Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dorschspezi
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    14929
    Alter
    37
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    1.108
    Erhielt 535 Danke für 244 Beiträge
    gruß und PETRI HEIL J. Zauber

    ________________________



    Fang fisken og vi fortsetter å snakke

    "Vegetarier" ist das Indianische wort für,
    schlechter Jäger.



  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei dorschspezi für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Von Greenpeace ist das sicher gut gemeint, aber m. E. nicht durchführbar. Einmal gefangene Fische nicht zu kaufen oder zu verzehren, ändert eigentlich nichts, denn die Fischer werden diese Fische trotzdem fangen u. es werden sich auch immer Abnehmer dafür finden. Und nun bringt mal die Welt unter einen Hut, sol daß sich der Fang mangels Abnehmern nicht mehr lohnt. Wie gesagt: meiner Meinung nach nicht durchführbar !!!
    Gruß
    Eberhard

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Muss mich doch glatt mal umsehen, vielleicht findet man im Greenpeace Forum auch ein paar nette Angler.

  6. #4
    Ben aus Berlin Avatar von fischzapfel
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    13347
    Alter
    39
    Beiträge
    174
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 164 Danke für 59 Beiträge
    Wenn es mit der Realität etwas zu tun hätte, naja.
    Ich fange keine Glasaale, bin ja nur ein Angler.

    Grüsse
    Ben
    Hole ich abends mein Haus herein, pass ich fast selbst nicht mehr hinein.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an fischzapfel für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    64....
    Beiträge
    295
    Abgegebene Danke
    70
    Erhielt 171 Danke für 57 Beiträge
    aber beim glasaal müsste der schutz anfangen und sonst niergends.

    ein generelles fangverbot für glasaale und die bestände haben sich in ca 8-10 jahren aber sowas von erholt.

    gruss

  9. #6
    Suchender Avatar von Mattes.
    Registriert seit
    12.09.2010
    Ort
    47626
    Beiträge
    194
    Abgegebene Danke
    247
    Erhielt 739 Danke für 154 Beiträge
    Will man eine einzelne Art schützen ,macht ein Aufruf zum Boykott natürlich Sinn. Von daher liegt GP schon richtig. Konsequenter Verzicht bringt den Produzenten irgendwann zur Aufgabe.

    Was aber passiert dann?

    Die Verbraucher greifen zum nächsten Produkt. Nicht viel später landet dann dieser auf der Liste. Letztendlich essen wir dann nur noch den Fisch, der gefarmt wird. Den sollen wir aber schon nicht kaufen, weil er die lokalen Gewässer schädigt und die Flüchtlinge den Genpool versauen und/oder zum Fressfeind werden.

    Also doch Weißbrot mit Nutella.

    Werden wir langsam zu viele auf unserem Planeten?
    Gruß

    Mattes

    "Der Verstand ist das am gerechtesten verteilte Gut der Welt - jeder glaubt, er habe genug davon und freut sich heimlich, dass er mehr hat als die Anderen". (Rene Descartes)

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Mattes. für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Suchender Avatar von Mattes.
    Registriert seit
    12.09.2010
    Ort
    47626
    Beiträge
    194
    Abgegebene Danke
    247
    Erhielt 739 Danke für 154 Beiträge
    Zitat Zitat von 42er barsch Beitrag anzeigen
    aber beim glasaal müsste der schutz anfangen und sonst niergends.

    ein generelles fangverbot für glasaale und die bestände haben sich in ca 8-10 jahren aber sowas von erholt.

    gruss
    Quark!

    Glasaal stop, Querbauwerke abgebaut, Fischer in Rente, geimpft gegen Schwimmblasenwurm, Flüsse entgiftet und er wird immer noch 100 Jahre brauchen, um die alte Quote zu erfüllen.
    Gruß

    Mattes

    "Der Verstand ist das am gerechtesten verteilte Gut der Welt - jeder glaubt, er habe genug davon und freut sich heimlich, dass er mehr hat als die Anderen". (Rene Descartes)

  12. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Mattes. für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Zitat Zitat von Mattes. Beitrag anzeigen
    Werden wir langsam zu viele auf unserem Planeten?
    So ist es leider. In den Armen Ländern werden immer mehr Kinder geboren, die nicht versorgt werden können, und bei den Reichen steigt die Alten-Quote an.
    MMn, gäbe es mit deutlich weniger Menschen auch viele Probleme nicht mehr.
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  14. #9
    Ben aus Berlin Avatar von fischzapfel
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    13347
    Alter
    39
    Beiträge
    174
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 164 Danke für 59 Beiträge
    mir reicht ja schon ein Glasaal-Fangverboot mit 5 ooooo

    Grüsse Ben
    Hole ich abends mein Haus herein, pass ich fast selbst nicht mehr hinein.

  15. #10
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Zitat Zitat von Mattes. Beitrag anzeigen
    Also doch Weißbrot mit Nutella.
    Hi,

    diese Form des Boykotts wende ich schon seit Jahren an - ohne dass es dem Aal oder anderen bedrohten Fischarten erkennbar besser geht...

    Werden wir langsam zu viele auf unserem Planeten?

    Das würde vielleicht erklären, warum nicht nur der Aal und der Rotbarsch bedroht sind, sondern auch Thunas, Süßwasserdelfine, fast alle Haiarten, ...

    Gruß Thorsten

  16. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Thunfisch für den nützlichen Beitrag:


  17. #11
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Zitat Zitat von Thunfisch Beitrag anzeigen
    Das würde vielleicht erklären, warum nicht nur der Aal und der Rotbarsch bedroht sind, sondern auch Thunas, Süßwasserdelfine, fast alle Haiarten, ...

    Gruß Thorsten
    .....sowie der Mensch. Nur bedroht der sich selbst

    Gruß Thomas

  18. #12
    Suchender Avatar von Mattes.
    Registriert seit
    12.09.2010
    Ort
    47626
    Beiträge
    194
    Abgegebene Danke
    247
    Erhielt 739 Danke für 154 Beiträge
    Zitat Zitat von Thunfisch Beitrag anzeigen
    Hi,

    diese Form des Boykotts wende ich schon seit Jahren an.
    Vergleiche ich deine Aussage mit deinem Anlitz des Avartars, kann ich dem kaum Glauben schenken.

    Ich betröpfel heiße Steine vermutlich nur, um mein eigenes Gewissen zu beruhigen. Hebel sehen anders aus, ich weiß. Dennoch ... ich höre es einfach so gerne zischen.

    Das würde vielleicht erklären, warum nicht nur ...
    ... die Fische und Wassersäuger. Guck dich um. Alles ist betroffen. Flora, Atmosphäre, Wetter, wir selber.

    Frag mich einfach bitte nicht nach einer Lösung. Auch wenn mein Haus nur mit Makulatur tapeziert ist, gefällt es mir so trotzdem besser.
    Gruß

    Mattes

    "Der Verstand ist das am gerechtesten verteilte Gut der Welt - jeder glaubt, er habe genug davon und freut sich heimlich, dass er mehr hat als die Anderen". (Rene Descartes)

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Mattes. für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.06.2007
    Ort
    13509
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    486
    Erhielt 99 Danke für 21 Beiträge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    Moin!
    Einmal gefangene Fische nicht zu kaufen oder zu verzehren, ändert eigentlich nichts, denn die Fischer werden diese Fische trotzdem fangen u. es werden sich auch immer Abnehmer dafür finden. Und nun bringt mal die Welt unter einen Hut, sol daß sich der Fang mangels Abnehmern nicht mehr lohnt.
    Gruß
    Eberhard
    Das stimmt.Es gibt seeehr viele Menschen, denen ist das vollkommen egal ob es noch genug Aal gibt oder nicht.
    ...wenn ich mal einen Aal fange, dann sollte er schon mal die Größe von 80-90 cm haben.Alles was kleiner ist, hab ich wieder schonend zurückgesetzt.
    Wo ich das heulen bekomme...wenn ich bei mir auf den Markt zum Fischstand gehe, sehe ich Aale die kaum größer sind als (schätzungsweise) 40-50 cm.Dem Fischer scheint es in dieser hinsicht auch völlig egal zusein, hauptsache er macht Umsatz.
    Es ist schon schade...

    Gruß Tommy

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tommy70 für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Es zählt nur der Profit.Das Jammern beginnt erst immer wenn es den Menschen an die Brieftaschen geht.

    Jeden Tag sterben Millionen Haie, die werden gefangen, bei lebendigem Leib schneidet man den Tieren die Flossen ab, und wirft sie dann zum Sterben zurück ins Meer.

    Auch diese Tatsache ist bekannt, trotzdem geht die Haifischflossensuppe über den Ladentisch, weil es den meisten Leuten vollkommen egal ist.

    Erst wenn Arten komplett verschwunden sind, und sich kein Geld mehr damit machen lässt, beginnt das große Jammern.

  23. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Maestro für den nützlichen Beitrag:


  24. #15
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Ihr wißt doch alle: wo es um Geld geht, hört der Naturschutz auf !!! Beim Berufsfischer geht es dabei um das Geld, von dem er nicht reich wird, sondern von dem er lebt und das durch sehr harte Arbeit. Aber daran ändern auch solche Aktionen wie die von Greenpeace nichts, so gut sie auch gemeint sein mögen. Natürlich ist ein Umdenkprozeß im Gange, der nicht zuletzt durch solche Aktionen ausgelöst wurde. Es ist leider nur zu befürchten, daß dieser Umdenkprozeß nicht schnell genug vonstatten geht, um so manche Fischart oder auch sonstige Tierart noch zu retten. Und eine bestimmte Tierart (siehe Kormoran) unter jahrzehntelangen, strengen Dauerschutz zu stellen, rettet zwar diese spezielle Tierart, aber fast immer auf Kosten einer anderen.
    Eine wirklich wirksame u. allen gerecht werdende Lösung wird wohl kaum jemals gefunden werden.
    Gruß
    Eberhard

  25. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen