Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.08.2011
    Ort
    95632
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    5
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Question Wo stehen die Hechte?

    Hi ihr,
    bin noch ziemlich unerfahren mit dem Angeln auf Raubfische.
    Will jetzt mit Pose und Köfi auf Hecht und Zander gehen.
    Wie finde ich die Stellen am bestehn raus, wo diese im See, Weiher sind?
    Ich besitze aber kein Echolot um das Gewässer nach Sandbänken oder der gleichen abzusuchen.

    Simon

  2. #2
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Gerade zu Anfang des Jahres stehen Hechte gerne an Ein- und Ausläufen eines Weiher.

    Auch sollte man sein Glück mal an den Seerosen Feldern oder versunkenen Baumstämmen versuchen.

    Aber nicht vergessen die Schonzeiten zu beachten.

    Grüße
    Roland

  3. #3
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Es ist Frühjahr. Du findest beide Arten in ihrem Laichhabitat.
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    38685
    Alter
    50
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    231
    Erhielt 125 Danke für 43 Beiträge
    Hallo Simon!
    Haben Hecht und Zander bei Euch keine Schonzeit?
    Bei uns geht es ab 1.Mai wieder los.
    Ich würde Dir zu Beginn der Saison nicht unbedingt zum Stationären Angeln raten,da die Hechte im Frühjahr recht agressiv sind (Laichgeschäft)und sehr gut auf alle Kunstköder beissen,vorallem mit kleineren bis mittleren Wobblern in auffälligen Farben z.B.Firetiger,Perch,Gelb habe ich gute Erfahrungen gemacht.Ebenso auffällige Gummmifische und auch der gute alte Effzett in Silber und Kupfer sind einen Versuch wert!
    Du kannst beim Spinnfischen auch eine grössere Fläche absuchen und interessante Stellen gezielt anwerfen,wobei im Frühjahr ein Echolot nicht unbedingt nötig ist,da die Fische erfahrungsgemäss recht flach stehen,oft in einer Tiefe von 1 bis 3m und recht Ufernah,was es Dir deutlich leichter macht,als im Sommer oder später,wenn die Räuber wieder auf "Tauchstation"gehen.Auch eine agressive Köderführung,Zwischenspurts und Schläge aus dem Handgelenk reizen die Hechte ungemein!Ausserdem hast du im Frühjahr die grosse Chance über den ganzen Tag mit Bissen zu rechnen,besonders bei trübem Himmel und warmen Temperaturen!Der Köderfisch ist natürlich auch fängig,ich fische ihn aber lieber später im Jahr,meist an einer Segelpose.Also,nutz die guten Möglichkeiten im Frühjahr und geh mit der Spinnrute los,macht echt Spass!
    Für den Zander gilt eigentlich um diese Jahreszeit ähnliches,allerdings besser in den Morgen und Abendstunden (Dämmerung),hier kannst du es mit einem Köfi mal probieren,
    Hoffe,ich konnte Dir ein wenig helfen und wünsche die viel Erfolg und eine schöne Saison 2012!Gruss Thorsten!

  5. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei tüte für den nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    03.04.2012
    Ort
    29345
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo,

    du solltest mal dein Gewässer an interessanten Stellen ausloten und dir die Tiefen und Flachen Zonen merken und unbedingt die Kanten suchen. Den wenn die Hechte abgelaicht haben kann man sie auch an den Kanten fangen, sie stehen aber auch längere Zeit noch im Flachen und fressen gerne die frische Brut der Friedfische. Wenn dein Gewässer klar ist, dann würde ich dir mehr natürliche Farben empfehlen, aber das Ausprobieren von aggressiv gefärbten Ködern kann nicht schaden.

    Gruß

  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    83132
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 17 Danke für 15 Beiträge
    Zitat Zitat von Daniel1552 Beitrag anzeigen
    Wenn dein Gewässer klar ist, dann würde ich dir mehr natürliche Farben empfehlen, aber das Ausprobieren von aggressiv gefärbten Ködern kann nicht schaden.
    Gruß
    Wenn er mit Stopsel und Köfi fischen will, wird er wohl kaum einen Gummifisch an den Haken hängen.

  8. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Biete deinen Köfi in 1-2 m Tiefe an, mit einer Segelpose kannst du ganz gemütlich sitzend grosse Bereiche abfischen.

    Ansonsten ist Spinnfischen mit Flachläufern und Oberflächenködern immer einen Versuch wert.

    Gruss
    Olli

  9. #8
    Petrijünger Avatar von vfb100
    Registriert seit
    03.04.2012
    Ort
    73565
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 16 Danke für 5 Beiträge
    wo willst du den angeln ? fluss oder see?, wenn du im fluss angelst haltest du ausschau nach brücken, wehren, schätten, und büschen, steinpackungen sind auch nicht verkehrt. villeicht nimmst du einen gufi von 6cm, holst ihn ganz langsam monoton ein, wenn es kalt ist verleitet dies die hechte zum anbiss, beim wobbler nur kurze schläge in die rute, und wenn du mit köfi fischst dann so 1m über grund vill auch 1,5m wie gesagt es ist schonzeit wenn du je einen fängst ab ins wasser damit

  10. #9
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Ich hatte die Tage ein seeehr interessantes Telefonat mit Lahnfischer.
    Ich habe durch ihn einige Basics erfahren.

    Im Januar bis Maerz wirst du auf Anhieb an einem Dir unbekannten schlecht Hotspots ausmachen koennen, weil einfach die Seerosen und Schilfguertel fehlen.
    Seit einer Woche kommen diese bei meinem Hausgewaesser zum Vorschein. Siehst Du diese dann, kannst Du logischerweise davo ausgehen, dass sich unter Wasser die Struktur auch aendert.

    Hier hat mir Lahnfischer noch den Tipp gegeben, dass ja nach den Hechten im April die Rotaugen beginnen, dort zu laichen. ( Weiss hier vermutlich jeder ausser mir ;-) )
    Man muss also da hin, wo die Friedfische sind. Und weil ich natuerlich zu faul zum Suchen war, habe icj sas die Ansitzangler machen lassen ;-).

    Prompt habe ich auch nen Hotspot- gleich mehrfach schon besetzt- gefunden .

    Ab naechster Woche werden dann intensiv Popper ujd sonstige Oberflaechenkoeder dort eingesetzt, um keine Haenger zu bekommen.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  11. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.08.2011
    Ort
    95632
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    5
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Danke alle zam
    Ich kauf mir jetzt mal ne Segelpose und hab mich dazu entschlossen die Vorfächer für die Köfi selbst zu machen.

    Kann mir mal einer bitte raten welche Größe der Einzelhaken haben sollte?
    Ich will den Köfi an der Rückenflosse anködern und mit einem 4 oder 6 Drilling an der Seite.

    Oder habt ihr bessere Erfahrungen mit anderen Methoden den Fisch an der Pose anzubieten?

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen