Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von kaputtnix
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    51467
    Alter
    22
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 39 Danke für 28 Beiträge

    Mit Fliege und Sbiro auf Weißfisch etc.

    Hallo zusammen!

    Ende März startet wieder meine Angelsaison in Holland...leider genau glecihzeitig mit 2 Monaten Räuberschonzeit
    Deshalb würde ich es gerne mal mit der Fliege probieren, da alle Kunstköder, Schlachterzeugnisse und auch Würmer verboten sind. Also suche ich noch etwas neben dem Feedern, was Laune macht und da ich von einem Bekannten einige Fliegen bekommen habe dachte ich, ich versuche es mal mit diesen.
    Ein Forellengewässer ist leider nicht in der Nähe und auch eine Fliegenrute habe ich nicht, deshalb wollte ich mit Sbirolino und Fliege auf Weißfisch wie Rotauge und Brassen probieren.
    An Fliegen hab ich einige, die wie normale Fliegen aussehen und eine, die mich an eine Mückenlarve erinnert, sowie eine, die wie eine Motte o.Ä aussieht...scheinen bis auf eine alles Trockenfliegen zu sein.

    Zusätzlich habe ich mir bei meiner Askaribestellung noch 2 Nymphenvorfächer samt Nymphe geholt...keine Ahnung obs das bringt aber für 70ct ist es verkraftbar wenns nichts ist.

    Hab ihr Tipps für mich, wie ich vorgehen sollte?

    Ich dachte an ein langes Vorfach mit evtl. einer Pilotkugel hinterm Sbiro. Sbiro habe ich jetzt mal schwimmend 8g bestellt, allzu weit muss ich nicht werfen.

    So jetzt freue ich mich über eure Tipps!

    kaputtnix
    Fänge 2011:

    1. Hecht -->60cm
    2. Forelle-->53cm
    3. Brassen-->49cm
    4. Brassen-->47cm
    5. Brassen-->45cm
    6. Rotauge-->35cm

  2. #2
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von kaputtnix Beitrag anzeigen
    Ende März startet wieder meine Angelsaison in Holland...leider genau glecihzeitig mit 2 Monaten Räuberschonzeit
    Ja, das ist Pech!
    Zitat Zitat von kaputtnix Beitrag anzeigen
    Deshalb würde ich es gerne mal mit der Fliege probieren, da alle Kunstköder, Schlachterzeugnisse und auch Würmer verboten sind.
    Da habe ich eine gute Nachricht für dich. Das Wurmverbot wird zum 01. März 2012 aufgehoben. Übrigens wird auch das Ende der Schonzeit für Hecht auf den 31. Mai gesetzt. Also einen Monat früher als bisher!
    Zitat Zitat von kaputtnix Beitrag anzeigen
    Also suche ich noch etwas neben dem Feedern, was Laune macht und da ich von einem Bekannten einige Fliegen bekommen habe dachte ich, ich versuche es mal mit diesen.
    Gute Idee! Achte aber bitte drauf das deine Fliegen nicht größer als 2,5cm sind! Ansonsten fallen sie wiederum unter das Kunstköderverbot.
    Zitat Zitat von kaputtnix Beitrag anzeigen
    Ich dachte an ein langes Vorfach mit evtl. einer Pilotkugel hinterm Sbiro. Sbiro habe ich jetzt mal schwimmend 8g bestellt, allzu weit muss ich nicht werfen.
    Mach das so. Pilotkugel muss nicht unbedingt sein, stört aber auch nicht wirklich!
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von kaputtnix
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    51467
    Alter
    22
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 39 Danke für 28 Beiträge
    Hi

    Danke für die Antworten

    Das mit dem Wurmverbot ist super...kann man endlich mal mit Wurm feedern! Und wenn mal ein Brsch gefangen wird wandert er eben zurück!

    Das mit der Hechtschonzeit nützt mir nicht viel. Da die Kunstködersperre ja eh schon immer bis Ende Mai war konnte man ja auch da schon Hechte fangen wenns aus Zander ging Ich darf in Frieland eh generell keine Hechte entnehmen, von daher werden sie schonend zurückgesetzt, egal obs auf Zander oder auf Hecht ging

    Naja, eine Fliege, die größer als 2cm ist ist denke ich für meine Zielfische eh zuviel.

    Es geht mir dabei nicht unbedingt um riesen Fische sondern einfach was aktiv zu machen und nicht dauernt nur Pose/Einhänger glotzen bzw. aufs Piepen lauschen. So kann ich schön eine Rute mit Futterkotb auslegen und in den Bissanzeiger legen und währenddessen etwas "Spinnfischen" Und ich denke der ein oder andere Barsch ist so auch zu fange, auch wenn das nicht das Ziel ist..aber mit der Fliege sollte er ja schonend gehakt sein.



    Kaputtnix
    Fänge 2011:

    1. Hecht -->60cm
    2. Forelle-->53cm
    3. Brassen-->49cm
    4. Brassen-->47cm
    5. Brassen-->45cm
    6. Rotauge-->35cm

  4. #4
    northtribe Avatar von lumbschleuder
    Registriert seit
    08.12.2010
    Ort
    36341
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    122
    Erhielt 143 Danke für 65 Beiträge
    ich fische selbst ab und an mit der fliege auf weißfische,meistens wenn ich köfis für zander brauche.ich benutze zwar eine fliegenrute,aber das mit der wasserkugel(würde ich dann sehr dezent wählen),und ner mini pilotkugel haut auch hin.ich benutze als vorfach gerne ein 0,10-0,12er mono in 2,5-3m länge,zb,die stroft .kleine bis kleinste larvenimitate in schwarz oder braun fangen,besser noch sind goldkopfnymphen.mit so einer zusammenstellung habe ich mal in einer stunde so um die 25 rotaugen erwischt.gruß,frank.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an lumbschleuder für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von kaputtnix
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    51467
    Alter
    22
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 39 Danke für 28 Beiträge
    Hi

    sollte die Fliege sinken oder gehen auch Trockenfliegen?

    2 Goldkopfnymphen habe ich bestellt...

    Kaputtnix
    Fänge 2011:

    1. Hecht -->60cm
    2. Forelle-->53cm
    3. Brassen-->49cm
    4. Brassen-->47cm
    5. Brassen-->45cm
    6. Rotauge-->35cm

  7. #6
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Optimal wenn du beides hast. Wirst schon merken worauf die Fische gehen.
    Kann von Gewässer zu Gewässer, von Tag zu Tag anders sein. Wenn schon 'ne Menge Insekten über den See schwirren würde ich es zuerst mit Trockenfliege versuchen.
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  8. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von kaputtnix
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    51467
    Alter
    22
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 39 Danke für 28 Beiträge
    Alles klar, dann bin ich ja richtig vorbereitet. Stelle mir die Sache sehr spaßig vor...vielleicht auch mal vom Kajak aus

    Also sollte die Montage so aussehen?: Hauptschnur mit Sbirolino, Gummiperle, Wirbel, 1,50-3m Vorfach, Fliege?
    Ich denke als Vorfach nehme ich 0,2er...wenn doch mal ne dicke Brasse beißt Hauptschnur habe ich eine 0,25 oder 0,22 auf der einen Spule...die wird dann genommen.

    Na dann ist die Räuberschonzeit ja nur halb so wild wenn da klappen sollte!

    Kaputtnix
    Fänge 2011:

    1. Hecht -->60cm
    2. Forelle-->53cm
    3. Brassen-->49cm
    4. Brassen-->47cm
    5. Brassen-->45cm
    6. Rotauge-->35cm

  9. #8
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    Ich würde überlegen, den Wirbel wegzulassen, wenn ich mit Sbiro und manchmal auch Pilot angle, knote ich das Vorfach lieber direkt an die Hauptschur. Evtl. lässt Du auch den Piloten weg.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an HTK für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Auf Weißfische kann man auch mit der einfachen Posenmontage und Nymphe fischen. Ich nehme immer eine Drchlaufpose.
    Die Montage so einstellen das sie Grundnah läuft und immer Stomauf werfen.
    Einen Biss erkennt man daran das die Pose kurz stehen bleibt.
    Ist etwas gewöhnungsbedürftig, mit der Zeit hat man den Bogen raus.

    Gruß Bernd


    Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch jemand verrückteren findet, der ihn versteht

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Bernd Zimmermann für den nützlichen Beitrag:


  13. #10
    northtribe Avatar von lumbschleuder
    Registriert seit
    08.12.2010
    Ort
    36341
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    122
    Erhielt 143 Danke für 65 Beiträge
    denke auch,das ne feine posenmontage mit nymphen mehr fisch bringt.ich habe wie gesagt mit der fliegenrute gefischt.bei an der oberfläche stehenden fischen macht so ein spiro doch schon ein haufen radau und unruhe,wenn er aufschlägt.fliegenfischen iss da glaube ich schon im vorteil.

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an lumbschleuder für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von kaputtnix
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    51467
    Alter
    22
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 39 Danke für 28 Beiträge
    Hi

    naja, ich werde es mal probieren!

    Wenn ich mit der Pose angeln kann ich auch gleich eine Made dran hängen

    Mir geht es halt hier um einen Spinnfisch-Ersatz um Entzugserscheinungen vorzubeugen Ob ich dabei jetzt viel oder wenig fange ist nicht sooo wichtig...solange überhaupt was ans Band geht. ich habe jetzt jedenfalls 2 ca. 2cm lange Nymphen, mit denen ich es auf jeden Fall probieren werde und ansonsten noch geerbte Trocken- und Nassfliegen

    Kaputtnix
    Fänge 2011:

    1. Hecht -->60cm
    2. Forelle-->53cm
    3. Brassen-->49cm
    4. Brassen-->47cm
    5. Brassen-->45cm
    6. Rotauge-->35cm

  16. #12
    northtribe Avatar von lumbschleuder
    Registriert seit
    08.12.2010
    Ort
    36341
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    122
    Erhielt 143 Danke für 65 Beiträge
    wird schon hin hauen.hatte die meisten fische bei extrem langsamer führung.immer mal gaanz leicht in die spitze schlagen,so das die fliege schön langsam über grund höckelt.viel glück,und schreib mal,wie es gelaufen ist.

  17. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von kaputtnix
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    51467
    Alter
    22
    Beiträge
    166
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 39 Danke für 28 Beiträge
    Hi

    natürlich wird berichtet! Am 31. März starten wir wieder unter den Meeresspiegel
    Dann wird hoffentlich gefangen!

    Kaputtnix
    Fänge 2011:

    1. Hecht -->60cm
    2. Forelle-->53cm
    3. Brassen-->49cm
    4. Brassen-->47cm
    5. Brassen-->45cm
    6. Rotauge-->35cm

  18. #14
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Mit dem Spiro kannst Du Kunstfliegen anbieten, aber von Trockenfliegen würde ich Abstand nehmen. Wie schon einer meiner Vorposter schrieb: dazu macht ein Spiro beim Aufschlag zuviel Radau. Trockenfliegen sind für hoch stehende Fische gedacht u. die sind nach dem Einwurf des Spiro mit Sicherheit auf Tauchstation. Nimm ein Vorfach von ca. 2/3 der Rutenlänge u. knüpfe eine Nymphe oder einen kleinen Streamer an. Auch eine Naßfliege geht. Du kannst dann auch besser mit einem langsam sinkenden Spiro fischen. Auswerfen, absinken lassen u. dann mit kurzen Zügen wieder einholen, ist die richtige Methode. Das Einholen sollte nicht zu schnell vor sich gehen, denn alle Lebewesen, die durch eine Nymphe oder eine Naßfliege imitiert werden, sind keine Schnellschwimmer. Also in kurzen, langsamen Zügen einholen u. immer wieder ein wenig absinken lassen, dann dürftest Du Erfolg haben.
    Gruß
    Eberhard

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #15
    northtribe Avatar von lumbschleuder
    Registriert seit
    08.12.2010
    Ort
    36341
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    122
    Erhielt 143 Danke für 65 Beiträge
    sach ich ja,danke!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen