Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    76275
    Beiträge
    243
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 120 Danke für 46 Beiträge

    Drop-Shot Rute und Rolle

    hi angelkollegen,

    ich wollte mich demnächst etwas mit dem thema drop-shot beschäftigen.
    scheint ja eine sehr erfolgsversprechende methode auf barsch und zander sein.

    ruten und rollen, sowie köder gibt es ja in massen, doch als neuling in diesem gebiet ist es schwer den durchblick zu behalten.

    ich wollte hauptsächlich am rheinstrom damit fischen.
    zander und barsch sind die zielfische, aber auch kapitale fische sollten noch drillbar sein.

    welches gerät würdet ihr hier einsetzen?
    welche wg, länge, hersteller?
    mein budget für rute + rolle sin max. 250-300€

    danke euch für eure hilfe

    gruß clemenz

  2. #2
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Hallo Clemenz,

    Als Dropshot Rute könnte ich dir guten Gewissens die Yasei Dropshot empfehlen.
    Verfügbare Längen wären:

    2,10m fürs Boot und Bach
    2,40m für den Kanal und Weiher
    2,70m für den Fluß und See

    Die Rute an sich ist sehr gut verarbeitet und von den verwendeten Materialien her schonmal als hochwertig einzustufen.
    Kannst dir aber auch ganz einfach mal Testberichte ansehen:

    WG: 7-28 Gramm http://fisch-hitparade.de/angeln.php...347#post492347

    Eigentlich eine ideale Zander DS Rute da sie über eine deutlich schnellere Spitze verfügt
    gegenüber Herkömmlichen anderen Rutenherstellern,
    und ihr Rückrat nicht wirklich grade klein ist und auch mal locker großen Räubern paroli bietet.

    Mit einer 2500er Rolle ideal ausbalanciert, bezogen auf das 2,40m Modell.
    Bei der 2,70m Variante trifft selbiges zu kommt auf das Rollenmaterial an.
    Da beginnt halt der Gewichtsunterschied wenn man sich mal Magnesium, Aluminium und Graphit anschaut.

    Als Rollen kann ich dir die Stradic FC, Ci4 empfehlen. Sowie Rarenium 2500/3000. Technium FB 2500/3000 FC 2500/3000,
    Twin Power FC 2500 empfhelen.

    Alles getestet und sehr gut verwendbar.

    Sollten dir irgendwelche Infos fehlen egal welche, so sage mir bitte direkt Bescheid.

    MfG Frank
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei OnlyWaller41379 für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    76275
    Beiträge
    243
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 120 Danke für 46 Beiträge
    danke dir frank
    scheinst ja von der rute sehr angetan zu sein. das hört sich gut an

    aber kann ich diese auch gezielt auf barsch einsetzen oder ist sie dafür zu stark!?
    macht da auch ein kleiner barsch noch spaß!?

  5. #4
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Moin Moin,

    ich bin sehr von der Rute überzeugt was Material, Leistung und vor allem Funfaktor angeht.
    Ich habe Alternativ auch die: Sportex Opal DS, Fox Rage DS, WFT Biosense DS und die Berkley Skelletor DS River getestet.

    Von diesen 5 Ruten empfand ich die Yasei als meinen absoluten Favoriten.

    Begründungen:
    - Blank Aktion
    - Kräftigere Spitze (Für's Zander DS)
    - Sehr hohes Rückrat
    - Verwendete Komponenten
    - Verarbeitung
    - Grifflänge ich persönlich bevorzuge einen etwas längeren, bei Jedem anders.
    - Optik, über Geschmack wird nicht gestritten!

    Für Barsch eignet sie sich auch, wohlgemerkt Richtige Spitzenaktion hast du aber erst bei Fischen zwischen 20 und 25cm.
    Alle andere was darunter fällt, fällt unter die Kategorie stippen.
    Wenn dir ein erhöter Funfaktor wichtiger sein sollte, kann man ja mal über den UL Bereich nachdenken.

    Ansonsten ist die Biosense aus dem Hause WFT auch nicht zu verachten,
    diese würde ich dann eher empfehlen als die Opal, Rage oder die Skelletor.

    Bei der Biosense sieht man deutlich das die Spitze eingearbeitet wurde,
    diese verfügt über einen extrem hohen Kohlefaseranteil welcher ein hervorragendes feeling für die Bisserkennung vermittelt.
    Die Aktion der Rute lässt einem schnell vermuten das diese für kleinere Zielfische mehr Funfaktor bedeutet,
    aber vor größeren dennoch keine Angst haben muss.
    Material Leistung und Funfaktor kommen hier auch nicht zu kurz, WFT stellt wirklich sehr gute Produkte her.
    Habe bisher keine Negativ Erfahrung verzeichnen können sowie auch bisher noch nie gehört.

    Somit wäre diese evtl. eine Alternative zur Yasei, die Opal fällt da leider weg da sie von ihrer Blank Geschwindigkeit her fast/sehr identisch sind.
    Aber trotzdem auch nicht zu verachten, ich fand die Yasei nur knapp besser als die Opal.

    Die Rage und die Skelletor würden dir meiner Einschätzung nach nicht mehr Funfaktor bringen als die Biosense.

    MfG Frank
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

  6. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei OnlyWaller41379 für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    76275
    Beiträge
    243
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 120 Danke für 46 Beiträge
    ich möchte mir ersteinmal eine combo zulegen.
    wird dann auch warscheinlich die yasei mit ner passenden rolle werden
    wenn ich dann mit dieser art der spinnfischerei zufrieden und erfolgreich bin, kann man sich ja nochmals über eine entsprechende UL combo für barsch unterhalten.

    danke dir frank für deine tipps

    ps: welche köder sind denn fürs barsch und zanderfischen vielversprechend?
    größe des köders und entsprechende haken?

    gruß clemenz

  8. #6
    NL-Specimen Avatar von OnlyWaller41379
    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    5900
    Beiträge
    1.314
    Abgegebene Danke
    1.696
    Erhielt 1.365 Danke für 617 Beiträge
    Moin Moin,

    Es gibt Unterschiede von Hersteller zu Hersteller was die Hakengröße und den Durchmesser des Hakens betrifft.
    Ich meine das man da eine Annäherungs Formel für hat wie in etwa für Barsch die Größe 1/0 bis 3/0 und für Zander 3/0 - 5/0

    Wenn an deinem Hausgewässer kleinere Barsche vorkommen würde ich tendenziell einen kleineren Haken wählen und nicht unbedingt mit dem Drei Nuller anfangen.

    Sehr Gute Erfahrungen habe ich mit Marken wie Gamakatsu und Illex gemacht.
    Owner, VMC, Rage und Camo Tackle haben auch sehr gute Haken zur Auswahl.

    Wiederrum beachte das es bei den Offeset Haken auch wiederrum Unterschiede gibt wie z.B.

    Standart Offset, Worm Offset, Tri Angle Offset, Wide Gap, Down Shot Hook, Jigg Offset sowie Weighted "bebleite" Offset..-Hooks

    Alle haben Unterschiedliche Einsatzbereiche, also bei der riesen Auswahl steht dir nichts im Wege.
    Interessant sind einfach nur die Standart Offsets. Die Anderen findet man schnell im Jigg Bereich wieder sowie Texas und Carloina -Rig.

    Bei der Wahl des Köders bevorzuge ich gerne No Action Shads, hier ist die Auswahl auch wieder riesig was das Angebot betrifft.
    Natürlich fangen auch andere Modelle gut aber ich würde mich jetzt nicht auf nur eine Sorte fixieren sondern ausgiebig testen.

    Im Allgemeinen: Ob Schaufel, Gabel, Fransen oder Tell-schwanz ist Situationsabhängig ob man auf hoher oder eher niedrigerer Frequenz angeln möchte.
    Schließlich was man nie genau wie die aktuelle Tagesform sprich Futterlaune der Fische ist.
    Die Verwendung von Shads mit hoher bis höherer Eigenaktion kann bei trüben Wasser sowie bei bedecktem Wetter, recht Effektiv sein.

    Ein paar Gute zum Einstieg wären z.B. Fin-S von Lunker City oder auch der Fork Tail von Rage, die gehen eigenentlich immer Recht gut.
    Es gibt aber genug andere ebenso Effektive Alternativen, da musst du dich langsam ran tasten,
    was da beste für deine Spots ist, es muß nicht heissen das meine Shads bei dir ebenso gut laufen.

    Bei der Ködergröße weis ich das ich bei der Verwendung von ca. 10cm Shads Zander und Barsche gleichzeitig beangeln kann.
    Sebstverständlich würden Shads um die 2,5 Inch ca. 6,5cm deutlich mehr Bisse bringen als größere Modelle.
    Alles was größer als 15cm ausfällt kommt dem selektiven Zander Dropshotten am nächsten.

    Größer als 20cm würde ich persönlich selten gehen, bekommst zwar weniger Bisse aber wenns ruckt...dann Richtig.
    Natürlich kommt es auch vor das sich kleinere Zander auch mal gerne an dem 20cm+ Shad vergreifen aber das ist nicht immer der Fall.
    Manchmal kann man auch mit kleineren Ködern gut punkten da sie von der Größe her keinen großen Einfluß auf das Verdauungsverhalten haben.
    Im Frühjahr fallen meine Köder kleiner aus als im Winter, die Aktion des jeweils genutzten Köders kann auch Saison bedint gewählt werden.
    Im Winter z.B. fische ich fast ausschließlich nur mit No Action Shads da die Fische etwas langsamer und auch träger unterwegs sind.

    MfG Frank
    Geändert von OnlyWaller41379 (09.01.2012 um 11:37 Uhr)
    -Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage,nicht dafür was andere verstehen.
    -Zwei Dinge sind unendlich! Das All und die menschliche Dummheit.
    Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    -Wenn die Menschen nur über das sprechen was sie begreifen,
    dann würde es sehr still auf der Welt sein.
    Albert Einstein

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen