Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 57

Thema: Was soll das

  1. #1
    Petrijünger Avatar von B3nnY
    Registriert seit
    12.07.2012
    Ort
    27446
    Alter
    37
    Beiträge
    47
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Was soll das

    kann mir mal einer sagen was das soll ???? Muss man nicht verstehn oder check ich da jetzt was nicht


    http://www.youtube.com/watch?NR=1&fe...&v=yslbUBaBOug

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Aalfuchs
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    09487
    Alter
    39
    Beiträge
    356
    Abgegebene Danke
    512
    Erhielt 190 Danke für 107 Beiträge
    Hallo B3nnY !

    Oh man ! Das ist ne übelste Schweinerei :-( Da lachen die noch drüber an den Anblick. Da schwillt mir die Halsschlagader an wenn ich sowas sehe. Die Fische so verenden zu lassen. Glaube solche Menschen haben gar kein Gewissen und üben das Fischen nur als Quälerei aus :-( Schlimm das es sowas gibt.

    MfG Aalfuchs

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    79774
    Alter
    37
    Beiträge
    263
    Abgegebene Danke
    394
    Erhielt 171 Danke für 99 Beiträge
    Das wird alles Fischmehl. Die freuen sich, ihr System wieder ein ganz klein wenig gereinigt zu haben von den fliegenden Pest.
    Aber mit Tierschutz oder so hat diese Quälerei nix zu tun die könnt man doch schnell stechen vorher, aber bei denen gibts Wettbewerbe da wird Redneckmässig gefischt auf die Teile, die springen ja ins Boot....schon krasse sache...

    Der Mensch bringt die Seuche und kriegt sie nicht wieder weg. Es werden immer mehr Systeme von gebietsfremden, vom Menschen eingeschleusten oder entwischten Fischen gefährdet, daran sollte man auch denken...

  4. #4
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Waeren es Grundeln, wuerde kein Hahn danach kraehen...

  5. Folgende 13 Petrijünger bedanken sich bei zottel für den nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von eckhaard
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    66606
    Alter
    42
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    795
    Erhielt 1.050 Danke für 278 Beiträge
    Wir haben im Vergleich mit unseren Grundeln noch Glück. Wo ist das Problem an dem Video? Weil es die heiß geliebten Karpfen sind die da wie Müll rumgeschmissen werden?

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei eckhaard für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Kein schöner Anblick, fürwahr! Auf dem amerikanischen Kontinent hat sich der Karpfen im Laufe von vielen Jahren zu einer wirklichen Plage entwickelt. Der Fraßdruck auf andere Fischarten wurde dadurch an vielen Gewässern ungeheuer groß, so daß man da einschreiten mußte.
    Aber Überpopulationen kann man so oder so bekämpfen. Die hier gezeigte Art ist für unsere Augen schlimm. Netzabfischung u. sofortiges, waidgerechtes Töten wäre auch eine Möglichkeit.
    Aber andere Länder, andere Sitten.
    Gruß
    Eberhard

  9. Folgende 11 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Brahma27
    Gastangler
    Eberhard bringts auf den Punkt. Ist das jetzt Video 5432 dieser Art? Weitere folgen...

  11. #8
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Das Video war schon 100 mal hier. Bei solchen "Was soll das" Beschreibungen, wirds aber immer wieder auftauchen. Wie solls auch gefunden werden mit solchen Begriffen?

    Zusammengefasst:
    - USA
    - Karpfenplage
    - Andere Gesetze
    - Andere Sitten
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  12. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Regulator87 für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von B3nnY Beitrag anzeigen
    kann mir mal einer sagen was das soll ???? Muss man nicht verstehn oder check ich da jetzt was nicht


    http://www.youtube.com/watch?NR=1&fe...&v=yslbUBaBOug
    Sind deutsche oder europäische Angler besser, in dem sie den Karpfen auf "Matratzen"(Abhakmatte) betten, vermessen, wiegen und sich mit ihm ablichten lassen, dieser dafür dann minutenlang aus seinem angestammten Element gerissen und nach dieser Tortur wieder achtlos ins Wasser gesetzt wird um ihn nach einem Jahr wiederzufangen und die gleiche Prozedur von vorne zu starten, da er ja ein paar Zentimeter gewachsen ist und die Plautze evtl auf Grund der Laichschwere ein paar Gramm mehr auf der Waage anzeigt?
    Geändert von Jack the Knife (13.08.2012 um 11:19 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !


  14. #10
    Brahma27
    Gastangler
    Moin Andreas, leider geht hier nur ein "Danke". Bekommst auf diese Weise noch eins...

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brahma27 für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Sind deutsche oder europäische Angler besser, in dem sie den Karpfen auf "Matratzen"(Abhakmatte) betten, vermessen, wiegen und sich mit ihm ablichten lassen, dieser dafür dann minutenlang aus seinem angestammten Element gerissen wird und nach dieser Tortur wieder achtlos ins Wasser gesetzt wird um ihn nach einem Jahr wiederzufangen und die gleiche Prozedur von vorne zu starten, da er ja ein paar Zentimeter gewachsen ist und die Plautze evtl auf Grund der Laichschwere ein paar Gramm mehr auf der Waage anzeigen?
    Ja diese bösen europäischen Angler sind besser.
    Frag dich doch mal selbst: Ein kurzer Tauchgang, oder einen Pfeil im Bauch und dann verbluten bzw. noch mit einem Gaff herum geschleudert werden.

    Man muss nicht ständig zwanghaft versuchen, auf C&R herum zu reiten.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  17. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Regulator87 für den nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Regulator87 Beitrag anzeigen

    Man muss nicht ständig zwanghaft versuchen, auf C&R herum zu reiten.
    Mache ich nicht, ich release ja auch selbst, allerdings ohne den ganzen Schnickschnack drumherum, heißt nix Vermessen, nix Wiegen, nix Foto, einfach abhaken( wenn möglich im Wasser) und wegschwimmen lassen, fertig.
    Fotos gibt es nur bei Fischen , die ich verwerte.

    Na, Unterschied bemerkt?

    Zweitens könnte man auch sagen, man muß sich nicht immer zwangshaft und neurotisch über andere Nationen aufregen, wie sie mit Tieren umgehen, man sollte vorher mal selbst den Besen in die Hand nehmen!

    Das ewige Gewinsel um einen nicht einheimischen Fisch wird mit der Zeit echt lächerlich, der von vielen eigentlich nur als "Sportgerät" benutzt wird, nicht mehr und nicht weniger, im Prinzip machen es die Amis genauso, allerdings mit einer anderen Methode und für manche sensibilisierte Bundesbürger einer makaberen Art und Weise.

    Müßten manche Menschen selbst für Fleisch sorgen, also Töten, Schlachten und Zerlegen , gäbe es wahrscheinlich viel mehr Vegetarier.
    Geändert von Jack the Knife (18.08.2012 um 11:34 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  19. Folgende 11 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Zitat Zitat von Regulator87 Beitrag anzeigen
    Ja diese bösen europäischen Angler sind besser.
    Frag dich doch mal selbst: Ein kurzer Tauchgang, oder einen Pfeil im Bauch und dann verbluten bzw. noch mit einem Gaff herum geschleudert werden.

    Man muss nicht ständig zwanghaft versuchen, auf C&R herum zu reiten.
    Hahaha ihr seit echt witzig, was glaubst du wo der Begriff Catch und Release herkommt?? Jetzt schreib nicht aus England. Die Amerikaner haben schon releast als man hier ausschliesslich zum Nahrungserwerb fischen ging.

    Und wären es keine Karpfen wäre hier Ruhe, jede tote Grundel und jeder tote Kormoran wird bejubelt, seid lieber ganz ruhig wenn es darum geht andere zu verurteilen.

    Das Fischen mit Pfeil und Bogen ist die älteste Art zu fischen, was spricht dagegen ihr C&R Extremos behauptet doch Fische verspüren keinen Schmerz.
    Was denn nun stimmen diese Argumente etwa nur wenn es um euch geht?

    Und ich behaupte mal einfach das jeder Iglo Fisch mehr gelitten hatt als er im Schleppnetz langsam zequetscht wurde. Oder an Bord eines Trawlers teilweise lebend zerlegt wurde.

    Gruss
    Olli
    Geändert von Holtenser (13.08.2012 um 12:22 Uhr)


  21. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Mägges
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    66909
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    575
    Erhielt 522 Danke für 107 Beiträge
    Ok, etwas makaber anzusehn, aber die Fische sind meines erachtens nach doch alle tot..... Also liegen nicht zappelnd da rum und leiden. Natürlich ist es Krass und es gäbe wohl humanere arten gegen die Plage vorzugehn, aber von dieser " Tierquälerei" kann ich hier jetzt nichts sehn. Aber das man hier in diesem Forum andere Meinungen oder Sitten anerkennt oder (Gott verzeih) gar akzeptiert..... fehlanzeige.....

  22. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Mägges für den nützlichen Beitrag:


  23. #15
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Mache ich nicht, ich release ja auch selbst, allerdings ohne den ganzen Schnickschnack drumherum, heißt nix Vermessen, nix Wiegen, nix Foto, abhaken und wegschwimmen lassen.
    Fotos gibt es nur bei Fischen , die ich verwerte.

    Na, Unterschied bemerkt?
    Bin ich nun ein schlechter Mensch, nur weil ich nette Fänge vor dem Releasen messe und Ablichte? Sorry, da bin ich aber dagegen.

    Ein Fisch, den ich im Anschluß wieder einsetze hat weitaus mehr Stress durch den Anhieb, den Drill und das Abhaken hinter sich, wie die paar minuten Foto machen, Wiegen und auf einer feuchten Matte liegen. Ich will damit sagen, dass man das Angeln mit C&R vorhaben dann ganz lassen könnte, so schont man den Fisch am meisten.

    Zum Video: Schlimm anzusehen, dass stimmt... man kann das ganze auch ohne dem Fisch sein Tod in den Dreck zu ziehen machen.
    Neid ist die höchste Form der Anerkennung

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen