Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge

    Auf Zander KöFi auftreibend oder liegend?

    Hi Leute !

    Wie die Frage schon obne steht würde ich gerne wissen, wie die menge Fischt ?
    Ich Angle auf zander immer auf Grund, leichte Strömung mit 50 Gramm Birnenblei und auf dem Stahlvorfach ein 10 cm kleine Köfi. Der liegt dann direkt auf dem Grund. Ist es nicht von vorteil ihm ein Auftrieb zu verpassen? Wenn ja wie macht ihr dass in der Regel? den Fisch mit Holz, Styropor ectl. füllen ist recht schwer, da er mit 10 cm ja nicht viel platz bietet...

    Danke für eure Hilfe


    @Mods: Bitte ins Raubfisch forum verschieben
    Geändert von Stachelritter_Chris (18.06.2012 um 07:42 Uhr)

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    01723
    Alter
    48
    Beiträge
    274
    Abgegebene Danke
    2.149
    Erhielt 308 Danke für 133 Beiträge
    Moin!
    Ich versuche die Schwimmblase ganz zulassen ,da hat er erst einmal noch auftrieb,denn den Köfi mit Styro zu füllen find ich nicht gut.Wenn du einen Fisch zurücksetzen musst und er hat den Köfi geschluckt hat er dann doch ein Problem -Styro ist nicht verdaulich.
    Ich weiss nicht wie es mit Naturprodukten (Kork) aussieht?
    (vielleicht kann ein Fisch auch "kotzen")

  3. #3
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Zitat Zitat von Modellbauer Beitrag anzeigen
    -Styro ist nicht verdaulich.
    Ich weiss nicht wie es mit Naturprodukten (Kork) aussieht?
    )

    Kork gilt als nahezu unverrottbar.

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Modellbauer Beitrag anzeigen
    Moin!
    Ich versuche die Schwimmblase ganz zulassen ,da hat er erst einmal noch auftrieb,denn den Köfi mit Styro zu füllen find ich nicht gut.Wenn du einen Fisch zurücksetzen musst und er hat den Köfi geschluckt hat er dann doch ein Problem -Styro ist nicht verdaulich.
    Ich weiss nicht wie es mit Naturprodukten (Kork) aussieht?
    (vielleicht kann ein Fisch auch "kotzen")
    Noch nie beobachtet wie Zander und Aal alles raus würgen?


    Auf Zander KöFi auftreibend oder liegend?
    Bei Zander biete ich den Köfi kurz über den Grund an, sind helle Mondnächte reicht oft Vorfachlänge...als Tiefe aus.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    01723
    Alter
    48
    Beiträge
    274
    Abgegebene Danke
    2.149
    Erhielt 308 Danke für 133 Beiträge
    Deshalb lasst den Köfi auf Grund liegen.

  7. #6
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen
    Bei Zander biete ich den Köfi kurz über den Grund an, sind helle Mondnächte reicht oft Vorfachlänge...als Tiefe aus.
    Kurz über Grund klingt gut, aber was meinst du mit ausreichender Tiefe die Vorfachlänge? Also 30 cm Vorfach = 30 cm über grund ???

    Und wie machst du dass , dass er "schwimmt" und nicht wie tot aufm Grund liegt?


    Über das Styropor Problem mach ich mir auch keine Sorgen, dass wird er los,... aber der Köfi hat so eine kleine Mundöffnung, da passt doch fast nix durch

  8. #7
    Totaler Spinner Avatar von Fetz
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    74321
    Alter
    37
    Beiträge
    183
    Abgegebene Danke
    160
    Erhielt 253 Danke für 81 Beiträge
    Zitat Zitat von Modellbauer Beitrag anzeigen
    Moin!
    Ich versuche die Schwimmblase ganz zulassen ,da hat er erst einmal noch auftrieb,denn den Köfi mit Styro zu füllen find ich nicht gut.Wenn du einen Fisch zurücksetzen musst und er hat den Köfi geschluckt hat er dann doch ein Problem -Styro ist nicht verdaulich.
    Ich weiss nicht wie es mit Naturprodukten (Kork) aussieht?
    (vielleicht kann ein Fisch auch "kotzen")
    Wenn er den Köfi schluckt,hat er ein weit aus grösseres Problem wie Styro!
    Wie willst du den einen Zander mit Haken im Magen zurück setzen?

    believeme: Bauchhöle leicht aufschneiden Styro rein fertig!

    Gruss
    Fetz

    Für alle,die sich noch eigene Gedanken machen
    www.nachdenkseiten.de

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von believeme Beitrag anzeigen
    Kurz über Grund klingt gut, aber was meinst du mit ausreichender Tiefe die Vorfachlänge? Also 30 cm Vorfach = 30 cm über grund ???

    Und wie machst du dass , dass er "schwimmt" und nicht wie tot aufm Grund liegt?


    Über das Styropor Problem mach ich mir auch keine Sorgen, dass wird er los,... aber der Köfi hat so eine kleine Mundöffnung, da passt doch fast nix durch
    Ich biete den Köfi nicht am Grund an.
    Vor dem angeln wird gelotet und dann biete ich den Köfi 20-30cm über Grund an.
    Selten ist es beim Posen angeln so Windstill, dass der Köfi keinerlei Bewegung hat/bekommt.
    Es gibt auch Auftriebssysteme zu kaufen, sind versch. Größen für versch. große Köfis.
    Ich halte von den Teilen jedoch nichts.
    Bei sehr hellen Mondnächten, ist meine Angeltiefe nicht mehr als ca. 1m, eher weniger.

    Bei leichter Strömung hat der Köfi eh genug Bewegung, der liegt da nicht auf Grund.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Ok, dann hab ich ein nebeneffekt dass er toll Duftet

    Der Köfi würde dann also so hoch schweben, wie mein Vorfach lang ist oder ? ich habe ab und an auch das Problem, dass mir die Grundeln an kleinen KöFis alles abnagen, so wäre das Problem auch behoben...


    Edit:

    Naja, ich habe an der Mosel fürs Posenangeln zu viel Strömung, daher ziehe ich , besonders nachts, die Grundangelerei vor.
    Wie Köderst du ihn an, bei der Posenmontage ? mit Drilling in der Rückenflosse?
    Geändert von Stachelritter_Chris (18.06.2012 um 10:46 Uhr)

  12. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Dorsch Prinz
    Registriert seit
    29.04.2012
    Ort
    02
    Beiträge
    258
    Abgegebene Danke
    47
    Erhielt 78 Danke für 53 Beiträge
    Würds auftreibend machen bessere Lockwirkung.

  13. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Es geht beides.

    Ich zb mache das abhängig von der Jahreszeit. Im Winter lege ich die Fische lieber auf Grund.In der wärmeren Jahreszeit pop ich die Köfi's lieber auf.Ich benutze die Greys Dead Bait Pop Up Float's. Die Auftriebskörper können auch nicht verloren gehen.

    Ansonsten einfach mal austesten. Wirst ja merken auf was die Zander in deinem Gewässer besser abfahren.

    Gruß

  14. #12
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    So, morgen gehts wieder los, ich werd eine Montage auftreibend anbieten, gezielt für Hecht, und die 2. leg ich voll auf Grund mit einem KöFi für auf Zander.

    Nun 3 Aussagen von mir, kann ich dass so machen? :

    Im Falle der Zandermontage werde ich diesmal wohl ein kleineren KöFi auswählen, ich höre immer dass die im Sommer nicht ganz so groß sein müssen, und meine sind immer gute 10 cm...

    Desweiteren werde ich BEIDE Montagen Ufernah legen, sprich spät abends ca. 15 - 20 Meter raus, zur Nacht hin 5-15 Meter nah, ...

    Und die 3. Sache: Ist es ratsam ein oder 2 KöFis zu verhacken und in die nähe der Montage zu werfen ? oder ggf. sogar mit einem Futterkörbchen anstelle des Birnenbleis arbeitern und den mit Fischfetzen vollstopfen ?
    Neid ist die höchste Form der Anerkennung

  15. #13
    --------------------- Avatar von Fairbanks
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    51371
    Alter
    57
    Beiträge
    1.055
    Abgegebene Danke
    2.222
    Erhielt 3.636 Danke für 749 Beiträge
    Hallo Chris,

    bei mir bissen im Rhein 2 von 3 Zandern, nachts, auf auftreibenden Köfi, ca. 20cm über Grund, max 5m vom Ufer entfernt. In diesem und im letzten Jahr bester Köfi, die jeweils größte Grundel, die ich vorher am Haken hatte.
    Grundeln als Köfi sind zäh und halten eine ganze Nacht, wenn sie nicht zu nah an der Hauptströmung plaziert werden. Ihr Maul ist groß genug um Styroporkugeln reinzustopfen und auch mit einer Luftspritze kriegt man sie gut zum auftreiben.

    Gruß Fairbanks

  16. #14
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Ja die Grundel als Zander KöFi dass ist mir schon so oft geraten worden, doch durch das hohe Friedfischaufkommen am Platz ( Schneiderchen und Rotaugen ) habe ich immer diese genommen... Ich denke ich werd es mal versuchen mit einer Grundel.

    Wie Hakst Du sie ? Drilling ausm Maul heraus schauend, oder Rückenköderung ? Ich muss dazu sagen dass ich aufgrund von großen Welsen im gebiet nur mit Stahlvorfach Fische.
    Neid ist die höchste Form der Anerkennung

  17. #15
    --------------------- Avatar von Fairbanks
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    51371
    Alter
    57
    Beiträge
    1.055
    Abgegebene Danke
    2.222
    Erhielt 3.636 Danke für 749 Beiträge
    Hallo Chris,

    Zanderhaken aus dem Maul, Vorfach durch die ganze Grundel kurz vorm Schwanz austretend, Vorfachmaterial 10ner oder 12er geflochtene.

    Gruß Fairbanks

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fairbanks für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen