Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.671
    Abgegebene Danke
    7.452
    Erhielt 7.161 Danke für 1.294 Beiträge

    Thumbs down Schlechte Qualität der Originaldrillinge bei Kunstködern?

    Guten Tag Zusammen,

    Bei den letzten Spinnertouren musste ich mich etwas über die Qualität der Original-Drillinge an meinen DAM Effzett und den Mepps Aglia Longue-Spinnern aufregen. Dazu 2 kurze Beispiele:

    1.) Mit einem Effzett blieb ich unter Wasser, vermutlich an einem Stein oder direkt am Grund, hängen. Ich baute etwas Druck auf, aber nicht extrem viel. Da müssen die Drillinge in manchem Drill mehr aushalten. Tatsächlich löste sich der Köder auch, kam mir aber mit einem total verbogenen Drilling entgegen. Und dass bei einem so geringen Druck.
    2.) Bei einem etwas unachtsamen Auswurf hakte ich mit einem Mepps einen kleinen Busch hinter mir. Der dünne Ast, den ich erwischt hatte riss mit ab, und auch das dürfte keine besonders große Belastung für den Drillingshaken gewesen sein. Auch der Spinner kam mit einem total deformierten Drilling wieder an Land.

    Ich habe jetzt an den meisten meiner Spinnköder die Drillinge gegen Original VMC-Drillinge ausgetauscht. Erst kürzlich hatte ich einen guten Hecht am Band, der aber nicht richtig hing und nach kurzem Drill ausgestiegen ist. Mir drängt sich jetzt die Frage auf, ob ich ihn vielleicht mit anderen Drillingen bekommen hätte.
    Eigentlich kenne ich diesen Qualitätsmangel von den Originaldrillingen nicht. Vor allem die Drillinge der Effzett waren früher schon im Lieferzustand echt gut. Fällt das Euch auch auf? Wurde hier vielleicht an falscher Stelle gespart?

    Wenn ich bei jedem Kunstköder die Originaldrillinge und am Ende auch noch die Sprengringe gegen höher wertigere austauschen muss, dann können sich die Hersteller das meiner Meinung nach schenken und die Köder gleich komplett ohne Drillinge und Sprengringe ausliefern. So was nervt mich echt
    Geändert von angelhoschi76 (02.11.2012 um 20:35 Uhr) Grund: Rechtschreibung
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  2. #2
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    In hängerreichen Zonen sind aufbiegende Drillinge bei Kunstködern recht praktisch, vor allem wenn Holz oder gar Pfosten am Grund sind. Lieber nur den Drilling (gegen einen neuen Dünndrähtigen) tauschen müssen, als alles zu versenken. Das alles gilt natürlich nur, wenn man das Aufbiegen nicht im Drill erlebt.

    Ich selber teste bei allen KK die Drillinge (sollte man ohnehin wegen der Schärfe der Hakenspitzen tun) und wenn es enormes Hängergebiet ist, müssen Dünndrähtige dran. Bei Steinen am Grund taugt das nicht, da dürfen's Härtere sein.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tommy80 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge
    Bei einigen "Marken"-Herstellern werden bei deftigsten VKs minderwertige Drillinge und Sprengringe verbaut, was vor allem bei den Mondpreisen absolut ne Frechheit ist. Allerdings sollte man unterscheiden, wie ein Haken belastet wird. Ist ein Fisch sauber gehakt, wirkt der Druck auf den Hakenbogen, das sollte der abkönnen. Bei einen Hänger beispielsweise an einem Stein wirkt der Druck nur auf die Hakenspitze, das ist eine ganz andere Belastung und dann ist es nicht verkehrt, wenn der Haken aufbiegt. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass z.B. bei den teuren Illex sowohl Haken als auch Sprengringe deutlich unterdimensioniert sind, die am besten sofort nach Kauf austauschen oder halt nicht kaufen...
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lahnfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.671
    Abgegebene Danke
    7.452
    Erhielt 7.161 Danke für 1.294 Beiträge
    Zitat Zitat von Lahnfischer Beitrag anzeigen
    Bei einigen "Marken"-Herstellern werden bei deftigsten VKs minderwertige Drillinge und Sprengringe verbaut, was vor allem bei den Mondpreisen absolut ne Frechheit ist.
    Genau das wollte ich zum Ausdruck bringen. Das finde ich nämlich auch unterste Schublade. Da wäre es sinnvoller, die hochwertigen Köder gleich komplett ohne Sprengringe und Drillinge an zu bieten, dann weiß man wenigstens, dass man sich selber ordentliches Zubehör besorgen muss.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  7. #5
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Man sollte vielleicht unterscheiden zwischen "schlechte Qualität" und "für die eigenen Verhältnisse" unpassend. Zum reinen Schwarzbarschangeln oder für die japanischen Gewässer sind diese silbernen dünndrähtigen rattenscharfen Drillinge (Daiichi Death Trap?) vielleicht absolute Spitze...nicht umsonst hat z.B. Owner Drillinge in 7 Stärken.


    Hier mal verschiedene Owner: Oben: 66,41,36
    Unten 31?,36,46,56,66


    Die Owner 11 (1. Zahl "Stärke", 2. Zahl Form der Spitze) scheinen ja nur ein Hauch von Haken zu sein, haben aber sicher auch irgendwo ihre Berechtigung genau wie die 76'iger Monster.
    http://www.google.com/imgres?um=1&hl...4&tx=91&ty=101
    MfG Lorenz

  8. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Lorenz89 für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Ich kneife eh jeden weg und ersetze nach meinem Geschmack die Drillinge.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen