Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    Petrijnger Avatar von Prof.Frink
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    44797
    Beitrge
    9
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke fr 0 Beitrge

    Tipps fr Anfngerausrstung

    Guten Tag zusammen,

    momentan besuche ich einen Angelkurs um demnchst meine Prfung anzutreten.
    Da ich ein totaler Neuling auf diesem Gebiet bin hoffe ich, dass mir ein paar freundliche "Altangler" mit Rat und Tat bei der Wahl der richtigen Ausrstung zur Seite stehen.

    Mich interessiert vor allem die Grund- und Spinnangelei, um Barsche, Zander und den ein oder anderen Weifisch zu fangen. Allerdings htte ich auch gerne mal eine Forelle am Haken...

    Nun meine Fragen:
    Was fr Ruten/Rollen/Schnre knnt ihr guten Gewissens einem Anfnger empfehlen? Ich wollte fr den Anfang nicht mehr als 200 ausgeben, das studentische Budget gibt derzeit nicht mehr her...(Kescher, Messer usw. sind bereits vorhanden)
    Gibt es fr dieses Budget eine angemessene Einsteigerausstattung, mit der ich guten Erfolg bei den oben genannten Fischen erzielen kann?
    Ist fr den Anfang eine Rute zur Fliegenfischerei zum Fang von Forellen von nten? Oder kann man Ruten, welche sich fr Grund/Spinnangelei eignen auch mal mit Fliege fischen?

    Desweiteren habe ich leider keine Ahnung von der Qualitt der einzelnen Hersteller, sowie, was ich bei diesem Budget erwarten kann.

    Ich wei, manche Fragen erscheinen gebten Anglern vielleicht amsant, aber ich wrde mich sehr freuen hier qualifizierte Hilfe und Vorschlge fr passende Ausrstung zu erhalten.

    Vielen Dank und Gre,

    Prof.Frink

  2. #2
    Profi-Petrijnger Avatar von dpj
    Registriert seit
    23.05.2008
    Ort
    86415
    Alter
    50
    Beitrge
    101
    Abgegebene Danke
    220
    Erhielt 156 Danke fr 67 Beitrge
    Oh Mann. das ist eine schwere Frage - an welchen Gewssern willst Du fischen? Fluss, Bach oder See? Sind die Ufer bewachsen oder frei? Das hat Auswirkung auf die Rutenlnge. Hast Du ein Auto oder fhrst Du mit den ffentlichen oder dem Rad zum Gewsser? - Bei ersterem wrde ich Dir auf alle Flle zu Steckruten raten - bei letzterem sind wahrscheinlich Teleruten praktischer (obwohl ich Steckruten besser finde). Dein Budget ist leider sehr begrenzt. Am besten gehst Du mal in einen lokalen Angelladen und schaust Dich dort um. Jeder Herstellt hat gute Sachen aber auch Dinge, die nicht so der Hit sind. Wenn Du am Anfang nur mit Pose und auf Grund losziehen willst, dann brauchst Du keine geflochtene Schnur, es gibt gute und preiswerte Monofile. Wenn Du Spnnfischen willst, dann wirst Du um eine geflochtene (teuere) Schnur nicht herum kommen. Mache nicht den Fehler und falle hier auf billige Schnre rein. Ich dachte am Anfang auch, ich bin superschlau und habe mir eine geflochtene billige geholt - und nur rger gehabt. Seit ich eine gute Schnur (PowerPro) habe, klappt es auch mit dem Spinnen. - Fliegenfischen ist eine eigene Sache - da brauchst Du eine eigene Rute, Rolle und Schnur. Fr den Anfang bleibe mal bei einer Sache.

    Achja, und lass Dir nicht gleich beim ersten Besuch im Angelladen etwas aufschwtzen ..... da habe ich eher keine guten Erfahrungen gemacht. - Und nicht die Ausrstung macht den guten Angler, es ist eher die Erfahrung - bei uns im Verein fischen manche mit Zeug, da meinst Du die haben in einem Museum den Lagerkeller gerumt - aber fangen tun die wesentlich besser und mehr als meiner einer.

    Solltest Du an normelane Gewssern anfangen, wrde ich die zu einer Rutenlnge von 2,70 m raten (damit kommst Du fast berall zurecht), einer Rute mit einem Wurfgewicht bis ca. 40 gr und einer fr schwereres Angeln bis ca. 80 gr. . Einer Rolle mit einer Gre von 2500 und einer mit 4000. Damit kannst Du zwar nicht auf Grokarpfen gehen, aber auch der normale Kchenkarpfen ist damit zu berwltigen. Ich persnlich habe im preiswerten Bereich ganz gute Erfahrungen mit der Catana-Serie von Shimano gemacht (die bekommst Du mit etwas suchen so um die 30 EUR). Die alte 2500 leistet gute Dienste an meiner Weifischrute und auf Forellen gehen damit recht gut und auch ein Barsch berfordert sie nicht - selbst ein 40 cm Karpfen hat sie nicht zerstrt, ich wrde sie aber nicht zum gezielten Karpfenangeln nehmen. Zum Spinnen habe ich sie nicht verwendet. Im groen Bereicht habe ich eine Spro LCS irgendwas Freilaufrolle, die war nicht allzu teuer und leistet gute Dienste, wenn ich mal eine Kder auf Grund lege. Meine Ruten sind leider kaum mehr im Angebot, so dass ich Dir die auch nicht empfehlen will. Schau Dir aber immer die etwas lteren Modelle an. Das ist fast wie bei Autos - das Vorjahresmodell gibt es gnstiger und bei einer Rute ist das Design noch unwichtiger als bei einem Auto.
    So weit meine Meinung zu Deiner Frage.
    Viele Gre
    Dieter

  3. Der folgende Petrijnger sagt danke an dpj fr diesen ntzlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijnger Avatar von Prof.Frink
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    44797
    Beitrge
    9
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke fr 0 Beitrge
    Hallo,

    und Danke erstmal fr deine ausfhrliche Antwort!

    Ich komme aus Bochum, wir haben hier die Ruhr an der ich gerne erste Erfahrungen machen wrde. Laut ansssigem Angelverein hat der Fluss einiges zu bieten, von Aal undBachforellen bis hin zu allen mglichen Karpfenfischen.

    Ich wollte an den Buhnen anfangen zu angeln, hier gibt es nahezu stehende Abschnitte, als auch mittlere-starke Strmung. Die Ufer sind entweder frei, oder bewachsen, sowohl als auch. Ich habe ein Auto zu Verfgung, aber nebenbei:
    Worin besteht denn der Unterschied zwischen Teleskop- und Steckrute? Hat man mit der einen ein besseres Handling als mit der anderen? Und ist ein solcher Unterschied, insofern er vorhanden ist fr mich als Anfnger interessant oder eher fr erfahrene Angler?

    Also meinst du eine Rute/Rolle fr "kleinere" Fische und eine fr grere? Wie stabil sollte so eine Rute/Rolle denn sein? Angeblich haben wir hier auch einige Welse, welche durchaus recht gro werden knnen.

    Ich mchte zwar nicht auf Welse angeln, aber ich mchte auch nicht, dass die Rute zerstrt wird falls mal etwas greres beisst.

    Werde mich aber auf jeden Fall ber die von dir genannten Ruten/Rollen informieren, danke nochmals!

    Ist fr einen Anfnger eine Multirolle zu empfehlen? Habe gehrt, dass es da beim ungebten werfen zu Problemem kommen kann. Oder fr den Anfang eine Stationrrolle?

    Gru,
    Frink
    Gendert von Prof.Frink (22.09.2012 um 16:41 Uhr)

  5. #4
    Profi-Petrijnger Avatar von dpj
    Registriert seit
    23.05.2008
    Ort
    86415
    Alter
    50
    Beitrge
    101
    Abgegebene Danke
    220
    Erhielt 156 Danke fr 67 Beitrge
    Hi,
    die Rollengre bezieht sich auf die Menge und den Durchmesser der Schnur die man draufbekommt. Mit der Ruhr habe ich keine Erfahrung - am besten Du schaust Dich im Angelverein und um und holst Dir dort auch Tipps.
    Eine Teleskoprute lt sich wie eine Antenne zusammenschieben - die einzelnen Rutensegmente sind hohl. Eine Steckrute besteht meist aus 2 oder 3 Teilen, die zu einer Rute zusammengesteckt werden. Die Aktion der Rute ist bei Steckruten im Allgemeinen durchgngiger. Auerdem ist der Vorteil, wenn Du die Rute mal etwas unvorsichtig abgelegt hast bei Schmuddelwetter kann Sand auf der Rute bei einer Telerute etwas rger geben - bei einer Steckrute ist das nicht der Fall.

    VG
    Dieter

  6. Der folgende Petrijnger sagt danke an dpj fr diesen ntzlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijnger Avatar von Prof.Frink
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    44797
    Beitrge
    9
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke fr 0 Beitrge
    Hat keiner mehr einen Vorschlag bzw. einen Tipp fr preiswerte Anfngerausrstung ? Bin fr jeden Tipp dankbar...
    Gru,
    Frink

  8. #6
    Super-Profi-Petrijnger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beitrge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke fr 154 Beitrge
    Du brauchst zum Grund und Spinnangeln auf jeden Fall 2 Ruten und 2 Rollen, Wrde dir zum Grundangeln eine Snger heavy feeder, damit kannst du mit futterkorb, kderfisch, boilie usw angeln

    http://www.angelgeraete-wilkerling.d...cts/view/24208

    kannst mal googeln, vielleicht gibts die irgendwo gnstiger, als Rolle wrde ich dir zu einer Okuma Longbow lb 50 raten, da sie einen freilauf besitzt und sehr robust ist wrde da 25er oder 30er monofile schnur draufmachen.

    zum spinnangeln wrde ich eine shimano vengeance in 210cm und 10-30 g wurfgewicht nehmen, sowie eine shimano catana 2500 als rolle...da muss dann noch eine geflochtene schnur drauf (Power pro in 0.10, gibts bei ebay fr 10 pro 100m...100m reichen zum spinnangeln dicke vorher unterftterst du die spule mit monofiler schnur) so bleibst du im budget und hast 2 sehr vernnftige kombos.

  9. Der folgende Petrijnger sagt danke an Koala fr diesen ntzlichen Beitrag:


  10. #7
    Petrijnger Avatar von Prof.Frink
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    44797
    Beitrge
    9
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke fr 0 Beitrge
    Hallo Koala,
    vielen Dank fr deine Antwort!
    Die Ruten/Rollen sehen sehr interessant aus und kommen schonmal zu meinen Favoriten. So wie es aussieht, ist der Tenor hier, dass Steckruten geeigneter sind als Teleskopruten?!

    Bzw. sollte ich die Shimano als Steck-oder Teleskoprute nehmen? Habe beide Versionen gefunden... Zur Catana:
    Ich habe einmal die:http://www.gerlinger.de/rollen/776/s...t2500fa/78572/
    und die:
    http://www.gerlinger.de/frontbremse/...t2500fb/63321/
    gefunden. Welche macht mehr Sinn?

  11. #8
    Super-Profi-Petrijnger
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    90xxx
    Beitrge
    504
    Abgegebene Danke
    69
    Erhielt 449 Danke fr 214 Beitrge
    Zu der Frage Multirolle zuerst: lass es, die sind in guter Qualitt bei deinem Budget zu teuer. Gerade fr leichte Kder, sollte es was besseres sein.

    Zum Barsch und Forellenfischen sind leichte Ruten besser, ich denke 5-20g Wurfgewicht sind ok. Da geht dann auch mal nen Kder in Zandergre, aber auch kleine Kder.
    Wenn die Ruten zu schwer vom WG werden, macht Barsch angeln einfach keinen Spa mehr. Schau auch noch mal bzw. frag mal etwas rum, welche Bleigewichte du fr Gummifische brauchst. Rolle finde ich Shimanos ganz ok, da bekommt man fr 30 bis 40 Euro ganz gute, 2000er oder 2500er Gre.
    Zum Grundangeln nimm eine Feederrute, die geht mit Futterkorb auf Weifisch aller Art und geht auch zum Grundangeln mit Kderfisch. WG auch hier danach richten wie schwer die Futterkrbe/Grundblei sein mssen, Strmungsabhngig, das Gewicht muss ausreichen damit am Grund alles liegenbleibt. Rolle Gre 3000 - 4000 sollte reichen.
    Auf die Spinnrute geflochtene Schnur, auf die Feeder Monofil.


    Fr Fliege an der Spinnrute nen Sbirolino vorschalten, man kann Forellen aber glaub ich auch anderes gut fangen, lies dich mal ein.

  12. #9
    Super-Profi-Petrijnger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beitrge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke fr 154 Beitrge
    Zitat Zitat von Prof.Frink Beitrag anzeigen
    Hallo Koala,
    vielen Dank fr deine Antwort!
    Die Ruten/Rollen sehen sehr interessant aus und kommen schonmal zu meinen Favoriten. So wie es aussieht, ist der Tenor hier, dass Steckruten geeigneter sind als Teleskopruten?!

    Bzw. sollte ich die Shimano als Steck-oder Teleskoprute nehmen? Habe beide Versionen gefunden... Zur Catana:
    Ich habe einmal die:http://www.gerlinger.de/rollen/776/s...t2500fa/78572/
    und die:
    http://www.gerlinger.de/frontbremse/...t2500fb/63321/
    gefunden. Welche macht mehr Sinn?
    Ich wrde die Steckrute nehmen, aus den bereits erwhnten Grnden. Bei den Rollen ist es eigentlich egal, die FA ist das Vorgngermodell, ausser in der Optik glaub ich nicht das sie sich unterscheiden...41 sind aber viel zu viel, die gibts auch fr 30 im Internet...Wrde auch die Rote nehmen...

  13. #10
    Super-Profi-Petrijnger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beitrge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke fr 154 Beitrge

  14. #11
    Petrijnger Avatar von Prof.Frink
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    44797
    Beitrge
    9
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke fr 0 Beitrge
    Hallo Blubberbarsch,
    auch auf die Gefahr hin, dass ich mich lcherlich mache:
    Worin besteht denn beim fischen, der fhlbare Unterschied zwischen 5-20g bzw. 10-30g?
    Mit der Spinnrute wollte ich wie gesagt auf Forelle und Barsch gehen, aber evtl. auch auf Hecht und Zander. Also halt alle ruberischen Arten die sich so fangen lassen

    Gibt es bei der Feederrute ein "Universalgewicht", welches ich in ruhigen Seen als auch in mig strmenden Flssen benutzen kann?

    @Koala
    Danke frs Raussuchen! Es wird dann sehr wahrscheinlich auf die von dir genannte Rute/Rolle zum spinnen rauslaufen. Nur mit dem WG bin ich gerade nicht ganz sicher

  15. #12
    Super-Profi-Petrijnger
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    555555
    Beitrge
    617
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 314 Danke fr 154 Beitrge
    Fr Barsch und Zander ist sie optimal, hab sie selber und angle damit im Dortmund Ems Kanal auf Barsche und Zander, hatte sie auch schon mit am Forellenteich. Das Wurfgewicht ist schon richtig...

  16. #13
    Petrijnger Avatar von Prof.Frink
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    44797
    Beitrge
    9
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke fr 0 Beitrge
    Das wollte ich auch eigentlich nicht anzweifeln, nur Blubberbarsch hat ein geringeres WG angesprochen und mich interessierte das "Warum?"...

  17. #14
    Petrijnger
    Registriert seit
    01.09.2012
    Ort
    73235
    Beitrge
    5
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 2 Danke fr 2 Beitrge
    tagchen prof. frink

    ich bin zwar selber noch (hoffentlich nicht mehr lange) schein los, aber so viel ich wei sind die angegebenen wurgewichte wohl eher als orientierung zu verstehen und nicht als gesetze, die befolgt werden mssen.
    das handelt wohl auch jeder hersteller n bischen anders.
    es geht halt drum wieviel gewicht man vernnftig damit auswerfe kann und manche hersteller ber- und manche untertreiben n bischen.

  18. #15
    Profi-Petrijnger Avatar von dpj
    Registriert seit
    23.05.2008
    Ort
    86415
    Alter
    50
    Beitrge
    101
    Abgegebene Danke
    220
    Erhielt 156 Danke fr 67 Beitrge
    Zitat Zitat von Prof.Frink Beitrag anzeigen
    Das wollte ich auch eigentlich nicht anzweifeln, nur Blubberbarsch hat ein geringeres WG angesprochen und mich interessierte das "Warum?"...
    Hi,
    wie bei jedem Hobby: 5 Leute 10 Meinungen ..... jeder hat andere Erfahrungen gemacht und jeder sieht das ein bichen anders .... und jeder hat etwas Recht.
    Die Catana bekommst Du fr um die 30 EUR - Du mut nur etwas suchen - beim Gerlinger zB im Schnppchen-Eck gibt es die 2500 als Altes Modell fr 26,90. Mit Nordfishing habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. - Zum Wurfgewicht: Jeder Hersteller gibt das als ungefhre Richtgre an - die einen untertreiben, die anderen bertreiben. Das WG sollte eigentlich angeben, bis zu welchem Gewicht sich Kder optimmal werfen lassen ohne der Rute etwas schlechtes anzutun. Dh aber nicht, dass man mit einer Rute mit einem WG von 20 - 40 gr keinen Kder von 10 gr werfen kann und keinen Kder mit 50 gr - das geht schon, nur sollte man bei zu schweren Kdern eher vorischtig werfen. Je nach Aktion der Rute kann ein Barsch an einer - 40 gr. Rute schon Spa machen - optimal ist es halt nicht. Es hngt auch etwas von den Kdern ab, die Du spter bevorzugen wirst - fr Spinner nehme ich eher eine etwas schwere Rute, fr GuFi, Wobbler und Co eher im Bereich des WG. Das ist aber meine persnliche Vorliebe.
    Du wirst mit der Zeit selbst herausfinden, welche Ruten und welche Rollen fr Dich optimal sind. Ich komme mit Shimano-Rollen idR besser zurecht als mit Rollen von Spro. Mit der Red Arc bekomme ich Percken beim Spinnen - mit der Aernos von Shimano nicht - andere schwren auf die Red Arcs. - Das hngt von dem individuellen Wurfstil ab. Meine Lieblingsspinnrute ist eine Berkley Cherrywood Spin mit 20 - 40 gr (fr ca. 30 EUR) in Kombination mit einer Aernos 2500 - damit komme ich optimal zurecht - anderen dreht sich da sicher der Magen um. Du wirst Dir Ruten zu legen, die gut sind, aber bei Dir dann eher im Rutenstnder stehen und andere die optimal fr Dich sind und dann entsprechend oft zum Einsatz kommen.
    Viele Gre
    D

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen