Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Anfänger
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    59XXX
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Spinnrute Talsperre Hecht

    Hallo
    ich bin auf der Suche nach einer Spinnrute, mein Zielfisch ist Hecht und ich angele an einer Talsperre. Preislich dachte ich an maximal 70€, bin noch ein blutiger Anfänger und will nicht direkt High End Ware kaufen.

    Bin auf diese Rute gestoßen
    Diabolo V Spin 75 2,40m 25-75g

    Was sagt ihr zu der Rute? Habt ihr noch weitere Vorschläge?

  2. #2
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Was hier fehlt: Köder und WG von bis.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  3. #3
    Anfänger
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    59XXX
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Spinner, Blinker, Wobbler

    WG keine Ahnung bin Anfänger, will erstmal was fangen

  4. #4
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Ahso, WG ist Wurfgewicht.
    Das ist ein theoretischer Wert von Ruten, welcher angibt, wieviel Gramm man von/bis werfen kann/soll/darf.

    Für ne Hechtrute an einer Talsperre, wo man wahrscheinlich weit werfen muss und als Anfänger vom Ufer aus unterwegs ist, würd ich auf eine 2,70m+ Rute und ein WG von ca. 40-100g schauen.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  5. #5
    Anfänger
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    59XXX
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ja was WG heißt weiß ich aber danke
    Ich meinte damit ich habe keine Ahnung welches WG für mich Optimal ist, für den Herbst dachte ich mir ich gehe in die Buchten und werfe da und sonst 50g+ Köder z.B. dicke Bleck Blinker

    http://www.angelsport.de/__WebShop__...ten/detail.jsf

    EDIT:
    Aber so 6-15g Blinker kann bei dieser Rute auch benutzen oder?

  6. #6
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Okay,
    ich werf gern mit härteren Ruten, als mit zu weichen.
    Habe 2 stationäre Hechtruten, eine geht laut Angabe von 20-60g und die andere von 40-80g. Muss aber sagen, dass ich selbst bei einem 30g Blinker viel lieber mit der stärkeren Rute werfe. Weniger schwabblig und einfach angenehmer. Natürlich kommts auch auf die Marke an, aber sind beides Daiwa Stöcke im 150€ Bereich.

    Gerade wenn es den Hecht als Zielfisch Nummer 1 gibt, würd ich wie gesagt auf stärkere Ruten zurück greifen. Einen kleinen Spinner bekommste damit zwar nur schwer auf ordentliche Weite, aber so ist das eben mit der Qual der Wahl.

    Solltest du dich für die Balzer entscheiden, nimm die Version mit 2,7m oder gar 3m.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  7. #7
    Anfänger
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    59XXX
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    150€ für mich als Anfänger aber sicherlich nicht optimal, vllt. macht es mir überhaupt keinen Spaß aber bis 70€ klingt ja sehr human.

  8. #8
    Anfänger
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    59XXX
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Meint Ihr man kann die Rute für 3-4x im Jahr auch für den Forellenteich benutzen oder sollte ich mir dann lieber eine Rute leihen?

  9. #9
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Hallo.

    Ich habe zu Anfang auch alles am Zielfisch Hecht festgemacht. Mittlerweile habe ich so manchen Fehlkauf feststellen koennen.
    Ich kann Dir nur den Tipp geben, mal mit oertlichen Cracks loszuziehen und dir deren Ausruestung anzuschauen. Da siehste genau, mit welchen Koedern Du am Gewaesser faengst.
    Die Fox Rage Spin 10-40 g WG war vor einem Jahr fuer mich ne "leichte Hechtrute". Mittlerweile ist es meine "schwere"....
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  10. #10
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    @fwmachine
    Bist du nicht auch zu Anfangs mit Lahncracks los? ^^

    Wobei es halt echt viel auf die Gewässer ankommt. Am kleinen Fluß komm ich durchaus auch mit max. 40g aus. Aber am Stausee oder Kiesgrube vom Ufer aus, würd ich auf ne schwere Peitsche nicht verzichten wollen.

    @Fenrul
    Bei 70€ machste nix verkehrt. Wenn du mehr für weniger möchtest, schauste halt mal im Flohmarkt des Boardes vorbei oder machst sogar eine Suchanfrage auf.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  11. #11
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Ganz am Anfang ( 2011 ......lach) hab ich mim Freund Ansitzangeleie betrieben und da hab ich mir ebenfalls Ruten in den Gewichten zugelegt.
    "Fuer den dicken Hecht"....

    Dann erst kamen die "Lahn-Cracks" und mit Ihnen verbunden der Spot / Hohn ueber mein Geraet.... ;-)

    Deswegen sage ich ja, dass wenn ich vorher schonmal durch die gewaesservertrauten Angler ne "Einweisung " bekommen haette, so befaenden sich garantiert 650 EUROs mehr in meinem Geldbeutel.

    Ich liste mal kurz was auf :


    UL-Fischen (Barsch, Forelle, Doebel): 0-9 g / 2,20 m = Daiwa Megaforce
    --Gummis bis 5-6 cm / Jigs bis 5 g

    L - Fischen(Barsch, Forelle, Hecht): 5-20 g/ 2,10 m = Pezon Michel Concept Streetfishing
    --Gumms zwischen 5-10 cm / Spinner Gr 4 / Wobbler bis 10cm / Jigs bis 10 g

    LM - Fischen (Hecht, Zander) : 10-40 g / 2,40 m = FOX Rage Spin Limited
    --Gummis bis 14 cm / Spinner Gr 5 / Wobbler bis 15 cm / Jigs bis 20 g

    M - Fischen ( KöFi Hecht, Zander) : 20-75 g / 2,40 m = Balzer Diabolo Spin 75
    -- fuer KöFi und Grundangelei

    Sowas haette mir als Anfaenger geholfen. Ob man nun die einzelnen WGs ein bissl verschiebt, ist Geschmackssache. Ich habe jedoch festgestellt, dass man nunmal mehr mit der leichteren Rute faengt und somit gerade im Anfangsstadium, wo es einem ja ums "entschneidern" geht, nicht so schnell die Lust verliert.
    Angele ich ausschliesslich an Seen, so wuerde ich die Rutenlaengen um 30-60 cm nach oben schrauben und auch je nach Gewaessertiefe, das WG um etwa 20% erhoehen, da ja bei mehreren Metern auch der Schnurwiderstand ne nicht zu unterschaetzende Groesse darstellt.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei fwmachine für den nützlichen Beitrag:


  13. #12
    Fliegenfischer Avatar von Knasti
    Registriert seit
    08.07.2010
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    383
    Abgegebene Danke
    936
    Erhielt 509 Danke für 177 Beiträge
    das mit dem Wurfgewicht ist geschmackssache ich fische auch an großen Seen
    aber ich bin ein Fan von leichtem Gerät am liebsten mit der Skeletor 3,00 Meter und einem Wurfgewicht von 2-12g selbst kleine Spinner werden da zu Weitenjägern.
    Mit großen Gummis geht da natürlich nichts aber die fische ich auch sehr selten da ich lieber mit Blech auf Hecht und Barsch unterwegs bin.
    Aber für 70€ findest du mit sicherheit ne gute Rute ich würde aber bei WG von 30g die Auswahl beenden.

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Knasti für den nützlichen Beitrag:


  15. #13
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Die Skelli DropShot hat ein Freund in 2,70m mit 11-24 g oder so.

    Die Dinger sind milde ausgedrueckt Katapulte. Damit kannste die Schwiegermutter aufn Mond schiessen....
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an fwmachine für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #14
    Anfänger
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    59XXX
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Na das ist doch mal eine ansage, ich hab echt lust 70cm+ Hechte zu fangen Leute

  18. #15
    Fliegenfischer Avatar von Knasti
    Registriert seit
    08.07.2010
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    383
    Abgegebene Danke
    936
    Erhielt 509 Danke für 177 Beiträge
    mein letzter Esox mit der Skeletor hatte 86cm

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen