Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge

    Question Karpfenangeln in den Seerosen

    Hi,
    habe folgendes Problem:
    Ich habe eine super angelstelle gefunden, an unserem LMD-Kanal, sie ist sehr wenig beangelt, da man mit dem auto, nicht hinfahren darf und relativ weit laufen muss. War heute nacht an dieser stelle, und habe zum wiederholten male einen schönen graser in den seerosen verloren(ausgeschlitzt) mein genauer spot ist ein seerosenfeld, dass sich über die gesamte breite des kanals erstreckt, ich habe mir davor einen kleinen futterplatz mit 500g gek.+gequ. Mais-weizen mix und 10 halbierte Boiles gemacht, gegen 23:30 kam dann der run, ich nahm den kontakt zum fsch auf, er liess sich Grasertypisch heranpumpen, ich sah ihn allerdings nicht, danach preschte er los, mitten in die seerosen, meine geflochtene hautpschnur schnitt gut durch das feld, doch auf einmal erschlaffte die schnur und mein blei samt vorfach flog mir entgegen.
    Meine Frage ist nun:
    Was tun, damit mir die fische nicht immer aussteigen?
    ich bin euch dankbar für jeden rat
    als köder verwende ich 3hartmaiskörner und einen 10mm pineapple poppi das Blei wiegt 65g und es ist schlammboden, durchgehend im kanal
    danke schonmal
    mfg
    conger
    Viele Grüße und

  2. #2
    Gelegenheitsangler
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    12621
    Alter
    22
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 67 Danke für 45 Beiträge
    Wahrscheinlich sitzt der Haken einfach nicht richtig, weil Graser ein etwas härteres Maul haben und im Kanal sich die Mäuler zusätzlich an Muschelbänken "härten". Nimm ein schweres Selbsthakblei, so um die 100-120 gr, dann dürfte es sehr sicher zu dem gewünschten Effekt kommen. ^^

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Der mittelgroße Angler für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    Zitat Zitat von Der mittelgroße Angler Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich sitzt der Haken einfach nicht richtig, weil Graser ein etwas härteres Maul haben und im Kanal sich die Mäuler zusätzlich an Muschelbänken "härten". Nimm ein schweres Selbsthakblei, so um die 100-120 gr, dann dürfte es sehr sicher zu dem gewünschten Effekt kommen. ^^
    es gibt dort keine muschelbänke, es ist auch kein grosser kanal, max 10m breit 100-120g, ich schätze dass mir dann alles einsinkt, dachte schon an ein chod rig???
    Viele Grüße und

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Passiert dir das ganze noch dreimal, dann ist das Seerosenfeld abgemäht, und du kannst in Ruhe angeln!
    Denk mal drüber nach...

    MfG Micha

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Elbeangler Nummer 1 für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    @elbeangler
    das ist ja schön und gut, aber bei uns im kanal stehen die fische unter den seerosen, da ihr blätter im sommer Schatten spenden, wenn keine blätter da sind, haben sie keinen Schatten mehr und kommen nicht mehr dahin, sondern bleiben bei den anderen seerosen, das macht meiner meinung nach wenig sinn
    mfg
    conger
    Viele Grüße und

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Du hast eben nicht drüber nachgedacht.
    Dann solltest du eben nicht an den Seerosen fischen, wenn die Gefahr zu groß ist das du die Fische im Drill verlierst, und damit sogar jede Menge Schaden an den Seerosenfeldern anrichtest!
    Gibt ja schließlich noch andere Fische die sich in diesen aufhalten und diese auch zum laichen nutzen...
    Bist in der Hinsicht etwas egoistisch, auf jeden Fall Fisch fangen und egal was ich für nen Schaden am Gewässer hinterlasse!
    Das meinte ich damit!

    MfG Micha

  9. Folgende 12 Petrijünger bedanken sich bei Elbeangler Nummer 1 für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    nene!
    keinen schaden am gewässer nehmen, ihr versteht mich schon wieder falsch, war ja i-wie wieder klar, dass von gewissen personen sowas kommt...
    Viele Grüße und

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an conger77 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.08.2007
    Ort
    03238
    Beiträge
    186
    Abgegebene Danke
    191
    Erhielt 117 Danke für 60 Beiträge
    Du hast es nicht verstanden!
    Warum fütterst du nicht ein wenig weiter weg von den Seerosen? Versuch eine Futterspur zulegen und schon ist Platz!
    Die Seerosen sind sehr wichtig das leben im Wasser.
    Gruß Andreas

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Andreas_ für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Petrijünger Avatar von Jones007
    Registriert seit
    10.08.2010
    Ort
    24
    Beiträge
    57
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 40 Danke für 9 Beiträge
    Benutze eine Fliegenrute und die richtige Fliege und es wird klappen.

    Gruß aus Kiel und immer Stramm Band
    Jones007(Jens)
    Link in Signatur durch Moderation entfernt

  15. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    66292
    Alter
    20
    Beiträge
    73
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 56 Danke für 17 Beiträge
    stimmt mit einer fliegenrute bekommt man den karpfen VIIEEELL schneller an land
    Geändert von stippangler_97 (24.06.2012 um 20:06 Uhr)

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an stippangler_97 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #11
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Wenn ich eine vielversprechende Angelstelle habe, versuche ich auch sie zu befischen.

    Sollte ich aber dort durch Hindernisse Fische im Drill verlieren, so wechsle ich die Angelstelle.

    Erst einmal um die gehakten Fische nicht zu schädigen, denn so ein gewaltsames Ausschlitzen tut keinem Fisch gut.

    Zweitens um mein Gerät zu schonen, denn wenn die Fische dort ausschlitzen, dann ist es auch sehr gut möglich, dass die gesammte Montage flöten geht.

    Und drittens finde ich es nicht besonders gut, wenn die Seerosenfelder abrasiert werden.
    Somit zerstört man nämlich auch die Unterstände der Fische.



    Gruß Stefan
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  18. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Red Twister für den nützlichen Beitrag:


  19. #12
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Moin Conger,

    auch auf die Gefahr hin, dass du das ganze wieder persoenlich auffasst.

    Seerosen stehen unter Naturschutz!!! Du musst also so angeln, das du Schaeden an den Seerosen vermeidest. Oder angelst du auch bewusst auf geschuetzte Fische?
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an ...andreas.b... für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Petrijünger Avatar von Angel Opa 01
    Registriert seit
    08.01.2012
    Ort
    74582
    Alter
    60
    Beiträge
    68
    Abgegebene Danke
    216
    Erhielt 57 Danke für 39 Beiträge
    Ein bisschen Gefühl für die Natur und nicht nur seinen Ergeiz zu verfolgen beim Angeln,
    für den Ergeiz gibts doch die Arbeit und nicht das Hobby.

    Gruß Klaus
    Gruß Klaus

    Lösche nie das Licht eines Anderen , damit Deines heller erscheint !

  22. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Angel Opa 01 für den nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Releaser... Avatar von Carp Fisher MKK
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    36381
    Alter
    52
    Beiträge
    1.183
    Abgegebene Danke
    603
    Erhielt 1.899 Danke für 690 Beiträge
    An einem Kanal von 10 mtr. Breite braucht man schonmal keine geflochtene Hauptschnur,und man angelt nicht IM Seerosenfeld,sondern DAVOR!
    Stabiler 4er Haken,25 lbs Vorfach und ne 35er Mono Hauptschnur,dann die Bremse ziemlich zu und den Fisch zuerst von den Seerosen wegziehen...der Rest ist kein Problem!!!
    Bei Hindernissen im Wasser immer ne Nummer stärker nehmen,oder einfach woanders angeln!
    Ich fische bis auf 120 mtr. Monoschnur und hab noch nie einen Fisch deswegen verloren! Geflochtene Leinen haben nur etwas bei großen Distanzen zu suchen,ansonsten sind sie Mist!!!! Siehe dein Seerosenfeld Was erstmal abgemäht ist,wächst so schnell nicht mehr nach und die Natur ist wieder mal der Leidtragende
    Tight Lines & Fear No Fish!!!!

  24. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Carp Fisher MKK für den nützlichen Beitrag:


  25. #15
    nicht therapierbar Avatar von HSV1887
    Registriert seit
    16.06.2012
    Ort
    33689
    Alter
    41
    Beiträge
    149
    Abgegebene Danke
    72
    Erhielt 45 Danke für 23 Beiträge
    Zitat Zitat von conger77 Beitrag anzeigen
    meine geflochtene hautpschnur schnitt gut durch das feld, doch auf einmal erschlaffte die schnur und mein blei samt vorfach flog mir entgegen.
    Meine Frage ist nun:
    Was tun, damit mir die fische nicht immer aussteigen?
    Da haben wir es schon, geflochtenen Schnur hat, wie Du bestimmt weißt, keine bzw extrem wenig Dehnung, du fischst auf kurze Distanzen, da ist das wenig sinnvoll.
    Nimm ne monofile Schnur und Du hast zusätzlich zur Rute noch die Dehnung der Schnur um die Flucht des Fisches abzufedern und das Risiko daß der Haken ausschlitzt sinkt auf ein Minimum.
    Wenn du kein Licht am Ende des Tunnels siehst, dann geh hin und stell eins auf!


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen