Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    Einfach nur Angler Avatar von Pablo
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    88212
    Beiträge
    566
    Abgegebene Danke
    838
    Erhielt 619 Danke für 207 Beiträge

    Question Echolot (Eagle Fish Easy 245DS Portable) ?

    Hallo liebe Forenmitglieder,
    ich hätte da mal ne Frage wegen nem Echolot. Ich bin total neu auf diesem Gebiet. Schon seit längerem bin ich jedoch am überlegen mir mal so n nettes Teil zuzulegen. Jedoch haben mich immer die doch hohen Preise abgeschreckt. Nun hab ich mal grad im Askari Shop geguckt und siehe da, ein doch echt interessantes Angebot:
    http://www.angelsport.de/__WebShop__...l-1/detail.jsf

    Ich hab leider kein Hausgewässer mit nem Boot oder so, daher wäre so n portabeles Echolot für mich ganz praktisch (denk ich mal). Bräuchte ich dazu noch so ne Geberstange oder sonstiges Zubehör???

    Was haltet ihr von dem Angebot???
    Vielleicht schon jemand so ein Teil ausprobiert?

    Freu mich über jede Hilfe.

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Der Holly
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    14
    Beiträge
    292
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 161 Danke für 62 Beiträge
    Hallo Pablo,

    für was möchtest du das Echolot denn nutzen?
    Willst du nur Gewässer erkunden um die Tiefe zu bestimmen oder Kannten zu finden oder willst du Fische suchen?

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Der Holly für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Einfach nur Angler Avatar von Pablo
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    88212
    Beiträge
    566
    Abgegebene Danke
    838
    Erhielt 619 Danke für 207 Beiträge
    Am liebsten natürlich für alles. Laut Beschreibung müsste das ja alles möglich sein. Der Fragestellung nach ist es wohl eher nicht ganz so geeignet um meinen Traumfisch aufzuspüren???

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.04.2009
    Ort
    12685
    Beiträge
    71
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 19 Beiträge
    ich würde von vornherein etwas mehr geld investieren. lawrence hat seit diesem januar was gutes auf den markt gebracht. lies dir mal die beschreibung vom echolot durch in dem link hier und schau dir vorallem die bilder an. dann weißt du auch was da unter dir im wasser los ist

    http://www.angelsport-loehlein.de/ec...an-echolot.htm

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Atze_DuKeim für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    Moin,

    spart euch bitte Kleinstecholote. Der kleine Bildschirm wird schnell zum Fluch- besonders bei DSI Modellen.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    catch & grill ;-) Avatar von FREI-Bier
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    01157
    Alter
    45
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 60 Danke für 30 Beiträge
    ... ich kenne das Eagle Fish Easy 245DS Portable nicht, aber der Preis ist ja echt der Hammer!

    Mit einem 120° Geberwinkel ist es auch besonders in flacheren Gewässern sehr sinnvoll, denn je größer der Winkel, desto größer die Fläche, welche ich unter meinem Boot beobachten kann!

    Dazu habe ich folgendes im Netz gefunden (Quellenangabe beigefügt)



    Nätürlich hat das Lawrence, was Atze hier anführt ein gand anderen Bildschirm und eine tolle Auflösung - kostet aber das Doppelte!

    Die Frage ist also - kann man mit dem Eagle-Schnäppchen auch etwas anfangen, oder MUSS man mehr ausgeben?

    ... fragt sich der Andi

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an FREI-Bier für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    jo, kostet das doppelte...und bringt das doppelte!

    nehmen wir an du bewegst dich in einer schnellen drift und hast den ping speed auf maximum. wie viel zeit bleibt dir auf einem ipohne display großen lcd um interessante strukturen o.ä. zu entdecken? halb so viel wie auf einem quadratischen mit wesentlich mehr pixeln- was sich zusätzlich noch auf den detailgrad auswirkt.

    billig gekauft ist immer doppelt gekauft!



    grüße

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    catch & grill ;-) Avatar von FREI-Bier
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    01157
    Alter
    45
    Beiträge
    93
    Abgegebene Danke
    41
    Erhielt 60 Danke für 30 Beiträge
    ... okay - ist einleuchtend!

    Bei den Lowrance Geräten ist mir im allgemeinen aufgefallen, dass die Geberwinkel recht klein sind - ideal in tieferen Gewässern, aber Mist im flachen See oder Fluß!

    Welche der Geräte Welche Geräte besitzen einen größeren Winkel?

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an FREI-Bier für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    aka Dr.Esox Avatar von TeamBockwurst
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.973
    Abgegebene Danke
    1.158
    Erhielt 2.720 Danke für 1.019 Beiträge
    mark 5x- pro

    die mark serie ist leider etwas "spielzeugmäßig" geworden im gegensatz zur x- serie. das x-125 -der indirekte vorgänger des mark 5- wirkte wesentlich robuster. die knöpfe gaben besseres feedback, das menü war in meinen augen bessr- zudem war die schale widerstandsfähiger, insbesondere die halterung.

    ansonsten ist es soweit okay, der geberwinkel beim pro geht bis 120°, beim mark 5 nur bis 60°. das mark 5x pro arbeitet mit 2 frequenzen die den geberwinkel bestimmen- man kann beide gleichzeitig anzeigen lassen. mitunter ganz hilfreich da der 60° winkel in meinen augen die klareren bilder zeigt. obs nun täuscht? keine ahnung- ist meine erfahrung und nicht unbedingt referenz.

    im netz trennen die beiden gerade mal 10€...das pro sollte man jedoch für knapp unter 200€ bekommen. die 100€ differenz zu den schlanken loten in meinen vorpostings sollte man invetieren- eben wegen jener vorteile.

    wer unbedingt dsi/downscan benötigt sollte gleich zum elite 5-dsi greifen. selbiges kommt mit nem farbdisplay und auf wunsch mit gps. dafür fallen dann ca 600€ an.


    € achso, das mit dem ping speed...stellt man selbigen hoch tastet er den boden sehr schnell ab. dies seht ihr dann auf eurem display...das bild läuft schneller. daher ist ein großer bildschirm wichtig
    € 2 lustig bei dem mark 5...man kann zurück spulen...falls man mal was verpasst :D


    grüße
    Geändert von TeamBockwurst (13.01.2012 um 03:17 Uhr)

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an TeamBockwurst für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.04.2009
    Ort
    12685
    Beiträge
    71
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 19 Beiträge
    aber echolote mit kleinen dispalys für die montage mit geberstange an einem einfach ruderkahn sind doch vollkommen ausreichend oder nicht?
    also ich habe seit 2jahren ein humminbird piranhamax160 und bin damit gut klar gekommen um die strukturen meiner gewässer endlich mal einsehen zu können.

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Atze_DuKeim für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Der Holly
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    14
    Beiträge
    292
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 161 Danke für 62 Beiträge
    Zitat Zitat von Pablo Beitrag anzeigen
    Am liebsten natürlich für alles. Laut Beschreibung müsste das ja alles möglich sein. Der Fragestellung nach ist es wohl eher nicht ganz so geeignet um meinen Traumfisch aufzuspüren???
    Also erstmal kannst du für das Geld ja nicht viel falsch machen.
    Ich selbst habe das Cud 300 in der portablen Version und das reicht mir. Nutze es nicht oft und wenn dann eben um die Tiefe zu bestimmen und mal ne abfallende Kannte zu entdecken beim Karpfenangeln. Nur sind unsere Seen hier leider fast ausnahmslos flache Wannen. Dafür reichen diese Echolote aus. Das genaue lokalisieren der Fische aller Dietmar Isaisch ist damit aber nicht möglich...zumal das in meinen Augen auch nicht mehr viel mit angeln zu tun hat aber das sieht jeder anders.
    Das soll jetzt aber auch nicht heißen das dir dein genanntes Gerät keine Fischen anzeigen wird...es ist eben nur nicht vergleichbar mit den richtig guten Echoloten.

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Der Holly für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.04.2009
    Ort
    12685
    Beiträge
    71
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 19 Beiträge
    meine seen haben tiefen von 2 bis über 8m. das hätte ich ohne echolot nie erahnen können, weil die stellen vom ufer auch gar nicht anzuwerfen sind. bei den tiefen könnte man da ein dsi echo schon erfolgreich einsetzen?

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Atze_DuKeim für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Einfach nur Angler Avatar von Pablo
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    88212
    Beiträge
    566
    Abgegebene Danke
    838
    Erhielt 619 Danke für 207 Beiträge
    Also da ich kein eigenes Boot besitze und wenn dann mal n Angelkahn mit Rudern hab, wär ich ja eh nicht grad schnell unterwegs auf dem Wasser. Die anderen Vorschläge sind natürlich um Klassen besser, aber leider für nen armen Studenten momentan schon etwas zu teuer (-;
    Was mich noch interessieren würde, kann ich mit dem Teil gleich loslegen oder benötige ich dazu noch irgendwelches Zubehör? Aus dem Askari Angebot geht ja nicht allzuviel hervor. So ne Geberstange muss ich wohl noch dazukaufen???

  24. #14
    Petrijünger Avatar von Stefan111x
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    09456
    Beiträge
    90
    Abgegebene Danke
    193
    Erhielt 119 Danke für 14 Beiträge
    Hallo miteinander!

    Ich möchte diesen Thread einmal missbrauchen und meine Frage stellen.
    Da ich im Mai wieder nach Brandenburg zum Angeln reise, ich dort ein 5 Ps Boot zur Verfügung habe, möchte ich mir dieses Jahr auch ein Echolot kaufen.

    Welches Echolot kann man problemlos montieren und es nach Ende des Urlaubes wieder abmontieren?

    Es sollte mir vorallem die Tiefen/ Kanten sagen. Ich vertraue auf euren Rat wenn ihr sagt das ein Fishfinder sinnvoll ist.

    Der Kostenpunkt sollte im Rahmen bleiben, es sollte ein Qualitativ gutes Gerät sein zu einem guten Preis/ Leistungsverhältnis.

    Ich bin auf eure Erfahrungen und Empfehlungen gespannt.

    Liebe Grüße Stefan
    [SIZE=4]"Links ne Pappel rechts ne Pappel und in dr Mitt a Pferdeappel''

  25. #15
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von FREI-Bier Beitrag anzeigen
    ... ich kenne das Eagle Fish Easy 245DS Portable nicht, aber der Preis ist ja echt der Hammer!
    Wieso? Erklär mal!



    1. Macht das Ding Sinn?
    Wofür ist dieses Echolotmodell konzipiert? Laut einem Echolot-Experten zum reinen Auffinden von Schwarzbarschschwärmen im Flachwasser und für den mitteleuropäischen Angler in der Regel eben nicht zweckmäßig. Damit könnte ICH nicht viel anfangen,lediglich zum Welsfischen (Klopfen) könnte ich es mir vorstellen.

    2. Der Preis
    Was ist daran so toll? Offensichtlich handelt es sich bei exakt diesem Angebot nicht um ein klassisches "portable" mit Akku,Akkuladegerät,Koffer (eventuell noch Tasche), sondern nur um ein Echolot mit dem regulären Lieferumfang, plus so einem Plastikteil wo es draufsteht und ist für den Batteriebetrieb gedacht...das relativiert den Preis dann massiv! Für ~100 gibts nämlich schon ne ganze Menge Echolote,wenn man das Plastikteil wo es draufsteht mal aussen vor lässt!




    @Pablo
    Der Geber muss irgendwie ins Wasser. Ob das etwas selbstgebasteltes,ein Saugnapf oder eine Geberstange vom Fachhändler ist, spielt dabei keine Rolle. Eine vernünftige Geberstange ist natürlich schon was feines, ist aber auch nicht billig...


    @Stefan
    Hast du mal an ein hochwertiges Leihecholot gedacht?
    Ich hatte damals glaube ich 35,-/Woche gezahlt (es war ein portable der ~300 Euro-Klasse mit allem was man braucht und Saugnapf am Geber)
    MfG Lorenz

  26. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lorenz89 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen