Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von kaputtnix
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    51467
    Alter
    22
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 39 Danke für 28 Beiträge

    Wo Spinnen in eintönigem flachen See

    Hi

    Ich fahre übers Wochenende mal wieder nach Holland an mein Stammgewässer. (Terkaplester Polen)
    Nachdem ich schon letztes Jahr etwas und dieses Jahr im Frühling recht intensiv mit Kunstködern gefangen habe konnte ich am letzten Angeltag meinen ersten Fangerfolg beim Spinnen erzielen: einen 26er Barsch.

    Nun will ich natürlich weitere Fische an die Spinnrute bekommen, nur wo in dem Gewässer. Der See ist sehr flach, im Uferbereich bis ca. 20m ins Gewässer bis 1m tief und die tiefsten Stellen abgesehen von der Fahrrinne sind kaum 2m tief.

    Ringsrum ist ein Schilfgürtel und ab und zu Büsche. Außerdem gibt es einige kleine Seerosenfelder im Uferbereich. Bis jetzt habe ich hauptsächlich vom Steg an meinem Stellplatz aus geangelt, der ca. 10m in den See ragt, aber auch schon vom Tretboot oder Kajak aus am Schild entlang und an den Seerosenfeldern.
    Neben dem Hauptsee gibt es noch 2-3 Verbindungskanäle.

    Nun meine erste Frage: Wo würdet ihr an so einem Gewässer anfangen die Fische zu suchen?

    Ich mächte hauptsächlich mit flachlaufenden Wobblern und Spinnern angeln und außerdem mal Popper und Stickbaits ausprobieren.

    Kaputtnix
    Fänge 2011:

    1. Hecht -->60cm
    2. Forelle-->53cm
    3. Brassen-->49cm
    4. Brassen-->47cm
    5. Brassen-->45cm
    6. Rotauge-->35cm

  2. #2
    __________ Avatar von ToBo
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    56244
    Alter
    46
    Beiträge
    782
    Abgegebene Danke
    228
    Erhielt 965 Danke für 354 Beiträge
    An der Kante der Fahrrinne.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an ToBo für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    655
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge
    Also ich würde es direkt vor der Schilfkante mit Poppern oder leichten Spinnern probieren - da reicht ja eine Wathose. Falls du ein Boot zur Verfügung hast, dann auf jeden Fall an der Kante zur Fahrrinne. Falls du ein Echolot hast, such dir die Barschberge =) - falls es bei dieser Tiefe welche geben sollte =)

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Blaubarschmann
    Registriert seit
    15.05.2008
    Ort
    44532
    Beiträge
    571
    Abgegebene Danke
    1.483
    Erhielt 584 Danke für 230 Beiträge
    Grundsätzlich würde ich mal sagen, überall, wo es anders ist als sonst, steht Fisch
    Also wären die Fahrrinne, Stege, Seerosenfelder, Büsche und diverses anderes wohl die Top-Stellen an denen ich es versuchen würde.
    Ein Satz der immer fällt,selbst wenn es um Autos geht:


    .. Ich würde dir die Red Arc empfehlen.....




    Angler an die Macht

  6. #5
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Ich bin ja nicht sooo erfahren - aber nach nem Blick auf Tante Google....- geniales Gewaesser.

    Ich beneide Dich schon ein bissl.

    Ist ja echt nicht klein. Guck doch erst, von welcher Seite der Wind kommt. So kann man ja ausmachen, wo die Kleinstlebewesen sind. Dann guckste Dir das Ufer an , wo der Wind drauf knallt und gehst da zuerst in die Buchten.
    Was aus der Luft meine erste Anlaufstelle waere, ist "Haklandshop". Dann die "Kleine Acht".
    Beim "Haklanshop" rechts ist ein Bypass. Wenn das Kraut und Seerosen sind, dann ist das bestimmt ein gutes Laichgebiet.



    Alle Angaben sind OHNE GEWAEHR. Hab nu einfach auf die Luftbilder geschaut.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von kaputtnix
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    51467
    Alter
    22
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 39 Danke für 28 Beiträge
    Hi

    Danke für die Tips!

    Ja, das Gewässer ist echt super, für mich als Angler und Segler ein Traum!

    Die Insel "Kleine Acht" wollte ich mir eh mal vornehmern, vor allem die Kanäle rings herum.
    Bis nach Haklandshop ist es etwas weit...unser Wohnwagen steht auf dem Hof am Ende der Straße Utbuorren!

    Ich habe da eventuell Tretboot oder Kajak (zweirümpfig und kippsicher ) zur Verfügung.

    Nach euren Tips werde ich dann wohl die Schilfkante richtung Süden und die richtung Osten befischen, sowie rings um die Kleine Acht!

    Außerdem haben wir in dem Ort viele Kanäle und einen kleinen Yachthafen...sollte ich es da auch probieren? Ich denke da könnten vielleicht Barsche und evtl. auch Zander unterwegs sein...

    Die meisten Bereiche habe ich davon schonmal befischt, aber mit recht wenig Ausdauer

    Kaputtnix
    Fänge 2011:

    1. Hecht -->60cm
    2. Forelle-->53cm
    3. Brassen-->49cm
    4. Brassen-->47cm
    5. Brassen-->45cm
    6. Rotauge-->35cm

  8. #7
    FC Schalke 04 Avatar von LittleDevil
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    45964
    Alter
    34
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 1.339 Danke für 214 Beiträge
    Mein Hausgewässer ist auch recht flach. Du musst weit raus kommen. Versuch doch mal Jerkbaits. Ich habe die schwimmenden Salmo Slider dafür entdeckt. Kannst auch die sinkenden nehmen, aber wenn viel Kraut drin ist, hast du damit Probleme. Damit kannst du super Hechte fangen und große Barsche gehen da auch immer wieder drauf.
    Immer wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

    Gruß Kay

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Blaubarschmann
    Registriert seit
    15.05.2008
    Ort
    44532
    Beiträge
    571
    Abgegebene Danke
    1.483
    Erhielt 584 Danke für 230 Beiträge
    Na klar, gerade Häfen und Stege sind eigentlich ein Garant für Stachelritter!!
    Da solltest du aber deine Ausdauer mal etwas stark hochschrauben
    Als Beispiel:
    Unter einem 50 Meter langen Steg stehen 100 Barsche, gut verteilt.
    Am nächsten Tag kann es sein, dass zwar immernoch 100 Barsche drunter stehen, aber 90% unter dem selben Boot bzw. an der selben Stelle auf 10 Meter verteilt, dicht gedrängt. Deshalb ist Ausdauer an manchen Tagen schon Gold wert, jedenfalls wenn man dann genau diese Stelle finden möchte
    Viel Erfolg
    Ein Satz der immer fällt,selbst wenn es um Autos geht:


    .. Ich würde dir die Red Arc empfehlen.....




    Angler an die Macht

  10. #9
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    @Blaubarschmann :

    Ist das mit dem Steg und dem Verhaeltnis wirklich so oder hast Du das einfach so gesagt?
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  11. #10
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Ahoi,

    grob geschätzt würde ich das gelten lassen- kommt natürlich drauf an welche durchschnittsgröße die barsche haben.

    gibt es nur schwärme aus halbstarken kann es durchaus sein das unter 50m steg 2000 fische stehen, anders herum ist es aber auch so dass es weniger fische werden um so größer die exemplare darunter sind .


    dennich ist ausdauer wohl das wichtigste- mal wird mein köder in sekunden attackiert und mal dümpel ich mehrere stunden an einem spot wie einem steg herum.


    grüße

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei TeamBockwurst für den nützlichen Beitrag:


  13. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Blaubarschmann
    Registriert seit
    15.05.2008
    Ort
    44532
    Beiträge
    571
    Abgegebene Danke
    1.483
    Erhielt 584 Danke für 230 Beiträge
    @fwmachine
    Die Zahlen sind lediglich imaginär und sollten nur zur Verdeutlichung dienen
    Die sich dauerhaft änderne Anzahl auf einem Platz allerdings bleibt.
    Die Zahl 100 ist oft sogar viel zu klein...

    TeamBockwurst hat damit völlig Recht, dass desdo größer die Barsche werden, die Anzahl der Individuen abnimmt. Dabei gibt es natürlich wieder Ausnahmen wie bei der Jagd, wenn sie die dicken Brummer ganz frech zwischen die Mittleren und Kleinen schmuggeln und sich den Bauch vollschlagen, sinkenden Wasserständen in Talsperren etc.
    Ein Satz der immer fällt,selbst wenn es um Autos geht:


    .. Ich würde dir die Red Arc empfehlen.....




    Angler an die Macht

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Blaubarschmann für den nützlichen Beitrag:


  15. #12
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Gut. Ich fang jetzt in der Lahn an, Bootsstege zu bauen.....lach......
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei fwmachine für den nützlichen Beitrag:


  17. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    99510
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    329
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    Zitat Zitat von LittleDevil Beitrag anzeigen
    Mein Hausgewässer ist auch recht flach. Du musst weit raus kommen. Versuch doch mal Jerkbaits. Ich habe die schwimmenden Salmo Slider dafür entdeckt. Kannst auch die sinkenden nehmen, aber wenn viel Kraut drin ist, hast du damit Probleme. Damit kannst du super Hechte fangen und große Barsche gehen da auch immer wieder drauf.
    Hallo Kay,
    In welcher Größe fischt du den SalmoSlider?
    Per Baitcast-Combo oder "normale" Spinn-Combo? (wegen der nötigen Wurfweite)
    Danke.
    ottto

  18. #14
    FC Schalke 04 Avatar von LittleDevil
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    45964
    Alter
    34
    Beiträge
    572
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 1.339 Danke für 214 Beiträge
    ich habe die slider in 10cm. die haben zwischen 36-40gramm. als rute hab ich die stl-jerk und als rolle die ambassadeur sx von abu. die slider laufen echt gut.
    Immer wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

    Gruß Kay

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an LittleDevil für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    99510
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    329
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    Hallo Kay,
    vielen Dank für die Antwort.
    Von/bis welchem Ködergewicht würdest Du Deine Combo fischen?

    Ich überlege schon länger mir eine Baitcast-Combo für größere Hechtköder (ab 40g) zuzulegen. Bisher fische ich mit einer 270m langen, harten Spinnrute + Stationärrolle. Die möchte ich auch nicht her geben. Kann mir aber vorstellen, dass sich die großen Köder mit einer Baitcast-Combo besser/bequemer fischen lassen. Bisher hat mich die geringere Wurfwete aber abgehalten. Zumal ich halt auch eher in flacheren Gewässern unterwegs bin, wo es halt auch auf Wurfweite ankommt.
    Wie weit wirfst Du den Slider, geschätzt?
    Ich hab auch einen Slider, könnte ich ja mal die Wurfweite abschreiten.
    Gruß
    ottto

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen