Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger Avatar von ypk5
    Registriert seit
    18.07.2012
    Ort
    89XXX
    Alter
    24
    Beiträge
    59
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 36 Danke für 19 Beiträge

    Question Das erste mal länger campen

    Servus,
    mein Bruder und ich wollen in der zweiten Augustwoche das erste mal einen richtigen Angelurlaub machen, das heißt wir werden 7 Tage an einen See in die Oberpfalz fahren. Ich war zwar schon oft Nachtangeln oder mal ein komplettes Wochenende am See, jedoch hab ich die Befürchtung, dass eine ganze Woche ein ganz anderes Kaliber ist.

    Bisher waren wir immer an unseren Hauptgewässern über Nacht, also auch in unmittelbarer Nähe von zuhause falls wir etwas vergessen haben.
    Nun werden wir knapp 300km weit weg sein an einem uns unbekanntem See.
    Wie im Threadtitel schon erwähnt werden wir zelten.
    Was Essen angeht werden wir einen kleinen Grill und einen Campingkocher mitnehmen, sowie genug zu trinken.
    Natürlich auch ausreichend warme Kleidung und Karpfenliegen zum Schlafen.
    Die komplette Angelausrüstung ist auch dabei (inkl. Kopf- und Stationärlampen, elektrische Bissanzeiger,...)

    Ich hoffe ich bekomme von euch noch ein paar Tipps was besonders wichtig ist oder was man auf gar keinen Fall zuhause lassen sollte.
    Auserdem wären Ratschläge zum Campaufbau ganz gut. sprich wo/in welcher Entfernung vom Angelplatz sollte das Zelt stehen, wo sollte die Feuerstelle sein...

    Vielen Dank schonmal im Vorraus

  2. #2
    Jäger auf Dr. Esox Avatar von Matte1
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    82407
    Beiträge
    254
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 32 Danke für 28 Beiträge
    Daanke!!! Sein Thema wollst ich auch schon aufmachen... ich hab auch bald Sommerferien (Bayern) und will sowas auch machen!!
    Ein Blick lohnt sich! XD XD



    Wer ein "Hallo" dalässt, bekommt auch eins zurück!! :D ;D

  3. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi,

    da kannst du hier im Link schon mal einiges Nachlesen!
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=67657

    Dort steht eigentlich das wichtigste dabei.
    Desweiteren habe ich meist auch eine kleine Axt und eine kleinere Bügelsäge dabei, auf das Fichtenmoped(Stihl) verzichte ich hingegen meist, mit Ausnahme an Gewässern eines Bekannten, um Feuerholz für das erlaubte Lagerfeuer zu machen.

    Auch sind immer zwei Kanister mit frischem Wasser dabei, um Kaffee zu kochen und so weiter, ein Mikrofastuch und ein Schwamm um das Geschirr zu säubern.

    Die Zelte stehen bei uns nie mehr als maximal 5-10m von den Rod Pods weg, die Feuerstelle wird so angelegt, daß durch normalem Funkenflug nichts in Brand geraten kann, sollte sowas doch mal passieren, stehen bei unserem Camp immer mehrere gefüllte Wassereimer rum, um schnell handelt zu können.

    Auch wird die Feuerstelle meist als Feuergrube angelegt, so kann am wenigsten passieren und hinterher füllt man das Loch mit dem Aushub wieder auf.
    Bei sehr trockenem Wetter machen wir das Feuer aus, wenn es sehr windig werden sollte, Sicherheit geht schließlich vor, auch wird das Lagerfeuer gelöscht, wenn alle zum Pennen gehen.
    Die Feuerstelle befindet sich bei uns eigentlich immer zwischen den Zelten und den Pods, mehr oder weniger als zentraler Punkt.
    Daß Licht oder Feuer Fische verscheucht werden manche gleich einwerfen, dies stimmt allerdings nicht, konnten so schon im Flachwasser ettliche gute Fische landen, wenn ein Lagerfeuer gebrannt hat.
    Naturvölker bedienen sich sogar des Lichts/des Feuers beim Fischfang, in Deutschland ist die direkte Benutzung allerdings verboten.

    Bei der Kühlbox oder der Styrobox benutzen wir die Eiswürfel oder das Crushed Ice, welches es an Tankstellen zu kaufen gibt, abgefüllt in Flaschen(gesammelte Plastikflaschen von zu Hause) mit großem Ausguß gibt es da auch keine Probleme mit dem Tauwasser, eine Füllung hält meist zwei bis drei Tage kühl, wenn das ganze im Schatten steht und zusätzlich mit nassen Tüchern bedeckt wurde (angewandte Physik, Prinzip der Verdunstungskälte), so kann sich die Box nicht von außen aufheizen und das Eis hält länger..
    Geändert von Jack the Knife (19.07.2012 um 13:33 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  4. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Also so spontan fallen mir gleich mehrere Dinge ein :

    Erweiterte Erste Hilfe ( Betaisodona, etwas gegen juckende Mückenstiche, Kopfschmerztabletten Vomex etc etc.) , Klappspaten, genug Ersatzbatterien, Ersatzakkus für Handys oder Ladekabel fürs Auto, Rucksäcke mit Plastiksaecken auskleiden denn Ersatzkleidung ist nur dann sinnvoll wenn sie auch trocken bleibt. 1 kg Handfeuerlöscher.
    Kühlmöglichkeiten bedenken für verderbliche Lebensmittel. Mülltüten. Feuerzeuge statt Streichhölzer.
    Klopapier in ausreichender Menge . Sonnencreme Antimückenmittel oder Pfeife + Tabak.
    Gruss
    Olli

    PS: Ach ja Klooopapier :D

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger Avatar von ypk5
    Registriert seit
    18.07.2012
    Ort
    89XXX
    Alter
    24
    Beiträge
    59
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 36 Danke für 19 Beiträge
    Herzlichen Dank für den link, da ist ja so ziemlich alles erklärt was ich wissen wollte. Ich werde mir die Tage dann wohl mal eine Ceckliste ausarbeiten.
    Wie siehts denn in der Nacht aus? Hast du irgendeinen Diebstahlschutz für die Angeln oder vertraust du mehr auf das Gute im Menschen?

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Ihr habt aber schon in Erfahrung gebracht das an dem See gezeltet und Feuer gemacht werden darf oder?

    -die Zelte würde ich in unmittelbarer Nähe zum Angelplatz aufbauen. Zu mindestens so das ich die Ruten im Blickfeld habe.
    -Die Feuerstelle würde dann auch genau vor/neben den Zelten sein. Wer will denn alles hin und her schleppen. Auch da gilt wieder das die Ruten in Sichtweite sein sollten.
    -Wenn das Auto weit von der Angelstelle entfernt ist, würde ich ein Ersatzakku oder Ersatzhandy dabei haben wollen.
    -Getränke hast du ja schon angesprochen. Das ist mit Abstand das wichtigste. Aber alles was man vergisst kann man im nächsten Ort kaufen. Ist halt ne Frage ob man gleich 2 Kisten Limo zum Zeltplatz schleppen will oder eine zukauft.
    -wichtig sind nicht nur Teller und Tassen, sondern auch etwas womit man es wieder sauber kriegt.
    -ein Gaskocher habt ihr auch, das ist gut. Habt Ihr auch eine Windabschirmung (Blech) dafür? Das spart ne Menge Gas und das Essen die doppelt so schnell fertg.

    So jetzt sind andere dran.

    edit: ihr seit gemein, so schnell kann ich nicht tippen
    MFG, Nicki

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtforelle für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von ypk5 Beitrag anzeigen
    Herzlichen Dank für den link, da ist ja so ziemlich alles erklärt was ich wissen wollte. Ich werde mir die Tage dann wohl mal eine Ceckliste ausarbeiten.
    Wie siehts denn in der Nacht aus? Hast du irgendeinen Diebstahlschutz für die Angeln oder vertraust du mehr auf das Gute im Menschen?
    Tja, die beste Alarmanlage waren bisher immer die Hunde(Schäferhunde, Hofwart, usw), die dabei waren, da kam keiner der nicht dazugehörte auch nur in die Nähe des Camps, ohne daß dieser angeknurrt oder uns gemeldet wurde, dank einem genialen Territorialverhalten der Hunde.
    Zudem ist meist immer einer wach, heißt alle zwei Stunden ist Wachablösung, kommt aber auch auf das Gewässer an , an dem geangelt wird.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  11. #8
    Petrijünger Avatar von ypk5
    Registriert seit
    18.07.2012
    Ort
    89XXX
    Alter
    24
    Beiträge
    59
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 36 Danke für 19 Beiträge
    Ihr habt aber schon in Erfahrung gebracht das an dem See gezeltet und Feuer gemacht werden darf oder?
    Zelten ist mit Boden erlaubt und Lagerfeuer sind auch erlaubt, solange sie sicher sind und sinnvoll genutzt werden

    Tja, die beste Alarmanlage waren bisher immer die Hunde(Schäferhunde, Hofwart, usw), die dabei waren
    Hunde sind leider keine dabei. Und von 24.00 bis 4.00 ist Sperrzeit, d.h. wir werden in der Zeit auf jeden Fall schlafen. Und wie ich mich kenne habe ich keine große Lust die komplette Ausrüstung abzubauen, um sie dann 4h später wieder aufzubauen. Allerdings ist der See auch eher abgeschieden und kein Badesee von daher wird dort kein nächtlicher Betrieb zu erwarten sein.

  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    78052
    Beiträge
    162
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 90 Danke für 49 Beiträge
    Wenn der See ein Privatgrund und der Besitzer einverstanden ist, einfach mit Angelschnur rundum die Stelle absichern (Stolperdraht) Am Ende eine hängende (leere) Büchse mit Steinchen oder was anderes wo klappert. Beim Bund fädelte man eher einen Bodenleuchtkörper http://www.youtube.com/watch?v=i5m9sS1Af18 dran, aber das wäre im Zivilgebrauch wohl illegal *ironieoff*

  13. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von ypk5 Beitrag anzeigen
    Hunde sind leider keine dabei. Und von 24.00 bis 4.00 ist Sperrzeit, d.h. wir werden in der Zeit auf jeden Fall schlafen. Und wie ich mich kenne habe ich keine große Lust die komplette Ausrüstung abzubauen, um sie dann 4h später wieder aufzubauen. Allerdings ist der See auch eher abgeschieden und kein Badesee von daher wird dort kein nächtlicher Betrieb zu erwarten sein.
    Wenn es sowieso nur 4 Stunden sind, kann man sich ja locker mal alle zwei Stunden zur Wache ablösen, denke das sollte gerade bei mehr Leuten kein Problem sein.
    Die Ausrüstung abgebaut haben wir auch noch nie, die Ruten raus und auf dem Pod abgelegt , fertig.
    Wache hatte trotzdem immer jemand geschoben, man wußte an manchen Gewässern ja nie, was sich so rumtrieb.

    Auf gespannte Schnüre würde ich verzichten, gerade wegen der Tiere.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  14. #11
    Petrijünger Avatar von ypk5
    Registriert seit
    18.07.2012
    Ort
    89XXX
    Alter
    24
    Beiträge
    59
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 36 Danke für 19 Beiträge
    :-D
    Ich denke nicht, dass der Verein von einem Stolperdraht oder ähnlichem sonderlich begeistert sein wird.
    Ich habe mir überlegt einfach die Bissanzeiger an zu lassen, denn falls doch Jemand kommen sollte macht er natürlich zuerst die Bissanzeiger aus und zum Glück gibt mein Empfänger dann noch ein letztes mal Töne von sich.

  15. #12
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Der See den ihr befischt liegt nur ca. 5 Min. von einer Einkaufsgelegenheit entfernt.
    In 10 min. Entfernung (mit Auto) ist ein Angelladen, falls ihr was vergesst.

    In der Ortschaft gibt es eine Metzgerei, einen Bäcker, und ein Supermarkt.



    Gruß Stefan
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Red Twister für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen