Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Bachforelle001
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    57299
    Beiträge
    181
    Abgegebene Danke
    218
    Erhielt 69 Danke für 27 Beiträge

    Fragen zur Fortpflanzung und Wachstum der Bachforelle?

    Hi!Ich wollte gerne mal wissen,ab wieviel Jahren die Bachforelle geschlechtsreif wird,wieviel Eier das Weibchen pro Laichtzeit legt und wielange eine Bachforelle in einem kleinen Wiesenbach braucht,bis sie die 25cm Mindestmaß erreicht?

    Würd mich über hilfreiche Antworten freuen!


    Gruß Bachforelle001!
    Bachexperte

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    655
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Chris88 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    123456
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 423 Danke für 143 Beiträge
    Hallo,

    Bachforellen sind mit 3-4 Jahren Geschlechtsreif. Dann sind sie im Schnitt um die 30 cm lang, Fische aus der Zucht auch um 35 cm.

    Das Wachstum kann sehr unterschiedlich sein. Ich habe in kalten, nahrungsarmen Bächen der Nordeifel schon BF von 15 cm mit entwickelten Eiern gefangen.

    Ein Fisch von 25 cm in einem Wiesenbach dürfte 2 Jahre alt sein.

    Winde

  5. #4
    Der_Prior
    Gastangler
    Warum wurde die 15 Bafo geschlachtet??

  6. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Der_Prior Beitrag anzeigen
    Warum wurde die 15 Bafo geschlachtet??
    Wo steht, daß er die Bafo geschlachtet hat?

    Gerade Salmoniden geben bei leichtestem Druck, meist reicht es schon, wenn man sie in der Hand und dabei senkrecht hält, wie beim Hakenlösen, dann geben sie schon Rogen oder Milch ab, gerade in Mitten der Laichzeit, welche sich in diversen Gewässern oft verschieben kann.
    Gerade mitten in der Laichzeit ist es aber bei vielen Fischen so, daß der Rogen oder die Milch sehr leicht abgegeben wird.
    Geändert von Jack the Knife (23.02.2012 um 11:43 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  7. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    123456
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 423 Danke für 143 Beiträge
    Hallo,

    Also, ich sehe nicht, dass der Fisch getötet wurde.

    In einem Nahrungsarmen, kalten Bach, wäre es aber aus hegnerischer Sicht absolut richtig BF mit 25 cm zu entnehmen.

    Viel größer wird der Fisch ohnehin nicht und die Entnahme führt dazu, dass Jungforellen sich besser entwickeln können.

    Eine Entnahme ist also nicht automatisch negativ.


    Winde

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Winde für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen