Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    BVB 4ever Avatar von Hecht 996
    Registriert seit
    09.10.2010
    Ort
    58636
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    118
    Erhielt 40 Danke für 28 Beiträge

    Schnur selber aufspulen oder vom Fachhändler machen lassen?

    Hey Foris,

    Ich hab mir gerade nen neues Röllchen gekauft und möchte da jetz Stroft GTP draufmachen... Nun bin ich am überlegen ob ich das selber machen soll oder ob ich mir die schnur im Internet bestellen und selbst draufmachen soll. Muss dann erst monofil unterfüttert werden Oder kann man das auch lassen? Danke für eure Antworten )

    MfG

  2. #2
    Meeresangler Avatar von Schoxx
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    57078
    Alter
    24
    Beiträge
    753
    Abgegebene Danke
    491
    Erhielt 432 Danke für 151 Beiträge
    Also du schwankst zwischen selber machen und selbermachen?

    Spaß beiseite. Wo ist das Problem das selber zu machen?
    Monofil unterfüttert habe ich meine geflochtenen nie aber ich benutze auch andere.

    Liebe Grüße
    Andreas
    Errare humanum est in errore perseverare stultum.
    In diesem Sinne bleibt friedlich.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Schoxx für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Aalspezi
    Registriert seit
    13.02.2011
    Ort
    49134
    Alter
    36
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 74 Danke für 52 Beiträge
    Ich habs meistens machen lassen,kostet bei uns nix extra.
    Unterfüttern hab ich vor 10 Jahren gemacht,als Geflochtene noch sauteuer war....
    Wenn eh klar ist,das geflochtene Schnur draufkommt,kannste die Rolle etwas kleiner nehmen.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalspezi Osnabrück für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    69
    Erhielt 449 Danke für 214 Beiträge
    Selber machen ist kein Problem, ich bespule eigentlich fast immer selbst. Da man wenn man selber aufspult ja nur ne begrenzte Menge hat (meist kauft man ja die 150m und nicht die 1000m Spule) biete sich unterfüttern schon an, wenn man merkt das man sonst etwas wenig auf der Rolle hat. Wenn man ne Ersatzspule zur Rolle hat:
    - erst die Schnur auf die Ersatzspule machen, dann sieht man ob die so reicht. Falls nicht Mono anknoten und soviel aufspulen wie benötigt.
    - jetzt die Ersatzspule abschrauben irgendwo drehbar aufstecken, die richtige Spule auf die Rolle und rüberspulen.

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Blubberbarsch für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    In den meisten Fällen ist es deutlich ratsamer selbst aufzuspulen.
    Die Rolle verlegt die Schnur dann so wie es sein soll.

    Ich unterfüttere meine Geflochtene meist mit ein paar Meter Mono um ein durchrutschen zu verhindern! Geht aber auch mit Isoband oder den Schnurklebebändern die auf den Rollen dir Schnur halten!

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Aalspezi
    Registriert seit
    13.02.2011
    Ort
    49134
    Alter
    36
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 74 Danke für 52 Beiträge
    Hallo....
    Was meinst Du denn mit Durchrutschen?Verknotest Du die Schnur nicht am Ende?

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalspezi Osnabrück für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Meeresangler Avatar von Schoxx
    Registriert seit
    12.03.2011
    Ort
    57078
    Alter
    24
    Beiträge
    753
    Abgegebene Danke
    491
    Erhielt 432 Danke für 151 Beiträge
    Wüsste auch nicht wo die hinrutschen sollte.
    Also meine Spulen sind normalerweise aus Alu und haben keine Ritzen, in die irgendwas rutschen könnte. Ich knote die fest und sehe das Ende ohnehin nie wieder bzw. erst wenn ich die Schnurr erneuer.

    Und die 1000 Meterspulen lohnen sich! Man braucht mal mehr, mal weniger, kann aber immer genug aufspulen und preislich sind sie auch besser, wenn man es mal auf einen Meter umrechnet.
    Ich nehme entweder die oder die 250 meterspule, weil die komplett auf meine Brandungsrollen wandert.

    Liebe Grüße
    Andreas
    Errare humanum est in errore perseverare stultum.
    In diesem Sinne bleibt friedlich.

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Schoxx für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.03.2011
    Ort
    41515
    Alter
    55
    Beiträge
    99
    Abgegebene Danke
    173
    Erhielt 136 Danke für 51 Beiträge
    Wenn man geflochtene Schnur ohne Unterwicklung mit Mono oder einem Streifen Klebeband aufspult, kann es passieren dass sich das gesamte Schnurpaket auf der Spule dreht wenn man einen Hänger hat oder einen kapitalen Fisch drillt.
    Kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das keinen Spaß macht.
    mfG Polski

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei polski für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Aalspezi
    Registriert seit
    13.02.2011
    Ort
    49134
    Alter
    36
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 74 Danke für 52 Beiträge
    aha,ok,jetzt habe ich verstanden,was du sinngemäß meinst(-:
    Ist mir selbst noch nicht passiert, aber kann ich mir theoretisch vorstellen.
    Ich so als Allroundangler werde da wohl keine großen Probleme bekommen, vielleicht aber Waller und Kapfenspezis.
    Ich kauf auch immer gleich die große Rolle, und lasse dann 2 oder 3 Spulen füllen, und den Rest nehme ich mit.
    In Osnabrück im Angelladen kannste die Angefangene Rolle auch wieder mitbringen, wenn da gekauft.
    Preislich tut sich das zum Internetkauf zumindest bei den etwas hochwertigeren Schnüren kaum was. Ganz billige nehm ich nicht, und gibts im Laden auch nicht.
    Ich meine, das zumindest bei Monofilen der Drall besser rausgeht als beim selbstaufspulen. Kann aber auch Einbildung sein.
    Wenn ich ne Neue Angelrolle kaufe, verhandle ich meist eine Schnurfüllung(Mono) mit dazu...das ist meistens wohl drin.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalspezi Osnabrück für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.05.2009
    Ort
    44534
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    61
    Erhielt 48 Danke für 36 Beiträge
    Hallo Alle.

    Schnur-Tipps:

    Beim Händler, die Lose Schnur (zum draufmachen-Lassen)
    Testen, (Geschmeidigkeit, Drallempfindlichkeit; Knotentest,
    selbst durchführen.
    Drallemfindlichkeit mit Schnur - Quetsch - Strecker testen.
    Dann die "Beste" verpackte Grosspule (250 oder 1000 m Kaufen)
    und selbst "drallfrei" aufziehen. (Haspel muss sich drehen können,
    Nagel durch, im Zentrum in ein Holzbrett), den Bloodknoten
    an den hinteren Spulenrand legen.

    Meist genügen 50 - 70m ( Nur bis 1-2 mm unterm Spulen Rand )
    neue Schnur die aufgezogen wird.
    Neue Schnur durch den Leitring auf die Rolle aufziehen.
    (Schnurverteilung ist dann besser) als beim (Aufziehen - lassen
    im Laden)


    Monofile dabei mit Magarine fetten (Siliconfett hat Scheuchwirkung).
    Magarine lässt die Schnur leicht kleben, springen wird vermieden.

    Geflochtene taugt bei Minus-Temperaturen nicht immer.
    Es gibt Schwimmende Geflochtene, Oberflächenversiegelte
    und schnell sinkende.
    Im Laden in einer Tasse Wasser Testen (3cm Stück Schnur)

    Zum Unterfüttern, kann man Papier, Kreppband oder alte Angelschnur nehmen (anknoten)
    Man braucht keine 240m neue Schnur auf der Rolle (ausser beim Distanz-Fischen)

    Grüsse von Günter
    Geändert von ICHFANGMEISTNIX (14.02.2012 um 12:36 Uhr)

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an ICHFANGMEISTNIX für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Aalspezi
    Registriert seit
    13.02.2011
    Ort
    49134
    Alter
    36
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 74 Danke für 52 Beiträge
    Manchmal ist ne Schnur auch einfach nur ne Schnur, oder?

    Geflochtene ist bei Frost nur bedingt tauglich, das sehe ich auch so.....mit der Margarine...weiß ja nicht welche du nimmst, ich hatte schon mal das Problem, das die ranzig wurde....und das hat Scheuchwirkung auf mich.
    Ist das mit dem Siliconöl irgendwo belegt? Oder eine persönliche Erfahrung?

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalspezi Osnabrück für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.05.2009
    Ort
    44534
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    61
    Erhielt 48 Danke für 36 Beiträge
    Mein Silicon-Fett habbich inne Tonne gehauen.

    War wohl zu alt (3 Jahre)
    Roch nach Altöl, oder irgenwie Muffig.
    Man faßt ja beim "fetten" auch die Kurbel und später vielleicht noch
    das Vorfach an....................

    Frische Magarine hat man fast immer inne Küche. (Is echt besser)

    Grüsse von Günter

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an ICHFANGMEISTNIX für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #13
    Aalspezi
    Registriert seit
    13.02.2011
    Ort
    49134
    Alter
    36
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    117
    Erhielt 74 Danke für 52 Beiträge
    Ok...also entfettest du die Schnur hin und wieder? bei mir ist die gefettete Schnur auf der Rolle ranzig geworden.

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalspezi Osnabrück für diesen nützlichen Beitrag:


  26. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Schnur selber aufspulen oder vom Fachhändler machen lassen?
    Egal ob Geflecht oder Mono, ich bespule immer selbst
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  27. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  28. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.05.2009
    Ort
    44534
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    61
    Erhielt 48 Danke für 36 Beiträge
    Nachtrag:

    Die Rutenringe das Schnurlaufröllchen und den Bügel fette ich auch immer
    mit ein. (Dann friert im Winter nix ein)

    Beim Angeln-Ende, werfe ich immer nochmal weit aus, und ziehe dann die
    Schnur Oberhalb des Leitrings durch ein Tempotaschentuch
    (zum reinigen der Schnur) auf die Spule.

    Grüsse von Günter

  29. Der folgende Petrijünger sagt danke an ICHFANGMEISTNIX für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen