Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    766**
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 37 Danke für 18 Beiträge

    Maden selber züchten

    Hallo,
    nachdem ich die doch recht einfache Anleitung schon in einem anderen Thread gepostet habe, jetzt nochmal für alle.

    Viel und Erfolg damit.

    Gruß DevilStick
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei DevilStick für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    766**
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 37 Danke für 18 Beiträge
    Ich würde mich freuen,wenn ihr uns von euren Zucht und Fangerfolgen berichtet.

  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    30890
    Beiträge
    64
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge
    Also wenn ich anmwerken darf, das firsche Fleisch was man benötigt kostet in etwas soviel wie ich für nen Liter Maden im Geschäfft ausgeben muß. Wo liegt dann der Vorteil in der eigenen Zucht?

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    766**
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 37 Danke für 18 Beiträge
    Naja frischer gehts nicht wie selbst gemacht. Ich persönlich esse auch lieber frisch,wie Fertigmenüs. Warum soll es den Fischen anders gehen?
    Eine andere Erklärung steht aber in dem Text.
    Ohne Dich persönlich angreifen zu wollen, aber der Mensch von heute ist halt bequem und kauft sich lieber alles,da möchte ich mich nicht ausschließen,teilweise zumindest. Außerdem ist es doch auch ein doppeltes Erfolgserlebnis. Erst eine Erfolgreiche Madenzucht und dann mit den Maden noch etwas gefangen. Find ich gut.

    Aber jedem das seine.

    Wenn ich das nächste Mal etwas früher weiß das ich rausgehe ans Wasser werde ich mal einen Zuchtversuch starten,für Sonntag bzw. Montag ist es dieses Mal zu spät.

  6. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    64....
    Beiträge
    295
    Abgegebene Danke
    70
    Erhielt 171 Danke für 57 Beiträge
    hi,
    die anleitung wurde sicherlich nur zur veranschaulichung mit so einem guten stück ( Hühnchenbrust ?) hergestellt.
    ich würde aus kostengründen eher auf abfälle zurrückgreifen.

    diese methode war, habe ich mir sagen lassen, in den neuen bundesländern des öfteren gebräuchlich weil dort angelmaden auch nicht immer zu bekommen waren. nur wurde dort mit weisfisch oder fischabfällen gearbeitet.

    gruss

  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    766**
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 37 Danke für 18 Beiträge
    Mir ist gerade noch eine kostengünstige Madenzucht eingefallen. Als ich damals noch in NRW gewohnt habe,gab es die Biotonne,wenn die mal im Sommer nicht ganz zu war,gab es einige Tage später eine richtige Maden-Kolonie,also innerhalb der Tonne. Bedingt durch die Wärme innerhalb der Tonne perfekte Wachstumsbedingungen.

    Gruß

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    64....
    Beiträge
    295
    Abgegebene Danke
    70
    Erhielt 171 Danke für 57 Beiträge
    da hast du recht.
    wenn einen das nicht ekelt ist`s o.k.

    ich habe mal mit der suppenkelle aus dem vollen geschöpft fürs wettangeln sonntags.
    soviel maden hatte ich noch nie im futter.

    gruss

  9. #8
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Kenne mich da zu wenig aus, aber die paar Euro für Maden im Jahr hab ich dann doch noch übrig. Und zumindest sagt mir der Maden-Dealer, dass es sich dabei um 100% "saubere" Maden handelt, ohne salmonellen usw...was mir dann schon recht wichtig ist...und wenns vielleicht nur für mein Gewissen ist.

    Aber viel Spaß beim 5€ sparen
    Geändert von Regulator87 (19.04.2012 um 21:17 Uhr)

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Regulator87 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    766**
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 37 Danke für 18 Beiträge
    Zitat Zitat von Regulator87 Beitrag anzeigen
    Kenne mich da zu wenig aus, aber die paar Euro für Maden im Jahr hab ich dann doch noch übrig. Und zumindest sagt mir der Maden-Dealer, dass es sich dabei um 100% "saubere" Maden handelt, ohne salmonellen usw...

    Aber viel Spaß beim 5€ sparen
    Hallo,
    es geht mir auch nicht wirklich,um die 5 €, sondern ums Prinzip,aufgezwungen habe ich es auch niemandem,alles freiwillig,Weiterer Hintergedanke ist halt auch das wir uns heutzutage viel zu abhängig von allem machen und andere sich eine goldene Nase verdienen.
    Auch wenn es ein anderes Thema ist aber ich werde meine Boilies in Zukunft auch selber machen.Bis auf die ein oder andere Ausnahme. Da kann man erstens Kreativ werden und wenn das mit dem eigenen Rezept auch noch zum Erfolg geführt hat ist das doppelt gut und wenn nicht dann hat man wenigstens nicht so viel Geld ins Wasser geschmissen.

    Gute N8

  12. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    64....
    Beiträge
    295
    Abgegebene Danke
    70
    Erhielt 171 Danke für 57 Beiträge
    so ist es doch eigentlich mit allem was auf irgendeine art und weise selbst hergestellt oder gezüchtet ist.

    hat man erfolg damit ist man stolz wie bolle, kann man dabei noch den ein oder anderen € sparen ist das ein nicht unerwünschter nebeneffekt.

    und wenn man den gesundheitlichen aspekt aufgreift ist eine madenzucht zu vergleichen mit bleigiessen, wer nicht aufpasst verbrennt sich die pfoten.

    gruss

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an 42er barsch für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    766**
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 37 Danke für 18 Beiträge
    Also bevor ich aus dem Gesundheitsaspekt heraus mit Bleigießen anfange.Mache ich das doch lieber mit den Maden.

  15. #12
    schlimmster Fischreiher Avatar von Welsgeier
    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    50
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    216
    Erhielt 161 Danke für 97 Beiträge
    ich habe öfters mal eine automatische madenzucht in der mülltonne. die sammel ich mir dann ein die hängen unter dem deckel den mach ich dann auf und dann in eine leere madendose etwas maismehl drauf und gut ist. aber absichtlich züchten das finde ich unnötig.

  16. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2012
    Ort
    766**
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 37 Danke für 18 Beiträge
    Wenn ich eine Biotonne hätte würde ich das wohl auch machen.Habe ich aber leider nicht.

  17. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    49xxx
    Beiträge
    240
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 62 Danke für 46 Beiträge
    Leute kauft euch doch die Maden im Shop ...
    Allzeit

  18. #15
    PodWächter Avatar von Zarix
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    32105
    Alter
    31
    Beiträge
    62
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 46 Danke für 23 Beiträge
    Petri,

    Thema Biotonne; Im Sommer "fische" ich ebenfalls aus unserer biotonne gelegentlich Maden heraus!
    fangen tun sie besser als gekaufte,warum auch immer.
    Sie sind wesentlich kleiner jeddoch agiler!Wenns drauf ankommt lasse ich sie einfach noch ein bisschen wachsen und im bestfall über die Nacht bzw 2 Nächte im Aroma.
    Brassen&Rotaugen lieben sie-dazu n caster oder zwei und meine picker bewegt sich garantiert ;-)!
    wünsch ich euch!
    Und wenns mal wieder ein Schneidertag geworden ist macht euch nichts draus und denkt dran:

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen