Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge

    Langzeittest: Hart Poizon Spinning H

    Hi, hier folgt mein erster Langzeittest. Die Struktur habe ich von FwMachine geklaut- sorry aber besser gehts nunmal nicht.

    HART POIZON SPINNING H 12-30g/ 1,93m

    Werbetext des Herstellers

    POIZON SPINNING

    Diese sensible, harte Bewegung der Rute bietet eine sehr gute Rutenführung an der Spitze. Die Rute ist sehr schnell, und verfügt über große Kraftreserven, so dass die Rute ebenso für Barsch-, Hecht- oder leichte Meeresfische geeignet ist.

    Empfohlen für Wobbler, Gummifisch und Texas Rigs.


    Preis: Vereinzelt für 100 Euro zu finden, normalerweise 140 Euro


    Technische Daten


    ° Länge der Rute: = 1,93 m
    ° Gesamtgewicht: = 135 g
    ° Wurfgewicht: = 12-30 gr
    ° Beringung: = Fuji Alconite, 7 Stk.
    ° Blank: = Carbon
    ° Griff: = EVA; 2-Teilig
    ° Rollenhalter: = Fuji


    Anforderungen


    Ich hatte es bei Mitanglern und bekannten Gesehen- Das Light-Tackle -Angeln, oder Streetfishing. Mit leichten, kurzen Ruten Zander und Barsch nachstellen- Ein Traum.
    Also musste ein passsende Rute her, und zwar eine die diese Kriterien erfüllt:
    - Leicht
    - max. 2,10m lang
    - WG ca. 30g
    - Viel Rückgrat


    Fischen wollte ich damit diese Köder:
    - Gummis bis 15cm mit Jigs bis 20gr
    - Wobbler bis 12cm
    - DS- und T-Rigs


    Geld wurde zusammen gekratzt, und der Laden-Besuch stand direkt bevor, als ich zufällig Tingelianers Verkäufe sah. Interessante Ruten gab es mehrere, doch Dank seiner Top-Beratung einigten wir uns auf die Hart Poizon. Mit 80 Euro statt 140 ein Schnäppchen.


    Dann war sie endlich da. Sofort wurde sie ausgiebig untersucht, und ich stellte fest, das sie nicht nur wunderbar leicht und dünn ist, sondern auch über erstaunlich viel Rückgrat verfügt.

    Als Test habe ich am Wasser mit 40gr Jigs+ Gummi voll durchgezogen, und da ist noch Luft nach oben.


    Der erste richtige Einsatz folgte- und ich war und bin begeistert.
    Die sensible Spitze ist hart genug um Gummifische gut zu führen, und in Verbindung mit dem kurzen, geteilten Griff spürt und sieht man Bisse gut und sehr deutlich.
    Trotz der nur 1,93m Gesamtlänge erreicht man ordentliche Wurfweiten.
    Macht sich dann ein Fisch am Köder zu schaffen, spürt man es wie einen Stromschlag in den Händen, und die Rute ist hart genug, um einen ordentlichen Anhieb durchzubringen.


    Mittlerweile habe ich mit der Rute Barsche bis 42cm, und Zander bis 50cm gefangen, und nie war sie überfordert. Man könnte zwar meinen, dass eine Rute, an der 30er Zander schon Spaß machen, bei größeren Fischen nicht genug Kraft hat, aber die Poizon hat enorme Reserven.
    Ich fische sie an einer 232g schweren Dam Quick M, und so ist sie gut ausbalanciert.



    Verarbeitung


    Hier gibts nichts zu meckern, alle Ringe sind sauber gebunden, nirgendwo sind Lacknasen, das EVA sitzt bombenfest- Top!!
    Das einizige was mich stört, ist dass es keine Hakenöse über dem Griff gibt- ärgerlich, ist aber nicht so schlimm.



    Fazit


    Eine wirklich geniale Rute, bei der alles stimmt. Fürs Streetfishen könnte ich mir nichts besseres vorstellen. Die Investiton ist die Rute mehr als Wert, man kriegt ja schleißlich einen Traum für Zander und Barsch.



    Bilder folgen später

    Grüße
    John Paul Holtorf
    Geändert von JP Live4Pikes (07.10.2012 um 19:04 Uhr)
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei JP Live4Pikes für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen