Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
  1. #1
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge

    Selbsthakmontagen binden - Was wird gebraucht?

    Hallo,

    ich möchte dieses Jahr mehr selbst binden und wollte mich vor der Fahrt zum Shop erkundigen, was ich dabei genau alles brauche. Sozusagen eine Checkliste

    Gebaut werden sollen Selbsthakmontagen für Karpfen.
    Die Montage wird an einer 3,60m 3,25lbs Rute gefischt. Hauptschnur ist eine Monofile.

    MfG

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Regulator87 für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Terror !!! Avatar von Barschfreak83
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    4xxxx
    Alter
    34
    Beiträge
    185
    Abgegebene Danke
    25
    Erhielt 132 Danke für 80 Beiträge
    Brauchst nicht viel.

    25m geflochtene als Vorfachmaterial
    Haken in unterschiedlichen Größen (ich fische 6,8,10)
    Wirbel

    Das war es eigentlich schon. Was für mich wichtig ist sind vernünftige Rigboards. Ich binde mir meine Vorfächer immer am Wasser damit ich während ich auf einen Biss warte was zu tun habe.


  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Barschfreak83 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    6, 8 und 10 auf Kaprfen? hmm, ich werd wohl mal 4, 6 und 8 kaufen. oder gibts einen speziellen grund um auf 10ner nicht verzichten zu können?

    was kann man sonst noch gebrauchen? bei den "high-end" montagen aus england und co sieht man immer gummihülen, schläuche und anderen bauteile. wenn ich mal namen hätte, würd ich danach googlen und mir beispiele raussuchen

    mfg

  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Das von dir gewählte Vorfachmaterial, Haken und Wirbel.....fertig
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  7. #5
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    moin!

    ja das ist dann vielleicht nicht verständlich genug rüber gekommen.
    ich suche neben der grundausstattung wie sie Barschfreak83 schon genannt hat, komponenten/bauteile (wie auch immer man sie nennen mag), welche für spezielle montagen/vorfächer beim selbstbau gebraucht werden.

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Was ich dir aufgezählt habe, mehr brauch ich nicht.
    Der einzige Unterschied liegt im Vorfachmaterial und die Länge des Vorfachs.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    Zitat Zitat von Barschfreak83 Beitrag anzeigen
    Brauchst nicht viel.

    25m geflochtene als Vorfachmaterial
    Haken in unterschiedlichen Größen (ich fische 6,8,10)
    Wirbel

    Das war es eigentlich schon. Was für mich wichtig ist sind vernünftige Rigboards. Ich binde mir meine Vorfächer immer am Wasser damit ich während ich auf einen Biss warte was zu tun habe.
    also 6,8,10 ist wirklich sehr klein. ich fische mit 1er haken
    Wer zu Hause sitzt weiß nicht ob was beißt

  11. #8
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    möchte mir dazu noch einige neue bleie holen. gibt es eigentlich spezielle selbsthak-bleie? oder braucht man nur ein durchlaufblei, welches aber ein röhrchen drin hat, um den wirbel vom rig rein zu schieben? hält das auch immer beim werfen?

    hatte bis jetzt nur immer durchlauf-montagen, aber will aufgrund der angeblich besseren "quote" mal eine zeitlang mit selbsthak-montagen fischen.

  12. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Regulator87 Beitrag anzeigen
    möchte mir dazu noch einige neue bleie holen. gibt es eigentlich spezielle selbsthak-bleie? oder braucht man nur ein durchlaufblei, welches aber ein röhrchen drin hat, um den wirbel vom rig rein zu schieben? hält das auch immer beim werfen?

    hatte bis jetzt nur immer durchlauf-montagen, aber will aufgrund der angeblich besseren "quote" mal eine zeitlang mit selbsthak-montagen fischen.
    Nicht nur angeblich, geht wirklich besser.

    Ich verwende diese hier...klick...fische sie mit 113 Gramm. Dazu den passenden Wirbel ( auch von FOX ) und einen 6er Haken....auch von FOX
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Hi,

    Ich mache es ähnlich, wie von Spaik beschrieben.
    Ich fische endweder ne Inline Montage mit den Fox Kling On Inline Bleien oder ein Safety Bolt Rig mit Safety Clips und Rubbers und dazu die Fox Kling ons. Wenn Du viele Hindernisse hast, würde ich den Fischen zu liebe nen Safety bolt Rig fischen. Dazu benötigst du: Safety Clips, dazugehörige Rubbers, die Bleie (die von Fox sind empfehlenswert), passende Wirbel (gr. 8 von Fox oder Korda sind qualitativ gut und passen in jeweils Fox oder Korda Safety Clips und Inlinebleie), Vorfachmaterial (geflochten, 25 lbs, farbe an Gewässergrund angepasst, also sandfarben,kiesfarben, krautfarben etc.), Haken, ich fische Fox Arma Point sssp oder ssbp, gr. 6 ist eigentlich allround und kann für viele Köder verwendet werden, z.B. für nen 18-22 ger sinker, nen 20+16mm schneemann, ne maiskette usw... Das Vorfach kannst du als einfaches No Knot fischen. einfach, effektiv und ohne viel schnickschnack. Fische auch so. Falls du doch noch mehr Schnickschnack möchtest, Silikonschlauch, Schrumpfschlauch und Rig Ringe. Der Schrumpfschlauch wird als Line Aligner montiert, mit dem Schrumpfschlauch kann das Haar am hakenschenkel befestigt werden oder mit dem Rig Ring kannst Du das als Blow Out Rig anbieten, heißt, dass der Boilie, wenn der karpfen ihn ausspucken will, am Hakenschenkel entlang rutscht und der haken dadurch greift. Dann brauchst du noch Anti Tangle Tubing oder Leadcore, welches über dem Blei montiert wird, damit die Schnur erstens auf dem Grund liegt, zweitens damit sich beim Wurf nichts verheddert und drittens damit der Fisch nicht an den Flossen verletzt wird, beim Drill.
    ich fische, wie gesagt, ohne alles, also ein einfaches no knot rig. Line Aligner, Blow out etc. bringt bei mir nicht viel und ich kann die Rigs viel schneller nachbinden, ebenfalls muss ich nicht immer die Schläuche dabei haben und es kann kein schlauch beim drill oder Wurf kaputt gehen.
    Geändert von Störfan (07.03.2012 um 12:14 Uhr)

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Störfan für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Hallo Regulator,

    Wie schon beschrieben brauchst Du da wirklich nicht viel. Der ganze Schnickschnack mit Schrumpfschlauf, da ein Ringchen, dort ein Gummi, das habe ich auch schon alles ausprobiert und mittlerweile für unnötig befunden.
    Ich halte die Montage so einfach wie möglich. Mein Lieblingsrig ist das KD-RIG: http://www.youtube.com/watch?v=6TX5DsjYARQ Das ist schön einfach und funzt hervorragend, auch bei halbstarken Karpfen. Ich verwende das Rig nun schon in der 3. Saison und bin sehr zufrieden.

    Mein Vorfach hat meist eine Länge von ca. 25cm, allerdings bei keisigem Untergrund. Bei viel Schlamm kan eine Länge von mehr als 40cm erforderlich werden, weil das Blei in den Schlamm einsinkt.

    Als Blei verwende ich immer dieses hier: http://www.angelsport.de/__WebShop__...rbt/detail.jsf
    Das Blei verfügt über ein Schnellwechselsystem. Den Gummischlausch schiebe ich über den Wirbel und fertig ist die Selbsthakmontage.

    P.S.: Ich war am Anfang auch ein wenig skeptisch, aber die Selbsthakmontage ist wirklich sehr erfolgreich. Ich fische nach wie vor gerne aktiv und sezte den Anschlag selber, aber an der Selbsthakmontage komme ich einfach nicht vorbei.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhoschi76 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Brassenboy
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    14469
    Alter
    24
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 232 Danke für 111 Beiträge
    Also für die meisten Rigs reicht, neben der Grundausstattung Haken und Vorfachschnur nach wahl, Schrumpfschlauch und Rig Ringe. Je nachdem Welche Wirbeldu verwenden willst, sind diese Spitz zulaufenen Silikonstückchen ganz hilfreich, braucht man aber nur bei den Wirbeln ohne Klipp. Spezielle Selbsthackbleie gibt es nicht unbedingt, je nach Geschmack ein Inline-Blei oder Outline-Blei im gewünschten Gewicht nehmen, wobei es Inline-Blei schon mit entsprechenden einstätzen zum Befestigen am Wirbel bzw. zum schutz der Schnur gibt. Außerdem, wenn du noch keine hast, kannst du dir ein paar Boilie-Stopper mitnehmen, die kann man meistens, also wenn sie nicht beim einkurbel der abgefressenen Montag abfallen, wiederverwenden.
    ! Que captures a muchas pescas !

    Rechtschreibfehler sind special effects meiner Tastatur und dienen dem endadäinmend der Befölgerunk

    Ich kann auf über 456 Sprachen schweigen!!!

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brassenboy für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    sehr sehr gute beiträge hier! vielen dank!!
    also wirklich sehr gute tipps hier und vor allem wird einem die "angst" bei den ganzen englischen namen und das rig, hier der schlauch, dort noch ein ring, tangle da, oder doch lieber nur stopper... :D da dreht man ja durch! ich bin selbst einer, der auf pc-technischem gebiet nahezu jede größere erneuerung mitmacht und dann auch (oft unbewusst) die fachausdrücke um sich wirft...aber jetzt seh ich mal, dass es als "normalo" dann TOTAL nach bahnhof klingt :D

    nunja...ich war also heute beim tackledealer und hab mir neben 6er+4er haken (teils gebogen, teils gerade), geflochtene vorfachschnur, 8er wirbel, ein paar schrumpfschläuchen...auch noch ein sogenanntes "Pressure Release Rig" im komplett set gekauft. wars mir gerade jetzt am anfang wert, ein bischen was von allem zu haben und vor allem schon etwas, was dann auch gleich passt.

    kann mir dabei jetzt mal jemand sagen, wie ich das richtig zusammen baue? das blei ist vermutlich das falsche dafür, da man wohl kein in-line-blei dafür verwenden kann. aber normale mit eingebautem wirbel sind noch vom wallerfischen mit seaboom reichtlich vorhanden :D


    mfg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  21. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Kann dir da Youtube empfehlen, sind wirklich gute Videos dabei.
    http://www.youtube.com/watch?v=W8_ehaty_bo

    MfG Micha

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Elbeangler Nummer 1 für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #15
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Hi,

    Du kannst jetzt eigentlich beides fischen, sowohl nen safety bolt rig als auch ne inline montage. Für die Inlinemontage einfach Antitangle Tubing (ca. 50 cm) --> Inline Blei --> den 8er Wirbel den du da hast und Vorfach. Der Wirbel muss in die Gummimuffe des inline bleis reingezogen werden und der anti tangle schlauch wird oben ein wenig rein gesteckt. Als Tipp, schneid den Schlauch an der seite, wo du ihn oben ins Inlineblei oder den safety clip steckst, schräg an. Dann gehts viel leichter.
    Beim safety bolt rig das selbe, nur dass du halt erst den tube, dann den rubber mit der Spitze nach oben, dann den eigentlichen safety clip, dann wieder den Wirbel mit Vorfach, dran machst. Den ziehst Du auch wieder rein und das Tubing auch. Das Blei, welches ne öse haben muss, wird mit jener in den Safety clip gehangen und der rubber drüber geschoben.

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an Störfan für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen