Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 39
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    94315
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Zander im Sommer

    hallo leute, ich fische in einem stillwasser und habe in diesem im sommer ein problem damit zander bzw zander und hecht zu fangen. im frühjahr, herbst und winter kenne ich die standplätze der fischen und fange auch gut. im sommer allerdings habe ich schon alles ausprobiert, blinkern, twistern, grundfischen, stopselfische, sowohl in der nacht als auch am tag.
    ich weiß einfach nicht an was das liegt, ist es einfach eine beißflaut?also dass über die monate juni, juli und august einfach extrem wenig geht, oder mache ich irgendwas falsch?habe es an allen möglichen stellen probiert, ob ufernah oder nicht, es beißt einfach null
    vielen dank!

  2. #2
    seit 26.07.2012 Papa Avatar von Epi99
    Registriert seit
    06.12.2007
    Ort
    02627
    Alter
    38
    Beiträge
    1.420
    Abgegebene Danke
    1.028
    Erhielt 3.000 Danke für 567 Beiträge
    vielleicht liegt es ja nicht an den Standplatz wo du angelst sondern an der Ködergröße! weil in den Monaten wo du so schlecht fangen tust gibt es jedemenge Brutfisch. Auf diese Brutfisch stellen sich die Räuber ein und lassen sehr oft größere Köder links liegen.
    Man kann die Momente nicht festhalten, das ist das Sonderbare. Wir können sie jedoch verzaubern, das ist das Wunderbare
    https://www.facebook.com/Voluptas.piscandi?ref=bookmarks
    https://www.youtube.com/channel/UCfB...nbdfLohgdXbYHg

    viele liebe Grüße

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    94315
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    hm also ich hab mit den ködern durchaus variiert, allerdings nur zwischen ca 8cm und 15cm. kleinere hab ich in der tat nicht angeboten. wenn du von brutfischen sprichst meinst du wahrscheinlich größen bis höchstens 5cm oder?

  4. #4
    seit 26.07.2012 Papa Avatar von Epi99
    Registriert seit
    06.12.2007
    Ort
    02627
    Alter
    38
    Beiträge
    1.420
    Abgegebene Danke
    1.028
    Erhielt 3.000 Danke für 567 Beiträge
    ja genau! weil das ist ja quasie wie das Schlarafenland für die Räuber
    Man kann die Momente nicht festhalten, das ist das Sonderbare. Wir können sie jedoch verzaubern, das ist das Wunderbare
    https://www.facebook.com/Voluptas.piscandi?ref=bookmarks
    https://www.youtube.com/channel/UCfB...nbdfLohgdXbYHg

    viele liebe Grüße

  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von BudhaBreze
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    91126
    Beiträge
    350
    Abgegebene Danke
    1.465
    Erhielt 506 Danke für 168 Beiträge
    Hallo zusammen,

    exkat so wie Epi99 seh ich das auch.

    Allerdings wähle ich ohnehin keine Köfi´s unter 10cm, gerade in den Monaten Aug / Sept beissen hier in den Flüssen / Seen meiner Gegend dann hauptsächlich kleinere Hechte, die vlt die 50cm staatl. Schonmass geschafft haben... und dann einen davon der zu gierig den KöFI eingesaugt hat entnehmen müssen schmeckt mir gar nicht.

    tight lines
    Stefan

  6. #6
    The Machine Avatar von sunny79
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    54293
    Alter
    38
    Beiträge
    397
    Abgegebene Danke
    362
    Erhielt 511 Danke für 113 Beiträge
    Das mit der Ködergröße wird meist überbewertet. Fische auf Zander das ganze Jahr über mit 10-15cm Gummis. Egal von Januar bis Dezember. Trotzdem fange ich das ganze Jahr über. Klar ist auch, dass in den Sommermonaten die Zanderfänge geringer werden, dass liegt aber nicht an der Ködergröße sondern da sie im Fluss mehr strecke machen, als in den Wintermonaten und das Nahrungsangebot für sie da am höchsten ist.
    Mein PB Zander liegt bei 102cm, gefangen in der Saar im Juli, mit einem 14cm Gummi. Als ich Ihn Zuhause ausgenommen habe(musste Ihn mitnehmen, da er zu sehr blutete und nicht mehr untergehen wollte) nahm ich ein 23cm Rotauge aus Ihm heraus. Da sieht man das die Zander auch im Sommer sich auch solche Brocken einverleiben. Deshalb gehe ich gezielt auf Zander nie unter 10cm ans Wasser. Da beissen auch dicke Barsche drauf

    Aber das muss jeder für sich herausfinden.

    Petri
    barbus99
    Catch and Release is not a Crime!!!!

  7. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    94315
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    @ budha breze
    du denkst auch dass es an der ködergröße liegt, aber fischst trotzdem nicht unter 10cm, fängst du dann trotzdem? mit den kleineren hechten durch die kleineren köder hast du im allgemeinen natürlich recht
    @ barbu
    hm zu ködergrößen gibt es ja die unterschiedlichsten meinungen..ich werd nächsten sommer auf jeden fall ausprobieren, im frühjhar, herbst und winter fang ich sowohl hecht als auch zander auf 16cm kopytos oder köderfische im selben format. was denkst du an was es dann liegen kann, dass im sommer nix geht? fische übrigens im stillwasser. das nahrungsangebot ist wirklich extremst hoch, aber das ist es ja im winter auch, und es müsste doch wenigstens mal einer gehen...im sommer kann es vorkommen dass ich 20 mal für 2 stunden ans wassser fahre und keinen biss bekomme, in den anderen jahreszeiten fange ich in der selben zeit dafür jedes mal mindestens 2 räuber

  8. #8
    The Machine Avatar von sunny79
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    54293
    Alter
    38
    Beiträge
    397
    Abgegebene Danke
    362
    Erhielt 511 Danke für 113 Beiträge
    Zitat Zitat von barbus99 Beitrag anzeigen
    Klar ist auch, dass in den Sommermonaten die Zanderfänge geringer werden, dass liegt aber nicht an der Ködergröße sondern da sie im Fluss mehr strecke machen, als in den Wintermonaten und das Nahrungsangebot für sie da am höchsten ist.

    Petri
    barbus99
    steht da oben...das Nahrungsangebot ist weitaus größer, die Fische sind agiler und der Zander macht mehr strecke....er ist weitaus schwieriger zu finden im Sommer. Im Winter ja ganz einfach...die strecken die beruhigt sind und tief. Deshalb geben viele das Zanderfischen ja meist auf, da sie nicht genug ausdauer an den Tag legen...im Sommer stehen sie verteilt, wobei im Winter an Ihren Plätzen sie sich stapeln. Man muss sich die markanten stellen suchen, brücken, buhnen teife außenkurven usw. irgendwo da wird ein kleiner schwarm vorbeikommen und dann heißt es köder ins wasser. Ich bleibe trotzdem meiner Ködergröße treu, da ich mich immer auf sie verlassen kann. Der Zander ist ein selektiver Räuber, er liebt Köder zwischen 10-12cm und so ein großer dem schmeckt auch mein 15er...da schaut noch nicht mal mehr der Jigkopf vorne raus...

    Petri
    barbus99
    Catch and Release is not a Crime!!!!

  9. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    94315
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    im allgemeinen hast du schon recht, aber wie gesagt ich fische in stehendem gewässer, ohne buhnen oder sowas in der art, klar gibts löcher uns kanten, buchten und berge, aber ich kann in diesem gewässer nahezu alles abfischen. wieso denkst du dass im sommer das nahrungsangebot größer ist?

  10. #10
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Zitat Zitat von zanderfanger Beitrag anzeigen
    im allgemeinen hast du schon recht, aber wie gesagt ich fische in stehendem gewässer, ohne buhnen oder sowas in der art, klar gibts löcher uns kanten, buchten und berge, aber ich kann in diesem gewässer nahezu alles abfischen. wieso denkst du dass im sommer das nahrungsangebot größer ist?
    weil nur sehr wenige fischarten im winter laichen

    die geschlüpfte brut ist ein gefundenes fressen, nur die wenigsten überleben den sommer in der regel.

    bis zum herbst/ winter sind die schwärme dann dezimiert und das mühlrad dreht sich weiter.


    grüße

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    94315
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    also ihr seit der meinung dass zander und hecht im sommer durchaus brutfische jagen? dies haben ja meist nur eine größe von 2-3 cm..ich war bisher immer der meinung dass diese hauptsächlich von aalen und barschen gefressen werden, und deshalb keinen einfluss auf das nahrungsangebot von (maßigen) hechten und zandern haben

  13. #12
    The Machine Avatar von sunny79
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    54293
    Alter
    38
    Beiträge
    397
    Abgegebene Danke
    362
    Erhielt 511 Danke für 113 Beiträge
    Zitat Zitat von TeamBockwurst Beitrag anzeigen
    weil nur sehr wenige fischarten im winter laichen

    die geschlüpfte brut ist ein gefundenes fressen, nur die wenigsten überleben den sommer in der regel.

    bis zum herbst/ winter sind die schwärme dann dezimiert und das mühlrad dreht sich weiter.


    grüße
    genauso siehts aus

    such Dir tiefe kanten im see, die nicht so schlammig sind...schön kiesig und fester untergrund...da stehen die Zander im See...nicht beim Kraut, da stehen meist nur Hechte....Zander ist lichtscheu, deswegen die tiefen kanten suchen, wo er sich tagsüber meist aufhält...abends dann die flachwasserbereiche mit flachlaufenden Wobbler befischen...

    Petri
    barbus99
    Catch and Release is not a Crime!!!!

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an sunny79 für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #13
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Zitat Zitat von zanderfanger Beitrag anzeigen
    also ihr seit der meinung dass zander und hecht im sommer durchaus brutfische jagen? dies haben ja meist nur eine größe von 2-3 cm..ich war bisher immer der meinung dass diese hauptsächlich von aalen und barschen gefressen werden, und deshalb keinen einfluss auf das nahrungsangebot von (maßigen) hechten und zandern haben
    ...die knallen sich den wanst mit nur einem angriff voll

    maul auf, schwimmen, magensack voll...feierabend

  16. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    94315
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    klingt logisch, und wie finde ich schwärme von brutfischen? also in ufernähe und in krautfeldern seh ich sie oft, hatte allerdings keinen raubfischkontakt, weil es da zum einen meist sehr flach ist --> relativ warm und sauerstoffarm. wenn dann müsste ich schwärme in tieferen regionen oder weiter draußen suchen..aber das ist ja nicht so leicht, hast du nen tipp?

  17. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    94239
    Alter
    28
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 17 Danke für 10 Beiträge
    Im Sommer ist auch generell schwierig tagsüber Zander zu erwischen, da sie ja wie erwähnt sehr lichtscheu sind...
    Du bist da nicht der Einzige, der da im Sommer jammert...

    Ich glaube auch dass das Köfi angebot viel ausmacht... warum sollte er nen toten köfi vom Boden fressen, wenn er zahlreiche frische Beutefische leicht jagen kann... jagen kommt ihm im Sommer wegen agilität auch eher entgegen...
    Ich konnte im Sommer meine bisse steiger indem ich dem Köfi mit Styropor auftrieb verlieh. schwebt dann immer ca. 10 cm übern boden und ist so auf jeden fall verführerischer.
    Geheimrezept ist auch, fischabfälle im Futterkorb anrubieten.
    Oder die Kopytos vll in nem Duftstoff einlegen.

    Im sommer gilt einfach experimentieren und wenn nix geht strecke machen und dann suchen Außerdem glaube ich das deine angegebenen 2 Stunden einfach zu kurz sind, da sie im Gewässer umherstreifen und somit immer zu bestimmten Zeiten an bestimmten Stellen stehen... an meinem Gewässer z.B. immer zwischen 8 und 10... und dann wieder am Morgen zwischen 4 und 6...

    Hoffe konnte dir helfen

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen