Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32
  1. #1
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge

    Welche Gummigröße im Herbst auf Zander ?`

    Mit welcher Gummigröße seid ihr am Fließgewässer am erfolgreichsten auf:

    Barsch
    Zander
    Hecht

    es geht speziell nur um die größe nicht um die Farbe oder Sorte.

    Ich fang auf 5-8 cm meine Barsche, 8-10 cm Zander und , komischerweise auf 5-8 meine Hechte

    Ich les immer wieder dass die Zander und Hechte auf 12 cm und größer beißen, aber ich trau mich
    nicht an solche grossen Gummis ran, habe da keine Vertrauen rein :/ Sollte ich dass tun? Wenn ja
    mit welchem Gewicht ? Ich fische meine 8 cm Kopytos immer mit 12 - 14 Gramm
    Neid ist die höchste Form der Anerkennung

  2. #2
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Moin,

    Barsche 8-12
    Zander 10-15
    Hechte -----

    Grade auf Zander sollten größere Gummis schlank sein, die werden besser genommen ( eigene Erfahrung, muss nicht generell so sein). Einen Versuch mit zb. Swing Impacts ist es wert
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an JP Live4Pikes für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Zitat Zitat von Stachelritter_Chris Beitrag anzeigen
    Wenn ja
    mit welchem Gewicht ? Ich fische meine 8 cm Kopytos immer mit 12 - 14 Gramm
    Wenn das Gewaesser eher ruhig fließt kannst Du das Gewicht lassen.

    Durch die groessere Masse vom GuFi kann der aber leichter abtreiben wenn die Stroemung ihn erfasst.
    Dann kann man das Gewicht etwas erhoehen.
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Neutzel für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Vom Wasser großgezogen Avatar von stingray11
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    42105
    Alter
    20
    Beiträge
    597
    Abgegebene Danke
    1.359
    Erhielt 1.851 Danke für 256 Beiträge
    Wie schon gesagt wurde grössere Gummis auf Zander sollten etwas schlanker sein,
    Wie z.B. Die Freddy shads oder der Fin-s-Fish von lunker city.
    Habe auf Zander allerdings bessere Erfahrungen mit Wobbler ,was wohl eher die Ausnahme seien wird !;-)
    Aber mit Wobbler bei Nacht klappts echt gut!!!
    Probiers einfach mal !
    Ich war anfangs auch skeptisch aber mann kann die bisse besser verwerten und man ist viele Hänger los!
    Petri und lg

  7. #5
    Allrounder Avatar von gummihecht
    Registriert seit
    09.11.2011
    Ort
    88212
    Alter
    21
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    193
    Erhielt 232 Danke für 80 Beiträge
    ich fang gar keine zander hahahahaha
    Hab bisher in meinem Leben erst einen Zander fangen können ...
    Bei uns sieht das mit Zander eher Mau aus .
    “Kommt der Wind aus Osten, Angler lass den Haken rosten. Kommt der Wind aus Westen, beißt der Fisch am besten.”

    Petri Heil aus dem Schönen Schussental !

  8. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    23879
    Beiträge
    329
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge
    Ich glaube bei Hecht brauchst du keine Angst haben .. Meine großen Hechte fange ich auf große Gummis..Sänger Deceiver 30cm in weiß ,Monster Twister in schwarz/orange 20-30cm usw .... Die kleineren Gummis fangen nach meiner Erfahrung mehr aber die großen fangen die schöneren

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spike24 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Catweazel
    Registriert seit
    08.08.2012
    Ort
    21079
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 43 Danke für 35 Beiträge
    Barsche = 5,5 - 10 cm ( Twister )
    Zander = 8,0 -12 cm schlanke Köder finde ich auch ( z.b Hairy Mairy , Freddie Shad )
    Hecht = beißt eigentlich auf alles.
    jetzt im Herbst kann der Köder aber gar nicht groß genug sein 20 cm ++

    Das Gewicht ist sehr von deinem Gewässer abhänig.

  11. #8
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Ich haenge mich ganau an dieses gerade diskutierte Thema mit an, da ich ja eher eine Grundsatzdiskussion zur Koedergroesse herauslese.

    Bei mir im Gewaesser ist der Zander eher Mangelware.
    4 Zanderbisse- 3 gelandet und einen verloren.
    Allesamt auf 5 cm Kopyto.
    Auf die Koedergroesse 4-7 cm ( kleine Barschkoeder und der Kopyto als "voluminösester " Koeder) habe ich - man glaubt es kaum- zu 80% massige Hechte als Beifang gehabt. Bis 74 cm.

    Auf der Anspo habe ich dann aus meiner Sicht "schlau vorraus gedacht" und mir groessere Koeder mit knapp 10 cm geholt.
    Ich meine die bereits erwaehnten Swimfish von Lunker City. Schlank und im Kaulidesign. In der Hoffnung , ZUMINDEST DIE DURCHSCHNITTSGROESSE DER BISHERIGEN FAENGE ZU HALTEN.

    Aber komischerweise ist die Durchschnittsgroesse in den letzten beiden Wochen zurueckgegangen. . 40-50% der Hechte waren untermassig. Die Haelfte der Barsche unter 20 cm.

    Wollen die Fische im Herbst / Winter nun die 3 fache Koedergroesse wie im Sommer ? Oder brauchen die groesseren Fische- die doch eigentlich robuster sind- mehr Zeit, um sich an die Wetterveraenderungen anzupassen ?
    Geändert von fwmachine (23.10.2012 um 09:50 Uhr)
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    23879
    Beiträge
    329
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge
    Zitat Zitat von fwmachine Beitrag anzeigen
    Ich haenge mich ganau an dieses gerade diskutierte Thema mit an, da ich ja eher eine Grundsatzdiskussion zur Koedergroesse herauslese.

    Bei mir im Gewaesser ist der Zander eher Mangelware.
    4 Zanderbisse- 3 gelandet und einen verloren.
    Allesamt auf 5 cm Kopyto.
    Auf die Koedergroesse 4-7 cm ( kleine Barschkoeder und der Kopyto als "voluminösester " Koeder) habe ich - man glaubt es kaum- zu 80% massige Hechte als Beifang gehabt. Bis 74 cm.

    Auf der Anspo habe ich dann aus meiner Sicht "schlau vorraus gedacht" und mir groessere Koeder mit knapp 10 cm geholt.
    Ich meine die bereits erwaehnten Swimfish von Lunker City. Schlank und im Kaulidesign. In der Hoffnung , ZUMINDEST DIE DURCHSCHNITTSGROESSE DER BISHERIGEN FAENGE ZU HALTEN.

    Aber komischerweise ist die Durchschnittsgroesse in den letzten beiden Wochen zurueckgegangen. . 40-50% der Hechte waren untermassig. Die Haelfte der Barsche unter 20 cm.

    Wollen die Fische im Herbst / Winter nun die 3 fache Koedergroesse wie im Sommer ? Oder brauchen die groesseren Fische- die doch eigentlich robuster sind- mehr Zeit, um sich an die Wetterveraenderungen anzupassen ?
    Die brauchen nicht mehr Zeit ... Die tarieren den ständig ändernden Luftdruck mit der Luftblase aus und dadurch bekommen sie sowas wie Kopfschmerzen und darauß endsteht eine beißhemmung . Aber wir haben keine starken Wetterumschwünge zur Zeit ^^ ... Man kann ja nun nicht erwarten das man sich große Gummis ranhängt und sofort große Fische fängt . Die chanse ist halt dadurch höher .. Du großen sind ja nicht blöd ^^ Nicht umsonst sind sie 8-10 Jahre so groß geworden

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spike24 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Na klar erwarte ich doch nicht, dass ich sofort die Oma ans Band bekomme.

    Doch zumindest die Durchschnittsgroesse auf einem Level halten. Das war mein Ziel.
    Das Gegenteil ist der Fall.
    Im Sommer haette ich nicht mit 10 cm Gummis auf Barsch geangelt.
    Mir war die Quantitaet der Faenge wichtiger, da ich so die Spots eher identifizieren konnte.

    Wetterumschwung : An der Lahn hat sich der Pegel von sehr tief um 50-60 cm gehoben und ist nun wieder gefallen. Die Temperatur hat sich um 10-12 Grad abgekuehlt und ist nun wieder gestiegen.
    Der Himmel war staendig bewoelkt und die letzten 5 Tage hat die Sonne aufs Wasser geplatzt.

    Das was ich Dir beschrieben habe , spielte sich innerhalb 7 Tage ab.

    Ich habe Stellen abgefischt, deren Wasserpegel relativ konstant waren. Stellen, wo den ganzen Tag Schatten war. Auch tiefe Stellen.
    Mit Koedern zwischen 7-12 cm. Doch nix.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  15. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    23879
    Beiträge
    329
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge
    Oha ^^ Hier ist das Wetter die letzten 10 Tage konstant ..Gute Barsche fange ich auf 3,5 Kopytos aber ich hab hier schon oft gelesen das Gummis zwischen 6 und 10 cm auf Barsch genommen werden. Das kleine Hechte auf große Köder gehen ist die Gier und nicht der Hunger ... Aber das es bei dir öfter der Fall ist würde ich eher als Pech bezeichnen .. Wenn du vom Ufer aus angelst kann es eventuell helfen erst zur Abenddämmerung loszugehen

  16. #12
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Also ich fang ja das ganze Jahr über 40cm Hechte mit 12,5cm Köder...aber das ist bei mir wohl ne besondere Art von Krätze.
    Wobei eigentlich sollte es halt schon so sein, dass große Köder zwar erstmal weniger Fisch bringen...wenn dann aber nen dick(er)en.

    1/3 der Fischgröße darfs schon sein.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  17. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Catweazel
    Registriert seit
    08.08.2012
    Ort
    21079
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 43 Danke für 35 Beiträge
    "Mit welcher Gummigröße seid ihr am Fließgewässer am erfolgreichsten "
    war ja auch die Fragestellung vom TE.

    Ich denke es ist bei jeden von uns unterschiedlich da kommen viele Faktoren zusammen..
    z.b bei uns das Wetter die letzten 7 Tage erst ****kalt , dann Regen , dann wieder Sommer und jetzt wird es wieder kalt.
    Das muß sich erst wieder ein paar Tage normalisieren.

    Ich glaube aber schon das im Herbst / Winter größe Köder besser fangen

  18. #14
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Wie schon geschrieben. Das Grundprinzip habe ich ja verstanden. Doch wenn ich die Koedergroesse verdoppele und dadurch kleinere Fische fange, verstehe ich die Welt nimmer.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  19. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Catweazel
    Registriert seit
    08.08.2012
    Ort
    21079
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 43 Danke für 35 Beiträge
    Zitat Zitat von fwmachine Beitrag anzeigen
    Wie schon geschrieben. Das Grundprinzip habe ich ja verstanden. Doch wenn ich die Koedergroesse verdoppele und dadurch kleinere Fische fange, verstehe ich die Welt nimmer.

    Hast du denn nur mit den größeren Ködern gefischt ?
    oder auch mit den "alten kleineren" geangelt und damit größere Hechte gefangen ?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen