Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Andreas Sticht
    Registriert seit
    09.02.2012
    Ort
    95682
    Beiträge
    86
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Fressen junge Waller Kaulquappen?

    Hallo Leute,

    Ich habe extrem viele Kaulquappen in meinen Weiher und habe letztes Jahr Waller Setzlinge eingesetzt.

    Kann es sein dass die Waller die Kaulquappen fressen?

    lg Andy

  2. #2
    Rohfischesser Avatar von Der Norbster
    Registriert seit
    11.12.2009
    Ort
    50
    Alter
    56
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    80
    Erhielt 100 Danke für 65 Beiträge
    Aber mit Sicherheit!
    Gruß Norbert (Kochtopfangler)



    Was auch immer das Problem ist - Clint Eastwood wird sich darum kümmern...

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    94249
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Das kommt drauf an um welche Kaulquappen es sich handelt.
    Manche sondern ein Gift ab um sich vor Fressfeinden zu schützen wie z.B die der Erdkröte.

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.11.2007
    Ort
    91611
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    249
    Erhielt 68 Danke für 48 Beiträge
    Barsche wären eine Lösung

  5. #5
    Petrijünger Avatar von Andreas Sticht
    Registriert seit
    09.02.2012
    Ort
    95682
    Beiträge
    86
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge
    Ich bin mir nicht sicher ob es Erdkröten sind aber glaube schon...

    Bist du sicher dass sie als Kaulquappe schon gift haben???

    Naja Barsche will ich eig. keine in meinen Weiher... aber trotzdem danke

  6. #6
    Der mit dem Barsch tanzt Avatar von Andree68
    Registriert seit
    19.04.2011
    Ort
    44147
    Alter
    48
    Beiträge
    503
    Abgegebene Danke
    640
    Erhielt 532 Danke für 243 Beiträge
    Ne, die Quappen und der Leichast haben noch keine übermengen an Hautgift.Die sollten schon verputz werden können.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andree68 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    94249
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Erdkröten und deren Kaulquappen verfügen über ein Hautgift, das sogenannte Bufotoxin. Diese Gift hat für Fressfeinde eine stark abschreckende Wirkung. Daher ist es den Erdkröten auch möglich sich in fischreichen Gewässern (Fischteichen) erfolgreich fortzupflanzen. Zur Fortpflanzungszeit ist der metallisch klingende Befreiungslaut der Männchen, der geäußert wird, wenn ein Männchen ein anderes zu klammern versucht, häufiger zu hören als der gezogene Paarungslaut.

    (Quelle: http://www.amphibienschutz.at/de/amp...ten/erdkroete/)

    Und hier noch was interessantes: http://www.anglerboard.de/board/arch...?t-215892.html
    Geändert von Matthias Weikl (21.05.2012 um 22:10 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen