Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    25.02.2012
    Ort
    10585
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Portugal, Atlantikküste, Südalgarve - einige Fragen

    Einen wunderschönen guten Tag liebe Freunde!

    Ich möchte mich zuerst einmal vorstellen, da ich neu hier bin. Ich bin der Olli, bin mitte zwanzig und brauche eure Hilfe. Ein paar Freunde, meine Freundin und ich planen dieses Jahr im Juni einen Urlaub in Portugal an der wunderschönen Südalgarve. Wir haben bereits ein Haus mit Küsten - bzw Strandnähe (ein paar hunder Meter) gemietet. Dieses Haus liegt etwa mittig zwischen "Sagres" und "Luz" an der Küste. Ich war bereits vor knapp 1,5 Jahren in den Semesterferien mit einem Kumpel mit einem sporadisch umgebauten, alten T4- Bus dort, der ursprünglich als Behindertentransporter diente. Wir schliefen mal hier mal dort, die Tour dauerte gute 6 Wochen und natürlich hatte ich meine Angel dabei. Ich bin so halb auf Fehmarn aufgewachsen und praktisch mit einer Angel auf die Welt gekommen und weiß so ziemlich alles über Ostsee, Dorsch, Butt, Hornhecht, Aal, Hering und co. Nun ist die Atlantikküste allerdings nicht Fehmarn und ich hatte so einige Probleme...Viele von euch wissen sicherlich, was ich meine, wenn ich von diesem "inneren Unfrieden" spreche, den man empfindet, wenn man an einem schönen Gewässer ist und alles daran setzt, endlich fängig zu werden, dieser Fall aber einfach nicht eintreffen will. Nach unzähligen Versuchen, Stunden und verschiedensten Köder/Angelvarianten gab ich irgendwann auf. Nicht zuletzt, weil die vielen Verletzungen, die ich mir zwischen den Klippen und Felsen auf meinen Flip-Flops holte, einfach in keinem Verhältnis zu meiner "Ausbeute" standen...Zu meiner Verteidigung muss ich aber auch sagen, dass ich nur eine winzige (See)rute, natürlich mit passender Kurbel und ca. 40 Meter Schnur bei hatte. Dazu hatte ich am Strand eine ordentliche Korkpose gefunden und mir im Supermarkt ein paar Karpfenhaken gekauft. Als Köder benutze ich meist tote Garnele, die aber stets abgelutscht wurde. Also bin ich mit Taucherbrille und Schnorchel UND Angel ins Wasser, um mir das Treiben unter Wasser mal genauer anzusehen und mein Ziel evtl. genauer anzuwisieren. Nach einer Weile der Beobachtung einer kapitalen (wahrscheinlich) Meeräsche wurde ich sanft gegen einen Felsen gespült, holte mir eine Schürfwunde an der Hüfte und gab endgültig auf!
    Lange Rede kurzer Sinn... Bei der Planung des diesjährigen Urlaubs wurde ich als Hauptnahrungslieferant für die Gruppe vorgeschlagen und es war natürlich das ein- oder andere Bier mit im Spiel. Da sagt man als "eingefleischter" Angler und Angeber natürlich nicht nein, und natürlich habe ich sehr viel Lust drauf, gut was zu fangen. Schließlich habe ich 2 Wochen lang das Wasser vor der Tür und esse dazu auch noch sehr gern Fisch. Diesmal habe ich auch meine Meeresausrüstung nicht mehr auf Fehmarn, sondern hier in Berlin. Das wären 2 Meer bzw Bootsruten, beide 2,70m, Wurfgewicht 100 - 200g. Dazu ein paar kleine Wobbler, die Pilker und Haken usw habe ich nicht hier, brauche ich aber auch nicht. Dann hätte ich noch eine kleinere Rufe, 10 - 60g WG. Würde mir natürlich im Vorfeld noch ein paar Dinge kaufen, wenn ich genau wüsste, was dort am Besten geeignet ist? Vorschläge?
    Nun zu meinen Fragen, so habe ich vor, zu angeln: Ich habe ein Schlauchboot!! Mit diesem wollte ich ein Stückchen rauspaddeln, in die Nähe von kleineren, aus dem Wasser ragenden Felsen und dort (mit Pose? auf Grund? mit welchem Köder? evt den Wobbler dran vorbei schleppen?)zu angeln. Eigentlich wäre ich für jeden Tip überaus dankbar... Köderwahl,eine (am besten dataillierte) Beschreibung der Wahl bzw des Baus von einem Vorfach, da habe ich nämlich nicht viel Ahnung von..., wie weit müsste der Köder rausgebracht werden vom Felsen aus (ohne Verheddern, dazu wären Vorfachtips hilfreich)? Was sollte ich beim Angeln vom Strand bzw von den kleineren Felsen, die sich vor der Klippe zur Buchtspitze hin strecken, beachten? Welches Equipment sollte ich dabei haben und und und... evtl Klippenfischen? Was fängt man wie und wo am besten? Was schmeckt am besten?...
    Ich finde einfach wirklich wenig brauchbares zu diesen Themen und würde mich sehr über Tips, Tricks, Erfahrungsberichte und Hilfestellungen, die zu meiner Situation passen, freuen! Wie würdet ihr es unter diesen Gegebenheiten machen? Ich bin halt kein Profi, sondern eher der Hobbyangler
    Ich bedanke mich vielmals!!!

    Liebe Grüße

    Olli

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Hallo Oli,

    gaanz viele Fragen hast Du da. Zwar nett gestellt, werde aber mal knapp antworten.

    Ich empfehle erst mal unbedingt Dein Equipment zu überdenken! Wie wär`s denn mit:

    • Einer mittelstarken Grund- u. Posenrute zum Fischen von den Felsen u. Molen auf z.B. Meerbrassen u. Hornhechte
    • Einer Surfcastingrute zum Fischen in der Brandung vom Strand
    • Einer mittleren Spinnrute auf z.B. Wolfsbarsche

    Die einheimischen Angler wirst Du zwar auch mit Flip-Flops an den Füssen in den Felsen herumklettern sehen, aber die kennen sich aus und wissen wann wo welcher Fisch steht. Schau wo diese Leute angeln und mit welchen Ködern.
    Des Weiteren findest Du vielleicht auf meiner HP noch einige Tipps...

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Pescador für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen