Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.10.2008
    Ort
    86
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 6 Danke für 3 Beiträge

    Großhecht (krank, verletzt?!) Bitte um Rat

    Morgen zusammen,

    hab heute einen richtig schönen Hecht gefangen, gleichzeitig mein erster Hecht über die Metermarke. 125 cm und knapp 25 Pfd.

    Mit dem Hecht ist/war meiner Meinung aber was nicht richtig in Ordnung.
    Er stand in einem Stausee an der Oberfläche so dass seine Rückenflosse ständig aus dem Wasser geschaut hat und ist ganz langsam umher geschwommen. (s. Bild 1)



    Hab ihn dann ziemlich genau angeworfen, allerdings war er im Drill auch sehr träge und hat sich ohne große Gegenwehr "heranziehen" lassen.
    Als ich ihn dann draussen hatte, habe ich bemerkt, dass er an der Schwanz, After-, und Rückenflosse ziemlich verletzt war. (s. Bild 2)



    Die Hechtdame hatte nichts im Magen, hatte aber sonst keine Auffälligkeiten.

    Kann mir jemand weiter helfen, ob es sich um eine Krankheit, eine "Kampfverletzung" oder evtl. Verletzungen vom Laichvorganghandelt?!

    Edit:
    Nachdem ich grad ein wenig gegooglet habe würde das Krankheitsbild der Fleckenseuche (Hechtpest) leider ganz gut drauf passen. Was meint ihr?!

    Beim ausnehmen war er vorne auch gelb was vll evtl von der Leber kam?! Hab mir als erstes leider nicht viel dabei gedacht und deshalb nicht genauer geschaut.

    Ist der Fisch, sollte er wirklich die Fleckenseuche gehabt haben, genießbar? Habe ihn filitiert, dass Fleisch sieht ganz normal aus.

    Petri,
    Firetiger Zum vollen Editor wechseln

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Er stand in einem Stausee an der Oberfläche so dass seine Rückenflosse ständig aus dem Wasser geschaut hat und ist ganz langsam umher geschwommen...
    Wie war denn die Atacke auf deinen Köder?
    Hab ihn dann ziemlich genau angeworfen, allerdings war er im Drill auch sehr träge und hat sich ohne große Gegenwehr "heranziehen" lassen
    Das klingt etwas "eigenartig" ... hatte er den Haken wirklich im Maul oder "aus Versehen" im Körper ...

    mfG Lazlo
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.10.2008
    Ort
    86
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 6 Danke für 3 Beiträge
    Beim Biss war plötzlich guter Widerstand da sonst kein Schlag oä. Der Fisch is aber auch kurz bevor er hing abgetaucht, also ich hab ihn nicht mehr an der Oberfläche gesehen.
    Der Haken hing am Rand vom Maulwinkel

  4. #4
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    Ein komplettes Bild vom Fisch wäre cool

  5. #5
    Kunstköder Freak ! Avatar von GreenMonsta
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    37154
    Alter
    35
    Beiträge
    739
    Abgegebene Danke
    282
    Erhielt 318 Danke für 174 Beiträge
    Zitat Zitat von spaceace82 Beitrag anzeigen
    Ein komplettes Bild vom Fisch wäre cool
    Genau,die 125cm würde ich auch gerne sehen.

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.10.2008
    Ort
    86
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 6 Danke für 3 Beiträge
    Das entscheidende is eig. die abgebildete Schwanzflosse sonst war er bis auf ganz leichte Rötungen an einer Stelle in Ordnung.

    Aber hier noch das Bild im ganzen, nicht das noch jemand dran zweifelt

    FB_4836ab.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Firetiger87 für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Sieht für mich nach Flossenfäule aus.
    Habe folgenden Text dazu gefunden:

    Die Flossenfäule beginnt in der Regel an den Flossenrändern und weitet sich zum Körper hin aus. Es entstehen teilweise Löcher in den Flossen. Insbesondere Fischarten mit Schleierflossen gelten als anfällig für Flossenfäule, wobei sie umso gefährlicher wird, wenn sie auf nicht nachwachsende Flossenteile wie Flossenwurzel oder den Körper übergreift. Flossenfäule tritt ebenfalls zusammen mit anderen, oft auch bakteriellen, Erkrankungen auf, durch die das Immunsystem der Fische geschwächt wird. Häufig befallen zusätzlich Pilze die Flossen, die schon durch Flossenfäule geschädigt sind. Bakterien und Pilze verursachen einen milchig-weißen Rand an den befallenen Flossen.

    Gruß Stefan
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  9. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Red Twister für den nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Kerle, jetzt hab ich schon gedacht, mein Bruder angelt auch.... Ihr habt ja ne Aehnlichkeit.....

    Trotz der Umstaende....Petri.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  11. #9
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    Könnte mir auch gut Flossenfäule vorstelleung oder Verpilzungen an Verletzungen. Die hechte sind jetzt nach der Laichzeit teilweise relativ geschwächt. Kommen verletzungen hinzu, verpilzen diese leicht. Auch Parasiten und Krankheiten haben nach der laichzeit bei den Weibchen ein leichteres Spiel. Die Attackewürde mich allerdings auch interessieren, da wirklich kranke Fische meist kaum noch etwas fressen. Also war sie eher agressiv?

    Gruss Steffen

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen