Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Rutenecholot?

  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    39288
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 149 Danke für 25 Beiträge

    Rutenecholot?

    Hallo ihr lieben,

    nein ich möchte Solche Echolote nicht nutzen da ich die Fische eine Chance lasse.

    Meine Frage ist aber wie Sicher diese Echolote sind?

    Habe neulich jemanden mit einem Humminbird Fischfinder gesehen welches auf seiner Uhr auch Fische angezeigt hat. Habe darauf nur Flüchtig geachtet da es mich eigentlich nicht Interessiert. Nun wollte ich mal wissen wie diese Dinger so Funktionieren und wie Sicher sie auf der Distanz sind.

    Sind Fischgrößen erkennbar?
    Erkennt man die tiefe?
    Kann man Steigungen oder Abgründe damit erforschen?

    Hoffe das ihr mir darauf Antworten geben könnt, danke.
    Persönliche Bestleistung


    Zander 103cm Jahr 2003 ::: Hecht 92cm Jahr 2011


    Gefangen habe ich dieses Jahr 100% - verwertet 10%!

  2. #2
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Mein Dad und ich haben dieses mal geholt.

    http://www.mybait.de/Fishfinder-GPS-...X-230-Portable

    Man kann es per Saugnapf am Boot anbringen aber auch mit Hilfe des Funksenders vom Ufer aus benutzen.Jedoch hat der Funksender ein eingeschränkteres Einsatzspektrum.
    Für Angler die eher selten vom Boot fischen ist es völlig ausreichend..Es eignet sich gut um die Tiefe eines Gewässers und Beschaffenheit des Grundes zu erkunden.Vor allem an neuen Gewässern ein treuer Begleiter.
    Eat,drink,sleep.....GO FISHING!!!!!




  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Emsangler291 für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    13.08.2004
    Ort
    126..
    Alter
    57
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 80 Danke für 38 Beiträge
    ich kaufte mir vor jahren mal einen fischfinder für 50 euro bei lidl und war mir dem zweck klar für welchen ich ihn haben wollte. ein billiges gerät mit einem 20 meter langem kabel zum signalgeber.
    meine erwrtungen lagen nicht im fische finden, sondern bei unbekannten seen vom ruderboot aus eine geeignete stelle zu finden wo eine senke oder ein graben verläuft und wie tief die stellen sind.
    diesen erwartungen wurde es vollkommen gerecht. es zeigt auch fische ab einer größe von 15 cm an und deren schwimmtiefe.
    um gezielt damit auf fische zu angeln taugt es aber kaum etwas, denn der messwinkel beträgt nur 20 grad was sehr klein ist für flache gewässer. außerdem zeigt es auch etwas tiefer im wasser schwimmende stöcker oder anderes an. dazu kommt das es bei einem verkrauteten boden die krautobergrenze als grundboden anzeigt und fische die am boden sind gar nicht, aber dazu kaufte ich es ja auch nicht um fische zu finden. fische muß und möchte ich schon alleine finden, sonst ist ja jede spannung dahin.
    ich war mal in finnland am näsijärvi damit auf dem boot unterwegs ( der see ist teils über 50 meter tief ) und er war eine echte hilfe. also fazit: ist sehr hilfreich an tiefen oder unbekannten gewässer, aber für fische direkt sinnlos.
    ich hoffe etwas geholfen zu haben mit meinen erfahrungen.

  5. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei andylein für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen