Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.03.2010
    Ort
    45534
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    1
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Question Rolle mit Schnur von einer Großspule befüllen - aber wie?

    hallo,
    ich habe das Problem, dass ich mir eine Spule mit 450 m Schnur gekauft habe. Nun möchte ich mit dieser 2 Rollen, die jeweils 290m 0,30mm Schnur fassen mit der 0,30mm Schnur befüllen. Das macht dann pro Rolle 225m.
    Sagen wir, auf jede Rolle sollen 220m Schnur.

    Aber wie kann ich das jetzt ausrechnen, wie viel ich unterfüttern muss, damit nur 220m der 0,30er draufpassen?

    Wie macht Ihr das ?

    mfg und vielen Dank im vorraus
    :D

  2. #2
    Karpfenangler
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    94036
    Beiträge
    222
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 90 Danke für 55 Beiträge
    Servus!

    Du kannst evtl. mal schaun was deine Rolle pro Kurbelumdrehung für einen Schnureinzug hat und dann kannst ausrechnen, wie oft du kurbeln musst, bis die 220m drauf sind
    Was anderes fällt mir ohne Hilfsmittel nicht ein. Am besten fragst du mal nett bei deinem Angelladen nach, ob die dir nicht die Schnur aufspulen können.

    MfG Basti

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.01.2010
    Ort
    44
    Beiträge
    335
    Abgegebene Danke
    302
    Erhielt 161 Danke für 87 Beiträge
    schau mal hier

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spengler für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Wenn ich mal 'ne Rolle unterfüttere, dann passiert das nach Augenmaß. Ansonsten mußt halt Kurbelumdrehungen zählen, das ist aber dann auch nur ein ungefährer Anhaltspunkt.
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.03.2010
    Ort
    45534
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    1
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    stimmt, man kann einen Tiefenmesser nehmen und so fast auf den Meter genau Schnur aufspulen.

    Warum bin ich da nicht selbst draufgekommen.

    Aber die Idee mit dem Schnureinzug ist auch gut, ich denke so werde ich es zuerst mal machen und mir demnächst einen Tiefenmesser zulegen.

    Vielen Dank an euch beiden
    lg

  7. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.01.2010
    Ort
    44
    Beiträge
    335
    Abgegebene Danke
    302
    Erhielt 161 Danke für 87 Beiträge
    nichts zu danken gerne.

  8. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Karpfenpapst
    Registriert seit
    17.04.2008
    Ort
    73107
    Alter
    24
    Beiträge
    728
    Abgegebene Danke
    1.008
    Erhielt 1.370 Danke für 317 Beiträge
    Hi,...

    Auch wenn du es mit dem Tiefenmesser machst, fang lieber mit der richtigen Schnur an, nicht mit der Unterfütterung und Spule das ganze auf die E-Spule, wenn diese gleich groß ist, und dannach auf dir richtige Spule, dann ist das ganze perfekt aufgefüllt

    mfg alex....

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Karpfenpapst für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    Geht es um Dyneema?
    Wenn du konkrete Angaben zu Schnurmodell und Ausführung machst,dann kann vielleicht jemand mit konkreten Erfahrungswerten helfen um überhaupt erstmal die reale Schnurfassung abzuschätzen!


    Wenn du einen Favourit unter den Schnüren gefunden hast, dann tät ich bei Dyneema über eine Großspule nachdenken! Also 1000 oder mehr (um Reststücke zu minimieren,die bei kleineren Spulen leider öfters anfangen und meist unbrauchbar sind). Dann knallt man sich die Rollen einfach voll, verschleißt dann mit der Zeit was, dann füllt man mit was billigem auf (1,- vom Discounter) und dreht die ganze Schnurfüllung um. Beim nächsten Mal hat man dann Erfahrungswerte (man sieht ja beim Werfen/Auslegen wie weit man an das Backing kommt) und kann wahlweise die Unterfütterung so lassen wie sie ist, alte Geflochtene drauflassen oder von der alten Geflochtenen und auch der Mono was runternehmen...
    MfG Lorenz

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.03.2010
    Ort
    45534
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    1
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    nein, es geht um Mono
    :D

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen