Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge

    Was für ein Fisch ist der "Weiße Karlos"?

    Hallo Forumsgemeinde,

    vor 10 Jahren war ich bereits als Jugendfischer in einem Verein, welcher unter anderem schöne Baggerseen gepachtet/gekauft hat. Ich weiss noch, dass ich nicht häufig zu den Sandgruben gekommen bin, aber wenn ich dort war, haben wir bei glatter Oberfläche des Wassers immer einen weißen Fischschatten an einer ganz bestimmten Stelle des Sees gesehen.
    War damals nicht wegen der größe des Fisches so faszinierend, sondern wegen der Farbe. Denn die eigentlich dort lebenden Karpfen sind von oben ja ziemlich dunkel. Ein älterer Herr hat uns Kindern immer erzählt, dass das wahrscheinlich eine "Goldorfe" ist.

    Bin nach 10 Jahren wieder dem Verein beigetreten und war unter anderem die letzte Woche, einschliesslich heute ein paar mal am See. Dabei hab ich wieder einen weißen Schatten beobachten können, nur diesmal selbst aus der Entfernung ziemlich groß im Gegensatz zu den üblichen Spieglern, die auch oft 70cm+ dort sind.

    Hab versucht den Fisch in einem günstigen Moment zu fotografieren, da ich die vermutung habe, dass es sich immernoch um den weißen Fisch von damals handelt...nur eben gewachsen, wie ich
    Und ich glaube nach meinen Google-Nachfragen irgendwie nicht mehr an eine Goldorfe (was ja mehr oder weniger ein Aland sein soll).
    Schwer zu sagen, aber den Fisch, welchen ich den weißen Karlos nenne, dürfte so um die 1,10-1,30m sein...schwer zu schätzen!

    Er steht oft minutenlang still unter der Oberfläche und lässt sich seitlich mit Wind und Wellen treiben, bis es ihm wohl zu nah am Ufer ist und er mit ein paar Schlägen wieder Richtung Seemitte schwimmt.
    Angeblich wurde der Fisch noch nie gefangen...und das ist wohl sein Glück und der Grund für die Größe, denn bei uns wird leider fast alles mitgenommen. Ich würde ihn gerne dieses Jahr als persönliches Highlight überlisten und nehme mir dafür schon mal viel...sehr viel Zeit



    Um was könnte es sich hier für einen Fisch handeln? Die Bilder sind gezoomt und möglichst ohne Umgebung, ich denke ihr versteht das.



    Danke fürs Lesen und Spekulieren!
    Gruß
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 1.jpg (338,5 KB, 334x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 2.jpg (357,0 KB, 305x aufgerufen)
    Geändert von Regulator87 (10.05.2012 um 16:19 Uhr)
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  2. #2
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    Warum ist das Foto weg?
    ---------------------------
    Diskutiere oder streite nie mit Dummen; erst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung!

  3. #3
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Zitat Zitat von HTK Beitrag anzeigen
    Warum ist das Foto weg?
    Weil ich es nochmal mit roter Markierung bearbeitet hab
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    Ich habe keine Ahnung wie groß die werden können oder ob es möglich ist, dass die bei dir im See schwimmen, aber was hälst du hiervon?

    http://www.carp-gps.com/news/detail.php?id=179

    bischen runterscrollen, meine den Koikarpfen da.. Der ist zumindest komplett weiß

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bartelmann für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Könnte natürlich sein, aber ist dann ganz sicher nicht regulär (höhö) besetzt worden :D
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Bei einer Länge von klar über einem Meter und der Tatsache, dass der Fisch wohl nie gefangen wurde, tippe ich auf einen Albino- oder Mandarin-Marmorkarpfen, also ein Marmorkarpfen mit Pigmentstörung.

    Dies ist kein Einzelfall, ich habe schon zwei solcher hellen Riesen in unterschiedlichen Gewässern beobachten dürfen. Meist weit draußen ziehen sie knapp unter der Wasseroberfläche umher um Plankton aus dem Wasser zu filtern. Doch mit der Angel sind sie (regulär) fast nicht zu überlisten. Außer sie inhalieren zufällig den Haken (z.B. in einer Futterwolke) oder attakieren Kunstköder in der Paarungszeit.

    Es könnte natürlich auch eine andere Fischart mit Pigmentstörung sein. Kois werden in freier Wildbahn kaum so alt (hier ja über 10 Jahre) und selten über einen Meter groß. Ausnahmen sind natürlich immer möglich.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Puh das wäre ja ein Ding!

    Wie wahrscheinlich ist eventuell ein Graskarpfen? Aber die müssten doch ebenfalls dunkler sein, oder? Denn zumindest der anscheinlich fehlende "Hängebauch" trifft beim weißen Karlos zu...er wirkt groß, aber nicht unbedingt dick, wobei er frontal betrachtet mächtige Brustflossen hat. Aber eben alles schwer zu erkennen, selbst direkt vor Ort am Wasser...er kommt selten nah ran.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Graskarpfen mit Pigmentstörungen sind in der Regel orangefarben.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  11. #9
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Ist es für dich von den 2 Bildern her sicher, dass es ein Fisch mit Pigmentstörungen ist?
    Habe noch nie einen Graskarpfen in freier Wildbahn gesehen, darum die Frage.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  12. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Nö, könnte auch ein ferngesteuertes U-Boot sein, anhand des Bildes nicht zu erkennen.

    Anhand der von Dir erzählten Fakten tippe ich wie gesagt auf Albino- oder Mandarin-Marmorkarpfen. Diese haben keinen Wampen wie ein Karpfen, sondern sozusagen eine Art Kiel. Und aus der Entfernung ist meist eh nur die Länge in etwa auszumachen, die "Tiefe des Fisches" eher nicht. Hatte das Gewässer mal einen Marmorkarpfenbesatz bzw. ist sonst ein Bestand bekannt? Ich würde an Deiner Stelle mal mit den Verantwortlichen im Verein sprechen.

    Sollte das Füttern an dem Gewässer erlaubt sein, schmeiß dem Fisch doch mal ein halbes Brötchen hin. Ein Graser saugt sich das früher oder später ein, ebenso ein großer Koi. Ein Marmorkarpfen jedoch nicht.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Wenn ich mir jetzt das Bild von folgendem Link ansehe, könnte das von der Färbung durchaus hin kommen:
    http://www.anglernetz.de/fische/Gras...h_fisch52.html

    Entweder ist das dann in dem Baggersee ein wahrer Kapitaler, oder ich hab mich um bis zu 30cm verschätzt.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  15. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    regulator,in deinem link steht,Die Rückenflosse hat 10, die Afterflosse 11 Strahlen, wovon die ersten 3 ungefiedert sind.
    was bitte heisst
    ungefiedert

  16. #13
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Vermutlich das sie trotz der Strahlen rund, bzw. bündig verlaufen und nicht zackig spitz heraus stehen.
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Regulator87 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #14
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    War heute von 5:30 Uhr bis 17:00 Uhr an dem Wasser. Hab den Weißen nicht gesehen, aber dafür was anderes...was mich ziemlich verwundert hat.

    Zurst war hardcore Nebel und bereits als dieser um ca. 9 verschwand, konnte man die Fische sehen wie auf dem Bild. Es waren teilweise 1-4 Gruppen, welche sich manchmal zusammen schlossen und dann wieder trennten. Es waren aber nie weniger als 8 Tiere auf einem Haufen. Es sah fast so aus, als wären dort Graskarpfen und Spiegelkarpfen Körper an Körper, oder zumindest unter 10cm Abstand zu einander. Kann das sein? Vertragen die sich so, bzw stehen die so dicht?

    Und wie gesagt, die Fische waren von in der Früh an, bis zum Zeitpunkt meiner Abfahrt um 17 Uhr fast nur an der gleichen Stelle (+/- 30m) und direkt unter der Obfläche, so das oftmals die Rückenflossen heraus geschaut haben.

    Einmal pro Stunde ca. hat sich irgend ein Fisch scheinbar erschrocken und hat eine Fluchtbewegung gemacht, woraufhin alle anderen Rießen (auch wenn sie mal auf mehrere Gruppen geteilt waren) auch los geschwommen sind. Standen aber danach sofort wieder zusammen auf fast dem selben Fleck.

    Gefangen hat übrigens keiner etwas. Waren ca. 4 angler am See. Nur ich war jedoch in der Ecke dieser Fische und habe zuerst Stunden mit Grundblei und ab Mittag mit einer Rute Schwimmbrot geangelt. Dabei hab ich oftmals genau vor die Fischgruppen geworfen und der Köder lag dort teilweise 30 Minuten im Abstand von nur 1-2 Metern zu 8 Fischen...und keiner hat sich dafür interessiert.

    War für mich überhaupt nicht normal, zudem sie sich wie gesagt, auch fast den ganzen Tag nicht bewegt haben und wohl nie irgend etwas gefressen haben. Kein einziges mal hab ich ein Fischmaul aus dem Wasser ragen sehen.

    Vielleicht kann da mal jemand mit spekulieren.

    Fische waren teilwese echte Bomber mit geschätzten 1m+...richtige Uboote. Den ganzen Tag mit der Polbrille Kino gehabt
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Regulator87 für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #15
    Raubfischfreund Avatar von the_viper98
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    36396
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    409
    Erhielt 125 Danke für 78 Beiträge
    Es kann sein das das wasser wenig sauerstoff und die Fische deshalb an der Oberfläche stehen und trotzdem nicht fressen. in meinem einen Verein ist es fast jeden Sommer so wenn wir diese Temperaturen haben

    Gruß
    eat, sleep, go fishing!!!


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen