Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge

    Suche Rolle fürs Barschangeln

    Hallo Leute,
    Da ich im Moment mehr Ruten habe als Rollen, ist es an der Zeit mir ne neue Rolle fürs Barscheln zuzulegen. Die kommt dann an eine schwarze Stecke von 2,7m und 10-30g WG.
    Preislich wollte ich nicht über 65€ gehen. ich dachte an eine 3000er.
    Hat da einer Tipps??
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  2. #2
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Immer wieder ---> Red Arc

  3. #3
    ...
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    45454
    Beiträge
    323
    Abgegebene Danke
    165
    Erhielt 117 Danke für 84 Beiträge
    Für Barsche ne 3000er?
    Glaub mir, auf eine 1000er passen > 200 0.10er drauf.
    Sollte also reichen.
    Also ich bekomme bald wahrscheinlich ne exage aber für 65€ kannst du dir auch ne red arc holen.

  4. #4
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Exage und Red Arc sind beides gute Rollen in dem preissegment, da tut sich nicht viel. Aber bei ner 2,70 Rute mit 10-30g ist ne 1000er unangebracht, da die Rute dann sehr Kopflastig wird. Ich würd ne 2000er nehmen, 3000 halte ich auch für übertrieben, die is eher was für Zander und -50 (-60) g WG.

  5. #5
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Danke für die Tipps, Leute.
    ja, die beiden hört man immer wieder.
    aber, was wäre mit der Black Arc??
    rein Farblich wäre es klasse, und ich habe nur gutes drüber gelesen.
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge
    Die BlackArc hat hat kein Wormshaftgetriebe, das ist robuster, aber sicherlich auch kleine schlechte Rolle. Ich hab zum Barscheln ect. auch ne 10200er RedArc, läuft wie alle meine Reddys einwandfrei und hat diverse große Rapfen, Barben ect. als Beifang souverän gemeistert...
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  7. #7
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    Inwiefern wirkt sich denn ein Wormshaft- Getriebe aus?
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

  8. #8
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    das Wormshaftgetriebe sorgt dafür, dass die Schnur nicht genau nebeneinander sonder leicht überkreuz verlegt wird sodass auch dünnere Schnüre nicht einschneiden können. Dies können moderne Excentergetriebe aber auch. Der Vorteil ist, dass Wormshaft bei billigen Rollen die Schnur einen Tick besser verlegt als bei gleichteuren Excenterrollen. Dafür hat die günstige Rolle mit Excenter stabiler und hat etwas mehr "Zugkraft".

    Trotzdem halte ich günstigen Rollen mit WS wie der RedArc relativ wenig, wenn sehr dünne und weiche Geflechtschnüre und leichte Köder zum Einsatz kommen. Problem ist, dass die Schnur hier teilweise recht lose verlegt wird und es dann mit einigen Schnüren öfters zu Tüttel kommt, wenn man nicht genau aufpasst. Das ist mir mit der BlackArc lange nicht so oft und mit teureren WS Rollen wie z.B. der Stradic oder Rarenium nur sehr sehr selten passiert. Auch beim Einsatz mit größeren Spinnködern und dickeren Geflechten sehe ich keinen Vorteil bei der RedArc gegenüber der Black Arc. Der einzige Unterschied ist, dass die RedArc bei solchem Einsatz vermutlich schneller das zeitliche segnet.

    Zum Matchfischen oder Sbirofischen mit dünnerer Mono mag ich die Rolle jedoch recht gerne, da sie eine sehr gute Bremse hat, es eine Matchversion gibt und es bei dünnen Monos eher selten zum Tüttel kommt. Für einen solchen Einsatzzweick muß es keine Shimano für 140 € sein.

    Gruß Peter

  9. #9
    Stachelträger-Fan Avatar von JP Live4Pikes
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    20253
    Alter
    20
    Beiträge
    1.038
    Abgegebene Danke
    757
    Erhielt 540 Danke für 203 Beiträge
    also ist es im Grunde egal, und ich kann aufs Design achten??
    Grüße aus Hamburg
    von John Paul

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen