Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Raubfischfan
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    48477
    Alter
    21
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Question Wo würdet ihr auf Karpfen angeln?

    Moin moin!

    Ich hab da mal ne Frage..
    Ich wollte in den Ferien noch auf Karpfen einen Ansitz starten.. Aber jetzt stellt sich mir noch die Frage an welcher Stelle.. Darum wollte ich mal um euren Rat bitten..
    Zur Auswahl stehen einmal ein Altarm und ein See.
    1. Im Altarm schwimmen zahlreich kapitale Karpfen und Graser aber auch viele im 70 und 80er Bereich. Er ist im Sommer stark verkrautet. Ich und mein Bruder haben dort schon im vergangen Jahr mehrere Ansitze gestartet, doch leider ohne Erfolg. Man hört zwischendurch immer wieder von Karpfenanglern, dass sie ein oder zwei Fangen konnten. Nun zu den Begebenheiten, ca. 3,5m tief, am hinteren Teil ca. zwischen 2,5 - 3 m tief, auf der einen Seite nach ca. 3 - 4 m eine Kante von 0,5 - 2 m. Am hinteren Teil gibt es auch auf einer Seite Steinpackungen und überstehende Bäume (aber nicht weit, ca. 1m), außerdem gibt es noch eine alte Schleuse und mehrere Pöler.
    2. Der See ist 24 ha groß und bis zu 20 m tief. Ich habe mir schon eine Stelle am See ``ausgeguckt´´. Es gibt eine Schilfkante, das Wasser fällt langsam ab bis auf ca. 2,5m, dann eine Kante auf 5 - 7 m , fällt dann langsam wieder bis 11 - 13 m ab und dann wieder eine Kante. Der Boden ist teilweise verkrautet.

    Welches Gewässer würdet ihr nehmen? Und wie würdet ihr Vorfütter und womit?
    Danke schonmal im voraus für eure Mühe und Tipps!

    lg Jochen

    Hehe, nein kleiner Scherz..

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    49xxx
    Beiträge
    240
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 62 Danke für 46 Beiträge
    [quote=Hechtinator;514295]Moin moin!


    1. Im Altarm schwimmen zahlreich kapitale Karpfen und Graser aber auch viele im 70 und 80er Bereich. Er ist im Sommer stark verkrautet. Ich und mein Bruder haben dort schon im vergangen Jahr mehrere Ansitze gestartet, doch leider ohne Erfolg. Man hört zwischendurch immer wieder von Karpfenanglern, dass sie ein oder zwei Fangen konnten. Nun zu den Begebenheiten, ca. 3,5m tief, am hinteren Teil ca. zwischen 2,5 - 3 m tief, auf der einen Seite nach ca. 3 - 4 m eine Kante von 0,5 - 2 m. Am hinteren Teil gibt es auch auf einer Seite Steinpackungen und überstehende Bäume (aber nicht weit, ca. 1m), außerdem gibt es noch eine alte Schleuse und mehrere Pöler.

    Bin zwar kein Karpfenangler aber probiers mal mit Schwimmbrot
    [Montage: schwimmender Sbirolino - Stopper - Haken ]
    Allzeit

  3. #3
    Raubfischfan
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    48477
    Alter
    21
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Achja, noch was zu See.. Es gibt dort auch einen guten Karpfen-Bestand, soll heißen es gibt dort viele kapitale und auch viele in ``normaler´´ ( 70-80 cm) Größe. Nur wenig bis keine Besatzkarpfen, trotzdem auch Karpfen in 40 - 60 cm.. Es gibt aber halt auch viel Platz für die Fische.. Bei 24 ha und 20m Wassertiefe.. -,- Karpfenangler fangen regelmäßig ihre Fische, bloß halt mal bei einem Ansitz nur einen und beim anderen wieder 10..
    Was ich noch sagen muss ist, dass der Altarm nicht so viel befischt wird wie der See, da der Karpfen-Bestand aus dem Altarm nicht so bekannt ist..
    Und bevor ich es vergesse, Weißfische gibt es in beiden Gewässern auch zahlreich.. Wobei im See mehr kapitale Brassen, Schleien und Rotaugen sind.. Aber auch im Altarm sind kapitale.. Im letzten Jahr habe ich dort ne Rotauge von 38 cm auf 4 Maiskörnern überlisten können..

    Hehe, nein kleiner Scherz..

  4. #4
    Raubfischfan
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    48477
    Alter
    21
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Danke für deine Antwort, aber auf Schwimmbrot wollen die Jungs ned.. Hab ich schon ausprobiert.. Ich meinte jetzt aber auch für 1-2 Nächte auf Karpfen..

    Hehe, nein kleiner Scherz..

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Ich würde mir eine Stelle suchen wo ein tiefer Bereich an einen flachen Bereich angrenzt. Und dann austesten wo die Fische stehen, eine Montage ins Flachwasser und eine ins tiefere Wasser.Stellen sich die Fische irgendwo ein ..weißte bescheid

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Maestro für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Raubfischfan
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    48477
    Alter
    21
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    So hatte ich mir das auch schon gedacht.. Aber an welchem Gewässer würdest du angeln?
    Am Altarm oder See... Ich tendiere im Moment mehr zum Altarm..

    Hehe, nein kleiner Scherz..

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtinator für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Den Altarm würde ich auch bevorzugen.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Maestro für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Raubfischfan
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    48477
    Alter
    21
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Und wie würdest du vorfütern?

    Hehe, nein kleiner Scherz..

  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    49xxx
    Beiträge
    240
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 62 Danke für 46 Beiträge
    ganz alte Schule mit Mais
    Allzeit

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Kondl1993 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Zitat Zitat von Kondl1993 Beitrag anzeigen
    ganz alte Schule mit Mais
    Jop,mit Mais, Frolicbröckchen(zerkleinert) und Maispellets.Ich fütter aber nie viel, 2 Hände voll ist genug. Stellt sich ein Fisch ein, fütter ich noch ne handvoll nach ...

    Es geht auch ohne Futterorgien am Wasser

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Maestro für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Raubfischfan
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    48477
    Alter
    21
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Okay.
    Ja, so in der Art hatte ich mir das auch gedacht..
    Ein bisschen Mais und Weizen und dann dazu ein paar Boilies und Pellets bzw. Frolic..
    Danke für eure Tipps..

    Hehe, nein kleiner Scherz..

  17. #12
    CarpRocker
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    84034
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 29 Danke für 12 Beiträge
    Hallo Hechtinator

    Welches Gewässer ihr wählt hängt ein gutes Stück vom Karpfenbestand, dem jeweiligen Angeldruck auf diese Spezies und den Untergrund ab.

    Laut deiner Beschreibung klingen beide wie ideale Karpfenhabitate.

    Ich würde die Entscheidung anhand folgender Faktoren treffen
    1) Karpfenbestand
    2) Weißfischmenge (Futterneider vor allem bei Partikelködern)
    3) Hot Spots (heisse Stellen: Muschelbänke, Kiesflächen bei sonst schlammigen Boden, überhängende Büsche, Bäume, versenkte Gegenstände im Wasser...)
    4) Befischbarkeit (Ufer: Das ihr gut an die Stellen kommt, die ihr beangeln wollt ist extrem wichtig, der beste Köder, die beste Montage die ihr nutzt helfen euch nichts, wenn ihr an der falschen Stelle fischt. Versucht die Fische zu finden, nehmt euch Zeit dafür. Sucht nach aufsteigenden Gründelblasen, trüben Stellen im Wasser (Aufwirbelungen von Schlamm durch Flossen).
    Der See scheint ziemlich groß zu sein. Wenn ihr das Gerät habt würde ich die Tiefen genauer ausloten, ansonsten scheint ihr mit der Kante eine super Stelle gefunden zu haben. Würde ich mal ausprobieren.

    Viele Grüße und viel Erfolg!
    Taki
    __________________
    .........Team...........
    - Carp et Diem --
    ______________

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an revenga_corps für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #13
    Raubfischfan
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    48477
    Alter
    21
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Moin revenga-corps
    Danke schonmal für deine Tipps!
    Ja, der Karpfenbestand ist bei beiden Gewässern ungefähr gleich gut.
    Nur wird im See halt wesentlich mehr gefischt.
    Im Altarm sind noch von der Alten Schleuse so ``Pöler´´, sind das auch gute Stellen?

    Hehe, nein kleiner Scherz..

  20. #14
    CarpRocker
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    84034
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 29 Danke für 12 Beiträge
    Hmm, also wenn ihr mit Karpfen noch nicht viele Erfahrungen gemacht habt und eurer Gerät nicht auf diese Fischart abgestimmt ist, dann würde ich Gewässer mit hohem Angeldruck meiden. Karpfen fressen selten im affekt und können ziemlich smart und vorsichtig werden, wenn viel geangelt wird.
    Von daher werdet ihr euch warsch. im Altarm leichter tun.

    Zu den Pölern an der Schleuse: Da kommt es wieder darauf an. Die Nähe zu Schleusen ist prinzipiell sehr gut, weil sich viel Nahrhaftes aufstaut, und Karpfen den Bereich abgründeln werden. Allerdings kommt es wieder auf die Gegebenheiten an. Wenn in der Nähe der Schleuse stärkere Strömung herrscht relativiert sich das ganze. Auch staut sich nicht nur Nahrung sondern auch evtl. Sand/Schlick auf, was einen schlechten Untergrund bedeuten kann. Wenn die Strömung schwach ist oder die schleuse geschlossen, und ihr den Boden nicht zu schlammig einschätzt, ist es auf jeden Fall einen Versuch wert.

    Ich habe auch schon einige Male an Altarmen gefischt, da war es sehr gut, den Köder an der Strömungskante anzubieten. Wenn du also einen Zu- und Abfluss hast, achte mal darauf, ob es einen Teil des Gewässers gibt der strömt bzw. sich leicht bewegt, sodass eine Wasserumwälzung stattfindet und einen Teil der stillsteht. Die Grenze zu beiden ist häufig ein Hotspot für karpfen.

    Musst mal erzählen wies gelaufen ist

    Grüße
    __________________
    .........Team...........
    - Carp et Diem --
    ______________

  21. #15
    Raubfischfan
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    48477
    Alter
    21
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Achso, okay. Danke!
    Strömung herscht keine.. Der Arm ist durch die Schleuse komplett abgetrennt..
    Ich werde denke ich werde die Tage mal Loten und die Bodenbegebenheit an der Stelle die ich mal so ``angedacht´´ hatte..

    Hehe, nein kleiner Scherz..

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen