Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Hecht- & Dorschfreund Avatar von Tacklefreak
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    23xXx
    Beiträge
    245
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 328 Danke für 82 Beiträge

    Erstes Karpfenangeln ohne Glück - Warum?

    Guten Morgen allerseits,

    ich habe nun über die Winterzeit meine Angelausrüstung gen Zielfischangeln auf Karpfen um einige Ruten und Rollen erweitert.

    Anfüttern:

    Nun habe ich seit Dienstag früh dieser Woche auch an einer bestimmten Stelle im See, direkt an einer Schilfkante, täglich zur selben Zeit angefangen anzufüttern mit Boilies.
    Dafür habe ich Quantum Radical 2 Phasen Boilies genommen, die Geschmackssorte habe ich grad nicht mehr parat. Ein-Zwei Hände voll pro Tag an Boilies in See geschossen per Schleuder.

    Gestern früh, nach 4 Tagen anfüttern, um 6 Uhr habe ich dann angefangen zu angeln bis 11 Uhr. Kleine Fische sind gesprungen in direkter Umgebung meiner Angelstelle.

    Montage:

    Als Montage hatte ich eine Haarmontage, noch eine aus dem Laden. Also, ein 4er Haken, Haarlänge 3cm, 24 cm Vorfach, 25lbs. Also das Haar mit Boilie (20mm) hat noch einen Abstand zum Haken von 1 cm. Danach dann ein Anti Tangle Boom mit 15 cm. Länge und 80g Blei. Über dem Antitangle Boom nach ca. 10 cm dann ein Stopper auf der Schnur.
    //ein Bekannter sagte mir, dass ich den Stopper auf 50-80cm über den Anti Tangle Boom setzen soll, damit der Karpfen den Köder besser einsaugen, ausspucken kann und dann nicht sofort das Gewicht merkt.

    Angelköder und Reaktion:
    Von 6 bis 8 Uhr in der Früh habe ich mit Berkley Pop Up Boilies Muschelgeruch (20mm) versucht fängig zu werden, denn das Gewässer ist doch etwas schlammig. Diese habe ich vorher eine Stunde in Tutti Frutti Flüssigkeit eingelegt, damit sie noch stärker riechen.
    Nachdem keine Reaktion aufkam, habe ich um 8 Uhr den Köder gewechselt und bin auf die normalen Boilies mit denen ich anfüttert hatte. Bemerkt habe ich, dass meine Rute etwas gezittert hatte, jedoch der Bissanzeiger keinen Ton abgegeben hat. (Vielleicht war das ein Fehlbiss?)
    Danach war wieder Ruhe und um 10 Uhr habe ich meinen Platz verlassen und habe es an einer anderen 10 Meter entfernten Stelle nochmal ohne Erfolg versucht.

    Wetterbedingungen lagen bei ca.:
    7 km/h Südwest Wind
    6 Grad Celsius
    Sonnig bewölkt, wechselndes Wetter Sonne und leichte Schauer

    //auch könnte es sein, dass es noch zu kalt ist und die Fische noch nicht so auf der Futtersuche sind?

    Für Tipps und Hilfestellungen jeglicher Art von erfahrenen Karpfenanglern wäre ich sehr dankbar!

    Am Ende meines Tages habe ich dann noch ein paar Bilder schießen können von kleinen Jungfischen, sowie der vermeintlichen Pechgeber: Dreier Katzen die mich beobachtet haben. Das Cameradatum ist noch verstellt, ist vom 21.04..










    Grüße Tacklefreak

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    vielleicht hättest du mal 24 h sitzen solln
    Wer zu Hause sitzt weiß nicht ob was beißt

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von T.G.84
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    09427
    Alter
    33
    Beiträge
    426
    Abgegebene Danke
    1.308
    Erhielt 839 Danke für 282 Beiträge
    Hallo,


    wie Torsten schon sagte, entweder zu einer anderen Zeit ansitzen, oder auch mal 24 Stunden komplett. Ich könnte mir schon vorstellen das die Karpfen deine Futterstelle aufsuchen, nur weißt du nicht wann, wenn du nur mal 5 Stunden dort fischst, da musst du schon nen längeren Atem haben. Ausserdem hast du auch beim Anfüttern nicht die 100%tige Sicherheit dass du auch was fängst, die Wahrscheinlichkeit dafür ist nur größer.
    Auch die anderen Angler hier, fangen nicht bei jedem Fischzug etwas, auch nicht beim Anfüttern. Die Fische musst auch du dir erarbeiten und fallen einem nicht in den Schoß, investiere einfach mehr Zeit (wenn du sie hast) und früher oder später wirst du auch erfolg haben.

    Gruß,
    Thomas
    Wenn du deinen Finger im Mund deines Feindes hast, dann solltest du ihm nicht auf den Kopf schlagen!

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an T.G.84 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    deine Erwartungen sind zu hoch!
    Großfischangeln (Karpfen,Waller,...) ist halt was anderes als Stippen,Feedern etc. ...
    MfG Lorenz

  6. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Lorenz89 für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Hecht- & Dorschfreund Avatar von Tacklefreak
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    23xXx
    Beiträge
    245
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 328 Danke für 82 Beiträge
    Danke für die bisherigen Meinungen. Die Zeit war recht kurz, das stimmt und mag auch der Grund sein für keinen Fang.

    Ich dachte, dass ich vielleicht bei meinem ersten mal auch Fehler gemacht habe mit der Art des Anfütterns, bzw. meiner Montage insbesondere der Lage des Stoppers über dem Tangle Boom.
    (daher auch die genaue Beschreibung aller Umstände)

    Wie gesagt hat mir ein Bekannter dort 50-80 cm. darüber enpfohlen, daher nun vielleicht eure Erfahrungen, wie die Selbsthakmethode am besten mit Karpfen funktioniert. Ansonsten teste ich gemütlich weiter per Learning by doing.

  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Brassenboy
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    14469
    Alter
    24
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 232 Danke für 111 Beiträge
    Also, wenn kleinere Fische (ich nehme mal an Karpfen?) auf deiner Stelle gebuckelt sind, würde ich kleinere Kugeln (so etwa 16er) und kleinere Haken nehmen. Ich persönliche fische selten mit größeren als 6er. Dadurch bekämst du erstmal die Bestätigung, dass deine Taktik funktioniert. Man darf auch nicht erwarten, dass beim Zielfischangeln sofort die ganz großen ans Band gehen. Ansonsten, wie schon gesagt, ruhig mal längere Zeit ansitzen und Geduld beweisen. Grade wenn man auf eigene Faust loszieht kann es sein, dass man die ersten Male blankt.
    ! Que captures a muchas pescas !

    Rechtschreibfehler sind special effects meiner Tastatur und dienen dem endadäinmend der Befölgerunk

    Ich kann auf über 456 Sprachen schweigen!!!

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Brassenboy für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    39615
    Beiträge
    391
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 390 Danke für 74 Beiträge
    Erstmal solltest du dir nicht so viele Gedanken zu deinem Gerät machen, da kann man ganz einfach vorgehen, wie von dir beschrieben. Jedoch mach bitte den Stopper direkt hinters Röhrchen, das Blei muss absolut fest sein! Der Karpfen soll ja nicht schlucken, sondern sofort beim einsaugen bzw. ausblasen gehakt werden!

    Du solltest mehr über die Stelle nachdenken. Beschreibe mal bitte das Gewässer genauer. Wie ist die Wassertemperatur? In welcher Tiefe angelst du? Bei uns ist es jetzt noch ziehmlich kalt und die Karpfen fangen erst zu fressen an.

    Halte nach sich rollenden Fischen, Blasen etc. Ausschau!

  11. #8
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Erstes Karpfenangeln ohne Glück - Warum?
    Weil man manchmal alles richtig macht und einfach das Quäntchen Glück fehlt.
    Hast du selbst gut erkannt

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Regulator87 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Jeder Tag ist ein Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist auch ein Fangtag!!

    Schneidertage gehören beim Angeln auch dazu!

    Welcher Faktor jetzt allerdings die "Schuld" an deinem Schneidertag trägt, können wir alle nur vermuten.

    1.) Wir wissen nicht ob dort schon mit Boilies gefischt wurde oder gefischt wird, an den meisten Gewässern muß man die Fische erst an Boilies gewöhnen.

    2.) Es könnte auch die Stelle gewesen sein, du sagtst, daß das Gewässer schlammig ist, wenn dort Faulschlamm liegt, fängst du dort meist nichts.

    3.) Mal andere Köder probieren , evtl auch mit einer anderen Methode, wie dem Feedern auf Karpfen oder auch dem Posenfischen.

    4.) Der momentane fast tägliche Wetterwechsel schlägt den Fischen auf den "Magen",bzw den Verdauungstrackt(Karpfen haben als Friedfische keinen Magen) da sind auch andere Arten zickig, nicht nur die Karpfen.

    5.) Die Temperaturen außerhalb und im Wasser sind auch alles andere als angenehm, da dauert es noch bis die Karpfen mal in Wallung kommen, deshalb immer die Seeseite beangeln , die flach ist und die den ganzen Tag den Sonnenschein abbekommt.
    Die Karpfen, die bei uns hier momentan beißen, sind die vom Besatz, die großen Jungs und Mädels wollen noch nicht so richtig.

    6.) Weniger füttern ist zu dieser Jahreszeit besser, als sie gleich Mästen zu wollen.

    7.) Mal was anderes ausprobieren als nur Boilies, neben einer ganzen Palette an Partikeln gibt es ja auch noch Würmer und Co, benutze ich nicht nur beim Feedern.

    Außerdem ist das Jahr noch jung, das wichtigste neben Gewässer- und Platzwahl sind die Köder und natürlich das was keinem Angler fehlen sollte, nämlich die GEDULD!
    Geändert von Jack the Knife (24.04.2012 um 21:41 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Carphunter am See Avatar von carprunner1
    Registriert seit
    15.03.2009
    Ort
    94099
    Alter
    52
    Beiträge
    193
    Abgegebene Danke
    214
    Erhielt 216 Danke für 63 Beiträge
    Warum soll es Dir anders ergehen wie Mir war auch schon 4 mal am Wasser und noch kein
    Fisch im Netz auch vorgefüttert aber nichts . Ich sag Mir die Zeit kommt noch da muß jeder durch.


    gruß Andy

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an carprunner1 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bartelmann
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    22417
    Alter
    22
    Beiträge
    694
    Abgegebene Danke
    644
    Erhielt 592 Danke für 194 Beiträge
    In allererster Linie kann ich dir auch empfehlen mal länger anzusitzen, gestern saßen ein Freund und ich von ca. 9 bis 20 Uhr auf Karpfen/Schleie an und haben einen Karpfen, eine Karausche und endlos viele Rotaugen bekommen, zudem hatten wir noch zwei weitere Bisse von Karpfen, die uns aber vor dem Ufer ausgestiegen sind. Auffällig war, dass ALLE Bisse von den Karpfen so gegen 15 Uhr kamen, innerhalb von nichtmal 15 Minuten. Wenn du an deinem Gewässer an möglicherweise der einzigen Beißphase des Tages vorbeiangelst kann ein Schneidertag schonmal vorkommen...

    Achja und nur nicht aufgeben, irgendwann kommt schon der erhoffte Karpfen

  18. #12
    Hecht- & Dorschfreund Avatar von Tacklefreak
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    23xXx
    Beiträge
    245
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 328 Danke für 82 Beiträge
    Nochmal danke für die vielen netten Ratschläge!

    @Steini: Ja, ich werde beim nächsten mal deinen Tipp beherzigen und den Stopper ganz runter bis zum Röhrchen ziehen.

    @Brassenboi: Eigtl., eine recht simple Idee und in meinem Fall als Karpfenanfänger vielleicht sogar sehr sinnvoll mal die Größe von 4 auf 6 zu ändern. Vielleicht erhöht das die Chancen.

    @Carprunner: Das werden wir ja noch sehen ob es mir besser als dir ergeht. :D Ich für meinen Fall werde mich bei dir melden, wenn ich innerhalb der nächsten vier Versuche meinen ersten Karpfen fange.

    @Bartelmann: Danke, ja, das nächste mal werde ich mir einen Tag Zeit nehmen. Leider stehen bei mir nur Prüfungen vor der Tür und daher war der letzte Ansitz doch recht kurzfristig.

    Ich sage dann bis hierhin vielen dank und werde jetzt
    a.) Meine Montage etwas ändern
    b.) Länger angeln

  19. #13
    Carphunter am See Avatar von carprunner1
    Registriert seit
    15.03.2009
    Ort
    94099
    Alter
    52
    Beiträge
    193
    Abgegebene Danke
    214
    Erhielt 216 Danke für 63 Beiträge
    Jetzt steigen die Temperaturen und dann gehts rund.

  20. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von trizzy
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    65934
    Beiträge
    299
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 715 Danke für 123 Beiträge
    najo ein boilie würde ich nicht anch 2 stunden wechseln, sondern liegen lassen oder auf frolic oder mais wechseln, dass funzt im früherjahr grad bei den kleinene karpfen doch immer :-)
    Meine Angelzeit http://dogsday.de.tl

  21. #15
    Petrijünger Avatar von vfb100
    Registriert seit
    03.04.2012
    Ort
    73565
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 16 Danke für 5 Beiträge
    lass dich nicht verunsichern, kopf hoch wir haben jetzt mitte-ende april am besten wartest du 2max1 monat um auf karpfen zu angeln das wasser muss sich noch erwärmen und wie gesagt an deinen montagen kann es nicht liegen, versuch es mal an anderen stellen bzw. ohne faulschlamm.
    wenn zur zeit nicht einmal die rotaugen, barsche, brassen
    nicht einmal richtig beissen dann die karpfen erstrecht nicht 5 stunden
    reichen manchmal schon, aber du bist auf der sicheren seite wenn du wirklich 10-20 std. mal ein tag vollgas ansitzt und dich nicht beeirren lässt
    beim angeln gibt es nunmal schneidertage, was meinst du wie es mir
    an flüssen geht?!
    trotzdem petri heil

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen