Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge

    Nanofil als Matchschnur

    Hallo

    Welche Erfahrugnen habt ihr mit der Berkley Nanofil als Matchschnur gemacht?

    Welche Knoten sind für die Schnur optimal?

    Viele Grüße
    Roland

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von spezi515
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    12247
    Beiträge
    106
    Abgegebene Danke
    214
    Erhielt 280 Danke für 43 Beiträge
    Hey Roland,

    hab mir die Nanofil letzten Herbst zum testen geholt und muss sagen ich bin sehr zufrieden. Hab sie allerdings nur zum Spinnfischen verwendet, durch die sehr glatte Oberfläche lassen sich wirklich enorme Wurfweiten erzielen. Auch die Tragkraft ist sehr überzeugend, allerdings hat die glatte weiche Oberfläche auch so ihre Nachteile z.B. ist die Schnur sehr anfällig gegen Abrieb von Steinkanten oder Muschelbänken, würde daher bei hindernissreichen Gewässern immer eine Schlagschnur verwenden. Zu den passenden Knoten findest auf der Internetseite von Berkley ein paar Tips.


    Petri

  3. #3
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Auch ich habe die Nanofil zum Spinnen genutzt. Lass es!!
    Sie franzt SEHR schnell aus, und die angegebene Tragkraft stimmt bei weitem nicht. Ich persönlich mag sie nicht. Da gibt es bessere Schnüre. Bei meiner war es teilweise so: Man streicht mit dem Nagel drüber und die Fäden lösen sich!!

    Ich würde dir Spiderwire oder Power Pro empfehlen.
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  4. #4
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Ich hatte die Nano in 0,10 auf ner 1000er Rarenium zur Probe um die Forellen und Barsche zu ärgern.

    Die Betonung hierbei liegt auf HATTE....

    Die ersten 5 Tage haben mich echt überzeugt... Super glatt, sehr gute Wurfeigenschaften, lediglich die Knoterei nervte.

    Danach ging der Spuck los...übelstes Ausfransen, starke Verdrallung und rapider Verlust der Tragkraft...

    Nachdem ich den ersten Fisch durch Schnurbruch verloren hatte war das Vertrauen restlos weg und ich spulte wieder auf 5lbs Power Pro um.

    Im Winter hatte ich dann nochmal die Schnur gewendet um Sie bei Minusgraden zu testen! absoluter Horror!

  5. #5
    Träger Ehrennadel Gold Avatar von Vielfischangler
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    13051
    Alter
    46
    Beiträge
    884
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.231 Danke für 463 Beiträge

    Thumbs down

    Ich bleib bei meiner Einschätzung!

    Gruß VFA
    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic43177_1.gif

  6. #6
    Harzer Roller Avatar von raubfisch harz
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    37534
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Nur das Beste

    Hallo!

    Also ich habe dieses Wunderwerk bis jetzt drei mal beim Spinnfischen auf
    Seeforelle eingesetzt in der Stärke 0,17mm und mußte auch Verdrall und Perücken feststellen!

    Auch dieser Hersteller will mal wieder Dein bestes, nämlich Dein Geld!!!

  7. #7
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Zitat Zitat von raubfisch harz;

    Auch dieser Hersteller will mal wieder Dein bestes, nämlich Dein Geld!!!
    Kannst du nicht so sagen! Berkley ist eigentlich ein guter Hersteller. Nur diese Schnur ist Müll!!
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  8. #8
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Okay, zum spinnen taugt sie nach euren Erfahrugen nichts, aber wie sieht es auf der Matchrute aus?

    Danke für eure bisherigen Antworten!

  9. #9
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Das bleibt die gleiche Schnur!!
    Die taugt einfach nichts. Aber Kauf sie dir doch, und schmeiss sie nach 2 Wochen weg...
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  10. #10
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Nein Danke, man muss ja nicht jeden Stein werfen der einem angeboten wird.

    Es hat mich nur die extreme dünne, mit der doch recht hohen Tragkraft gereizt.

  11. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    07387
    Alter
    41
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    35
    Erhielt 87 Danke für 17 Beiträge
    Über einige Meinungen kann ich nur lachen ,wer hier eine Nano mit Fireline vergleicht hat wo wirklich das Hobby verfehlt. Eine Fireline ist ja wohl wirklich nur ein eingefärbter Kupferdraht der nun wirklich mit Spinnfischen nichts zu tun hat.
    Fireline ist wirklich was für Leute die mit 30 € Ruten am Wasser stehen.
    Ok ich gebe zu Nano hat ein Problem mit Abrieb ,ein paar Steine im Wasser können das zu einem Problem werden. Allerdings hab ich sie sicher 40 h vom Boot ausgeangelt und zum Ende damit einen Hecht von 1,14 gedrillt und das ohne Problem und ohne Abriss und ich fische ein 0,12 .
    Um auf deine Frage zurückzukommen ,wenn du ein Gewässer mit kaum Hindernissen hast ,kannst du sie ohne Probleme verwenden.
    Falls du dich aber gern be******en lässt ,darfst du dir gern eine 15 er Fireline aufspulen lassen, die dann aber mindestens eine Stärke von 0,18 oder mehr hat und dann steif wie ein Brett ist.
    Wenn du aber weiter werfen möchtest und vorallem eine echte 0,15 oder sonstige Stärke möchtest, dann teste sie mal .

    Ich finde sie für das Preisleistungsverhältnis echt ok,allerdings je nach Einsatzgebiet.

  12. #12
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    warum ist sie wohl so rapide im Preis gesunken?
    Ich kenne 4 Angelläden die sich weigern, das Zeug zu verkaufen! Aus gutem Grund....
    Aber deine Fähigkeit von der Schnur auf den Preis des Angelgeräts zu schließen, finde ich interessant. Wie steht es da bei Spiderwire, Power Pro usw???

    Und überhaupt einige Steine?? Die fällt bei Ästchen auseinander!!
    Wenn dein Gewässer vollkommen Hindernis frei ist, okay.
    übrigens trägt die Spiderwire bei gleichem Durchmesser mehr, als die Nanofil!!!
    Es gibt einen Thread über die Nano, mit überwiegend schlechten Erfahrungen.
    @sitrakan
    Über DEIN Posting kann ich nur lachen.
    Geändert von JP Live4Pikes (31.03.2012 um 00:11 Uhr)
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an JP Live4Pikes für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #13
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Es gibt ja mittlerweile etliche Threads zu dem Thema. Meine Meinung habe ich ja bereits deutlich gemacht.

    Natürlich sind Erfahrungen die Abriebfestigkeit unterschiedlich da andere Vorraussetzungen gelten. Vom Boot aus ist die Abriebfestigkeit nicht so ausschlaggebend wie vom Ufer. Wenn ich in einer Talsperre fische die einer Badewanne gleicht sieht es ähnlich aus...Wenn ich aber zum Beispiel die Elbe als Beispiel heranziehe ist eine gewisse Abriebfestigkeit unerlässlich und die bietet diese Schnur nicht.

    Es werden hier echt gruselige Vergleiche gezogen. Was macht die Nano aus? Sie ist extrem beschichtet und ist auch real in dünnen Durchmesser erhältlich. Die Beschichtung täuscht aber über eine schlechte Flechtung hinweg. Das ist Fakt und geht auf die Abriebfestigkeit da die Beschichtung keinesfalls von großer langlebigkeit ist. Die 17er z.B. sieht da im übrigen anders aus. Mein Bruder fischt die Nano in der Stärke und ist durchaus zufrieden. In dieser Stärke ist eben auch mehr Substanz da und diese benötigt nunmal mehr Zeit für den Verschleiß.

    Die Nano ist meiner Meinung nach ein Experiment, es ist eine Schnur die ich so auf dem Markt nicht nochmal finden konnte. Somit ist Sie für mich eine gute Idee, aber leider nicht gelungen umgesetzt (oder sagen wir nicht das was ich mir erhofft habe)


    Bzgl. der Tragkraft:

    Ich habe gehofft das sich mittlerweile nur noch die Wenigsten von diesen Fantasieangaben täuschen lassen. Guck dir mal die Tragkraftwerte auf Amerikanischen Seiten an. Du wirst dich wundern.

    Dies gilt für fast alle geflochtenen auf dem deustchen Markt!

    Zum Matchangeln würde ich wenn geflochten dann auf Stroft umsteigen!
    Geändert von doug87 (31.03.2012 um 09:05 Uhr)

  15. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    94078
    Alter
    54
    Beiträge
    465
    Abgegebene Danke
    439
    Erhielt 461 Danke für 208 Beiträge
    Hallo Angelfreunde - ich fische die Nano in 0.08 jetzt seit 1 Jahr in unseren Forellenbächen mit Wobbler - ich hatte bisher keine Probleme! Bin von der Schnur echt begeistert (Wurfweit)! Ich verbinde Schnur mit Vorfach mit einem Noknot und das hält! Wichtig, meiner Meinung nach - eine Rolle mit perfekter Schnurverlegung und darauf achten das die Schnur schön straff aufgewickelt ist. Ich werwende eine Shimano Twinpower 2500 FC.
    Als Schnur zum Wagglerfischen würde ich sie nicht verwenden - sie Schnur schwimmt auf, daduch entsteht bei Wind ein Schnurbauch und die Montage wird
    vom Platz gedriftet was ja nicht sehr förderlich ist!

    Gruß

    Andreas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  16. #15
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Wenn ich das auf dem Foto richtig erkenne, hast du aber auch einen heftigen Drall in der Schnur oder täuscht das?

    Ich fische Sie auf ner Rarenium. An der Schnurverlegung sollte es also nicht gelegen haben. ggf. kommen 1000er Größen mit Ihr nicht zurecht. Das will ich nicht verneinen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen