Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.03.2005
    Ort
    96146
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Question Polenta was ist das und wie gehts das

    hi
    also ich habe schon länger gehört das polenta gut für karpfen fischen ist

    kann mir da einer das rezept geben für den polentateig. Wie man das macht , am besten noch ein paar zutaten die die karpfen besonders mögen

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.825
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Hallöchen prüfling2005,

    in der Tat ist Polenta eine gute Grundlage für einen Karpfenteig. Polenta ist im Handel als Maismehl erhältlich. Der Vorteil ist, dass es für Karpfen leicht verdaulich ist und dass es recht günstig ist.

    Mein persönliches (Geheim-)Rezept für einen Polentateig:

    Zutaten:
    500g Polenta
    300g Karpfenfutter (z.B. Sensas Carp)
    400 ml Milch oder 300ml Buttermilch
    5 Tütchen Vanillinzucker
    2 Pack Hefe
    2 Eigelb
    4 Eßlöffel Honig
    Priese Zimt

    Zubereitung:
    Milch vorsichtig und unter ständigem rühren aufkochen lassen, vom Herd nehmen, den Vanillinzucker und danach die Polenta (einen Rest übrig lassen), Karpfenfutter und Eigelb unterrühren. Dann die Hefe, Honig und eine Priese Zimt untermischen und durchkneten und je nach Konsistenz noch etwas Polenta oder Mehl hinzugeben. Nach dem Auskühlen die Konsistenz nochmal prüfen und evtl. restliches Polenta unterkneten.

    Das war's und die Karpfen haben keine Chance an diesem Köder vorbeizuschwimmen.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  3. Folgende 15 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.11.2007
    Ort
    49377
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ach so einfach soll das sein


    mfg

  5. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    ich würde die Hefe allerdings den Fischen zu Liebe weglassen , sie wird nämlich nicht benötigt !!
    Das Treibt die Fische nur auf , wie bei den Menschen auch blähungstechnisch .
    Furzende Fische na toll!

    mfg Jacky1

  6. #5
    passionate carp hunter Avatar von carp-friend
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    41564
    Alter
    26
    Beiträge
    301
    Abgegebene Danke
    195
    Erhielt 155 Danke für 92 Beiträge
    aso dann nimm dir mal nen 10 l eimer mach ihn fast bis zum rand voll mit Mais und heisses wasser drauf du kannst zusehen wir der Mais größer würd uund jetzt stell dir vor nen Karpfen haut sich davon ma 1-2 kilos weg meinste was ein Karpfen von entsprechnder größe frisst. Und er frisst bis der magen voll ist und dann würd der Mais größer im Magen!Was normaler weise im kochtopf passieren sollte!
    Dann haste den salat ausserdem frag ich mich warum du denn nicht kochst riech ma an hartem Mais und dann riech mal an weich gequolenen Mais naja ich finde das sagt schon alles der weiche riecht einfach intensiver und besser!!
    kauft kein Land bei Ebbe!

    petri Ole

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an carp-friend für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von carp07
    Registriert seit
    20.08.2005
    Ort
    86972
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 125 Danke für 64 Beiträge
    Zitat Zitat von carp-friend Beitrag anzeigen
    aso dann nimm dir mal nen 10 l eimer mach ihn fast bis zum rand voll mit Mais und heisses wasser drauf du kannst zusehen wir der Mais größer würd uund jetzt stell dir vor nen Karpfen haut sich davon ma 1-2 kilos weg meinste was ein Karpfen von entsprechnder größe frisst. Und er frisst bis der magen voll ist und dann würd der Mais größer im Magen!Was normaler weise im kochtopf passieren sollte!
    Dann haste den salat ausserdem frag ich mich warum du denn nicht kochst riech ma an hartem Mais und dann riech mal an weich gequolenen Mais naja ich finde das sagt schon alles der weiche riecht einfach intensiver und besser!!

    Kann dir nur zustimmen. Hartmais quillt auf, und zwar besser im Eimer als im Fisch
    Petri Heil

    Carp07
    --------------
    I fish therefore I am

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an carp07 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von carp07
    Registriert seit
    20.08.2005
    Ort
    86972
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 125 Danke für 64 Beiträge
    Zitat Zitat von JACKY1 Beitrag anzeigen
    Hi Leute ,

    mir ist bis jetzt nix davon bekannt , daß ein Karpfen oder anderer Fisch daran gestorben wäre .

    Komisch nur , daß auf allen DVD´s das anfüttern und angeln damit empfohlen wird .
    Sieht man auch bei der neuen Ausgabe von Fisch &Fang , die füttern und angeln auch damit.

    Legt die Maiskörner mal in kaltes Wasser , dann seht ihr , daß sie kaum aufgehen .
    Außerdem ist das Beispiel mit heißem Wasser schwachsinnig !
    Wo soll in einem Karpfen das heiße Wasser herkommen ?

    Auch besitzt der Karpfen keinen Magen , also vorher informieren bevor ihr irgendeinen Schwachsinn schreibt , einen Magen im weiteren Sinne besitzen nur Raubfische .
    Karpfenartige haben ein verlängertes Darmsystem , das die Funktion des Magens übernimmt .
    Vergleiche mal einen Hecht und einen Karpfen beim Ausnehmen !!!

    Außerdem zerdrückt oder zerquetscht der Fisch die Körner mit den Schlundzähnen , so entsteht ein Brei , der nicht wirklich aufquellen kann .

    mfg Jacky1
    Vorsicht Leute

    nicht mit JACKY1 anlegen, der beschimpft euch als Kaspar und Schwachsinnig...

    @JACKY1: Probiers doch mal mit Freundlichkeit und pöbel die Leute hier nicht an. Hast du auf deinen DVDs auch gesehen, wie die nicht gequollenen Maiskörner an den Haken kommen? Gibts da nen extra Bohrer weil die doch recht hart sind.

    Komisch, dass mein Hartmais(getrocknet in Säcken, nicht der ausser Dose), den ich von Landwirten bekomme immer aufquillt, wenn ich ihn ins Wasser tu (egal ob das Wasser kalt oder heiß ist).
    Hartmais ist ein Tierfutter, dem das Wasser entzogen wurde (wird also kleiner). Wenn man Wasser wieder hinzufügt, geht das Wasser wieder rein.
    siehe auch: Angler-online
    Da man Wasser nicht verdichten kann, muß der Mais aufquellen, oder???

    Ausserdem riecht der Mais nach dem aufquellen besser, als wenn er noch hart ist, und man kann ihm noch einen extra Geschmack zugeben (Soja, Maggi, ...)

    @alle: Warum geht das hier nicht mit ein bisschen Freundlichkeit? Warum wird man als SCHWACHSINNIG oder KASPAR bezeichnet, wenn man einem Antwortet? Nur mal drüber nachdenken
    Petri Heil

    Carp07
    --------------
    I fish therefore I am

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei carp07 für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge
    So die "unfreundlichen Beiträge" u. welche nichts mit dem "Thema Polenta" zutun haben sind entfernt!!!!

    Jeder weitere Beitrag welcher gegen die Forenregeln verstößt u. nichts mit dem angesprochenen Thema zutun hat, wird in Zukunft ohne Kommentar entfernt, haltet euch BITTE daran!!!

    PS: Noch ein kleiner Hinweis am Rande, "Polenta" gibt es in allen Variationen, also nicht nur aus "Mais", sondern kann auch aus anderen Getreidearten hergestellt werden!!!
    Geändert von Achim P. (24.09.2008 um 14:04 Uhr)
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  13. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Achim P. für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    All-Wetter-Angler ;) Avatar von Ichtio
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    63110
    Alter
    25
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 111 Danke für 44 Beiträge
    Zitat Zitat von carp07 Beitrag anzeigen
    Vorsicht Leute

    nicht mit JACKY1 anlegen, der beschimpft euch als Kaspar und Schwachsinnig...

    @JACKY1: Probiers doch mal mit Freundlichkeit und pöbel die Leute hier nicht an. Hast du auf deinen DVDs auch gesehen, wie die nicht gequollenen Maiskörner an den Haken kommen? Gibts da nen extra Bohrer weil die doch recht hart sind.

    Komisch, dass mein Hartmais(getrocknet in Säcken, nicht der ausser Dose), den ich von Landwirten bekomme immer aufquillt, wenn ich ihn ins Wasser tu (egal ob das Wasser kalt oder heiß ist).
    Hartmais ist ein Tierfutter, dem das Wasser entzogen wurde (wird also kleiner). Wenn man Wasser wieder hinzufügt, geht das Wasser wieder rein.
    siehe auch: Angler-online
    Da man Wasser nicht verdichten kann, muß der Mais aufquellen, oder???

    Ausserdem riecht der Mais nach dem aufquellen besser, als wenn er noch hart ist, und man kann ihm noch einen extra Geschmack zugeben (Soja, Maggi, ...)

    @alle: Warum geht das hier nicht mit ein bisschen Freundlichkeit? Warum wird man als SCHWACHSINNIG oder KASPAR bezeichnet, wenn man einem Antwortet? Nur mal drüber nachdenken
    Richtisch soo klatsch
    wenn er uns belehren will soolt er selber erst ma wissen, dass das aufkochen oder überbrühen den quellvorgang beschleunigt, quelle tun se auch in kaltem wasser i-wann :P
    obwohl ich wieder rum auch der meinung bis, das wenn ein karpfen hartmais frisst, quasi nur gebrösel ünrig bleibt,und dann im karpfen selbst zu brei wird und den karpfen nicht so arg stören kann
    aber sachnell verdaulich ist das trotzdem nicht also lieber schon weich machen dann fressen die carps mehr!
    peace =)

  15. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    das es nicht gequollener Mais sieht man deutlich , da er beim Auswerfen eine staubige Wolke verursacht !

    Ich benutze ihn weiterhin , da es keine Beweise irgendwelcher Art gibt , daß er für die Fische gefährlich wäre.
    Nehme zum Durchbohren den gleichen Bohrer wie für Boilies auch .
    Wie itchio gerade schrieb , wird der Mais ja mit den Schlundzähnen zerquetscht , habe ich ja auch geschrieben .
    Die breiige Masse hat gar keine Zeit zum Quellen , da der Verdauungsvorgang beim Fisch wesentlich kürzer ist als beim Menschen .

    Daß Hartmais im kalten Wasser irgendwann auch zum Quellen anfängt ist klar , doch probiert es mal aus wie lange es dauert , nach einem Tag sieht man nicht wirklich viel .

    Nun wieder zum Magen , den der Karpfen nicht hat , da er kein Raubfisch ist .
    Tote Karpfen gabs mit der Methode noch keine , in namhaften Angelfachzeitschriften und auf den DVD´s sieht man es immer wieder , daß mit Hartmais gefüttert wird , den nur der kann eine Staubwolke beim Auswerfen erzeugen .

    PAckt euch mal an euren eigenen Nasen und seid ebenso zu anderen freundlich , dann klappt dies auch !
    Denn ich wurde hier genauso angepöbelt und lasse mir dies ebensowenig gefallen !!

    mfg Jacky1

  16. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.825
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Nochmal zur Aufklärung:

    Polenta, ursprünglich aus Norditalien, ist ein grobes Getreidemehl, welches heutzutage fast ausschließlich aus Mais hergestellt wird (Maisgries), da Mais das energiereichste aller Getreidesorten ist. Für Karpfen ist dies eine Delikatesse und ohne Probleme zu verdauen. Polenta ist somit hervorragend für die Herstellung eines Angelteigs, Anfutter oder von Boilies.

    Bei der (An-)Fütterung von Karpfen sollte anstatt dem üblichen Hartmais besser geschrotetes (Hart-)Mais verwendet werden, da dies leichter verdaulich als die großen Maiskörner ist (jedoch teilweise ein paar Groschen mehr kostet).

    In der Karpfenzucht wird die Maisfütterung bei Jungfischen selten eingesetzt, da die Fische sonst schnell Fett ansetzen und der Geschmack darunter leidet. Bei größeren Besatzfischen, die eher zum "Sportangeln" dienen und kaum verwertet werden, ist die Maisfütterung Gang und Gebe, da es wie gesagt sehr energiereich ist und Fische besser an Gewicht zunehmen. Der Nachteil von Mais gegenüber anderen Futtermitteln ist jedoch das Risiko für die Gewässerqualität bei zu starker Fütterung. Ein übermäßiger veralteter Maisteppich am Gewässergrund kann unter Umständen das Gewässer zum kippen bringen. Dies führt jedoch nun zu sehr vom Thema weg, so dass ich es bei diesem kleinen Ausflug belasse.
    Geändert von Angelspezialist (24.09.2008 um 14:43 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  17. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge
    Wo steht den vom Themenersteller irgend etwas von "Hartmais u. quellen von Mais" etc...??????

    Ihr erzählt hier in dem Thema von verdauen, Magen etc. was hier nicht hingehört, gefragt wurde allein "Was ist Pollenta" u. wie wird sie hergestellt, aus welchen Zutaten besteht diese, nicht ob ein Karpfen harten Mais verdauen kann od. wie Mais zu quellen ist etc...Siehe Beitrag Nr.: 8
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Spezi ,

    bei zu starker Fütterung ist es egal mit was gefüttert wurde (Boilies ;Hunde-oder Katzenfutter,Pellets , usw) .
    Ich füttere sowieso nicht soviel an , da ich Mais oder anderen Partikel und Boilies mische .
    auf ein Pfund Mais kommen bei mir noch ca 20-30 Boilies dazu .
    Das füttere ich 2-3 mal auf eine Woche verteilt , ist also nicht als übermaßig anzusehen .

    Daß Polenta einen super Teig ergibt weis ich , da ich Polenta als Koch aus der Küche kenne und es auch verwende .
    Es ging nur darum die Hefe wegzulassen , denn die schadet dem Fisch mehr als Hartmais .

    mfg JAcky1

  21. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.825
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Zitat Zitat von JACKY1 Beitrag anzeigen
    Hi Spezi ,

    bei zu starker Fütterung ist es egal mit was gefüttert wurde (Boilies ;Hunde-oder Katzenfutter,Pellets , usw) .
    Leider ist dem nicht so. Bei gleichen Futtermengen hat Mais die negativsten Auswirkungen auf ein Gewässer! In Norditalien ist z.B. an manchen Karpfengewässern bereits Mais als Anfutter und sogar als Köder verboten, Polentateig wird jedoch geduldet!

    P.S. an Achim: das Thema ist von 2005, somit hat der Fragesteller sicherlich kein großes Interesse mehr an diesem Thema. Und da Polenta aus Mais hergestelt wird und als Köder sowie als Futter verwendet werden kann, sei uns dieser Ausflug zum Hartmais gestattet.
    Geändert von Angelspezialist (24.09.2008 um 15:00 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  23. #15
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen !
    Auch wenn`s nicht zum Thema "Polenta" gehört: Manchmal hat man den Eindruck, daß einige nur auf eine Gelegenheit warten, andere User sozusagen "zusammen zu falten". Das ist offenbar für einige das Schönste am gesamten Forumsverkehr. Glaubt Ihr nicht, daß es auch ohne Streitereien und gegenseitiges Anmotzen geht? Für meinen Teil bin ich voll und ganz damit einverstanden, daß solche "Beiträge" vom Admin kommentarlos gelöscht werden. Bravo klatsch!!!
    Gruß
    Eberhard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen