Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    66352
    Alter
    67
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Haltbarkeit - Angelschnur

    Hallo !
    Habe mir meine Forellenangel mit neuer Schnur bespult.Die Schnur war ca.vier Jahre alt und noch ORIGINAL verpackt.Beim anknoten des Wirbels ist die Schnur gerissen.Zuerst dachte ich der Wirbel hätte eine Schadstelle und wechselte ihn aus,aber immer das gleiche.(Schnur 0,20-3,2 kg)Ich wickelte mir nun einige Windungen der Angelschnur um die Hand und zog daran.Ergebniss:Mülleimer...
    Hat jemand einen Tipp ?

    Gruß Hebbi

  2. #2
    Petrijünger Avatar von alfred1986
    Registriert seit
    04.02.2007
    Ort
    26725
    Alter
    31
    Beiträge
    57
    Abgegebene Danke
    64
    Erhielt 10 Danke für 6 Beiträge
    Hallo,

    das kommt auf die Lagerung an! Sie sollte Lichtgeschütz und vor Hitze geschützt werden. Das sind meiner Meinung nach die größten Faktoren die die Haltbarkeit beeinflussen, sonst könnte die Schnur brüchig und spröde werden, wie in deinem fall.

  3. #3
    Kunstköderfetischist Avatar von donak
    Registriert seit
    07.04.2012
    Ort
    26180
    Alter
    35
    Beiträge
    1.205
    Abgegebene Danke
    3.588
    Erhielt 1.709 Danke für 594 Beiträge
    Denke auch das hat was mit der Lagerung zu tun. Hab hier ne bestimmt 10 Jahre alte monofile Schnur, aus der ich meine Feederrigs gebunden habe und da ist von spröde nichts festzustellen, die war allerdings immer in einer geschlossenen Kiste im Keller untergebracht die Jahre über.

    Ich meine das UV Strahlen nicht gut für Angelschnüre sind.

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    66352
    Alter
    67
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Haltbarkeit -Angelschnur

    Hallo !
    Vielen Dank für eure Meinung.Auch meine Angelschnur ist im Keller in einem Schrank abgelegt.(also kühl und dunkel)Konnte an der Schnur auch äußerlich nichts schadhaftes feststellen in Bezug auf spröde und brüchig.Hatte übrigens vor Jahren ein ähnliches Fenomem mit einem neuen Päckchen Angelhaken (10ner Haken)fürs Forellenangeln.Bei jedem Biss riss mir das Vorfach.(Es waren keine Monsterforellen)

    Gruß Hebbi

  5. #5
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Hi,

    Ich schätze mal, dass es einfach an der Qualität der Schnur lag. Ich kenne auch viele billige 0,20ger und sogar 0,25ger Schnüre, die man so mit der hand durchreißen kann und welche auch beim Knoten sofort reißen. Man sollte bei der Schnur besser ein Mal etwas mehr ausgeben und eine qualitativ hochwertige kaufen, da hat man auf Dauer mehr von.
    Bei den Hakenpäckchen schätze ich, handelte es sich endweder auch um qualitativ minderwertige oder aber um ein Montagsprodukt. Fertighaken benutze ich, falls ich es denn mal tue, nur noch von Gamakatsu.

  6. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von stierkopf
    Registriert seit
    05.01.2010
    Ort
    88263
    Beiträge
    173
    Abgegebene Danke
    102
    Erhielt 157 Danke für 61 Beiträge
    Also ich wechsle bei jeder neuen Angelsaison meine Mono schnüre um einen
    Bruch zu vermeiden.
    Ich hatte auch schon mal billigware auf der rolle und ich hätte sie verfluchen können.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen