Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Kartoffel anködern

    Hallo
    wollte euch fragen wie ihr die Kartoffel anködert (aus dem Glas) ohne das sie beim Werfen von Haken fliegt ?!

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Falls ich sie mal als Köder verwende, ganz einfach am Haar.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  3. #3
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    einfrieren mit haken vormontiert.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Regulator87 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Spitzenbrecher Avatar von stadtangler
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    10439
    Beiträge
    1.008
    Abgegebene Danke
    2.785
    Erhielt 1.831 Danke für 612 Beiträge
    Wenn Du darauf angewiesen bist, die Kartoffel zu werfen, dann sie die aus dem Glas einfach ungeeignet. Viel zu weich.

    Dafür müsstest du schon "festkochende" Sorten verwenden und die auch nicht ganz durch kochen.

    Eine Alternative wäre die gefrorene Montage. Dabei spielt die Konsistenz der Kartoffel keine Rolle. Die Montage wird zuhause vorbereitet und tiefgefroren. Sie sollte das Wasser möglichst auch in diesem Zustand erreichen und dann ausgeworfen werden.
    Mit dieser Methode wurden sehr große Wurfweiten erzielt, bevor die Boilies modern wurden. Allerdings, und man kann es sich bei diesem Aufwand vorstellen, nur von wenigen Karpfenanglern.
    Geändert von stadtangler (27.03.2012 um 17:17 Uhr) Grund: Der Regulator zog schneller!!!

  6. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    94078
    Alter
    54
    Beiträge
    465
    Abgegebene Danke
    439
    Erhielt 461 Danke für 208 Beiträge

    Smile

    Also die aus dem Glas nehme ich sowieso nie! Sind mit viel zu weich - ich koche mir kleine Kartoffeln selbst und zwar so das innen noch ein harter Kern zurück bleibt - bei normalen Würfen halten sie so einwandfrei! Zum Kochwasser kannst Du ausserdem jederzeit noch Geschmäcker nach belieben beifügen. Aufgezogen wird die Kartoffel direkt auf den Haken mit einer Ködernadel. Ich hoffe ich hab Dir damit geholfen Gruß Andreas

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas Löfflmann für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Ben aus Berlin Avatar von fischzapfel
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    13347
    Alter
    39
    Beiträge
    174
    Abgegebene Danke
    63
    Erhielt 164 Danke für 59 Beiträge
    ich würde auch eine Haarmontage wählen, selbst aber Kartoffeln aus dem Glas noch nicht probiert, habe Angst dass nur Fische aus der Dose anbeißen.

    Grüsse aus Berlin
    Ben
    Hole ich abends mein Haus herein, pass ich fast selbst nicht mehr hinein.

  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Man kann auch dort wo man den Haken in die Kartoffel einsticht ein kleines Stück Pelle dran lassen.Dann hält die Kartoffel auch recht gut.

  10. #8
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Ein kleiner Grashalm quer zum Hakenbogen zwischen Haken und Kartoffel geklemmt hält die Kartoffel ganz wunderbar.
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an ...andreas.b... für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge
    Aber warum hält nen Grashalm die Kartoffel von ab vom Haken zu fallen eigentlich ?

  13. #10
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von torino Beitrag anzeigen
    Aber warum hält nen Grashalm die Kartoffel von ab vom Haken zu fallen eigentlich ?
    Weil die Kraft die, durch das Gewicht der Kartoffel, beim Wurf nur auf den schmalen Hakenbogen drücken würde sich durch den Halm auf eine wesentlich größere Fläche verteilt. Dadurch schlitzt der Haken die Kartoffel nicht auf. Alles simple Physik. Solltest du aber den Wurf abrupt abbremsen müssen hilft garnix, die Kartoffel fliegt einfach weiter.

    Ein Stückchen stabiles Papier geht aber auch.
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an ...andreas.b... für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge
    Und der kleine Grashalm wird einfach in die Senke gelegt vom Haken also nicht irgendwie aufgespießt mit der Hakenspitze ? Also ist das genau das gleich wie nen Boiliestopper dieses Prinzip ?

  16. #12
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von torino Beitrag anzeigen
    Und der kleine Grashalm wird einfach in die Senke gelegt vom Haken also nicht irgendwie aufgespießt mit der Hakenspitze ? Also ist das genau das gleich wie nen Boiliestopper dieses Prinzip ?
    Andersrum!
    Zuerst war der Grashalm und dann hat die Angelindustrie den Boiliestopper erfunden.
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  17. #13
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Ich ziehe sie mit der Ködernadel auf. Wenn Dir die vom Glas zu weich sind dann kauf Dir doch so kleine Frühkartoffeln und koch sie dir in Zucker und Vanillewasser so weich wie du sie brauchst.

  18. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge
    Aber ich habe auch mal davon gehört, dass man nen Stück Brotrinde in den Hakenbogen legen kann und dann wenn das Vorfach durchgefädelt ist nen Stück Stohalm von der anderen Seite in die Kartoffel drücken. Nur wie soll das genau funktionieren, also wie lang sollte der Strohalm sein und wie tief wird er in die Kartoffel gesteckt ? Und warum hält das gerade so genau, obwohl ich es mir nicht vorstellen kann ?

  19. #15
    Petrijünger Avatar von Grundangler1980
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    18273
    Alter
    37
    Beiträge
    27
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge
    das mit dem grashalm halte ich für eine gute idee. werde ich beim nächsten ansitz mal ausprobieren. ich will es in zukunft mal mit den altbewärten ködern wie z.b. kartoffel probieren. denn früher wurde schliesslich auch damit ganz gut gefangen. ausserdem ist man mit dem heutigen futterangebot schnell überfordert bei der wahl des köders.

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Grundangler1980 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen