurz auf Spannung und beginne langsam mit dem Einholen um diesen langen und tiefen Streckenabschnitt „abzufischen“. Wieder beim 2. Wurf kam ein Biss und der Anhieb passte auch.

    Nach einem kurzen, kräftigen Drill kam dann diese Regenbogner zum Vorschein



    Die dritte Farbe, des 03er Perlmutt

    kam leider nicht mehr zum Einsatz, denn innerhalb weniger Minuten wechselte dann das Wetter, es wurde windig und eisig kalt, und kurz darauf begann es auch noch zu regnen. So extrem wollte ich es jetzt auch wieder nicht betreiben, meine Neugier war bereits befriedigt und ich machte mich auf den Rückweg – Nach diesem Erfolg wird ein weiterer Test mit den "Schwarzen" sicher in naher Zukunft folgen.

    Petri Heil
    Stephan

  2. Folgende 15 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen