Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 42
  1. #1
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge

    Feederkombi für Allround

    Hiho,

    ich hab mich jetzt endlich getraut und mein Karpfentackle zum Verkauf angeboten.

    Möchte einfach mehr mit Futterkorb oder kleinem Festblei angeln und suche daher noch Rat zur passenden Ausrüstung.
    Gefischt wird sowohl an der Donau, See und kleinem Fluss.
    Gibts für so etwas eine vernünftige Konstelation? Futterkorb am Fluss ist ohne Füllung manchmal bis zu 70g.
    Zielfisch was eben beim Feedern so beisst. Brassen, Karpfen, Rotaugen/Federn, Barbe, Schleie....

    Von der Größe sollte es eben ein Kompromiss sein. Für alle Einsatzgebiete okay...wenns geht.

    Rolle und Schnur natürlich auch. Habe in letzter Zeit viele mit geflochtener auf den Feederruten gesehen und nur Schlagschnur dazu gemacht.

    Meinungen und Erfahrung ist mir wichtig. Würd mich freuen wenn ihr was dazu schreiben könnt und evtl. sogar eine Empfehlung habt.

    Preislich erstmal nix angesetzt.
    Geändert von Regulator87 (23.10.2012 um 11:49 Uhr)
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Catweazel
    Registriert seit
    08.08.2012
    Ort
    21079
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 43 Danke für 35 Beiträge
    Guck dir mal die Browning Hot Rod Feeder an das ist eine schöne Allround Rute da kannst du ( fast) alles mit machen.
    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...nOxCqnLa1qZ15w

    dazu eine Black Magic Feeder Rolle dann hast du eine gute Allround Combo.
    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...rrD5tMQhwaM_0w

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Catweazel für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Weiss natürlich selbst nicht aus Erfahrung, aber ist 40-100g evtl. ein bischen wenig?
    Will wie gesagt schon mal ca. 80g Festblei raushaun oder eben 70g Futterkorb+Füllung.
    3,6m ist natürlich wieder ne fette Peitschengröße...gibts das auch in irgendwas zwischen 3-3,6m? Sitz eben oft auch nur am 10m breiten Fluss.

    Hast du die Rute selbst?
    Wie ist so die Aktion bzw. Bisserkennung bei kleineren Fischen?
    Geändert von Regulator87 (23.10.2012 um 12:38 Uhr)
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    51
    Beiträge
    1.666
    Abgegebene Danke
    1.590
    Erhielt 1.831 Danke für 899 Beiträge
    Zitat Zitat von Regulator87 Beitrag anzeigen
    Weiss natürlich selbst nicht aus Erfahrung, aber ist 40-100g evtl. ein bischen wenig?
    Will wie gesagt schon mal ca. 80g Festblei raushaun oder eben 70g Futterkorb+Füllung.
    beim 10m breiten Fluß ist das kein Problem.Da ist ja nur schlentzen angesagt.

    Beim voll durchziehen kommst du dann natürlich an die Grenze einer Rute mit max.100gr.WG.
    Wobei Ruten da noch eine gewisse Sicherheit mit drin haben.


    Gruß Jörg
    über Gewässermeldungen mit tatsächlichen Bestand an Karauschen,speziell Elbe/Elster-Kreis, wäre ich euch sehr dankbar.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Koalabaer für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Catweazel
    Registriert seit
    08.08.2012
    Ort
    21079
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 43 Danke für 35 Beiträge
    Ich finde die Rute ist ein guter Kompromiss.

    Die Bißerkennung im Nahbereich bzw bei kleinen Fischen ist super wie bei einer feinen Feederrute gleichzeitig ist sie sehr robust das du ein 80g Blei ohne Probleme rausfeuern kannst.
    Die Rute verträgt locker die 100g Wg.
    Du hast natürlich Recht bei einem 70g Futterkorb + Füllung kommt Sie an Ihre Grenzen.

    ich glaube die ganz perfekte Rute für Donau, See und kleinen Fluss gibt es auch nicht.
    Irgendwo mußt du immer ein paar Abstriche machen.

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    51
    Beiträge
    1.666
    Abgegebene Danke
    1.590
    Erhielt 1.831 Danke für 899 Beiträge
    Zitat Zitat von Catweazel Beitrag anzeigen
    ich glaube die ganz perfekte Rute für Donau, See und kleinen Fluss gibt es auch nicht.
    Hier sollte man sich für 2 Ruten entscheiden.Eine wie oben empfohlen für die leichte/mittlere Feederangelei.Und dann noch eine Heavy für den Strom.
    Heavy geht natürlich auch im Bach...macht aber nicht wirklich Spaß.


    Gruß Jörg
    über Gewässermeldungen mit tatsächlichen Bestand an Karauschen,speziell Elbe/Elster-Kreis, wäre ich euch sehr dankbar.

  9. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Catweazel
    Registriert seit
    08.08.2012
    Ort
    21079
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 43 Danke für 35 Beiträge
    [quote=Koalabaer;549208]Hier sollte man sich für 2 Ruten entscheiden.Eine wie oben empfohlen für die leichte/mittlere Feederangelei.Und dann noch eine Heavy für den Strom.


    Das wäre die beste Lösung

  10. #8
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Bei der Browning Hot Rod Power, ist schon 3-fach Spitze dabei, oder?
    Und wie verhält sich das? Ist meine 1. richtige Feeder
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  11. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Catweazel
    Registriert seit
    08.08.2012
    Ort
    21079
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 43 Danke für 35 Beiträge
    Die Rute hat 3 Teile und 3 Feederspitzen 1.5 , 2 und 3 Oz

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Catweazel für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    51
    Beiträge
    1.666
    Abgegebene Danke
    1.590
    Erhielt 1.831 Danke für 899 Beiträge
    Zitat Zitat von Regulator87 Beitrag anzeigen
    Bei der Browning Hot Rod Power, ist schon 3-fach Spitze dabei, oder?
    3x3 Teile heißt...3 teilige Feederrute und 3 Wechselspitzen.

    Und wie verhält sich das? Ist meine 1. richtige Feeder
    wenn du die Spitzen meinst?
    Sind dann drei Spitzen mit unterschiedlicher Testkurve.Angabe erfolgt meist in oz oder auch gramm.
    Die brauchst du um auf die unterschiedliche Strömung zu reagieren.Die weiche für Stillgewässer...mittlere für leichte Strömung und die härteste halt für stärkere Strömung.So ganz grob erklärt.


    Gruß Jörg
    über Gewässermeldungen mit tatsächlichen Bestand an Karauschen,speziell Elbe/Elster-Kreis, wäre ich euch sehr dankbar.

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Koalabaer für den nützlichen Beitrag:


  15. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Was noch nicht gesagt wurde, aber bei einigen Beiträgen zwischen den Zeilen steht ist das man mit jeder Spitze das auf der Rute angegebene Wurfgewicht werfen kann. Die Spitze ist rein für die Bisserkennung gedacht.
    Wiege mal dein schwersten Futterkorb inkl. Futter den du benutzt und wähle danach deine Rute. Ich habe die Erfahrung gemacht das wenn man beim Wurfgewicht ans Limit geht, das Werfen kein Spaß mehr macht. Ich habe da lieber ein paar Reserven. Würde also eher etwas mehr als 100gr Wurfgewicht nehmen wenn ich mit 70gr Blei + Futter unterwegs bin. Da hat aber wahrscheinlich jeder andere Vorlieben.
    Natürlich soll der Drill Spaß machen aber mir ist es wichtiger mit sicherem Gerät unterwegs zu sein.
    Dann noch zur Rutenlänge. Die gängigsten Längen bei Feederruten sind 3,60, 3,90 u. 4,20, sollte also das passende für dich dabei sein.
    MFG, Nicki

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Hechtforelle für den nützlichen Beitrag:


  17. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.03.2009
    Ort
    84307
    Alter
    30
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    also ich stell dir mal meine Feeder vor:

    Sänger Heavy Feeder Mp1: 4,20m, Wg: 180gr
    Hauptschnur: Spiderwire Code Red, 0,10 mm
    an die Hauptschnur dann ca. 30cm Monofil 0,30 mm (hier läuft das anti-tangle)
    dann Wirbel und Vorfach.

    absolut zum empfehlen, auch am schmalen Bach.
    hab teilweise auch nur 15gr. Blei dran.

    Karpfen 20 Pfund im Seerosenfeld? --> Kein Problem

  18. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Catweazel
    Registriert seit
    08.08.2012
    Ort
    21079
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 43 Danke für 35 Beiträge
    Ich weiß ja nicht eine Heavy Feeder mit 4.20 m am kleinen 10m breiten Fluß ??


    Zitat Zitat von Koalabaer Beitrag anzeigen
    Hier sollte man sich für 2 Ruten entscheiden.Eine wie oben empfohlen für die leichte/mittlere Feederangelei.Und dann noch eine Heavy für den Strom.
    Heavy geht natürlich auch im Bach...macht aber nicht wirklich Spaß.


    Gruß Jörg

  19. #14
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Moin,

    ich fische schon seit Jahren fast nur noch Feeder und Pickerruten. Donau vs. Teich/ruhiger Fluss ist eteas trickey, geht aber auch.
    Was wuerde ich tun? Fuer Stillwasser oder ganz langsame Stroemung die Zebco CoolMatch in 3 Meter fuer 19€ bei Amazon. Spitzenring abdrehmeln, neuen mit Sekundenkleber drauf; aber einen mit Gewinde! Darein kommt eine Schwingspitze. Eigenbau.
    Das Ding ist der absolute Traum und wirft bis knapp 30 Gramm souveraen. Im Teich wog der schwerste damit gefangene Karpfen 12 Pfund, Zander 8 Pfund und einige 50er Hechte.
    Ging SUPER!
    Am FoPu macht die ohne Swingtip auch richtig Spaß da es ja ein Matchrutenblank ist.

    Da hiermit nur auf kurze Distanz gefischt wird reicht eine gute 0,16 Mono aus. Ich nehme die Queen of Fishingine weil die sehr wenig Dehnung hat.

    Fuern Fluss reicht eine Feederrute bis 120 WG erstmal dicke aus, 0,12 Geflochtene.

    Damit fange ich meine Barben, Karpfen, Hechte und Weißfisch.
    Zum Hechten klemme ich einfach eine 15 Gramm Korkpose auf die Hauptschnur und ein Birnenblei kommt in den Wirbel. Dazu 2 kurze Stahlvorfaecher mit dem Koefi.
    Beim Zandern kommt die Pose runter, ein steckbares Laufblei aif die Schnur und statt 2 kurze ein langes Vorfach mit Fischfetzen...oder Wurm fuer Aal.

    Geht eigentlich alles bis auf Spinnfischen (obwohl das mit der harten Spitze auch noch geht) und Wels. Dafier reicht die Leistung nicht aus.

    120 WG entsprechen grob 4 lbs, d.h. die Rute wird mit dicken Karpfen sowie Großhechten locker fertig.

    Spaeter kann man noch, nach belieben, groebere oder feinere Ruten zukaufen, muss aber nicht sein.
    Geändert von Neutzel (24.10.2012 um 10:14 Uhr)
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  20. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Neutzel für den nützlichen Beitrag:


  21. #15
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Mhh ne Neutzel, sry aber da hab ich gar keine Lust drauf.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen