Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    23879
    Beiträge
    329
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge

    Karpfen,Schleie beißen auf nix

    So ich hab mal wieder eine Frage :D

    Ich war heute wieder an einem Teich den ich schon ewig und 3 Tage besuche aaber noch nie was gefangen habe .. Ich bin mir sicher das an dem Teich noch nie einer (außer ich ) geangelt hat . Ich sehe große Karpfen und Schleie .. schon getestet Köder ( Mais,Made,div.Teige,Misstwurm und Taumwurm ) an jeder erdenklichen Tageszeit an div. Montagen .. Auf ca 100 Stunden Angelzeit komme ich bestimmt aber ich bekomme einfach keinen .. Der Teich ist auf einem alten Acker der schon gut 10 Jahre nicht mehr bearbeitet wird .. 80-120 Tief und komplett Krautfrei .. Was soll man denen noch anbieten ?

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Reaver
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    59269
    Alter
    32
    Beiträge
    130
    Abgegebene Danke
    151
    Erhielt 124 Danke für 25 Beiträge
    Zitat Zitat von Spike24 Beitrag anzeigen
    So ich hab mal wieder eine Frage :D

    Ich war heute wieder an einem Teich den ich schon ewig und 3 Tage besuche aaber noch nie was gefangen habe .. Ich bin mir sicher das an dem Teich noch nie einer (außer ich ) geangelt hat . Ich sehe große Karpfen und Schleie .. schon getestet Köder ( Mais,Made,div.Teige,Misstwurm und Taumwurm ) an jeder erdenklichen Tageszeit an div. Montagen .. Auf ca 100 Stunden Angelzeit komme ich bestimmt aber ich bekomme einfach keinen .. Der Teich ist auf einem alten Acker der schon gut 10 Jahre nicht mehr bearbeitet wird .. 80-120 Tief und komplett Krautfrei .. Was soll man denen noch anbieten ?

    Wie kriegt man für solche Gewässer ne Erlaubniss ? Hört sich ja an wie in nem Traum!

    Ich würde folgendes probieren:
    - unauffälliger sein, anschleichen
    - Schwimmbrot
    - etwas anfüttern mit Mais, damit die Fische Mais auch kennen.
    - vielleicht die Maden oder Mais mal dippen

    Wie stark ist denn dein Vorfach ?

    Gruß

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    Zitat Zitat von Spike24 Beitrag anzeigen
    So ich hab mal wieder eine Frage :D

    Ich war heute wieder an einem Teich den ich schon ewig und 3 Tage besuche aaber noch nie was gefangen habe .. Ich bin mir sicher das an dem Teich noch nie einer (außer ich ) geangelt hat . Ich sehe große Karpfen und Schleie .. schon getestet Köder ( Mais,Made,div.Teige,Misstwurm und Taumwurm ) an jeder erdenklichen Tageszeit an div. Montagen .. Auf ca 100 Stunden Angelzeit komme ich bestimmt aber ich bekomme einfach keinen .. Der Teich ist auf einem alten Acker der schon gut 10 Jahre nicht mehr bearbeitet wird .. 80-120 Tief und komplett Krautfrei .. Was soll man denen noch anbieten ?
    hmm,ferien,langeweile
    den teich,der in nem acker liegt,der gut 10 jahre nicht bearbeitet wurde und 80-120(m) tief ist,den möcht ich sehn.
    wenn du karpfen sehen kannst,dann nehm schwimmbrot,dann wirst du auch fangen

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an dermichl für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Spitzenbrecher Avatar von stadtangler
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    10439
    Beiträge
    1.008
    Abgegebene Danke
    2.785
    Erhielt 1.831 Danke für 612 Beiträge
    Wie ist denn der Untergrund. Zu vermuten wäre ein sehr schlammiger Untergrund. Dann hiesse es, ein Stück mit festerem Boden zu finden und dort zaghaft anzufüttern. Vielleicht gekochten Futtermais oder andere Partikel.
    Im Schlamm könnte dein Futter sonst komplett versinken. Ich kenne Tümpel, die haben mehrere Meter feinster Schlammschicht, dort halten sich die Fische nur in wenigen Bereichen auf. Jeder Boilie und jedes Maiskorn sinkt dort metertief ein. An einem festeren Bereich könnte man eine Grundmontage ablegen.

    Schleien sind ja sehr vorsichtig, oft beissen sie nur in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden und lassen sich danach von keinem Köder mehr locken.
    Ruhig mal einen Kombiköder mit einem Stück Tauwurm und einem Maiskorn ausprobieren. Vielleicht auch mit einer krabbeligen Made dazu.

    Bei den Karpfen müsstest du die Fressrouten herausfinden, auch sie werden sich nur in einem Teil des Weihers den Bauch vollschlagen. Wegen ihnen habe ich den Futtermais vorgeschlagen. Ich würde nach ein paar Tagen des sparsamen Anfütterns eine Maiskette aufziehen. Aber nur mit Futtermais, nicht mit Dosenmais, das lockt nur die anderen Weissfische. Auch ein bißchen auf das Wetter achten, Karpfen hassen steigenden Luftdruck, besser ist es, wenn der Luftdruck einige Tage stabil gewesen ist.

    Interessant wäre noch die Sichtigkeit des Wassers, möglicherweise sind deine Montagen zu auffällig, wenn der Teich klar ist. Und irgendwas müssen die Fische ja fressen, wenn sie so groß geworden sind.

    Ist der Teich denn nirgends als Angelgewässer gelistet? Wie kommst du denn dann an deine Angelerlaubnis? Entschuldige die Frage, aber wenn du schreibst, dass dort nie jemand angelt... ....

  6. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    23879
    Beiträge
    329
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge
    Nein der Teich ist nicht als Angelgewässer gelistet .. Die Famiele die mir das erlaubt hat diesen kleinen Acker vor gut 10 Jahren überschrieben bekommen und verpachten ihn nicht weiter . Sprich es ist alles wild und verwachsen . Das wasser ist nicht wirklich klar und der Boden schlammig .. Ach das Angeln ist nicht ganz einfach .. Ich muß schon 2 Meter reingehen um die Angeln auszuwerfen (also ist schlecht mit schleichen ) .. Der Mann sagte mir schon das ich ein paar Pflanzen entfernen könnte damit ich frei angeln kann aber das möchte ich nicht unbedinngt machen .. Hier ein paar Bilder






    Ich muß mal was fragen .. Ihr werdet bestimmt lachen aber was meint ihr mit Schwimmbrot ? Einfach Brot oder wie ? ^^ ....

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Reaver
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    59269
    Alter
    32
    Beiträge
    130
    Abgegebene Danke
    151
    Erhielt 124 Danke für 25 Beiträge
    Kannste im Laden kaufen oder einfach nen Stück Brötchen an der Montage schwimmen lassen. Kannste mal googeln...

    Ist der See gerade am verlanden ? :O

    Edit:

    Probiers mal nicht in der Mitte sondern direkt am Schildrand, da ziehen die Schleien auch gerne entlang!

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    23879
    Beiträge
    329
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge
    Ich denke nicht .. die Tiefe von dem Teich hat sich für mich nicht fühlbar geändert ..Danke für den Tip mit dem Schwimmbrot

    Ps: Vor 2 Jahren nach dem kalten Winter lagen viele Große Karpfen und auch 3-4 Hechte + Kleinfisch tot am rand ( erfroren ) Aber es ist noch bewegung von großen Fischen.

  9. #8
    Spitzenbrecher Avatar von stadtangler
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    10439
    Beiträge
    1.008
    Abgegebene Danke
    2.785
    Erhielt 1.831 Danke für 612 Beiträge
    Sieht aus, wie ein kleines Traumgewässer. Du wirst bestimmt mal Erfolg haben.

    Der Tip mit dem Rand ist wirklich gut.
    Trotzdem würde ich mal an einem Tag, wo ich nicht angle, mit einem schweren Blei an der Rute losgehen. Den Teich mal abwerfen, vielleicht findest du eine Sandbank oder sowas, wo der Schlamm nicht so schlimm ist.

    Als Schwimmbrot eignen sich auch ältere Brötchen, die nicht hart, aber so knautschig weich sind. Kannste mit der Ködernadel auffädeln. Und ruhig ein halbes oder sogar ein ganzes nehmen. Die Karpfen sind da nicht knauserig.

  10. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    23879
    Beiträge
    329
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge
    Mit welcher Montage biete ich das Brot an ? Einfach Haken an die Hauptschnurr ( schwimend geflochten ) Und dann gucken wie weit man kommt ? ..

  11. #10
    Allroundschönwetterangler Avatar von Huerther
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    50354
    Alter
    45
    Beiträge
    179
    Abgegebene Danke
    2.979
    Erhielt 894 Danke für 105 Beiträge
    Ich fische das Schwimmbrot auf Karpfen wie folgt:
    1) Entweder Haken sofort an der Hauptschnur (großer langschenkliger Haken mit mindestens 0,45 mm Schnurstärke) Ich ziehe den Haken mehrmals durch das Brot, und am Ende ziehe ich ihn so auf, dass ich den Hakenschenkel im Brot verstecke, die Hakenspitze aber freiliegt

    2) Mit Wirbel und Vorfach ohne Pose
    Hierbei klemme ich ein kleines Stück Hartschaum an den Wirbel um ein absinken von diesem zu vermeiden. Ansonsten wie oben beschrieben,

    Das Schwimmbrot lässt sich, selbst wenn es nass ist, gut 10 - 12 mal (vorsichtig)auswerfen da die Kruste doch recht fest bleibt. Beim ersten Auswerfen kurz ins Wasser tauchen.
    Wenn der Karpfen das Brot eingesaugt hat, darfst Du nicht zu lange mit dem Anschlag warten, weil er es sonst wieder ausspuckt. Du musst wirklich genau aufpassen, denn manchmal (so ist es an meinem Vereinssee) kommen sie nur kurz hoch und schlagen mit der Schwanzflosse gegen das Brot. Bewegt es sich einigermaßen normal dann nehmen sie es. Wirkt es eher steif oder "angebunden" so wird es den ganzen Tag verschmäht. Mir ist auch schon öfter passiert, das sie das Stück Hartschaum eingesaugt haben . Anfangs habe ich mit einer kleinen Wasserkugel gefischt, aber die Scheuchwirkung war einfach zu groß.

    Wünsche dir viel Erfolg, und vor allem - SPANNUNG beim zuschauen

    Wenn das alles nicht klappt, dann helfen nur Naturköder. Ich würde es dann mit einer großen Heuschrecke oder Motte/Schmetterling an der Oberfläche probieren.

    Bei der Schleie geht warscheinlich nur Wurm am Randbereich, da woch eventuell Würmer ins Wasser fallen könnten
    Geändert von Huerther (12.07.2012 um 07:12 Uhr)
    Ein schlechter Tag beim Angeln ist besser als ein guter Tag bei der Arbeit...

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Huerther für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #11
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    Da stellen sich Fragen...

    ...mir jedenfalls. Da der Teich sehr klein und flach ist, Fische im Winter erfrieren, so stellt sich erstens die Frage wie die in heißen Sommern und ohne Sauerstoff da drin überleben? Wie es möglich ist dass die wohlgenährt und in stattlicher Größe darin leben können?
    Da kein Angeldruck herrscht warum die dann ein Futterangebot dass sonst nie da ist verschmähen?
    Wer sich über den Dreck vor anderer Leuts Haustüre aufregt hat den riesen linken Misthaufen vor seiner eigenen Türe übersehen. Aber es kommt noch schlimmer: Er hat ihn noch nichtmal gerochen!
    Jägerlatein?

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Dietmar für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.08.2007
    Ort
    03238
    Beiträge
    186
    Abgegebene Danke
    191
    Erhielt 117 Danke für 60 Beiträge
    Er wollte wissen wie er sie fangen kann und nicht ob dir der Teich gefällt oder nicht!
    Gruß Andreas

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas_ für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    78052
    Beiträge
    162
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 90 Danke für 49 Beiträge
    Andreas@ Klasse Übersetzer post

    Spike@ Versuchs mal mit Limburger Backsteinkäse (sogenannter Stinkkäse), einfach in Würfel von ca. 15x15x15mm schneiden und mit Nadel auffädeln. Der stinkt so penetrant, das die Karpfs fast immer drauf abfahren.

    Petri Heil

  18. #14
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Wenn dort nie jemand angelt, ausser du, versuch es einfach mit Pose und Made, Mais oder Tauwurm direkt am Schilf.

  19. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.08.2009
    Ort
    10365
    Alter
    30
    Beiträge
    70
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 37 Danke für 22 Beiträge
    ich würds auch direkt am Schilf/Büschen probieren (max 20 cm entfernt).
    Die Fische die man in der Mitte rumschwimmen sieht sind grad nicht am fressen... die werden nicht beissen.

    Ansonsten frühe Morgenstunden und eher natürliche Köder. Gerade wenn dort nicht geangelt wird kennen die Fische sowas wie Mais gar nicht. Dann lieber nen Tauwurm oder so.

    Du kannst auch mal beobachten, ob du die Fische gründeln siehst, da stiegen dann viele kleine Blasen auf und das bewegt sich langsam vorwärts.

    Wie willst du die Fische eigentlich rausbekommen, wenn du so übers Schilf angelst?

    Viel Erfolg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen