Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.02.2009
    Ort
    37671
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 71 Danke für 36 Beiträge

    unglaublicher Kurzansitz auf Aal

    Hallo zusammen,

    Gestern Abend waren wir zu zweit an der Weser um Aale zu fangen.
    Da heute die Arbeit wieder ruft sollte es nur ein kurzer Ansitz werden.

    Um 21:00 Uhr waren die Ruten mit Wurm bestückt im Wasser. Was dann geschah war echt extrem. Um 21:30 hatten wir bereits sieben Aale landen können. Um es kurz zu halten. Wir angelten bis 23:30 Uhr, und konnten insgesamt 22 Aale landen. Davon waren 4 untermaßig, der Großteil 50 - 60 cm , und 5 Stück waren größer. Mitgenommen habe wir selbstvertändlich NICHT alle.

    letztes Jahr hatte ich 2 Aalansitze die ähnlich verliefen, nur da habe ich die ganze Nacht gesessen. In so kurzer Zeit konnten wir noch nie so viele Aale fangen.

    Gruß
    und Petri Heil an Alle

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei jandrueke81 für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Köder war der Tauwurm ?
    Habt ihr dort im Gewässer keine Grundel Plage ?

    Wir haben hier das Angeln auf Aal fast gänzlich in die tiefe nacht verlegt,
    und selbst da klauen die Biester den Köder
    Neid ist die höchste Form der Anerkennung

  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    79774
    Alter
    37
    Beiträge
    263
    Abgegebene Danke
    394
    Erhielt 171 Danke für 99 Beiträge
    Petri....

    Die Aale beissen gerade in diesen Tagen wie verrückt, aber das ist mal ne Leistung.

    Wow..Respekt.

  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.02.2009
    Ort
    37671
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 71 Danke für 36 Beiträge
    Hallo
    Grundeln hatte ich noch nie am Haken.

    Ab und zu verirrt sich mal ein Kaulbarsch oder ein Döbel.

    Beides aber relativ selten. Alle 5 Ansitze kommt das mal vor würde ich jetzt grob schätzen.


    PS: Ja , alles auf Tauwurm

  6. #5
    Saarländer Avatar von carphunter1984
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    54497
    Alter
    33
    Beiträge
    386
    Abgegebene Danke
    350
    Erhielt 383 Danke für 154 Beiträge
    Dickes Petri !!!

    War gestern Abend auch draussen. Ausser 2 Bissen die aber nichts brachten leider nur wieder Grundeln und Stechmücken.

    Wir haben an der Mosel ein massives Grundelproblem das es einem eigentlich unmöglich macht bei Helligkeit mit irgendeinem tierischen Köder zu fischen.

    Beim Feedern mit Mais und Maden ist der Korb oftmals noch nicht am Grund angekommen da hängt schon wieder so ein Vieh dran.

    Man kann bei uns den Tauwurm also erst dann ins Wasser feuern wenn keinerlei Restlicht mehr vorhanden ist und selbst dann ist man nicht vor den Grundeln sicher.

    Aber den ein oder anderen Aal konnte ich dieses Jahr trotzdem überlisten.

    In diesem Sinne

    Petri
    Carpe diem !!! - aber 100 %ig

  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.05.2012
    Ort
    41564
    Beiträge
    59
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge
    Sobald es demert beissen die drecks Gründeln nicht mehr
    PETRI!

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.02.2009
    Ort
    37671
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 71 Danke für 36 Beiträge
    gestern Abend habe ich es nochmal versucht an der selben Stelle.

    Was soll ich sagen, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Konnte gestern 2 maßige und 2 untermaßige Aale landen.

    Egal , Spass gemacht hat es trotzdem.

    Zum Glück haben wir das Grundelproblem bei uns nicht.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen