Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: Wurfweiten

  1. #1
    Raubfischfreund Avatar von the_viper98
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    36396
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    409
    Erhielt 125 Danke für 78 Beiträge

    Wurfweiten

    Hallo, da ich zu diesem Theard noch keinen Beitrag gefunden habe, wollte ich mal fragen wie es mit den verschiedenenWurfweiten von Spinnruten aussieht, und ob es stimmt, das je länger die Angel ist je weiter die Wurfweiten sind??

    Wenn das stimmt wieviel Meter wirft man ca. weiter mit der selben Angel also die selben Wurfgewichte Wenn die eine zb. 1,80m ist und die andere 2,70m ist??

    Klingt komisch aber wirrt mir irgendwie im Kopf rum ^^

    Gruß

  2. #2
    ...
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    45454
    Beiträge
    323
    Abgegebene Danke
    165
    Erhielt 117 Danke für 84 Beiträge
    1. Ja, das ist das Hebbelprinzip, je länger die Angel desto weiter wirfst du.
    2. Das kann man nicht genau sagen. Es kommt auf Deine größe,köder , wg, wurfstil, schnurdicke... An

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hansi007 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Raubfischfreund Avatar von the_viper98
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    36396
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    409
    Erhielt 125 Danke für 78 Beiträge
    Danke für die schnelle Antwort erstmal

    Ja angenommen du hasst die Selbe Rute den Selben Köder,Schnur,WG, Rolle etc. Angenommen wg 7-35 und du wirfst nen 5 er Mepps. Beide Ruten bzw Komis sind schon länger gefischt,mit was wirft man dann weiter?

    Gruß

  5. #4
    ...
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    45454
    Beiträge
    323
    Abgegebene Danke
    165
    Erhielt 117 Danke für 84 Beiträge
    Mit der 2.70 wirft man definitiv weiter!
    Wie weit genau kann ich dir nicht sagen, da ch fast nur kurze Ruten fische..

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hansi007 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Raubfischfreund Avatar von the_viper98
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    36396
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    409
    Erhielt 125 Danke für 78 Beiträge
    Danke das hilft mir weiter.

    Ich frage weil ich in der Regel auch nur Kürzere Spinnruten fische,weil wir hier nur einen kleinen Bach und kleiner Weiher haben,aber da ich jetzt in den größeren Verein beigetreten bin, in dem ein Stausee dabei ist, mit gutem Hechtbesatz, aber er ist 125 ha. groß und man darf nur vom Ufer aus angeln.

    Gruß

  8. #6
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    ich würde erstmal das Ködersortiment optimieren. Wenn dann immernoch Wurfweite fehlt tät ich an den anderen Stellen ansetzen...allerdings animier ich meine Köder, sodass ich eh viiiiiiiiiiiiiel lieber die ~1,8m als meine ~3m Ruten fische.
    MfG Lorenz

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Das Prinzip passt.
    Der Hebel ist größer und somit wird die Wurfweite erhöht. Erwarte aber nicht das Sie sich verdreifacht. Mit ner vernünftigen 3,00m Mefopeitsche an der auch Schnur und Rolle stimmen plus Köder mit hervoragenden Flugeigenschaften und passenden Windverhältnissen würde ich 100 Meter als maximale Wurfweite veranschlagen.
    Mit nen 5er Mepps zum Beispiel ist das nicht zu schaffen.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Raubfischfreund Avatar von the_viper98
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    36396
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    409
    Erhielt 125 Danke für 78 Beiträge
    erstmal danke für die Antworten, das man mit jedem Köder nicht gleichweit wirft ist mir ziemlich klar,ich meine ob man die Wurfweiten Unterschiede deutlich erkennen kann :D ?

    Gruß

  13. #9
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Ja kann man. Der Weg den Lorenz89 vorschlägt ist aber denke ich zielführender.

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Raubfischfreund Avatar von the_viper98
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    36396
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    409
    Erhielt 125 Danke für 78 Beiträge
    Ja höhrt sich auch gut an, aber wenn die Hechte jetzt langsam ins Freiwasser ziehen,kann ich sie animieren wie ich will, ich muss ja in den tieferen Berreich und der ist eben zimlich weit draußen.

    Gruß

  16. #11
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Ich würde das Ganze eher davon abhängig machen, welche Köder du wie fischen willst. Auf Hecht z.B. fische ich viel mit Gummifisch, Spinner und auch mal Wobblern wie z.B. Zalts. Für Gummifische und Spinner kannst Du, wenn keine besonderen Uferbedingugen gegeben sind, besser mit einer etwas längeren Rute fischen. Wobbler hingegen, wenn sie getwitcht werden sollen, lassen sich besser mit kurzen Ruten führen. Ich persönlich fische jedoch eine 2,70m Rute für alle Köder, auf Hecht. Erstens kann ich auch Wobbler weiter werfen, was bei meinen Gewässern ebenfalls sehr wichtig ist, und ich habe Vorteile bei den anderen Ködern. Da die Wobbler, die ich auf Hecht fische, langsam gejerkt oder auch mal getwitcht werden, kann ich das, grade auf die Distanz, auch sehr gut mit einer 2,70m Rute machen. 3m wäre mir dafür aber deutlich zu lang. Deshalb habe ich mich für eine 2,70ger entschieden, für meine Ansprüche am besten geeignet. Auf Barsch jedoch sieht das wieder ganz anders aus. Da ich auf Barsch meistens mit kleinen twitchbaits wie z.B. dem Squirrel von Illex fische, brauche ich eine kürzere Rute, um ihn perfekt führen zu können. Wenn ich dann mal mit kleinen Gummis fischen will, lässt sich das damit auch gut machen. Die Länge meiner Barschrute liegt bei 1,80m.
    Die Wurfweite hängt im Übrigen auch sehr viel von der Schnur ab. Ein 5er mepps, nach welchem Du fragtest, lässt sich nicht so weit werfen, da er nicht besonders toll fliegt. Gut austarierte und recht große Wobbler, welche stabil in der Luft liegen, lassen sich hingegen weit werfen. Ebenso Blinker. Bei Gummifischen kommt es auf die Größe und natürlich das Gewicht des Jigkopfes an, aber da diese meistens auch nicht gut in der Luft liegen, kann man damit auch nicht richtig weit werfen.

  17. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von the_viper98 Beitrag anzeigen
    Hallo, da ich zu diesem Theard noch keinen Beitrag gefunden habe, wollte ich mal fragen wie es mit den verschiedenenWurfweiten von Spinnruten aussieht, und ob es stimmt, das je länger die Angel ist je weiter die Wurfweiten sind??

    Wenn das stimmt wieviel Meter wirft man ca. weiter mit der selben Angel also die selben Wurfgewichte Wenn die eine zb. 1,80m ist und die andere 2,70m ist??

    Klingt komisch aber wirrt mir irgendwie im Kopf rum ^^

    Gruß
    Kann nicht sein.......>>>klick>>>
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #13
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    2844
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    hey ich würde sagen das die wurfweite nicht´s mit der angel Länge zu tun hat

  20. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    06406
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Zitat Zitat von angelniklas Beitrag anzeigen
    hey ich würde sagen das die wurfweite nicht´s mit der angel Länge zu tun hat
    würde ich auch sagen!
    die richtige kombination aus rute,rolle,schnur und köder sind entscheidend.
    -die rute muß sich im wurf richtig "aufladen" und die energie wieder gut abgeben
    -die rolle muß zur rute passen und die schnur richtig verlegen
    -zum köder bleibt nur zu sagen"probieren geht über studieren"!!!!

  21. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.03.2010
    Ort
    16767
    Beiträge
    76
    Abgegebene Danke
    103
    Erhielt 74 Danke für 22 Beiträge
    Zitat Zitat von angelniklas Beitrag anzeigen
    hey ich würde sagen das die wurfweite nicht´s mit der angel Länge zu tun hat

    Physik haste aber gehabt zu Schulzeiten?
    Rapfen 8
    Hecht 13
    Aal 4
    Brassen 3 45+
    Döbel 8
    Aland 1
    Wels 3
    Schleie 2
    Zander 2

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an mesh1 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen