Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    41379
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Unhappy Köder für das Karpfenangeln im Baggersee

    Hallo, ich habe ein riesiges Problem. Ich gehe schon seit über 5 Jahren mit einem Freund an einem Baggerloch angeln. Der See gehört dem Patenonkel meines Freundes.
    Der See wir nicht großartig befischt.
    Also unser Problem ist, dass wir einfach nichts fangen wenn wir da angeln gehen. Ich habe das Problem NUR an DIESEM See .
    Ich angel meistens auf Karpfen und habe schon versch. Köder wie z.B. Mais, Frolic, versch. Boilie Sorten (Erdbeer, Tiegernuss, Muschel...) Wurm, Maden... alles was ein Karpfen eigentlich gerne frisst nur wir konnten noch keinen überlisten und das seit mehr als 5 Jahren. Das ist schon ziemlich frustrierent. Fische gibt es genug. Wir haben Karpfen bei der Laichzeit beobachtet. Alle paar Sekunden kamen Paare oder noch Tiere die auf der Partnersuche waren vorbei. Darunter waren auch locker Fische über 15kg.
    Das gleiche Problem haben wir auch bei Weißfischen und Raubfischen. Wir bekommen einfach keinen an den Haken.

    Sobald wir ein paar Tage von dem eigentlichen Angeln anfüttern (Hardmais, Dosenmais, Frolic, Brot), kann man schon nach 2-3 Tagen viele Brassen und andere Weißfische an der Oberfläche sehen, die einzelne Brotflocken Fressen.

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Wer kann mir da weiterhelfen oder Tipps geben?

    Danke schon mal in voraus
    Basti

    Hier nochmal ein paar Bilder vom See...
    http://www.imagebanana.com/view/l8t7k7a0/Foto0336.jpg
    http://www.imagebanana.com/view/5wy5gsow/Foto0335.jpg
    Geändert von Basti2012 (01.04.2012 um 18:57 Uhr)

  2. #2
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Auch schon mal mit langen Vorfächern und Pop Ups bzw allgemein auftreibenden Ködern geangelt? Könnte ja sehr gut sein, dass ihr vom Boden keinen Plan habt und ständig im Schlamm oder Kraut angelt, wo der Köder nahezu unmöglich gefunden wird.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Regulator87 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    41379
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Hi, der Boden besteht aus Sand/Kies und ist hart. Pop Up´s haben wir auch schon ausprobiert. Der Besitzer des Sees angelt genau so wie wir und fängt eigentlich ganz gut. Er angelt nur mit Dosenmais. Das ist ja das komische was ich nicht verstehe!!

  5. #4
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Ihr fischt also auch desöfteren an der gleichen Stelle mit dem gleichen Köder und erwischt dabei 5 Jahre rein gar nichts? Wenn ja, dann würde ich mir mal um die Montage grundlegende Gedanken machen.

  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    41379
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Ganz normal mit der Anti-Tangle Montage. Beim einholen der Montage ist auch nie was verheddert und der Köder ist auch noch dran. Das Problem habe ich wie gesagt nur bei diesem See. Bei anderen Gewässern mit der gleichen Montage und Ködern fange ich ganz normal.

  7. #6
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Füttert ihr vor dem Angeltag an? Wenn ja mit was/wo? Wie oft seid ihr dort?
    Hört sich ja fast unglaublich an :D Aber solls wohl geben!

    Nochmal ums genau beantwortet zu bekommen:
    Ihr fischt auch oft mit Dosenmais und ca. im selben Eck wie der Besitzer?

  8. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    41379
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Wir waren von Samstagmorgen bis heute mittag (auch über Nacht) am See haben 5 Tage vorher angefüttert und nach zwei Tagen konnte man schon die ersten großen Schwärme mit Brassen beobachten. Zwar nicht der Zielfisch(e), aber immer hin.
    Wir füttern meist mit Hartmais an, der 48h gequollen hat dann mit Maggi und Salz 20min gekocht wurde und dann nochmal 24h im Kochwasser gequollen hat. Dann werfen wir noch Frolic rein (weil ich Frolic auch am Haar angeboten habe) und noch etwas Dosenmais hinterher.

    Ich fische mit 2x Frolic und 3x Dosenmais. - Also mit insgesamt 5 Ruten auf Karpfen. Dann noch ein/zwei zum Feedern bzw. mit Schwimmer und leichter Montage. Mit meinem Freund haben wir über 12 Ruten im Wasser.

    Der Besitzer füttert vor dem eigentlichen angeln nicht an. Er schmeißt nur den Dosenmais so weit mit der Hand raus, wie er kommt und dann schmeißt er die Angeln ebenfalls mit Dosenmais am Haken drauf. Mehr nicht!! - Wir fischen auch auf den selben Angelstellen wie der Besitzer, aber fangen trotzdem nichts...

    Wir gehen zwar nicht jede Woche dort angeln aber 2-3 mal im Monat bestimmt, wenn gutes Wetter ist und Ferien sind noch öfters.
    Geändert von Basti2012 (01.04.2012 um 20:10 Uhr)

  9. #8
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Ich kenne auch so ein ähnliches Gewässer. In meinem Fall ist es ein 55ha Stausee. Dort fängt man nur mit Dosenmais, egal wie gut man den Hartmais quellen und kochen lässt und dann noch verfeinert. Boilies fangen dort gar nichts, egal welche Sorte und egal wie lang man Vorfüttert...lediglich Halibutpellets bringen manchmal, dann aber auch größere Fische.

    Probiers doch einfach mal mit normalen Haken und Vorfach, ganz ohne Haarmontage und einer Dose Bonduelle

  10. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    41379
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Haben wir ja auch schon, wie schon gesagt. Ich biete die letzten Jahre den Fischen immer mehr "normale" Köder an. Weil ich glaube Boilies kann man dort total vergessen außer vielleicht Muschel, Hailbutt, Monster Crap... weil in dem Gewässer gibt es viele Flusskrebse (Edelkrebse) und recht viele Süßwassermuscheln. Also Boilies die die Karpfen eigentlich kennen müssten. Aber es gibt unter den 100 versch. Sorten immer noch große unterschiede!

    Langsam weiß ich echt nicht mehr was ich machen soll.

  11. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    41379
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Mein letzter Gedanke wäre mal die Quantum Radical Bloody Chicken Boilies zu kaufen. Die sollen gut fangen selbst in Gewässern wo die Fische keine Boilies kennen. Wenn würde ich mir sofort normale sinkende Boilies, die passenden Pop Up´s und den passenden Dip dazu kaufen. Und dann nur 2 oder 3 Tage nur mit den Boilies anfüttern. Mit nichts anderem.

    Hast du schon mit bestimmten Boilies gute Erfahrungen gemacht oder angelst du eher weniger auf Karpfen?

  12. #11
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    An dem von mir beschriebenen ähnlich schwierigen Gewässer, hab ich es mehrere Ansitze lang hartnäckig mit den verschiedensten Arten von Boilies versucht. Übrigens unter anderem auch mit den Bloody Chicken Reinfall!
    Hab die Bloody Chicken auch an einem anderen Gewässer versucht, jedoch auch nichts.
    Wobei ich glaube, dass der BC bei den aktuellen, noch kalten Wassertemperaturen zu wenig arbeitet. Darum spar ich mir das restliche Kilo was ich noch habe für die wärmere Zeit auf und bleib bis dahin bei Pellets und Mais.

    Mit Boilies richtig gute Erfahrungen hab ich generell noch nicht gemacht. Bin aber seit geraumer Zeit drauf und dran das zu ändern, bzw mehr zu probieren.
    Ich wohne hier ziemlich ländlich und jeder "Bauer" fischt hier nur mit Mais :D

  13. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    41379
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Ich konnte auch noch keine wirklich guten Erfahrungen mit Boilies machen wollte das dieses Jahr auch ändern. Aber es ist schwerer als gedacht, weil ich in Mais volles Vertrauen habe. Wenn ich dann mit Boilies angel, bin in immer am überlegen, wenn nichts beißt in der Boilies den Fischen überhaupt schmeckt.

  14. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    rühre dir doch mal 5 kg grundfutter an (auf pelletmehlbasis) und da mischt du noch große pellets rein, dosenmais, hartmais, boilies und kleine kartoffeln rein.

    damit legst nen großen futterplatz an und dann an jeder rute ein köder der auch im grundfutter drin ist.

    angelt ihr immer vor den füßen oder legt ihr mit boot ab ?
    Wer zu Hause sitzt weiß nicht ob was beißt

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten87 für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.04.2010
    Ort
    03042
    Beiträge
    129
    Abgegebene Danke
    94
    Erhielt 22 Danke für 19 Beiträge
    wie wäre es mal mit weniger ruten wenn ihr 12 Ruten habt fressen die karpfen mal hier mal dort ein paar murmeln mais etc. und schwimmen weiter ... und dein hookbait bleibt liegen

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an KarpfenAnfänger01 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    10405
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 10 Danke für 6 Beiträge
    Kauf dir Dosenmais, fütter vorher nicht an, schmeiß am Angeltag ne Handvoll rein und Angeln dann auch damit. Hat ja bei dem Besitzers vom See auch ganz gut geklappt wie du geschrieben hast. Also was sollen die ganzen Experimente wenn die Lösung doch so einfach ist ;-)

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an ferisg für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen