Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge

    Auf nach Norge

    Bessaker 2003

    Endlich nach Norwegen,lange genug hatten wir schon die Abfahrt ersehnt.

    Am 31.3.2003 ging es um 7 Uhr es los,alle waren Pünklich und die Sachen waren verstaut. Ab nach Dänemark zur Fähre (Friedrichshafen).Um 18:45 fuhr die Fähre dann endlich los richtung Oslo.Die Überfahrt erschien mir ewig,an schlaf war garnicht zu denken.Dafür dann im Auto die fahrt von Oslo bis nach Bessaker bekamm ich nur Bruchteilmassig mit .Auch gut,endlich angekommen,war der erste Blick aufs Meer sehr ernüchternd . Die Wellen hatten weiße Kronen auf,jeder weis was das bedeutet,nähmlich Sturm. Dazu kamm unendlich viel Schnee .Zwei Tage verbrachten wir mit Skat,Kniffeln und uns anöden.Aber endlich am dritten Tag schien die Sonne und das Meer war glatt wie ein Spiegel.Die Ruten waren schon fertig und schon gings ab.Aber was war das,nirgens konnte man vernünftige Fische verhaften.Egal ob tief oder flach es war nichts zu holen.Das Echolot sagte etwas anderes,demnach waren genug Fische da,aber sie wollten einfach nicht beissen.Am nächsten Tag
    gings dann ein paar Dorsche und Lengs konnten dingfest gemacht werden.Aber es war immer noch zuwenig,das zweite Boot fuhr immer früher Heim,nee sagte ich dafür bin ich nicht solange hier her gefahren.Also Kollegen raus und arlein raus.Und was soll ich sagen,Nachmittags und Abends
    kammen die großen an leichten Zeug in 40 metern.Ob Dorsch oder Schellfisch alle in guten größen bis 1m,leider hatten wir keine Waage mit.
    Der Tag darauf wurde von mir und meinen Kollegen richtig ausgenutzt so wie ich mir das Vorstellte von Morgens 8 Uhr bis Abends 21 Uhr und die Kisten füllten sich.Die anderen sagten wir seien verrückt,aber das waren ja auch nur Gelegenheitsangler.Ich verstehe das sie das nicht verstehen konnten
    Am letzten Tag wollte ich auch raus und mein Kollege auch,wir beschlossen die alten Stellen nicht anzufahren und neue auszuprobieren.die erste war ein flop ,aber die nächste wo das Süsswasser von einen See ins Meer kommt. Die war heiß und so gelang uns nocheinmal eine Steigerung.Es ging Schlag auf Schlag ,wenn der aufkommende Wind uns nicht ein Strich durch die Rechnung gemacht hätte.Aber egal ,die Kiste war schon voll.Rundum war es ein Erlebniss das sich jeder Angler einmal oder auch mehrmals gönnen sollte.Norwegen ich komme wieder.Danke! http://www.bessaker.com/deutsch/index_de.htm
    Geändert von Pitti (03.01.2005 um 02:49 Uhr)
    Angeln macht Frei!

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pitti für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen