Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    78052
    Beiträge
    162
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 90 Danke für 49 Beiträge

    Berlin-Malachitgrün auch bei Aalen nachgewiesen!!

    Malachitgrün wird bei Zierfischen häufig als Tierarzneimittel eingesetzt. Bei Fischen, die für den menschlichen Verzehr bestimmt sind, darf es nicht angewendet werden, hier gilt das Prinzip der Nulltoleranz. Der Nachweis der Substanz wird als Hinweis auf einen illegalen Einsatz gewertet, die Fische dürfen nicht in den Verkehr gebracht werden. In einer Pilotstudie haben Wissenschaftler des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) nun allerdings erstmals nachgewiesen, dass auch unbehandelte freilebende Fische mit Malachitgrün belastet sein können. Sie untersuchten wild gefangene Aale aus Berliner Binnengewässern auf Rückstände von Malachitgrün und wiesen diese in 20 von 40 Proben nach. Alle positiv getesteten Proben stammten aus Gewässern, in die gereinigtes Abwasser aus Kläranlagen eingeleitet wird. Für das BfR ist dies ein deutlicher Hinweis darauf, dass Malachitgrün inzwischen als Umweltkontaminante anzusehen ist und aus der weiten Verbreitung eine Hintergrundbelastung des Abwassers und der kommunalen Gewässer resultiert.
    http://www.bfr.bund.de/de/presseinfo...ert-10123.html

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?p=533744
    Dieser Thread hat mich etwas verunsichert und bei google kam dann noch mehr input

    http://www.berlin.de/special/gesundh...n-zurueck.html

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an thinkpositive73 für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Meeresangler Avatar von Schoxx
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    57078
    Alter
    24
    Beiträge
    753
    Abgegebene Danke
    491
    Erhielt 432 Danke für 151 Beiträge
    Gut zu wissen. Danke für die Links!
    Schützen können wird man sich vor sowas nur schwer. Es muss ja scheinbar nicht immer vorsätzlich und nur bei Fischzüchtern aus dem Ausland, die zu Discountpreisen verkaufen wollen, auftreten. Selber gefangener Fisch ist wohl trotz des geringen Eintrages in die Flüsse noch immer am besten.

    Solche TK-Forellen für 2 € sollten einen ohnehin schon stutzen lassen was da drin ist... Ebenfalls bestimmte billigfische aus Aquakulturen. Ich wette im Pangasiusfilet sind auch nicht bloß die üblichen Antibiotika...

    Liebe Grüße
    Andreas
    Errare humanum est in errore perseverare stultum.
    In diesem Sinne bleibt friedlich.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Schoxx für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    78052
    Beiträge
    162
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 90 Danke für 49 Beiträge
    So ist, nur leider wird das verstärkt gekauft... Billig, billig, früher gabs mal eine frische gegrillte Dorade am Mittelmeer inzwischen beim Aldi für 7,99 das KG. Und selbst die leckeren Miesmuscheln nur noch Aqacultur

    Das mit dem Berliner Aal und der 50% Quote mit Malachitgrün-Behandlung im Zusammenhang mit Klärwerken finde ich aber schon besorgniserregend.
    Dies könnte ja bedeuten, das in jedem Fluß bzw. See mit ua. Speisung durch ein Klärwerk mit Malachitgrün belastet wird. Angenommen da ist noch im Einzugsgebiet ein Großhändler für Aquarium-Zierfische, ja dann gute Nacht!!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen