Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 65
  1. #1
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge

    Zu kalt für Zander?

    Hey Leute...

    Ich war gestern mit`m Onkel nochmals an der Mosel auf Zanderjagd.

    Jeder hat 2 Angeln mit kleinem KöFi auf Grund gelegt, und Freilauf rein...
    Eine Montage lag recht weit draussen, die 2. recht Ufernah.


    Wir hatten tagsüber sehr wechselhaftes Wetter, vereinzelte Schauer bis ca. 19 Uhr. Ab dann war es freundlich, aber kühl. So ab 23 Uhr wurede es ordentlich kalt was uns aber persönlich nicht störte...

    Leider hatten wir auf keiner Angel einen Zupfer oder sonst was. Ist es derzeit im Westen Deutschlands zu Kalt / Wechselhaft, oder fischen wir evtl zu Ufernah? Bzw wo Rauben die Zander / Hechte zu solchen Wetter / Tageszeiten. Eher in der Fahrrinne der Schiffe, oder vorher an der Kante ???

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Prallex
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    86444
    Alter
    34
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    219
    Erhielt 481 Danke für 150 Beiträge
    Ist nicht zu warm oder zu kalt. Gestern haben bei mir auch keine Zander gebissen und heute morgen beim Spinnfischen schon. Also aufs Wetter kannst das nicht schieben .

  3. #3
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Nunja, ich will den Mißerfolg nirgends drauf schieben, vermute aber schon, dass meine Montagen "Zandergerecht" gelegen haben Daher stellt sich für mich die Frage, ob sie derzeit nicht in Beißlaune sind...

    Wie sieht es aus mit der Entfernung zum Ufer, weiss da jemand genaueres? Auch frage ich mich, wie tief sie derzeit Stehen bzw Rauben.

  4. #4
    Zander -Jürgen Avatar von zanderjuergen
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    54329
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    159
    Erhielt 206 Danke für 105 Beiträge
    [quote=believeme;529762]Hey Leute...

    Ich war gestern mit`m Onkel nochmals an der Mosel auf Zanderjagd.


    MOIN

    wo angelst du denn an der MOSEL

    hier bei uns rund um Trier kannst das Angeln auf Zander vergessen...

    durch das extreme Aufkommen der RAPFEN sind bei uns wie fast überall an MOSEL u SAAR die ZANDER verschwunden bzw abgewandert...leider

    Meine Freunde von Koblenz hoch bis zur franz. Grenze berichten alle dasselbe; tausende von raubenden RAPFEN u null ZANDER

    Gruß Jürgen

    als einziger Trost schaue ich mir meine schönsten STACHELRITTER in meinen Alben an....

  5. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    54657
    Beiträge
    301
    Abgegebene Danke
    545
    Erhielt 1.057 Danke für 131 Beiträge
    Mojen! Also ich befische die Mosel intensiv mit der Spinnrute und muss Jürgen leider recht geben... Hoffentlich sind sie NUR abgewandert und nicht durch die Grundel dezimiert.... Diese gilt ja als Leichräuber.... Allerdings bei dem Grundelaufkommen mittlerweile müssten die Zander prächtig gedeihen. Gruß jens

  6. #6
    The Machine Avatar von sunny79
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    54293
    Alter
    38
    Beiträge
    397
    Abgegebene Danke
    362
    Erhielt 511 Danke für 113 Beiträge
    ich weiß ja nicht wie ihr auf zander fischt.
    habe aber bisher dieses jahr, wenn ich mit gummi losziehe, wahre sternstunden erlebt. man muss halt ausdauer haben und seine stellen kennen.
    Die Zander in der Mosel haben ihre bestimmten plätze, wenn man die ausfindig gemacht hat und die ordentlich befischt, sehe ich da kein Problem.
    Hier ein Beispiel für so ein schönes Tier und davon gibt es mittlerweile unmengen in der Mosel. Gerade wegen der Grundel. Dem Zander und uns konnte gar nichts besseres passieren. (Ausser den Stipper und Feeder).



    Bei mir schwimmen die aber alle wieder. Außer einen 91er, den musste ich "leider" mitnehmen, der blutete zu stark. Hatte den Wanst voll mit Grundeln und sogar einem 23er Rotauge. Also keine Angst vor großen Gummis. Auch nicht im Sommer. Wenn der Zander hunger hat und Aggro ist, dann haut der sich auch nen 6`Shaker rein.

    Außerdem kommen sich Rapfen und Zander nicht in die quere, weil sie beide ein verschiedenes Jagdverhalten an den Tag legen. Der Rapfen als Tag- und Oberflächenräuber und der Zander als Grund- und Nachträuber nehmen sich nicht gegenseitig was weg. Das aufkommen der Grundel kommt dem Zander gerade recht. Der Rapfen muss sich da eher umstellen, da es vermehrt Grundeln gibt und weniger Ukeleis (das Hauptgericht für Rapfen). Da die Grundel am Grund lebt und wegen fehlender Schwimmblase kein guter Schwimmer ist, kann sich der Zanderbestand dadurch erholen. Da Zander auch Nestbewacher sind und die Grundel auch Laichräuber ist, hat der Zander weniger Probleme damit als jeder andere Fisch. Die Grundel spielt dem Zander den Ball in die Arme.


    Petri
    barbus99
    Geändert von sunny79 (29.06.2012 um 08:42 Uhr) Grund: XXX

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei sunny79 für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Vorab mal:

    Ich angle meist nähe Schweich, Longuich, + 20 km Umkreis

    Also es ist schon wirklich kuruios, wie 2, 3 Leute ganz unterschiedliche Fischbestände vermuten

    Ich denke aber, dass Sternstunden wie Du, Barbus, beschreibst nicht mehr oft vorkommen. Ich vermute, Du hast wirklich super Plätze gefunden und hast dort eben schon oft Raubenden Stachelrittern dein Gummi perfekt vor der Nase Präsentiert glückwunsch dazu !

    Die meisten die ich frage, sei es hier, oder direkt am Wasser, berichten aber leider von starkem Rückgang des Zanders...

    Aber Petri für dein aktuellen Fang, toller Fisch !

    Leider bin ich Technisch noch ein Anfänger was das Fischen mit Gummifisch angeht, daher kann ich da nicht so aktiv mitreden, ich warte also immer noch auf mein ersten zander auf KöFi.

    P.S. Ich habe mir den Streckenabschnitt von Grenze Luxemburg bis zur Staustufe Detzem gekauft, alles andere wäre unsinnig, da ich direkt am Wasser wohne, und nicht noch 50 km fahren will, zumal auch Zander Wanderfische sind...

  9. #8
    The Machine Avatar von sunny79
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    54293
    Alter
    38
    Beiträge
    397
    Abgegebene Danke
    362
    Erhielt 511 Danke für 113 Beiträge
    @believeme

    Also, ich bin nicht der einzige der an der Mosel Zander fängt. Habe noch zwei Kollegen mit den ich losziehe und die stehen mir in nix nach, manchmal habe ich das nachsehen. Vielleicht sprichst du mit den falschen Leuten(Stipper die mit der Feederrute und Gummifisch versuchen einen Zander zu fangen, alles schon gesehen). Die wundern sich warum sie keine Zander fangen. Da sagt man einfach es gibt keine mehr, oder dies oder das ist schuld.

    Zanderangeln ist halt nicht einfach. Da gibt es keinen Futterkorb, wo ich mir die Fische heranhole, ich muss Ihn suchen und dann heisst es auch nicht das er noch beisst. Die sind meist sehr scheu und zickig.

    Aber bin ja ein Lieber. Deshalb, wenn Du mit Köfi auf Zander angeln möchtest und mal unbedingt einen fangen willst, dann setzt dich an die Römerbrücke auf die cityseite richtung krahnen und werf mit deinem Köfi (ordentlich Blei musst weit raus und liegen bleiben) an den vierten Pfeiler. ( Mein Rekord 7 Stck. an einem Abend, schwimmen 6 davon wieder).
    Zanderangeln ist strecke machen und ausdauer, ausdauer und nochmal ausdauer. Deshalb nehmen viele davon wieder abstand, wenn sie zwei, dreimal hintereinander nix fangen.

    Petri
    barbus99

  10. #9
    Profi Petrijünger Avatar von Bazzi
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    44809
    Alter
    34
    Beiträge
    82
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 44 Danke für 20 Beiträge
    @barbus 99:
    ich kann das 1zu1 unterstützen was du sagst!
    Zanderangeln ist sehr sehr anspruchsvoll! Wenn man sich aber mit dem Fisch und den unterschiedlichen Techniken beschäftigt fängt man! Auch da wo es "angeblich" keine Zander mehr gibt.
    LG Bazzi

  11. #10
    The Machine Avatar von sunny79
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    54293
    Alter
    38
    Beiträge
    397
    Abgegebene Danke
    362
    Erhielt 511 Danke für 113 Beiträge
    Ich für meinen Teil kann sagen und da spreche ich auch für meine Kollegen, die mit mir Zanderangeln gehen. Das seit die "Grundelplage" (für uns und die Zander ein Segen) gekommen ist, wir seit Ende der 90er nicht mehr so gut gefangen haben.
    Sogar in Hamburg und Umgebung explodiert der Zanderbestand.
    Wie gesagt, man muss sich mit dem Fisch, dem Gewässer und den markanten Stellen beschäftigen, dann noch ne ordentliche Rute (kein Mono beim Gufi, alles schon gesehen) einen Gufi in 8-12cm, dazu eine gehörige Portion Ausdauer und dann klappts auch mit dem Zander.
    In diesem Sinne

    Petri
    barbus99

  12. #11
    Zander -Jürgen Avatar von zanderjuergen
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    54329
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    159
    Erhielt 206 Danke für 105 Beiträge
    [quote=barbus99;530901]ich weiß ja nicht wie ihr auf zander fischt.

    Außerdem kommen sich Rapfen und Zander nicht in die quere, weil sie beide ein verschiedenes Jagdverhalten an den Tag legen. Der Rapfen als Tag- und Oberflächenräuber und der Zander als Grund- und Nachträuber nehmen sich nicht gegenseitig was weg.

    Moin ihr Männer,

    also jetzt muss ich hier aber mal ein großes VETO einlegen, von wegen RAPFEN und ZANDER kommen sich nicht in die Quere.....schön wärs.

    Hierzu nur ein Beispiel;

    auf meiner Strecke ( ca 40 km ) gibt es mindestens 20 Stellen, wo morgens und abends tausende von Rapfen das Wasser "zum kochen bringen" , all diese Stellen waren früher bevorzugte Plätze auch für die Zander , zum Laichen, zum Rauben usw,
    Hier findest du heute nicht einen Zander mehr, geschweige denn ganze Schwärme wie früher.

    Ich verfolge dieses Treiben seit 1990 sehr aufmerksam, der Rückgang von Kaulbarschen, Barschen allgemein, von Ukeleis usw..
    auf der anderen Seite der extreme Zugang von Rapfen, Welsen, wobei die Katzenwelse alle paradoxerweise verschwunden sind, und jetzt die Grundel.

    Fakt ist, das man von Trier hoch bis zur franz. Grenze sowie in der gesamten Saar bis Mettlach nur noch vereinzelt Zander fangen kann, zudem sind das genau die, die du gepostet hast, 90 ziger und noch Größere (Einzelgänger halt), die Schwarmgänger jedoch sind bei uns verschwunden bzw abgewandert, bis hoch in die franz. Kanäle.

    Ganz gewiss hat das nichts mit fehlender Information über Standplätze oder falsche Systheme zu tun.

    Wenn du jetzt tatsächlich in Trier an der alten Brücke noch einen HOT SPOT hast, gratuliere ich dir, aber nachdem du dich dazu hier geautet hast kannste diesen Platz in kürzester Zeit auch vergessen.

    Und warum sollte sich der Zanderbestand jetzt wieder erholen????
    Futterfische waren immer mehr als genug da, die Grundel hat der Zander weis Gott nicht gebraucht...diese Argumentation passt absolut gar nicht, ich habe bei Serrig schon einen 85 ziger Zander mit 16 kleinen Brassen im Magen gefangen, ebenfalls schon im Winter einen dicken Stachelritter, der eine 40ziger Barbe im Bauch hatte..

    Tatsache ist, der ZANDERBESTAND ist bewiesenermaßen in den letzten Jahren drastisch zurückgegangen und wenn du das mir nicht glaubst, frage mal einen von den Berufsfischern in der Mosel....

    riesengroßes Gejammere über Unmengen von WELSEN ab 40 cm aber kein einziger Zander in den Netzen..

    wünsche Euch trotzdem PETRI

    Gruß Juergen

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an zanderjuergen für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    17268
    Beiträge
    67
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 26 Danke für 21 Beiträge
    Ich denke, die Grundel asl schlechter Schwimmer, wird eine vermeintlich leichtere Beute für die Zander sein als beispielsweise Rotaugen und Brassen.
    Der Zander muss sie quasi nur aufsammeln, vermute ich ;-)

  15. #13
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Nun, es sind nun genug meinungen zusammengekommen, ich werde das ganze mal einfach testen und dann meldung machen

  16. #14
    Zander -Jürgen Avatar von zanderjuergen
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    54329
    Beiträge
    294
    Abgegebene Danke
    159
    Erhielt 206 Danke für 105 Beiträge
    Zitat Zitat von believeme Beitrag anzeigen
    Nun, es sind nun genug meinungen zusammengekommen, ich werde das ganze mal einfach testen und dann meldung machen

    eigentlich hattest du wie in deiner 1ten Anfrage beschrieben ja alles richtig gemacht...

    ich versuche seit 1.6.an meinen Lieblingsstellen fast täglich einen Raeuber zu fangen, allerdings außer jeder Menge WELSE habe auch ich bis jetzt enttäuschenderweise noch nichts gefangen.

    Wahrscheinlich müssen wir uns an diesen Zustand für die nächsten Jahre gewöhnen.

    Ich hab mich übrigens auch in unseren heimischen Angelsportgeschäften rundgehört....niemand hat noch Erfolge auf Zander.

    Gruß Jürgen

  17. #15
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    in welchem Abschnitt fischt Du denn ? Hattest Du es bis dato wie ich versucht, also mit KöFi auf grund ? Ich werd aber nicht aufgeben und immer weiter den Zander suchen

    P.S. bei mir im Angelladen meines Vertrauens ist bisher auch wenig zanderfang gemeldet worden...

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen